HILFE: beide katzen plötzlich unrein!

D

daniela.1977

Neuer Benutzer
Mitglied seit
2 Mai 2013
Beiträge
6
hallo!

bevor ich den fragebogen ausfülle, noch ein paar hintergrund-infos:

unsere zwei miezen "cookie" und "candy" haben wir am 31.10.2012 mit etwa 9 wochen vom bauernhof abgeholt. es ist und war uns bewusst, dass 9 wochen noch sehr früh ist, jedoch waren sie dort ohnehin schon von der mutter getrennt und nicht gerade in guten verhältnissen aufgehoben.

sie teilten sich von beginn an EIN katzenklo, was vom ersten tag an prima funktionierte. bis auf 1-2 missgeschicke war keine der beiden unrein.

sie bekamen morgens und abends feuchtfutter, dazwischen trockenfutter soviel sie wollten. beide wurden von tag zu tag zutraulicher und verschmuster, durften auch bei uns im bett schlafen und kamen mit unserem kleinen sohn (zum zeitpunkt als wir sie holten gerade 8 monate) gut zurecht. vorerst durften sie noch nicht ins freie, da wir das sterilisieren abwarten wollten.

nach etwa 2-3 monaten kamen sie über nacht immer in den keller, da sie genau zur schlafenszeit mit dem extremen spielen und herumspringen und lärm machen anfingen, und so unser baby oft aufgeweckt haben und uns das einschlafen unmöglich machten. der keller stellt jedoch keineswegs ein verließ dar, sie haben hier 50-60 m² zugänglich, einen bank auf der sie schlafen können, ein zusätzliches katzenklo, sowie futter und wasser und natürlich auch spielzeug. bereits nach einigen tagen liefen sie von sich aus zur kellertür, wenn wir abends schlafen gehen wollten.

dann begann es, dass ab und zu morgens ein haufen im keller zu finden war. meistens war das katzenklo aber bereits dementsprechend voll, sodass ich es darauf zurückführte.

ende märz wurden die beiden nun sterilisiert und verbrachten die ersten tage danach wieder ausschließlich bei uns, auch nachts. zwei wochen nach der OP durften sie dann auch erstmals raus.
gleichzeitig mussten wir sie auf "nur" feuchtfutter umstellen, da beide ein stark gerötetes zahnfleisch hatten und über 2 wochen antibiotikum nehmen mussten (begleitet mit durchfall).

irgendwann so um den zeitpunkt der sterilisation herum begann candy plötzlich einen meter vorm katzenklo ihr häufchen abzulegen. kanns nicht mehr genau sagen, aber es waren jedenfalls nicht die ersten tage nach der sterilisation, wo sie ev. schmerzen gehabt haben könnte und nicht ins klo rein kam. es passiert auch nicht ausschließlich, aber so 3-4x pro woche. wir haben sie nie direkt dabei beobachtet, konnten jedoch mehrmals ausschließen, dass es ihre schwester war und gehen daher davon aus, dass es IMMER sie war. sie hatte fast von anfang an die angewohnheit, in der wohnung auf dem parkettboden zu kratzen, so als ob sie ihr geschäft vergraben wollte, auch wenn da nix war. sogar direkt neben ihrem futterplatz. fanden das immer schon eigenartig, sie war davon aber nicht abzubringen.
dann hat sie uns einmal auch im wohnzimmer auf den boden gemacht, als die tür ins vorzimmer und somit zum wc zu war. sie hat sich überhaupt nicht bemerkbar gemacht (kratzen an der tür oder miauen), dass sie raus muss, sondern einfach im wohnzimmer hingemacht. mittlerweile ist es etwa 3x vorgekommen, dass sie trotz offener tür das wohnzimmer oder die küche als wc benutzt hat :-(

zu allem übel hat ihre schwester cookie vor einer woche begonnen, uns auf die decken auf der wohnzimmer-couch zu pinkeln :-( bis dato ist es 3-4x passiert, jedes mal auf die decke. etwa genauso oft hab ich sie beobachtet wie sie sich in pinkel-typischer position auf die decke setzt und hab sie noch schnell aufs katzenklo gesetzt. sie kommt oft grad von draußen rein, frisst noch und setzt sich dann auf die decke. die decken wurden dazwischen natürlich jedes mal gewaschen.

wir sind nun schon komplett verzweifelt, ich kann die beiden ja nicht den ganzen tag beobachten und schnell aufs klo setzen. ich hab wie schon erwähnt ein kleines kind, das momentan auch sehr viel aufmerksamkeit einfordert. abgesehen davon bin ich ja auch nicht immer zu hause.
heut morgen ist das mit dem pinkeln wieder passiert, obwohl sie die ganze nacht draußen war und obwohl ich sie 5 min. vorher noch aufs kisterl gesetzt habe. der harn wurde bis dato nicht untersucht, weil ich mir denke, sie würde dann doch überall und ständig hinmachen und nicht nur jeden 2. tag mal auf die decke, oder?

so, nun der fragebogen:

Fragenkatalog bei Unsauberkeit

Die Katze:
- Name: cookie (pinkelt) / candy (macht ihr großes geschäft außerhalb des WCs)
- Geschlecht: beides weibchen, geschwister aus einem wurf
- kastriert (ja/nein): ja
- wann war die Kastration: 23.03.2013
- Alter: ca. 8 mon.
- im Haushalt seit: 31.10.2012
- Gewicht (ca.): 3-3,5 kg
- Größe (z.B. zart, Durchschnitt, groß): durchschnitt

Gesundheit:
- letzter TA-Besuch: april 2013 (nähte entfernen nach sterilisation und kontrolle wegen zahnfleischentzündung)
- letzte Urinprobenuntersuchung: ---
- bsherige Erkrankungen soweit bekannt: durchfall als wir sie vom bauernhof holten, zahnfleischentzündung
- im Mehrkatzenhaushalt, gab es eine Erkrankung bei einer anderen Katze: ---

Lebensumstände:
- wie viele Katzen leben insgesamt im Haushalt: 2
- wie alt war die Katze beim Einzug in den Haushalt: ca. 9 wochen
- Vorgeschichte (Züchter, Tierheim, privat, Streuner ..): bauernhof-katzen, mutter war zum schluss nicht mehr bei den kleinen und hat sie auch nicht mehr gesäugt, daher haben wir sie so früh geholt
- Wie lange wird täglich mit der Katze gespielt: relativ kurz, sie sind entweder draußen oder schlafen oder spielen miteinander
- Freigänger (ja/Nein): ja, seit sterilisation
- gab es Veränderungen im Haushalt (z.B. Möbel, Renovierung, Ein/Auszug, Baby, neues Haustier, Todesfall, Änderung im Tagesablauf z.B. durch Beruf/wechsel): nein
- im Mehrkatzenhaushalt, wie gut verstehen sich die Tiere (spielen sie gemeinsam, liegensie gemeinsam, ignorieren sie sich eher usw.): meines erachtens verstehen sie sich gut, sie spielen miteinander, sie putzen sich gegenseitig, sie schlafen oft beieinander, aber sie befetzen sich auch (aus dem spiel heraus)

Klo-Management:
- wieviele Klos gibt es: 1 in der wohnung, 1 im keller
- welche Art Klo (offen, Haube, Haube + Klappe, Größe, Höhe): offen, ca. 30x50 cm geschätzt
- wie oft wird gereinigt und wie oft komplett erneuert: reinige etwa 5x täglich, jedesmal wenn ich das WC aufsuche oder bemerke dass eine ihr großes geschäft erledigt hat. kompletter austausch bis dato alle 3-4 wochen. habs nun vor 4 tagen wieder komplett neu gemacht, trotzdem problem unverändert.
- welche Streu wird verwendet: cats best öko plus
- gab es einen Streuwechsel: nein
- hat das Streu einen Eigengeruch (Babypuder etc.): nein
- wo steht das Klo bzw. die Klos (Raum, an der Wand, Ecke, unter .. , hinter .. - bitte genaue Beschreibung für jedes KaKlo): in der wohnung im WC in der ecke unter dem waschtisch, im keller an der wand
- wenn der Futterplatz im gleichen Raum ist - wo genau:

Unsauberkeit:
- Wann sind die Probleme aufgetaucht: siehe details oben
- wie oft wird die Katze unsauber: 3-4x pro woche
- Unsauberkeit durch Urin oder Kot: cookie durch urin, candy durch kot
- Urinpfützen oder Spritzer: schwer einzuschätzen, da auf dunkler couch-decke, vermute aber pfützen
- wo wird die Katze unsauber: cookie immer auf couch-decke, candy am boden vor katzenklo, in küche oder wohnzimmer
- wird primär auf horizontale Flächen (Boden, Taschen, Teppich usw.) uriniert oder eher vertikal (Wände, Türen, Couch): horizontal
- was wurde bisher dagegen unternommen: reinigung der stellen, katzen auf katzenklo setzen

==============================


habt ihr tipps für uns???? wir sind mittlerweile echt verzweifelt, weil unser kleiner sohn mit seinen 13 monaten natürlich die große welt erkundet und die unreinen katzen da nicht besonders vorteilhaft sind.
wir würden ihnen prinzipiell ja auch ein zweites katzenklo in der wohnung aufstellen, aber 1. ist es schon sehr mühsam unseren sohn von dem EINEN klo fernzuhalten (muss ja die tür immer offen lassen) und 2. sind sie ohnehin den halben tag draußen und es war die letzten 6 monate ja auch kein problem, dass sie sich 1 klo geteilt haben.

vielen dank vorab,
daniela
 
Werbung:
J

Jule390

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2009
Beiträge
29.436
Ihr braucht dringend mehr Katzenklos.
Notfalls hochstellen, so dass der Sohn nicht dran kommt. Katzen akzeptieren mal eine Zeit lang ein bestimmtes Klomanagement, das heisst aber nicht, dass das immer so bleiben muss.

Viele Katzen trennen Kot und Urin voneinander.
Die Faustregel lautet, ein Klo pro Katze plus eins extra.

Ich würde Euch empfehlen anderes Streu zu kaufen. Auch wenn sie CBÖP bisher akzeptiert haben.
Man liest sehr oft, dass Katzen es nicht mögen!

Kauft mal ein feines Bentonit Streu ohne Duft.

Des weiteren ist es wichtig, wie die verunreinigten Stellen gesäubert werden.
Wenn sie für die Katzen nach Klo riechen, werden sie wahrscheinlich wieder dahin machen.
Am Besten mit Enzymreiniger reinigen. Hinterher gut trocknen lassen.

Und vielleicht mal den Urin untersuchen lassen. Es könnte auch eine Blasenentzündung oder Steine der Grund für die Unsauberkeit sein.
 
A

AnBiMi

Forenprofi
Mitglied seit
8 Dezember 2010
Beiträge
2.964
Ergänzend zu Jules Post:

Sind die beiden wirklich STERILISIERT??

Kann ich mir nämlich nicht vorstellen. Es ist ein Irrglaube, dass Kater kastriert und Kätzinnen sterilisiert werden. Das sind völlig unterschiedliche operative Eingriffe, die jeweils bei beiden Geschlechtern möglich sind.

Bei der Sterilisation werden die Tiere nur unfruchtbar gemacht (Kater durch durchtrennen der Samenleiter, Kätzin durch durchtrennen der Eileiter), es werden aber immernoch alle Hormone produziert, die unter anderem für die Fortpflanzung und das Territorialverhalten zuständig sind bzw. dieses antreiben.

Sterilisierte Tiere neigen genau wie intakte Tiere dazu ihr Revier mit Harn zu markieren.

Bei der Kastration werden die Tiere nicht nur unfruchtbar gemacht, beim Kater werden die kompletten Hoden, bei der Kätzin die kompletten Eierstöcke (manchmal auch gleich die Gebährmutter inkl.) entfernt, sodass auch die Organe, die die Hormone produzieren, die Fortpflanzungsverhalten und Territorialverhalten antreiben, mit verschwinden.

Kastraten (beide Geschlechter) neigen in der Regel seltener bzw. reduzierter dazu das Revier mit Harn zu markieren (sind aber organisch immernoch dazu in der Lage!).


Wurde genauer diagnostiziert was hinter dem geröteten Zahnfleisch steht? Wurden die Zähne mal digital geröntgt? Rotes Zahnfleisch kann neben vielem anderen ein Zeichen sein, dass FORL bereit vorliegt und ziemlich fortgeschritten ist. FORL ist eine erheblich schmerzhafte Erkrankung (!!!), die ebenso zu Unsauberkeit führen kann wie jedwede andere Art Schmerz.


Und eine Urinuntersuchung sollte DRINGED gemacht werden. Wenn ein Tier ständig, jeden Tag und das ggf. sogar mehrfach unsauber ist und der Grund eine Blasenentzündung ist, ist diese bereits sehr fortgeschritten! Im Anfangsstadium einer BE ist sie OFT noch gar nicht am Verhalten der Katze erkennbar. Katzen sind Meister im Verbergen von Schmerzen! Müssen sie auch, denn ihre geringe Körpergröße macht sie zu Beutetieren für größere Raubtier und Beute, die Schwäche zeigt, ist leichter angreifbar.


Bitte setzt Jules Ratschläge um, lasst den Urin checken, lasst das Gebiss von einem Zahnfacharzt für Tiere röntgen und schaut nach, ob die beiden kastriert oder tatsächlich sterilisiert sind - letzteres ist relevant, denn sterilisierte Kätzinnen werden rollig und ungedeckte Rolligkeiten führen in vielen Fällen zu Mammatumoren, Gebährmuttertumoren und anderen "Nebenwirkungen".
 
Zuletzt bearbeitet:
D

daniela.1977

Neuer Benutzer
Mitglied seit
2 Mai 2013
Beiträge
6
Ihr braucht dringend mehr Katzenklos.
Notfalls hochstellen, so dass der Sohn nicht dran kommt. Katzen akzeptieren mal eine Zeit lang ein bestimmtes Klomanagement, das heisst aber nicht, dass das immer so bleiben muss.

Viele Katzen trennen Kot und Urin voneinander.
Die Faustregel lautet, ein Klo pro Katze plus eins extra.

Ich würde Euch empfehlen anderes Streu zu kaufen. Auch wenn sie CBÖP bisher akzeptiert haben.
Man liest sehr oft, dass Katzen es nicht mögen!

Kauft mal ein feines Bentonit Streu ohne Duft.

Des weiteren ist es wichtig, wie die verunreinigten Stellen gesäubert werden.
Wenn sie für die Katzen nach Klo riechen, werden sie wahrscheinlich wieder dahin machen.
Am Besten mit Enzymreiniger reinigen. Hinterher gut trocknen lassen.

Und vielleicht mal den Urin untersuchen lassen. Es könnte auch eine Blasenentzündung oder Steine der Grund für die Unsauberkeit sein.


Danke für deine Anmerkungen, habe dazu noch Fragen:

MÜSSEN die zusätzlichen Klos an einem ANDEREN Ort stehen oder können diese ebenfalls im WC aufgestellt werden? Reicht es einfach, dass MEHRERE da sind, oder sollen sie räumlich getrennt sein?

Wir hatten anfangs Bentonit-Streu, da es die Katzen aber mit ihren Pfoten im ganzen Haus verteilt haben und unser Sohn alles in den Mund steckte, sind wir auf Cats Best umgestiegen. Silikat ist das gleiche Problem. Gibts ne andere Alternative auch noch?

Die angepieselten Decken habe ich in der Waschmaschine bei 40 Grad gewaschen, die Stellen die Candy mit Kot verunreinigt werden mit Feuchtpapier gereinigt und ggf. auch noch mit Sterilium.

lg
 
D

daniela.1977

Neuer Benutzer
Mitglied seit
2 Mai 2013
Beiträge
6
Ergänzend zu Jules Post:

Sind die beiden wirklich STERILISIERT??

Kann ich mir nämlich nicht vorstellen. Es ist ein Irrglaube, dass Kater kastriert und Kätzinnen sterilisiert werden. Das sind völlig unterschiedliche operative Eingriffe, die jeweils bei beiden Geschlechtern möglich sind.


Wurde genauer diagnostiziert was hinter dem geröteten Zahnfleisch steht? Wurden die Zähne mal digital geröntgt? Rotes Zahnfleisch kann neben vielem anderen ein Zeichen sein, dass FORL bereit vorliegt und ziemlich fortgeschritten ist. FORL ist eine erheblich schmerzhafte Erkrankung (!!!), die ebenso zu Unsauberkeit führen kann wie jedwede andere Art Schmerz.


Danke auch für deine Rückmeldung. Du hast recht, sie wurden natürlich KASTRIERT und nicht sterilisiert.

Wegen Zahnfleisch: Der Tierarzt meinte, es läge am Trockenfutter und hat erst mal 10 Tage AB gegeben und uns geraten auf Nassfutter umzustellen. Das hat aber - außer Durchfall - nichts gebracht. Haben dann noch ein anderes AB bekommen, wieder für 10 Tage. Danach wars bei Cookie annähernd weg, bei Candy zumindest besser.
Sorry, aber was ist FORL???

lg, daniela
 
HappyKerky

HappyKerky

Forenprofi
Mitglied seit
5 Januar 2010
Beiträge
10.963
Alter
38
Ort
NRW
Bei meinen beiden Katzen stehen die Katzenklos direkt nebeneinander und es werden beide eifrig benutzt.

Wenn die Katzen bei Nassfutterfütterung Durchfall bekommen, heißt das nicht, dass es am Nassfutter liegt. Trockenfutter "verschleiert" nur mitunter Durchfall, da es Wasser aufnimmt. Lass besser mal den Kot untersuchen.
 
D

daniela.1977

Neuer Benutzer
Mitglied seit
2 Mai 2013
Beiträge
6
Bei meinen beiden Katzen stehen die Katzenklos direkt nebeneinander und es werden beide eifrig benutzt.

Wenn die Katzen bei Nassfutterfütterung Durchfall bekommen, heißt das nicht, dass es am Nassfutter liegt. Trockenfutter "verschleiert" nur mitunter Durchfall, da es Wasser aufnimmt. Lass besser mal den Kot untersuchen.

Das war ein Missverständnis - der Durchfall kam vom Antibiotikum! :)
 
D

DaisyPuppe

Gast
Wäre es nicht auch möglich, dass dein Nachwuchs - jetzt wo er mobiler ist - Stress für sie bedeutet? Klomanagement ist nicht die Antwort auf alles. Meine 2 Katzen hatten gemeinsam ein Klo MIT Haube und MIT Tür - wobei eine von beiden ihre Geschäfte nichtmal vergraben hat. Trotzdem waren beide nicht unrein. Das war keine Sparmaßnahme sondern unsere Unwissenheit - trotzdem hats geklappt. Da sie beide unrein sind - noch dazu Freigänger (hab ich das richtig verstanden??) - kann es durchaus stressbedingt sein.
 
D

daniela.1977

Neuer Benutzer
Mitglied seit
2 Mai 2013
Beiträge
6
Wäre es nicht auch möglich, dass dein Nachwuchs - jetzt wo er mobiler ist - Stress für sie bedeutet? Klomanagement ist nicht die Antwort auf alles. Meine 2 Katzen hatten gemeinsam ein Klo MIT Haube und MIT Tür - wobei eine von beiden ihre Geschäfte nichtmal vergraben hat. Trotzdem waren beide nicht unrein. Das war keine Sparmaßnahme sondern unsere Unwissenheit - trotzdem hats geklappt. Da sie beide unrein sind - noch dazu Freigänger (hab ich das richtig verstanden??) - kann es durchaus stressbedingt sein.

klar wär das auch eine möglichkeit! hab ich selbst schon dran gedacht. zumindest hinsichtlich der pinklerei von cookie. sie hat sich nämlich kurz vor ihrem allerersten fehlverhalten zu mir auf den schoß gelegt, während ich mit sohnemann bilderbücher angeschaut habe (mitten auf die bücher drauf). und da hab ich nur kurz beiläufig über ihr fell gestreichelt und sie beiseite geschoben. bei den danach folgenden pinkel-attacken kann ich aber keinen grund ausfindig machen.

unser sohn ist halt auch ein kleiner lausbub - in einem moment kuschelt er sich noch mit seinem gesicht ins fell rein, im nächsten zieht er die katze am schwanz oder taucht sie von der couch runter oder macht mit seinen händen "patsch-patsch". ich versuch natürlich sie vor ihm zu schützen, genauso wie ich umgekehrt versuche, ihn vor kratzern der beiden rabauken zu bewahren, wenn sie mal zu wild mit ihm spielen. aber ich kann eben nicht immer und überall zugegen sein.
wir haben allerdings in zwei räumen kratzbäume stehen, wo sie sich zurückziehen können und das nutzen sie auch.

was können wir noch beachten? kann kind und katzen ja nicht strikt voneinander trennen und ist auch nicht der sinn der sache. einerseits wollen wir die katzen nicht nur mehr raussperren, andererseits haben wir uns (nachdem unser vorheriger kater opfer eines autos wurde) deshalb wieder katzen geholt, damit unser kind mit tieren aufwächst.

lg, daniela
 
D

DaisyPuppe

Gast
  • #10
Klar ist es schwierig einem kleinen Kind etwas zu erklären. Aber ich meine da hätten wir eine wahrscheinliche Ursache (da beide unrein sind). Versuch es mal mit Feliwey-Steckern in unmittelbarer Klonähe... Ich würde auch intensive Katzenkuschel und Spielzeiten einplanen, damit sie den Stress kompensieren können und merken, dass sie auch noch eine wichtige Rolle spielen. Manche Katzen sind größere Sensibelchen als andere....
 
J

Jule390

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2009
Beiträge
29.436
  • #11
Danke für deine Anmerkungen, habe dazu noch Fragen:

MÜSSEN die zusätzlichen Klos an einem ANDEREN Ort stehen oder können diese ebenfalls im WC aufgestellt werden? Reicht es einfach, dass MEHRERE da sind, oder sollen sie räumlich getrennt sein?

Wir hatten anfangs Bentonit-Streu, da es die Katzen aber mit ihren Pfoten im ganzen Haus verteilt haben und unser Sohn alles in den Mund steckte, sind wir auf Cats Best umgestiegen. Silikat ist das gleiche Problem. Gibts ne andere Alternative auch noch?

Die angepieselten Decken habe ich in der Waschmaschine bei 40 Grad gewaschen, die Stellen die Candy mit Kot verunreinigt werden mit Feuchtpapier gereinigt und ggf. auch noch mit Sterilium.

lg

Es heisst, dass mehrere Klos an einem Ort als eins betrachtet werden.
Um sicher zu gehen, wäre es besser noch einen anderen Ort zu finden. Es gibt bestimmt noch eine Möglichkeit.
Tja, wegen dem Streu - es gibt so "Badteppiche", sie bestehen aus aufgeschäumtem Material und sind löcherig.
Durch die Löcher fällt das Streu und bleibt dann zumindest in der Nähe der Klos liegen.
Vielleicht könnt ihr einen "Kloraum" schaffen und ihn durch eine Katzenklappe erreichbar machen. Dann könnte die Tür zu bleiben und die Katzen können trotzdem rein?!

Sterillum reicht wahrscheinlich nicht aus. Ich würde Enzymreiniger nehmen. Biodor oder Happyzym.
Die Katzen dürfen den Geruch nicht mehr wahrnehmen.
 
Werbung:
D

daniela.1977

Neuer Benutzer
Mitglied seit
2 Mai 2013
Beiträge
6
  • #12
Ich bin scheinbar unsichtbar... :rolleyes:

bist du nicht ;-)
hab deine antwort bez. klomanagement gelesen und seit 2 std. steht das zweite klo in unserem bad und ist mit bentonitstreu gefüllt.
das andere haben wir hinsichtlich streu vorerst mal belassen, damit sie die wahl haben (nicht dass sie dann noch ein größeres problem damit haben dass die altbekannte streu weg ist). außerdem haben wir die couchdecken vorerst komplett weggeräumt und beide miezen vorhin aktiv bespielt (lagen aber die meiste zeit nur faul und desinteressiert herum).

wir hoffen dass diese maßnahmen sowie zusätzliche kuscheleinheiten am abend, wenn unser sohn schläft, uns abhilfe bringen.

das thema FORL blende ich vorerst bewusst aus. die miezen sind grad mal 9 mon. alt. der gedanke dass ihnen in diesem alter alle zähne gezogen werden müssen, verursacht großes schaudern bei mir :-(
 
A

AnBiMi

Forenprofi
Mitglied seit
8 Dezember 2010
Beiträge
2.964
  • #13
das thema FORL blende ich vorerst bewusst aus. die miezen sind grad mal 9 mon. alt. der gedanke dass ihnen in diesem alter alle zähne gezogen werden müssen, verursacht großes schaudern bei mir :-(

Der Gedanke, dass Deine KatzenKINDER schon mit 9 Monaten unter solchen Schmerzen leiden KÖNNTEN, würde bei MIR für sehr viel größeres Schaudern sorgen :(

FORL - klick mich

FORL - klick mich

:(
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
16
Aufrufe
1K
Petra-01
Petra-01
Antworten
4
Aufrufe
1K
mrs.filch
M
Antworten
9
Aufrufe
2K
Zugvogel
Z
Antworten
4
Aufrufe
818
Jule390
J
Antworten
4
Aufrufe
1K
Tiiinsch
T
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben