HILFE Kätzchen erbricht riesigen Wurm?!

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
L

Lyrik

Neuer Benutzer
Mitglied seit
8 März 2015
Beiträge
4
Huhu

Also mir ist grad echt ein wenig übel... Bin grad von Kotzgeräuschen wachgeworden und ins Wohnzimmer geeilt wo ich festgestellt habe das mein Kitten (ca 15 Wochen) auf die Sofadecke erbrochen hat. Bei genauerem hinschauen entdeckte ich in dem Hühnchenbrei einen langen dünnen scheinbar toten Wurm. Ich dachte zunächst Sie hätte sich irgendwo einen Faden stibizt aber bei näherem hinschauen waren die enden nicht ausgefranzt sondern spitz zulaufend und ich meine auch einen Darm erkannt zu haben. Das Teil sieht aus wie eine Spagetti, also kein Bandwurm.
Ich habe noch nie von solchen Biestern gehört und mache mir echt sorgen zumal ich eigentlich davon ausgegangen bin, dass die Kleine im Tierheim entwurmt worden ist :(
Als ich noch im (einem anderen) Tierheim gearbeitet hab, war das immer das erste was gemacht wurde...

urgs

Ich hab Montag ein Tierarzt Termin, eigentlich zum Impfen, aber ich wollte auch ne Kotprobe mitnehmen da Sie neuerdings immer mal wieder Durchfall hat und heute hat sie nicht zugebuddelt da konnte ich schonmal mit dem einsammeln anfangen.

Was soll ich jetzt machen?
Sofort zum Tierarzt, morgen zum Tierarzt oder bis Montag warten???

Ansonsten ist sie wie immer ganz und gar kittenlike fit und tobt rum, wenn sie grad nicht mit Hope schmust...

Ich versuch gleich noch eiin paar Fotos anzuhängen, mal schaun ob ichs hinbekomm...

Danke schonmal,

Liebe Grüße, Lyrik
 

Anhänge

  • 20150308_011546.jpg
    20150308_011546.jpg
    67,4 KB · Aufrufe: 121
  • 20150308_011558.jpg
    20150308_011558.jpg
    80,5 KB · Aufrufe: 119
  • 20150308_011607.jpg
    20150308_011607.jpg
    92,9 KB · Aufrufe: 99
Werbung:
CutePoison

CutePoison

Forenprofi
Mitglied seit
22 August 2013
Beiträge
7.017
Ort
NRW
Hi,
Das sieht aus wie ein Spulwurm.
Allerdings:
Wenn sie die schon auskotzt, ist der Befall stark, was gerade für Kitten gefährlich werden kann!!!
Daher wäre ein Tierarztbesuch angebracht.
Hast du Milbemax da?
Fahr morgen in eine Apotheke, (oder beim TA) die Notdienst hat und entwurme sie.
Das Ganze bei dem starken Befall in 2 Wochen wiederholen.
Milbemax deckt viele Wurmarten ab.
Du könntest den Kot auf Giardien und Kokzidien testen lassen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Cha Ginger

Cha Ginger

Forenprofi
Mitglied seit
3 August 2014
Beiträge
3.986
Ort
im hohen Norden :)
Wie gehts denn deiner kleinen Fellnase? :-(

Ich hoffe du warst umgehend in der Tierklinik?!
 
Königscobra

Königscobra

Forenprofi
Mitglied seit
31 Oktober 2011
Beiträge
25.094
Spulwurm.


Allerdings ( s. Beitrag CutePoison ), ist der Befall schon sehr ausgeprägt, wenn sie Würmer kotzt.
TA heute wäre nicht verkehrt.

Impfen auf jeden Fall noch nicht !!

Erst entwurmen lassen und den Kot abklären lassen.
 
Doc

Doc

Forenprofi
Mitglied seit
16 November 2014
Beiträge
2.615
Ich hoffe du warst umgehend in der Tierklinik?!

Na ich hoffe nicht.
Ein erbrochener Wurm ist nun wirklich kein Grund nachts um zwei Uhr in einer Klinik aufzuschlagen.
Schau ob du heute Vormittag einen Notdienst erreichen kannst, bei dem du dir eine Entwurmung abholen kannst.
Den TAtermin am Montag würde ich wahrnehmen, aber auf keinen Fall impfen lassen. Erst müssen die Würmer im Griff sein. Aber ein TA sollte sie sich dennoch anschauen.
 
Cha Ginger

Cha Ginger

Forenprofi
Mitglied seit
3 August 2014
Beiträge
3.986
Ort
im hohen Norden :)
Na ich hoffe nicht.
Ein erbrochener Wurm ist nun wirklich kein Grund nachts um zwei Uhr in einer Klinik aufzuschlagen.

Für mich wäre es trotzdem ein Grund beim nächtlichen Notdienst vorbeizuschauen - vorallem wenn die Fellnase erst 15 Wochen jung ist - wer weiß was da noch alles hinter steckt!!
 
Doc

Doc

Forenprofi
Mitglied seit
16 November 2014
Beiträge
2.615
Natürlich macht man sich Sorgen.
Aber man sollte sich schon gut überlegen, weswegen man mitten in der Nacht einen TA aus dem Bett schmeißt.
Die TÄ in Kliniken machen am Wochenende min 24 Stunden Schichten, meistens sogar eher 48 oder 60 Stunden. Viele müssen nach dem Wochenenddienst Montags ganz normal weiterarbeiten.
Die Kliniken haben enorme Probleme überhaupt noch TÄ zu finden, die bereit sind diese Dienste zu schieben. Bei uns in der Gegend hat gerade eine Klinik ihre Zulassung zurückgegeben, weil sie einfach nicht genug Personal finden.
Es kann natürlich jeder machen wie er meint, aber man sollte sich einfach bewußt machen, daß der TA, den man jetzt mitten in der Nacht anruft diesen Notdienst zusätzlich zu seinen normalen Arbeitszeiten macht und froh wäre, wenigstens mal ein paar Stunden schlafen zu können.
Oder zumindest weiß man dann, warum man eventuell einen Riesenanschiß bekommt, wenn man wegen einer Sache anruft, die auch noch bis zum nächsten Morgen Zeit hätte.
 
Cha Ginger

Cha Ginger

Forenprofi
Mitglied seit
3 August 2014
Beiträge
3.986
Ort
im hohen Norden :)
Jeder sucht sich seinen Beruf selber aus - zumin. hab ich es so gemacht ;)

Ich würde auch nicht wegen einem kleinen Kratzer sofort den Notdienst aus dem Bett schmeißen.

Ich finde aber schon, dass das ein kleiner Notfall ist, gerade wenn wir hier von einem 15Wochen jungen Kätzchen reden.

Aber jedem das Seine.
 
Barbarossa

Barbarossa

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
20.674
Natürlich macht man sich Sorgen.
Aber man sollte sich schon gut überlegen, weswegen man mitten in der Nacht einen TA aus dem Bett schmeißt.
Die TÄ in Kliniken machen am Wochenende min 24 Stunden Schichten, meistens sogar eher 48 oder 60 Stunden. Viele müssen nach dem Wochenenddienst Montags ganz normal weiterarbeiten.
Die Kliniken haben enorme Probleme überhaupt noch TÄ zu finden, die bereit sind diese Dienste zu schieben. Bei uns in der Gegend hat gerade eine Klinik ihre Zulassung zurückgegeben, weil sie einfach nicht genug Personal finden.
Es kann natürlich jeder machen wie er meint, aber man sollte sich einfach bewußt machen, daß der TA, den man jetzt mitten in der Nacht anruft diesen Notdienst zusätzlich zu seinen normalen Arbeitszeiten macht und froh wäre, wenigstens mal ein paar Stunden schlafen zu können.
Oder zumindest weiß man dann, warum man eventuell einen Riesenanschiß bekommt, wenn man wegen einer Sache anruft, die auch noch bis zum nächsten Morgen Zeit hätte.

Danke Doc, dass du das mal so klar schreibst.

Mein Vertrauen in die Notbesetzung von Kliniken reicht sowieso nicht weit. Die sollte man wirklich nur aufsuchen, wenn es um Leben und Tod geht.

Wenn die aber tatsächlich auch wegen Spulwürmern nachts rausgeklingelt werden, kann ich deren nervige Fragen bei der telefonischen Ankündigung sogar ein Stück weit verstehen.
 
Cha Ginger

Cha Ginger

Forenprofi
Mitglied seit
3 August 2014
Beiträge
3.986
Ort
im hohen Norden :)
  • #10
Sie ist 15Wochen jung, keiner weiß, wie lange sie schon Würmer hat, nur, dass der Befall schon sehr stark ist!

Besonders junge Katzen im Wachstum können durch einen Wurmbefall so schwer beeinträchtigt sein, dass sich Entwicklungsstörungen zeigen oder das Kleine sogar verstirbt. Deshalb wäre ich da doch sehr vorsichtig und würde heute/jetzt zum TA fahren und nicht bis morgen warten.
 
Barbarossa

Barbarossa

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
20.674
  • #11
Sie ist 15Wochen jung, keiner weiß, wie lange sie schon Würmer hat, nur, dass der Befall schon sehr stark ist!

Wenn sich die Besitzer bis jetzt keine Gedanken um Entwurmung gemacht haben, dann weiß man, wie lange die Würmer schon da sind: 15 Wochen.

Deshalb wäre ich da doch sehr vorsichtig und würde heute/jetzt zum TA fahren und nicht bis morgen warten.

Tagsüber. Genau. Der Besitzer fährt hin und holt sich eine Milbemax. Kein Notfall im Sinne von "sie stirbt, wenn ich nicht nachts um 2 Uhr dort mit Katze aufschlage."
 
Werbung:
Margitsina

Margitsina

Forenprofi
Mitglied seit
14 Mai 2013
Beiträge
6.607
Ort
35305 Grünberg
  • #12
Wenn der Besitzer noch nie was von Spulwürmern gehört hat, dann würde ich dringendst raten, grundsätzlich mal ins Thema Katzenhaltung einzulesen.
Da ist noch viel mehr im Argen, wahrscheinlich ist die Kleine Einzelkitten und es gibt Trofu. Offensichtlich war auch noch nie jemand mit der Kate beim Tierartztcheck und impfen ist auch ein Fremdwort.
Selbstverständlich kann ich mich täuschen in hoffe mal, dass sie eine Freundin hat.
 
Cha Ginger

Cha Ginger

Forenprofi
Mitglied seit
3 August 2014
Beiträge
3.986
Ort
im hohen Norden :)
  • #13
Erst einmal sollte die Fellnase wieder gesund werden!
Danach folgt alles weitere..... wie auch immer....
 
L

Lyrik

Neuer Benutzer
Mitglied seit
8 März 2015
Beiträge
4
  • #14
Huhu,
danke für die vielen Antworten.
Bin heut nacht ein wenig ausgeflippt und mein Hirn hat sich wohl kurzfristig ausgeschaltet:stumm:

Ich ärger mich echt total über mich selber, dass ich einfach davon ausgegangen bin, dass das Tierheim seine Kitten entwurmt. Zumal ich in diesem (eigentlich sehr neuen, aber dass muss halt nix heißen) Tierheim schon mehrere Mängel (meiner Meinung nach) festgestellt hab.

Die Kleine tut mir so leid, das muss echt übel sein den Bauch so voll zu haben, mir ist allein bei dem Gedanken so schlecht, dass ich schier selber über der Schüssel häng, an Frühstück ist bei mir grad nicht zu denken :reallysad: Sie haut dafür rein wie immer.
Naja wir fahren jetzt gleich beim TA vorbei (meiner hat gottseidank nahezu imemr offen, die sind echt super) und dann wird hier die ganze Belegschaft durchentwurmt.

Vielen Dank nochmal und liebe Grüße
Lyrik
 
Margitsina

Margitsina

Forenprofi
Mitglied seit
14 Mai 2013
Beiträge
6.607
Ort
35305 Grünberg
  • #15
Hast du denn zwei Katzen?
Oder hat das Tierheim dir ein Einzelkitten vermittelt? :confused:
 
N

Nicht registriert

Gast
  • #16
Ich kenn das so, das TH einen Behandlungsplan aushändigen, auf dem steht, was schon alles gemacht wurde. (Impfen, entwurmen, evt. Milbenbehandlung) Ist dann auch immer besser für den erste TA Besuch
 
Hörnchen77

Hörnchen77

Forenprofi
Mitglied seit
4 August 2011
Beiträge
12.806
Ort
Bayern
  • #17
Wenn der Besitzer noch nie was von Spulwürmern gehört hat, dann würde ich dringendst raten, grundsätzlich mal ins Thema Katzenhaltung einzulesen.
Da ist noch viel mehr im Argen, wahrscheinlich ist die Kleine Einzelkitten und es gibt Trofu. Offensichtlich war auch noch nie jemand mit der Kate beim Tierartztcheck und impfen ist auch ein Fremdwort.
Selbstverständlich kann ich mich täuschen in hoffe mal, dass sie eine Freundin hat.
Also deine (und solche) Beiträge liebe ich ja besonders. :rolleyes:

Es wird von einem zweiten Tier namens Hope geschrieben.
Auch steht im Text, dass es Hähnchen gab. (Was man auf dem Bild sogar sieht)!
Der Termin beim TA war bereits für Montag gemacht. Das kann die TE ja schlecht heute Nacht gemacht haben, wird also schon vor dem Ereignis passiert sein.

Einfach mal Ball ein bisschen flach halten ...

Tierarzt heute tagsüber ist super.

Moritz hatte als Jungspund auch mal einen Wurm rausgebracht. Bei ihm half eine (ich glaube zweimalige) Entwurmung und alles war paletti. :)

Dem Tierheim würde ich mal meine Meinung sagen zu dem Vorfall!
 
L

Lyrik

Neuer Benutzer
Mitglied seit
8 März 2015
Beiträge
4
  • #18
Aso und zur allgemeinen Beruhigung, eigentlich wage ich schon zu behaupten mich auszukennen, nur war mir nicht klar, dass Spulwürmer so riesig sind, ich dachte dabei immer an sowas kleines wie Reiskörnchen. Und so ein Teil dann unerwartet live zu sehen hat mir kurz sämtliche Inteligenz ausm Hirn gepustet.
Ich hab zwar selber etwa 2 Jahre in einem (anderen) Tierheim gejobbt, aber da wir da immer alles entwurmt haben, beschränkt sich meine Parasitenerfahrung auf das was nach der Entwurmung hinten raus kommt und Spulwürmer waren da noch nicht dabei. Höchstens mal ein Bandwurm aber den erkennt man ja sofort.

Die Kleine (Pebbles) ist natürlich nicht alleine sondern hat noch Hope, 1,5 Jahre alt und Ersatzmama+Spielgefährte. Das ist toll weil die ohne Mama gefunden wurde und Hope ihr gerade alles beibring und sich total süß um sie kümmert und wie sie zusammen durch die Wohnung toben:pink-heart: Unter normalen Umständen hätt ich Pebbles auch nich so jung zu mir genommen.

Fertig geimpft ist sie deshalb noch nicht, weil sie bis vor kurzem noch niemand an sich rangelassen hat und ich sowiso ein anderen Impfstoff wollte und ihr daher den einfang-und TAstress ersparen wollte bis sie wenigstens ein bisschen Vertrauen gefasst hat. Inzwischen sind wir soweit, dass ich sie stressfrei hochheben und streicheln kann :grin: obwohl ich anfangs stark daran gezweifelt habe weil sie nur gefaucht und gespuckt hat.

Und TroFu gibts bei mir ned:wow: nur Küken, Barf und gelegentlich hochwertige Dose.
Aso ich denke bis auf meine Wissenslücke im Parasitenbereich hab ich alles ganz gut im Griff:aetschbaetsch1:

Liebe Grüße
Lyrik
 
S

Sini333

Gast
  • #19
Aso ich denke bis auf meine Wissenslücke im Parasitenbereich hab ich alles ganz gut im Griff:aetschbaetsch1:
Oh, das wäre aber ärgerlich für die gute Margitsina :D Wo sie doch ihre Mission darin gefunden hat, den Usern mit wenig Beiträgen gebetsmühlenartig die üblichen "Forenweisheiten" einzutrichtern, egal ob es zum Thema passt oder nicht. :rolleyes:
Aber wiege dich noch nicht in Sicherheit, Fanatiker wie sie lassen sich nicht so leicht bremsen... ;)

Alles Gute deiner Kleinen.
 
Doc

Doc

Forenprofi
Mitglied seit
16 November 2014
Beiträge
2.615
  • #20
Jeder sucht sich seinen Beruf selber aus - zumin. hab ich es so gemacht ;)

Ja, genau. Und wenn dann irgendwann keiner mehr in einer Klinik arbeiten will oder die Notdienste noch viel, viel teurer werden müssen, damit sich da noch einer hinsetzt, hat auch keiner was davon.

Wenn die aber tatsächlich auch wegen Spulwürmern nachts rausgeklingelt werden, kann ich deren nervige Fragen bei der telefonischen Ankündigung sogar ein Stück weit verstehen.

Da rufen auch regelmäßig mitten in der Nacht Besitzer an, die gerade an ihrem Tier eine Zecke entdeckt haben.

Naja wir fahren jetzt gleich beim TA vorbei (meiner hat gottseidank nahezu imemr offen, die sind echt super) und dann wird hier die ganze Belegschaft durchentwurmt.

Super! :)
Alles Gute für euch.
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben