Hilfe - Katz hat Wunde am Kopf

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
M

Milou3

Benutzer
Mitglied seit
3 Januar 2015
Beiträge
40
Ort
Hamburg
Ih Lieben - meine kleine Milou (3, kastriert, Wohnungstiger) macht mir große Sorgen. Sie hat eine Wunde zwischen den Ohren, die immer größer wird.

Meine Vermutung: die Wunde kommt von der Rangelei mit der kleinen Lili (Zweitkatze). Erst dachte ich, das Fell wäre nur komisch vom Liegen. Aber die kahle Stelle wird immer größer und überall liegen blutige Haare.

Morgen bin ich beim Tierarzt - aber kann ich ihr nicht irgendwie helfen?

Ich war noch nie beim Tierarzt, hab die beiden erst vor zwei Monaten aus dem Tierheim geholt... Muss ich was beachten? Wie wird abgerechnete? Bar?

Danke schonmal im Voraus!
 
Werbung:
engelsstaub

engelsstaub

Forenprofi
Mitglied seit
26 August 2007
Beiträge
26.984
Das kann wirklich alles mögliche sein. Von eosinophiles Granulom bis Pilz. Gut, dass du nun zum Tierarzt mit ihr gehst. Helfen auf Verdacht kannst du da nicht.

Tierärzte rechnen nach der Behandlung ab. Entweder bar oder mit EC Karte. Ich habe lieber meine EC Karte dabei.
 
M

Milou3

Benutzer
Mitglied seit
3 Januar 2015
Beiträge
40
Ort
Hamburg
Ja, das dachte ich mir... Bis morgen Mittag liegen bestimmt wieder überall Haare. Seufz. :sad:

Sie ist gerade aufgetaut, lässt sich zwar noch nicht anfassen, aber sie spielt mittlerweile sogar auf dem Bett mit uns. Tierarzt bedeutet garantiert einen großen Rückschritt...
 
engelsstaub

engelsstaub

Forenprofi
Mitglied seit
26 August 2007
Beiträge
26.984
Nicht unbedingt und sie muss definitiv zum Tierarzt!
Je nachdem, was es ist, kann es für sie extrem unangehm sein. Bring sie bitte morgen zur Untersuchung zum Tierarzt.

Ich hatte hier auch schon sehr scheue Katzen zum Tierarzt bringen müssen und trotzdem hatten sie sich eingelebt und Vertrauen zu mir.
Das nicht untersuchen und behandeln zu lassen, wäre wirklich "schlimmer". :)
 
M

Milou3

Benutzer
Mitglied seit
3 Januar 2015
Beiträge
40
Ort
Hamburg
Das sehe ich auch so. Wir haben für morgen Vormittag einen Termin...

Ich hoffe, ihr kann geholfen werden.

P.s. Kann man das auf dem Foto am Kopf erkennen?
 

Anhänge

  • image.jpg
    image.jpg
    67,7 KB · Aufrufe: 95
M

Milou3

Benutzer
Mitglied seit
3 Januar 2015
Beiträge
40
Ort
Hamburg
Vielleicht besser im Video...
 
engelsstaub

engelsstaub

Forenprofi
Mitglied seit
26 August 2007
Beiträge
26.984
Behalte eosinophiles Granulom unbedingt im Hinterkopf. Das sieht wirklich übel aus und die Süße muss zum Tierarzt. Gut, dass du einen Termin mit ihr hast.

Magst du nochmal berichten, was es ergeben hat? :)
 
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3 November 2009
Beiträge
34.408
Na ja, aber sie muss zum Tierarzt. Ich würde dir empfehlen, beim TA möglichst außerhalb des Sichtfeldes zu stehen und NICHT mit anzufassen.
 
Leela

Leela

Forenprofi
Mitglied seit
10 Juli 2009
Beiträge
4.765
Da ist leider gar nichts zu erkennen.

Lass' das morgen mal den TA machen :)
 
M

Milou3

Benutzer
Mitglied seit
3 Januar 2015
Beiträge
40
Ort
Hamburg
  • #10
Mein Freund wird morgen hingehen - ich muss arbeiten, aber die Tipps gebe ich weiter. Ich werde erz, was der Arzt gesagt hat.

Vielleicht hat sie ja doch mehr als die äußere Verletzung - Milben oder so. Nicht, dass sie Lili noch ansteckt.

Mit de hab ich auch ein Problem, ist aber eigentlich der falsche Ort... Lili ist nämlich viel zu dünn, trotz Leckerlies und gutem Futter frisst sie zu wenig.
 
Leela

Leela

Forenprofi
Mitglied seit
10 Juli 2009
Beiträge
4.765
  • #11
Mein Freund wird morgen hingehen - ich muss arbeiten, aber die Tipps gebe ich weiter. Ich werde erz, was der Arzt gesagt hat.

Vielleicht hat sie ja doch mehr als die äußere Verletzung - Milben oder so. Nicht, dass sie Lili noch ansteckt.

Mit de hab ich auch ein Problem, ist aber eigentlich der falsche Ort... Lili ist nämlich viel zu dünn, trotz Leckerlies und gutem Futter frisst sie zu wenig.

Sollte man auf jeden Fall ursächlich abklären und behandeln.
Drücke die Daumen, dass ihr das, was auch immer es ist, schnell in den Griff bekommt.

Wie lange ist Lili denn bei euch? Wie alt ist sie?
Was und wie viel futtert sie, was wiegt sie?
 
Werbung:
engelsstaub

engelsstaub

Forenprofi
Mitglied seit
26 August 2007
Beiträge
26.984
  • #12
Dann wäre es gut, Lili auch mal dem Tierarzt vorzustellen. Ich würde dann beide entüten und untersuchen lassen, wenn diesbezüglich bisher nichts passiert war und beide "auffällig" sind.
 
M

Milou3

Benutzer
Mitglied seit
3 Januar 2015
Beiträge
40
Ort
Hamburg
  • #13
Update

Wir waren heute beim Tierarzt - Was für ein Horror-Tag!

Das Einfangen hat zwei Stunden gedauert. Fauchen, Knurren und Drama ohne Ende. Beim Tierarzt wurde sie betäubt und untersucht.

Diagnose: Lebensmittelallergie. Es muss so gejuckt haben, dass sie sich die Haut weggekratzt hat. Sie sieht schlimm aus. Das Fell wurde dort abrasiert...:sad:

Dazu gabs Cortison gespritzt und jetzt muss ich testen, worauf Milou allergisch ist. Habt ihr damit Erfahrung?

Die Rechnung vom Tierarzt: 130 Euro. Hammer.
 
engelsstaub

engelsstaub

Forenprofi
Mitglied seit
26 August 2007
Beiträge
26.984
  • #14
Wie kam es denn zu der Diagnose? Was wurde denn genau untersucht? Mir schwant schon wieder übles, was nichts mit euch zu tun hat.

130 Euro lassen mich mittlerweile nicht mehr zusammenzucken. ;) Es kommt eben drauf, an was genau untersucht wurde.
 
M

Milou3

Benutzer
Mitglied seit
3 Januar 2015
Beiträge
40
Ort
Hamburg
  • #15
Er hat sich nur die Wunde angeschaut und meinte, dass es keine kampfverletzung sei. Die Stelle sei typisch zum Wundkratzen bei Lebensmittelallergie... Mehr kam da nicht.

Sie ist total verängstigt und ich irgendwie skeptisch...
 
Louisella

Louisella

Forenprofi
Mitglied seit
12 November 2014
Beiträge
8.391
  • #16
Er hat sich nur die Wunde angeschaut und meinte, dass es keine kampfverletzung sei. Die Stelle sei typisch zum Wundkratzen bei Lebensmittelallergie... Mehr kam da nicht.
Und dafür dann gleich 130 Euro? Das kann eigentlich nicht sein.
Das zahl ich hier bei einem vergleichsweise teuren Tierarzt für 2 Tiere mit ausführlicher Gesamtuntersuchung (OK, auch nur "händisch" und kein Labor oder so) und Beratung sowie Impfung...
Aber für eine einzelne Katze? Und nur ein Blick auf die Wunde?
Und ohne Beratung wie's weitergehen soll?

Na wenigstens hat er Dir nicht auch noch entsprechend teures Futter verkauft...
 
engelsstaub

engelsstaub

Forenprofi
Mitglied seit
26 August 2007
Beiträge
26.984
  • #17
Halte mich bitte nicht für eine Besserwisserin, aber das ist keine Diagnose und ich bin entsetzt, dass einfach auf Verdacht hin (mal wieder) die Cortisonspritze gezückt wurde. Ihr könnt ja nichts dafür, aber dafür sind 130 Euro wirklich zusätzlich zu der Vorgehensweise Wucher!!

Darauf würde ich mich nicht verlassen. Es wurde kein Geschabsel untersucht, keine Pilzkultur angelegt, kein Blutbild...das wäre das mindeste. Das hätte ich bei dem Preis auch erwartet. Zu diesem Tierarzt würde ich nie wieder hingehen.
Es kann sein, dass es mit dem Cortison ggf. erst mal besser wird, aber ich kann euch nur ans Herz legen, besser in eine gute Tierklinik zu fahren. Das ist wieder Stress für den armen Schatz, aber das geht so nicht. :(
Eine Ausschlussdiät zieht sich über Monate und es ist überhaupt nicht klar, dass es eine Allergie ist. Das tut mir so leid, dass so schreiben zu müssen.
 
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3 November 2009
Beiträge
34.408
  • #18
Na ja, die Katze wurde in Narkose gelegt, rasiert usw. Das kommt schon hin vom Preis.
Blöder find ich eher, dafür kannst du aber nichts, dass man nicht direkt ordentlich untersucht hat.
Allergien/Unverträglichkeiten kannst du über z.B. eine Ausschlussdiät ermitteln.
Ich gebe zu, mit der jetzigen Situation wäre ich nicht wirklich glücklich. Finde die Diagnose etwas unbedarft. Aber wie gesagt, nicht dein Fehler.
 
Leela

Leela

Forenprofi
Mitglied seit
10 Juli 2009
Beiträge
4.765
  • #19
Er hat sich nur die Wunde angeschaut und meinte, dass es keine kampfverletzung sei. Die Stelle sei typisch zum Wundkratzen bei Lebensmittelallergie... Mehr kam da nicht.

Sie ist total verängstigt und ich irgendwie skeptisch...

Ich auch, ganz ehrlich gesagt.

Aus welcher Gegend kommst du denn?
Evtl. kann dir jemand einen TA / TK empfehlen?
 
Mahina

Mahina

Forenprofi
Mitglied seit
31 Januar 2008
Beiträge
5.377
Alter
44
  • #20
Es sollte unbedingt eine Probe genommen werden.
Bei Snoopy waren auch alle möglichen Diagnosen im Raum gestanden und im Endeffekt war es eine hartnäckige Staphylokokkeninfektion.
 

Ähnliche Themen

Antworten
2
Aufrufe
5K
Antworten
17
Aufrufe
28K
Gerli1
2
Antworten
38
Aufrufe
2K
Antworten
0
Aufrufe
477
andacover
Antworten
19
Aufrufe
435
Polayuki
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben