Hilfe meine Katze zerstört die wohnung

J

Jessy*

Neuer Benutzer
Mitglied seit
8. März 2008
Beiträge
6
Hi

Meine Katze ist jetzt ein Jahr alt und leider eine Wohnungskatze. Sie ist in der Woche öfters mal alleine, da wir beide berufstätig sind. Wenn wir dann zu Hause sind rastet sie vollkommen aus, sie zerstört echt alles. Mittlerweile ist echt an jeder Wand gekratzt, an den Fensterecken läuft sie einfach mit Schwung hoch und an Schränken kratzt Sie so lange bis sie auf sind ( Schubladen eben so ). Außerdem fängt Sie an Kabel zu durchfressen. Wir haben echt schon alles probiert, Kastration, Bachblütentherapie, Feliway, Nass spritzen, sogar eine 2. Katze. Aber das alles beeindruckt Sie nicht. Die 2. Katze fängt mittlerweile auch so an, da Sie sich es abguckt. Sie kratzt auch ständig an den Fenstern und mautzt. Will Sie raus obwohl Sie es nicht kennt? Was kann ich noch machen? Muss ich Sie bald wirklich abgeben?
Wenn mir jemand helfen könnte wäre ich sehr dankbar

:confused:
 
Werbung:
Mafi

Mafi

Forenprofi
Mitglied seit
5. Februar 2008
Beiträge
22.815
Alter
51
Ort
BaWü
Hallo und
welcomee.gif

Wo hast Du die Katze denn her, wie alt war sie als sie zu Dir gekommen ist?
 
Maggie

Maggie

Forenprofi
Mitglied seit
18. November 2006
Beiträge
22.272
Ort
bei Köln
Hallo,

ich denke mal, der Katze ist es einfach zu langweilig und sie fühlt sich alleine, da ihr ja auch berufstätig seid und sie oft alleine ist.

Habt ihr mal dran gedacht kätzische Gesellschaft zu holen? Somit hätte sie einen Spielgefährten.;)

Überlegt es euch mal.;)
 
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
Habt ihr mal dran gedacht kätzische Gesellschaft zu holen? Somit hätte sie einen Spielgefährten.;)

Wir haben echt schon alles probiert, Kastration, Bachblütentherapie, Feliway, Nass spritzen, sogar eine 2. Katze.

Haben sie. :)

Ansonsten stimme ich Maggie aber zu, es könnte durchaus sein, daß die Katze gelangweilt und nicht ausgelastet ist.
Wie verstehen die 2 sich denn? Spielen sie miteinander? Liegen sie zusammen?
Welche Möglichkeiten zur "Freizeitgestaltung" haben die Katzen denn bei euch, während ihr weg seid? Gibt es einen Kratzbaum, wie sieht der aus, wo steht er, wird er von ihnen benutzt?

Daß eine Katze, auch mit Gesellschaft, bei 2 beruftsätigen Dosis mal den Koller bekommt, noch dazu eine so junge, kommt vor.
Mit 1 Jahr ist sie ja noch lange nicht erwachsen.

Wieviel Zeit habt ihr denn für sie und was/wie wird dann gespielt?
Auspowerspiele wären dann sicher gut.
Daß sie zu "toben" beginnt, wenn ihr zu Hause seid, ist ja nicht verwunderich .. unter Tags ist es langweilig, da wird geschlafen.

Vielleicht kann man auch für untertags Spiele anbieten, habt ihr da schon was probiert?

Last but not least, ja es gibt Katzen, die für draußen geboren sind, auch wenn sie es nicht kennen. Da kann man langfristig nur gesicherten Auslauf bieten oder einen Platz mit Auslauf suchen. Aber erst mal alles andere abchecken.
 
Zuletzt bearbeitet:
Maggie

Maggie

Forenprofi
Mitglied seit
18. November 2006
Beiträge
22.272
Ort
bei Köln
:oops::oops: Sorry - ich hab den Beitrag total überflogen. schäm
 
T

tiha

Gast
Habt Ihr der Kleinen einen Kratzbaum besorgt? Ggf. wäre auch eine Kratzmatte gut. Mein Julius z. B. mag keine Kratzstämme, sondern benutzt lieber den Sisal-Teppich. Oder ihr könntet auch Kratzecken oder Kratzmatten an den Tapeten anbringen.

Kabel könnt Ihr in Kabelkanäle oder Rohre stecken, so dass das abgesichert ist. Ihr könntet auch Alufolie drum wickeln, manche Katzen mögen das nicht und lassen sie dann in Ruhe.

Zum Auspowern benutze ich den Laser-Pointer oder den DaBird. Da liegen alle meine Katzen irgendwann mal hechelnd da. Vielleicht wäre das eine Alternative. Außerdem ein paar Stinkekissen, dann können sie da dran rumnagen.
 
J

Jessy*

Neuer Benutzer
Mitglied seit
8. März 2008
Beiträge
6
Die 2. Katze ist jetzt ein halbes Jahr. Die zwei lieben sich, spielen und schlafen nebeneinander. Die 2 haben echt alles. Zwei große Kratzbäume an denen Sie auch spielen.Einen im Wohnzimmer und den anderen im Arbeitszimmer. Spielzeug haben Sie auch jede Menge. Sie sind max. 8 Std. am Tag alleine, wobei ich dazwischen auch noch in meiner Mittagspause 2 Std. zu Hause bin. Laserpointer haben wir auch, wo sie auch sehr gerne mit spielen.Es hilft alles nix:confused: Aber es kann doch nicht sein, sobald Sie mal keine Aufmerksamkeit bekommt, das sie dann die Wohnung zerstört. Es kann sich ja nicht immer alles um sie drehen.
Die Katze haben wir mit 16 Wochen zu uns geholt.
 
Maggie

Maggie

Forenprofi
Mitglied seit
18. November 2006
Beiträge
22.272
Ort
bei Köln
Hm - eigentlich alles vorhanden, was Katz braucht!!?

Da bin ich jetzt überfragt, woran es liegen könnte.:confused:
 
Blume Anna

Blume Anna

Forenprofi
Mitglied seit
18. August 2007
Beiträge
14.914
Meine hatten das auch eine Zeitlang.
Sie fanden unseren Duchgang, der das WoZi mit dem EsZi verbindet, einfach supergut. Mein Mann, der das ganze erst ein paar Wochen vorher frisch gemacht hat, war weniger amüsiert.....

Wir haben ihnen dann Ausgang geboten und seitdem machen sie es nicht mehr. Falls das bei Euch nicht möglich ist, dann montiert doch Regalbretter an den Stellen, so das die Katzen also auch an der Wand entlang im Zimmer laufen können. Verstehst du wie ich das meine? Eine Spiellandschaft für Katzen ..

Ich hoffe, dass dies hier nun auch die richtigen Leute lesen, denn es gibt dafür ein paar tolle Beispiel. Man kann diese Katzensprunghilfen in die Wohnung so einfügen, dass es richtig gut aussieht.


Gruß

Sandra
 
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
  • #10
Kannst Du beschreiben, wo die KB stehen oder Fotos zeigen?

Welches Spielzeug haben sie denn so für untertags?
Wenn das Bälle, Mäuse etc. sind, das ist vielen Katzen zum Alleinspielen zu langweilig.
Habt ihr denn schon mal leere Kartons, mit Löchern, Mit Leckerli, Fummelbretter etc. angeboten?

Wie lange wird mit den Katzen gespielt und wann? Hört ihr mit dem Spiel auf oder beenden die Katzen es?

Gibt es bestimmte Stellen, die immer bekratzt werden. Habt ihr Tapete - Rauhfaser oder normal?

Handelt es sich um richtiges Kratzen um die Krallen zu wetzen oder Kratzen, weil sie da irgendwo hoch will. Kratzt sie ausgiebig und lange oder nur kurz, sozusagen in Erwartung, daß ihr reagiert?

Versucht als erstes mal, nicht direkt zu reagieren. Natürlich kann man nicht zusehen, wie die Katze die Tapete runterholt, wenn sie also z.B. auf die Wasserpistole reagiert, dann heimlich und schnell abschießen. Aber nicht schimpfen, möglichst nicht hingucken, die Katze einfach ignorieren.
 
J

Jessy*

Neuer Benutzer
Mitglied seit
8. März 2008
Beiträge
6
  • #11
Unsere Wohnung sieht schon aus wie ein reiner Katzenspielplatz, nochmehr und ich wohne bald alleine mit den Katzen hier:)
 
Werbung:
J

Jessy*

Neuer Benutzer
Mitglied seit
8. März 2008
Beiträge
6
  • #12
Leider können wir den Katzen keinen Ausgang gewähren, da wir in einer Mietwohnung im 3. Stock an einer viel befahrenen Strasse wohnen. Wir haben nur eine Balkon, aber da habe ich Angst das sie runter springen. Wie sich das so anhört, kann ich um ziehen oder kann mir jemand noch einen Tip geben
 
J

Jessy*

Neuer Benutzer
Mitglied seit
8. März 2008
Beiträge
6
  • #13
Der Kratzbaum steht direkt neben dem sofa. Sie haben viel klein Spielzeug aber auch eine Rolle wo sie auch oft mit spielen. Die Kleine kratz überall, aber ich glaube die denkt sich da nix bei, sie sieht es bei der anderen und es macht ihr spaß. Der Problemfall springt an den Ecken hoch und hängt dann an der Wand und mauzt dabei dann saust sie wieder ab und springt an der anderen Wand hoch z.B Die Gaderobe, wo Jacken hängen. Sie tickt dann voll aus. So mehr wir uns dann aufregen,desto böser wird sie, sie ist oft gar nicht mehr zu bändigen. Sie will immer Aufmerksamkeit, was sie ja auch viel bekommt. Aber es kann sich nicht immer alles um sie drehen.
wir haben Rauhfaser, beliebtester Platz dafür ist der Flur , da wir mitten im Flur eine Ecke haben und Im WZ die Fensterecken, immer dort wo wir es auch sehen
 
Zuletzt bearbeitet:
Blume Anna

Blume Anna

Forenprofi
Mitglied seit
18. August 2007
Beiträge
14.914
  • #14
Nein, du kannst deinen BAlkon vernetzen.
So können deine Beiden frische Luft geniesen ohne Gefahr.....

Probier es doch mal auc, es gibt Netze , die man von unten kaum noch sieht, somit stören sie auch nicht das Gesamtbild des Hauses.

Sandra
 
caro

caro

Forenprofi
Mitglied seit
10. November 2006
Beiträge
3.912
Alter
37
Ort
Köln
  • #15
Nein, du kannst deinen BAlkon vernetzen.
So können deine Beiden frische Luft geniesen ohne Gefahr.....

Probier es doch mal auc, es gibt Netze , die man von unten kaum noch sieht, somit stören sie auch nicht das Gesamtbild des Hauses.

Sandra

Dem stimme ich voll zu, mein Balkon ist auch vernetzt und die Katzen lieben ihn.
 
Blume Anna

Blume Anna

Forenprofi
Mitglied seit
18. August 2007
Beiträge
14.914
  • #16
Ach ja,... * hust*

damit unsere Zwei da nicht weitergemacht haben, habe ich die Ecken an denen sie hochgesprungen sind, mit Alufolie gesichert. Das mochte sie überhaupt nicht.

* Ich weis, es schaut Scheiße aus,.... aber es hilft*
 
J

Jessy*

Neuer Benutzer
Mitglied seit
8. März 2008
Beiträge
6
  • #17
wir wohnen in einer Genossenschaftswohnung, da könnte es ein Problem mit dem Netzt geben. Wie lange hast du die Alufolie hängen lassen?
 
caro

caro

Forenprofi
Mitglied seit
10. November 2006
Beiträge
3.912
Alter
37
Ort
Köln
  • #18
wir wohnen in einer Genossenschaftswohnung, da könnte es ein Problem mit dem Netzt geben. Wie lange hast du die Alufolie hängen lassen?

Wir wohnen auch in so einer Wohnung. Bei uns hat es noch keiner gesehen. Es gibt auch Transparente Netze;)
 
BlackCats

BlackCats

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
2.407
Ort
Hohenstein-Ernstthal
  • #19
Mit dem Vermieter dürfte es insoweit keine Probleme geben, wenn ihr das Netz ohne Bohrungen anbringt.
Denn ich darf das hier auch nicht - Mietwohnung.
Dafür tun es zwei Teleskopstangen und fertig. Ich würde es probieren, solange es hilft, das sie ausgeglichener sind.
 
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
  • #20
Der Kratzbaum steht direkt neben dem sofa.
Na dann versuch doch mal, ihn neben das Fenster zu stellen. Viele Katzen finden den KB irgendwo in der Wohnlandschaft zu langweilig.

Der Problemfall springt an den Ecken hoch und hängt dann an der Wand und mauzt dabei dann saust sie wieder ab und springt an der anderen Wand hoch z.B Die Gaderobe, wo Jacken hängen.
Klingt sehr danach, als wäre sie unausgelastet und so verschafft sie sich eben Luft. Ich würde vorschlagen, an den Ecken bzw. der Wand div. größere oder kleinere Flächen anzubringen, an denen sie sich vergnügen kann. Vielleicht statt Brettern auch sisalbezogene Bretter vertikal, damit sie etwas Herausforderung hat.

Sie will immer Aufmerksamkeit, was sie ja auch viel bekommt. Aber es kann sich nicht immer alles um sie drehen.
Natürlich will sie Aufmerksamkeit, welche Katze will das nicht. Aber ich habe das Gefühl, Du nimmst das zu persönlich, sie ist eine Katze, kein Mensch.
Sie kratzt nicht dort, wo ihr es seht, sondern wo es für sie angenehm ist.
Zum Teil wird es helfen, diese Stellen abzudecken, es sollten dann aber auch andere Spiel- und Klettermöglichkeiten geboten werden.

Den Balkon zu sichern und den Katzen zu öffnen, würde bestimmt gut tun.

Es sind übrigens noch ein paar Fragen offen, vielleicht kannst Du aber zumindest darüber nachdenken.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

B
Antworten
11
Aufrufe
2K
visa
T
Antworten
25
Aufrufe
3K
Venny
K
Antworten
10
Aufrufe
1K
Lady_Rowena
Lady_Rowena
J
Antworten
17
Aufrufe
4K
Julia.K.
J
D
Antworten
6
Aufrufe
380
Lil0310
L

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben