Hilfe! - Flohbefall, bitte um Rat!

  • Themenstarter Enaira1987
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Enaira1987

Enaira1987

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10. April 2011
Beiträge
130
Ort
NRW
Hallo Ihr Lieben!

Letzte Woche Freitag, - es war Freitag der 13. (...wie passend :-( ) haben wir bei unseren kleinen Fellnasen (absolute Wohnungskatzen!) Flöhe entdeckt..... :-( Erstmal ein Schock!

Sind also sofort zum Tierarzt und haben beide mit einem Spot-On behandelt, … sind auch seitdem jeden Tag am saugen (und zwar in allen Ecken und Rillen, immer sofort entsorgt), am wischen (und zwar den gesamten Boden und alle glatten Flächen), haben das Bett auch bereits auseinandergenommen, .. usw. usw. - haben aus dem Fressnapf zusätzlich ein „All in one“ Flohspray besorgt (von Bob Martin – soll lt. Etikett gegen Flöhe, gegen Larven und Eiablage helfen) und damit zusätzlich alle Schlafplätze und Rillen besprüht, - die Teppiche / Coach etc. .. alles gewaschen bis zum umfallen...

Ich „bearbeite“ beide seither auch jeden Tag zusätzlich mit einem Flohkamm. Hierbei muss ich aber feststellen, dass ich zwar weniger Flohkot, aber dennoch immer wieder Flöhe auf den Katzen finde – mal sind es nur noch 2 oder 3, dann wieder 4, und heute erwische ich doch glatt wieder 7 – 8...(!!) dabei bin ich aber auch immer gleichbleibend gründlich und nehme mir pro Katze mind. immer eine halbe Stunde Zeit, um auch ja alle „Winkel und Ecken“ zu erwischen.

Wenn ich allerdings Flohfallen aufstelle (Kerze in Spülwasser) tut sich nichts – nie erwischen wir da mal einen.... Nun frage ich mich allmählich, ob das Spot-On überhaupt hilft, was wir vom Tierarzt bekommen haben. Ich habe mehrfach gelesen, dass Flöhe bereits Resistenzen entwickelt haben z. B. angeblich gegen manche Spot-Ons von Frontline...


<<< Hat daher jemand Erfahrung mit folgendem Mittel... ?? - dieses haben wir benutzt (vom Tierarzt)

Virbac Tiergesundheit: Effipro 50 mg Lösung zum Auftropfen für Katzen Fipronil


Ich meine, es kann doch nicht sein, dass ich nach über 1 Woche Behandlung immer wieder teils diese Mengen an Flöhen im Fell finde – manche sind schwarz, manche sind dunkelbraun/rötlich – groß/klein – und manche hüpfen auch immernoch fröhlich vom Flohkamm runter usw. …

<<< Und ganz generell die Frage: Hat jemand irgendeine Idee – einen Tipp oder einen Rat... … oder irgendwas, was wir übersehen haben könnten !?

Es springt aber auch nichts sichtbar herum – wir finden kaum noch Eier – und trotzdem haben die zwei immer wieder diese Monster im Fell! :-(

<<< Habe auch gerade von diesem Program gelesen, welches die Entwicklung der Flöhe hemmt – Könnt ihr das empfehlen? Dann sollten die doch eigentlich nach und nach verschwinden..!?Könnte man das direkt verwenden oder müssten wir dann 4 Wochen warten wegen dem bereits angewandten Spot on? Nicht dass es zu Wechselwirkungen kommt.... ??

PS.: ich habe mich auch bereits über „Fogger“ informiert – aber das soll bitte die letzte Lösung sein... auch ist mein Mann davon absolut kein Freund …. daher haben wir uns zunächst darauf geeinigt, erst einmal zu probieren, ob es nicht auch auf andere Art und Weise funktioniert.

Es wäre wirklich schön, wenn sich jemand melden könnte.

Liebe Grüße!
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
ottilie

ottilie

Forenprofi
Mitglied seit
19. Dezember 2014
Beiträge
9.019
Ort
Mittelfranken
Hallo

viele Spot ons wirken nicht mehr.

Capstar und Program haben bei uns gut geholfen.
Eins ist gegen die erwachsenen Tiere und eins gegen die Brut.
Und die Sprays würde ich nicht nehmen.

Täglich saugen und ein kleines Stück Flohhalsband in den Staubsaugerbeutel.

Salz in die Ritzen, das tötet die Brut, kannst ja immer wieder wegsaugen.
 
Inai

Inai

Forenprofi
Mitglied seit
16. November 2015
Beiträge
3.049
Hey,
Ich kann Ottilie nur zustimmen, bei uns haben Capster und Programm sofort und hachhaltig gewirkt.
Haben beide Kitten zu unterschiedlichen Zeiten bekommen, leider hatten beide Flöhe und zwar recht viele. Spot-On hat bei unserem Felilou eher zu zuckungen geführt, weil er dran kam und daran geleckt hat. Capster und Program bekommt man in der Apotheke. Ist nich tso günstig, aber wir hatten dann beim 2. Kater noch genug übrig. Seitdem hatten wir keine Flöhe mehr
 
AnnaAn

AnnaAn

Forenprofi
Mitglied seit
2. September 2010
Beiträge
6.286
Capstar und Programm - super Kombination!

Capstar
Capstar ist eine kleine Tablette, die man ganz einfach mit ein paar Leckerlis in die Katze hineinbekommt (ich lege die unter einige Leckerlis auf dem Boden und dann wird die anscheinend geschmacklose Capstar mit gefuttert) ansonsten kann man sie auch ganz einfach in das Mäulchen bekommen, da sie anscheinend keinen Eigengeschmack hat. Capstar tötet fast augenblicklich alle auf dem Tier lebenden adulten Flöhe.

Programm
Dann nach Anweisung Programm geben - das ist so eine milchige Lösung die ganz einfach mit dem Futter gegeben werden kann. Sie scheint auch keinen unangenehmen Beigeschmack zu haben. H ier werden die noch nicht geschlüpften Flöhe bearbeitet. Darum sollte man mindestens drei Monate lang jeweils einmal im Monat (Reifungsprozess des Flohes) dieses wiederholen.

Programm kann auch als 6-Monatsspritze beim Tierarzt verabreicht werden.

In Kombination sind Capstar also gegen die erwachsenen Flöhe und gegen die kommenden Generationen von Flöhen im Einsatz.

andere Mittelchen

Comfortis
Ansonsten gibt es eine Tablette, die beide Wirkungen in sich verbindet - Comfortis. Die scheint auch recht gut zu schmecken und man kann die so als Leckerli geben. Anwendung - ca. alle 3-4 Wochen (dem Reifungsprozess des Flohes entsprechend).
Comfortis wird je nach Gewicht der Katze dosiert und ist eine recht teuer Tablette.

Spotons
es gibt so viele Spotons - auf jeden Fall den Tierarzt fragen, was noch nicht Resistenten bei den Flöhen gebildet hat.... aber ich persönlich mag das gar nicht, weil bei mit meine beiden KAtzen sich gegenseitig putzen und somit immer mit dem Spoton in Berührung kommen. Auch habe ich das Gefühl,d ass Felisa egal auf welche Spotons reagiert - sie ist danach immer so etwas appathisch. Deswegen gebe ich lieber die anderen Mittel.


Wurmkur
Und wenn Flohbefall dann auch immer Wurmgefahr - also nach der Antiflohgabe in einem gewissen Tagesabstand dazu dann noch mal ne Runde Milbemax oder so schmeissen.
 
Enaira1987

Enaira1987

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10. April 2011
Beiträge
130
Ort
NRW
Hallo ihr Lieben!

Erstmal vielen lieben Dank für eure ausführliche Hilfe!
Das hat uns wirklich sehr weitergeholfen.

Haben uns heute Program besorgt und
ich habe dabei ein gutes Gefühl! Bin jetzt motiviert,
und habe neue Hoffnung geschöpft,
um den Biester den garaus zu machen!

Werde sehr gern berichten, wie es weiterläuft

Lieben Gruß!
 
Zuletzt bearbeitet:
Enaira1987

Enaira1987

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10. April 2011
Beiträge
130
Ort
NRW
Hallo Ihr Lieben,

wollte mich noch bei euch bedanken!

Das program hat super geholfen! - beide haben es ohne Probleme mit dem normalen Nassfutter gefressen (obwohl Leni da schon seeehr schwierig ist!) und binnen der nächsten Wochen habe ich immer weniger Flöhe aus beiden herausgekämmt.

Nun finde ich seit geraumer Zeit keinen einzigen Floh mehr und auch das Fell ist Flohkot-frei... ich bin so erleichtert!

Wir geben das program nun noch - wie empfohlen - weiter, um einen erneuten Befall ausschließen zu können.

Eine super Alternative, wenn auch etwas teurer - aber es hat sich gelohnt!

Also nochmal ein liebes Danke an euch! :zufrieden:

LG, Enaira
 
Inai

Inai

Forenprofi
Mitglied seit
16. November 2015
Beiträge
3.049
Ich weiß nicht wie es anderen geht, aber ich freue mich immer über solche Rückmeldungen :verschmitzt::grin:
 
Sahajo

Sahajo

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. Januar 2010
Beiträge
108
Ort
Baden-Württemberg
Flöhe !!!

Hallo zusammen,

ich hatte zwar heute morgen einen Beitrag reingesetzt, jetzt wird hier nichts angezeigt! Bei meinem Copito, der in Spanien offensichtlich ein richtiger Flohbeutel war (wo immer er anfangs lag, fielen viele schwarze Partikel = Flohkot aus seinem Fell), wurde zwei Tage vor der Überführung mit Advocate behandelt. Als er ca. 2-3 Wochen hier war, bekam er eine Nachbehandlung, da sich immer noch Ohrmilben in den Ohren befanden - und zwar mit Stronghold, welches ja Flöhe und Ohrmilben gleichermaßen abtötet.
Nun sind weitere zwei Wochen vergangen und gestern hab ich doch wieder ein kleines schwarzes Biest in seinem weißen Fell entdeckt! Ich habe mit der TÄ gesprochen. Sie meinte, ich solle wieder mit Stronghold behandeln. Seit kurzem juckt er sich nämlich auch wieder an den Ohren!
Capstar mache die Flöhe nur unfruchtbar, die würden dann noch weiter leben und beißen. Auf jeden Fall seien beide Katzen zu behandeln (arme Lotta).

Dazu muss man sagen, Copito hat so ein dichtes Fell, da man kaum einen "Scheitel" ziehen kann im Nacken. Das wird ein Spaß werden, ihm das Zeug ins Genick zu tun! Ich hätte die Kombi Capstar + Program gerne ausprobiert, aber wenn die Flöhe nur unfruchtbar gemacht werden, beißen sie ja noch weiter.

Kann mir hier jemand was zu diesem Sachverhalt sagen?

Gerne hätte ich noch gewusst, mit welchem Umgebungsspray Ihr die besten Erfahrungen gemacht habt - es gibt ja da so viele!

LG
Sylvia
 
Zuletzt bearbeitet:
Annemone

Annemone

Forenprofi
Mitglied seit
19. Juli 2011
Beiträge
5.960
Ort
Hamburg
Hallo Sylvia,
Capstar tötet die Flöhe, Program macht die adulten Flöhe unfruchtbar.

Das bedeutet: Mit Program unterbrichst Du den Entwicklungszyklus - die erwachsenen Flöhe sterben dann nach einiger Zeit sowieso, legen aber keine Floheier mehr ab.

Bei Flohbefall also immer: Capstar und Program

Als Prophylaxe ist auch nur Program geeignet. Ich lasse hier 2 x jährlich eine Program-Spritze geben und hatte seit 5 Jahren nichts mehr. Die Spritze kostet etwa 80 Euro - gibt es nur beim Tierarzt (vorher telefonisch fragen - nicht alle haben das vorrätig).

Alternativ kannst Du die Suspension geben - alle 4 Wochen. Irgendwie habe ich mal ausgerechnet, dass der Unterschied preislich nicht so groß ist. Aber teurer ist die Spritze.
 
Inai

Inai

Forenprofi
Mitglied seit
16. November 2015
Beiträge
3.049
  • #10
Hallo zusammen,

ich hatte zwar heute morgen einen Beitrag reingesetzt, jetzt wird hier nichts angezeigt! Bei meinem Copito, der in Spanien offensichtlich ein richtiger Flohbeutel war (wo immer er anfangs lag, fielen viele schwarze Partikel = Flohkot aus seinem Fell), wurde zwei Tage vor der Überführung mit Advocate behandelt. Als er ca. 2-3 Wochen hier war, bekam er eine Nachbehandlung, da sich immer noch Ohrmilben in den Ohren befanden - und zwar mit Stronghold, welches ja Flöhe und Ohrmilben gleichermaßen abtötet.
Nun sind weitere zwei Wochen vergangen und gestern hab ich doch wieder ein kleines schwarzes Biest in seinem weißen Fell entdeckt! Ich habe mit der TÄ gesprochen. Sie meinte, ich solle wieder mit Stronghold behandeln. Seit kurzem juckt er sich nämlich auch wieder an den Ohren!
Capstar mache die Flöhe nur unfruchtbar, die würden dann noch weiter leben und beißen. Auf jeden Fall seien beide Katzen zu behandeln (arme Lotta).

Dazu muss man sagen, Copito hat so ein dichtes Fell, da man kaum einen "Scheitel" ziehen kann im Nacken. Das wird ein Spaß werden, ihm das Zeug ins Genick zu tun! Ich hätte die Kombi Capstar + Program gerne ausprobiert, aber wenn die Flöhe nur unfruchtbar gemacht werden, beißen sie ja noch weiter.

Kann mir hier jemand was zu diesem Sachverhalt sagen?

Gerne hätte ich noch gewusst, mit welchem Umgebungsspray Ihr die besten Erfahrungen gemacht habt - es gibt ja da so viele!

LG
Sylvia

Also Capster und Program werden Oral gegeben. Das heißt du kannst sie unters Futter mischen!

Wie Annemone geschrieben hat. Capster tötet die Flöhe welche das Tier beißen (hält 2-3 Tage an). Aber dann hat das Tier noch die Eier auf sich, welche die Tiere vorher schon gelegt hatten (oder diese sind irgendwo im Haus verteilt). Diese schlüpfen irgendwann und dann hast du das Problem erneut. Program dient dazu, dass die Flöhe, welche erneut schlüpfen unfruchtbar werden sobald sie das Tier beißen. In Kombi bedeutet das, dass die schon lebenden Flöhe sterben und neue Flöhe zumindest keine Nachkommen mehr produzieren können. Capster allein nützt nichts, dann hast du das Problem in einer Woche wieder.

Zudem musst du die Wohnung, speziell aber die Schlafplätze der Tiere, mehrmals täglich durchsaugen (mindestens 3-5 mal)
 
Annemone

Annemone

Forenprofi
Mitglied seit
19. Juli 2011
Beiträge
5.960
Ort
Hamburg
  • #11
Zudem musst du die Wohnung, speziell aber die Schlafplätze der Tiere, mehrmals täglich durchsaugen (mindestens 3-5 mal)
Ich habe nur zweimal täglich gesaugt - hat gereicht.
Ein Trick ist noch, ein Flohhalsband aus dem Tierfachhandel (so eins, wie man es niemals der Katze umbinden würde) kleinschneiden und in den Staubsaugerbeutel geben - dann wird da drin auch alles plattgemacht.

Program gibt es als Suspension (orale Gabe, z. B. übers Futter) und als Injektion (wenn man es nicht in die Mieze kriegt).

Capstar sind Tabletten.
 
Werbung:
Inai

Inai

Forenprofi
Mitglied seit
16. November 2015
Beiträge
3.049
  • #12
Ich habe nur zweimal täglich gesaugt - hat gereicht.
Ein Trick ist noch, ein Flohhalsband aus dem Tierfachhandel (so eins, wie man es niemals der Katze umbinden würde) kleinschneiden und in den Staubsaugerbeutel geben - dann wird da drin auch alles plattgemacht.

Program gibt es als Suspension (orale Gabe, z. B. übers Futter) und als Injektion (wenn man es nicht in die Mieze kriegt).

Capstar sind Tabletten.

Kann reichen, aber ich bin da etwas übersensibel.
Außerdem denke ist, dass es ein Unterschied ist, ob das Problem ganz frisch ist, oder schon länger existiert hat
 
Sahajo

Sahajo

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. Januar 2010
Beiträge
108
Ort
Baden-Württemberg
  • #13
Danke für die Antworten - das hilft mir! Ich hab gestern noch das Stronghold bei der Tierärztin abgeholt, bin mir aber nicht mehr ganz so sicher jetzt, ob ich das wirklich geben sollte, nachdem der Kater vor einem Monat "Advocate" und am 20.06. erst Stronghold bekam! Vielleicht war es ja ein Einzelfloh, der mir da aufgefallen ist. Ich schaue schon überall rum, ob ich noch einen sehe ... Gesaugt habe ich wie gesagt. Aufwischen tu ich mit Essig und etwas Neem im Putzwasser, das dürfte auch schon mal nicht so angenehm sein für die vielleicht vorhandenen Viecher. Einen Fogger hat mir gestern die Tierhandlung empfohlen als sozusagen "gezündete Bombe". Hab ich jetzt nicht gekauft.
Glücklicherweise haben wir hier überwiegend Parkett. Decken und Kleinteppiche bin ich schon am Waschen. Bett abgezogen, Matratze gesaugt und neu bezogen. Baahh! Das ist schon ein Akt ...

Capstar + Program habe ich bestellt. Ist vielleicht die weichere Variante. Bei dem Stronghold hat er danach gekotzt, wobei ich zu dem Zeitpunkt nicht an den Zusammenhang gedacht habe. Aber jetzt - im Nachhinein?
 
Sahajo

Sahajo

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. Januar 2010
Beiträge
108
Ort
Baden-Württemberg
  • #14
Ungezieferspray

Was habt Ihr für die Liegeplätze, die nicht waschbar sind, bearbeitet?

Ungeziefer-Umgebungsspray - welche Marke hat da gut geholfen? Ich bin zur Zeit auch extrem oft mit der Kleberolle
unterwegs. Wo immer der Kater sich hinsetzt - soweit ich es mitbekomme - wird abgerollt. Ich habe den Eindruck, dass er die
lästigen Biester hauptsächlich am Kopf hat und frage mich, ob das Spot on sich bis oben zum Kopf hin verteilen wird.

Kann man mit dem Flohkamm die Viecher rauskämmen und gleich vernichten? Hüpfen die nicht vorher weg? Ich hab jedenfalls
bis jetzt nur 2 - 3 dieser Biester an unserem Kater entdeckt. Ich hoffe mal, der Befall ist noch nicht so groß, da er ja am 20.06.
schon ein Spot on bekommen hat. Ich warte immer noch auf die Zustellen von Capstar + Program. Ansonsten saugen, saugen,
saugen ... Menno!
 
Zuletzt bearbeitet:
Inai

Inai

Forenprofi
Mitglied seit
16. November 2015
Beiträge
3.049
  • #15
Hey,

also ich würde nicht nochmal Stronghold nehmen.

Ja, du kannst die Viecher rauskämmen (wenn du den vorher Capster und Program gegeben hast sind sie eh geschwächt) und dann liegen sie erstmal rum und du kannst sie mit einem Stift oder sowas zerdrücken.
Warte erstmal ab bis du die Mittel bekommen hast. Auf die 2 Tage später sollte es nicht ankommen.
Ich habe keine Liegeplätze gewaschen. Alles nur gesaugt, hat ausgereicht (aber ich hab den Befall auch nach 2 Tagen bemerkt und direkt behandelt).

Du solltest ihn aber entwurmen. Flöhe übertragen ja auch würmer
 
Annemone

Annemone

Forenprofi
Mitglied seit
19. Juli 2011
Beiträge
5.960
Ort
Hamburg
  • #16
Was Du schon mal machen kannst: Kokosöl ins Fell (nur ganz wenig - also die Handinnenflächen eincremen und dann Mieze streicheln - nicht so viel, dass das Fell ölig aussieht). Das mögen Flöhe auch nicht und bleiben dann schon mal eher fern.

Einen Befall kriegst Du damit aber nicht weg. Da ist Program und Capstar schon das beste.

Für die Umgebung (also, alles, was nicht in die Waschmaschine passt), kannst Du - wenn es sehr schlimm ist - den PETVITAL Bio-Insect-Shocker besorgen. Wie gesagt: Bei uns hat stetiges Saugen über 4 Wochen mit kleingeschnittenem Flohhalsband völlig gereicht.

Ich bin da aber auch nicht so furchtbar panisch. An einem Flohbiss stirbt keiner. Wir haben es mit P + C + Saugen prima weggekriegt und sind seid vielen Jahren "flohfrei".
 
Sahajo

Sahajo

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. Januar 2010
Beiträge
108
Ort
Baden-Württemberg
  • #17
Kennt Ihr eigentlich auch die Präparate von Beaphar? Ich habe festgestellt, das diese dieselben Wirkstoffe wie Capstar und Program enthalten, dabei aber wesentlich preiswerter angeboten werden.

Beaphar Floh Kill hat Nitenpyram als Wirkstoff.
Beaphar Flohe Anti Konzeption enthält Lufenuron.

Habt Ihr Erfahrungen mit beiden Varianten und wenn ja, welche Unterschiede habt Ihr festgestellt?

Mit dem neuen Flohkamm habe ich vorhin genau einen Floh bei unserem Kater rauskämmen können und den gleich am Kamm gekillt. Mehr hab ich nicht gefunden. Habe auch ein Umgebungsspray von Canina gekauft, obwohl das jetzt bei Amazon nicht so gut bewertet war. Aber irgendwas muss ich ja tun mit den Katzenbaumliegeflächen.
So - jetzt geht es gleich wieder an den Staubsauger, solange die Lütten noch draußen sind.

Allen Mitbetroffenen wünsche ich bei der Flohbekämpfung viel Erfolg.
 
Annemone

Annemone

Forenprofi
Mitglied seit
19. Juli 2011
Beiträge
5.960
Ort
Hamburg
  • #18
Von Beaphar kenne ich nur die Flohhalsbänder, habe sie aber noch nie eingesezt, weil ich Halsbänder für gefährlich halte.

Zu den Liegeflächen am Kratzbaum: Deshalb steht hier ein Petfun. Die kann man einfach abnehmen und bei 60 Grad waschen. Ist auch ganz angenehm, wenn mal drauf gekotzt wird.

Mach' Dich nicht verrückt. Da musst Du jetzt einmal durch. Dann wird eine vernünftite Prophylaxe gemacht (Program) und Du hast das Problem (vermutlich) nie wieder.

Glaub' mir, da mussten wir alle einmal durch. Und wir leben noch.
 
Inai

Inai

Forenprofi
Mitglied seit
16. November 2015
Beiträge
3.049
  • #19
Kennt Ihr eigentlich auch die Präparate von Beaphar? Ich habe festgestellt, das diese dieselben Wirkstoffe wie Capstar und Program enthalten, dabei aber wesentlich preiswerter angeboten werden.

Beaphar Floh Kill hat Nitenpyram als Wirkstoff.
Beaphar Flohe Anti Konzeption enthält Lufenuron.

Habt Ihr Erfahrungen mit beiden Varianten und wenn ja, welche Unterschiede habt Ihr festgestellt?

Mit dem neuen Flohkamm habe ich vorhin genau einen Floh bei unserem Kater rauskämmen können und den gleich am Kamm gekillt. Mehr hab ich nicht gefunden. Habe auch ein Umgebungsspray von Canina gekauft, obwohl das jetzt bei Amazon nicht so gut bewertet war. Aber irgendwas muss ich ja tun mit den Katzenbaumliegeflächen.
So - jetzt geht es gleich wieder an den Staubsauger, solange die Lütten noch draußen sind.

Allen Mitbetroffenen wünsche ich bei der Flohbekämpfung viel Erfolg.


Hey,

nein hab ich noch nie getestet.

Meinen *Kater Lucifer bekam ich mit ~8 Wochen voll verfloht. Damals habe ich irgend so ein Pulver aus dem Zoofachhandel benutzt. Mit dem musste ich das arme Ding einpudern und dann fielen in den nächsten 30min+ die Flöhe von ihm ab. Der war danach auch Flohfrei. Aber wie erwähnt, ich weiß nichtmal um welches Pulver es sich handelt. Außerdem bezweifel ich, dass ich eine erwachsene Katze davon abhalten kann durch die Wohnung zu turnen außer ich sperre sie ins Transportkörbchen. Bei Lucy war das leicht, der kam noch nicht mal aus dem Wäschekorb raus :rolleyes:

Sonst habe ich meinen einmal Broadline gegeben und seitdem hat Felilou Zuckungen....
Also bin ich zu Capster und Program übergegangen (bisher hatte ich das Glück bei den kein weiteres mal Flöhe gefunden zu haben) und empfehle es auch nur, weil ich damit gute Erfolge erzielt habe
 
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Themen

M
Antworten
16
Aufrufe
8K
Frau Sue
Frau Sue
L
Antworten
4
Aufrufe
682
Petra-01
Petra-01
C
Antworten
6
Aufrufe
1K
Carlie-Isa
C
F
Antworten
38
Aufrufe
47K
Bea

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben