Hilfe - Anfänger mit krankem Problemkater

  • Themenstarter Somma
  • Beginndatum
Somma

Somma

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16. März 2022
Beiträge
536
Hallo, ich bin neu hier und suche verzweifelt Hilfe.
Kurz zu uns: wir sind ein Paar Anfang 50 und hatten früher - jeder für sich - schon lange Katzen: Problemlose glückliche gut sozialisierte Teilzeit-Freigänger. Im Grunde sind wir also Anfänger.

Nun habe ich letzte Woche Mittwochabend etwas sehr blauäugig aus Mitleid einen ca. 8-jährigen Langhaarkater aus leider schlechten Verhältnissen geholt (keine Vermehrer, hatten den Kater vor 8 Monaten geholt, es habe "die Vergesellschaftung mit vorhandenen Katzen und dem 3-jährigen Kind nicht geklappt", der Kater habe die letzten Monate daher allein auf dem Dachboden gelebt) und ihn erstmal in nur einem Zimmer in der Wohnung untergebracht.

Der Kater lässt sich nicht anfassen, versteckt sich, knurrt, faucht und beißt). Nachdem er zwei Tage nichts gefressen und nur Pipi (ins Katzenklo - immerhin) gemacht hat haben wir ihn am Samstagmorgen beim Tierarzt vorgestellt. Der Arzt hat Blut abgenommen ("Werte soweit okay"), Fieber gemessen ("über 40"), ins Maul geschaut ("extrem Zahnstein und entzündetes Zahnfleisch"), hat eine appetitanregende Spritze und ein Antibiotikum gespritzt, Ringerinfusion gegeben und mir Amoxiclavtabletten gegeben und gesagt: "geben Sie das ins Futter, am Dienstag machen wir Zahnsteinentfernung und scheren das Fell" (überall große Verfilzungen, Dreadlockplaques). Ich war sehr skeptisch das das klappt.

Da er bis vorgestern, Montag nicht gefressen und somit auch keine Antibiose drin hatte hatte, bin ich Montag wieder hin: immer noch über 40 Fieber. Nun hat der Arzt geröngt: "ganzer Darm voller Kot, Nieren sehen gut aus, Leber "merkwürdig klein"...Arzt hat versucht auszuräumen, Mikroklis gegeben, wieder Ringerinfusion, Antibiose, Appetitanreger. Dämmerschlaf für Zahnstein zu gefährlich wegen Fieber. Auch hat er nun in die Ohren gesehen: Milbenbefall - Mitex in die Ohren gemacht.

In der Nacht von Montag auf Dienstag Kotabsatz (hart 5 mittelgroße Knöddel).

Gestern wieder vorgestellt, Fieber runter auf 39,6 aber immer noch nicht gefressen!!!. Arzt wieder per Infusion Ringer, Vitamine, in den Po Microklis und ins Maul Lactulose ("da muss noch mehr raus"). Ich jammere, das ich mir Sorgen um die Leber, weil er nicht frisst!!. Ich soll ihn mit Hilfe meines Mannes Zwangsernähren - "ruhig billiges Futter, das hat Geschmacksverstärker".

Gestern hat mein Mann ihn zum Füttern gefangen - es war eine Jagd und ein Kampf. Wir haben 50 ml reinbekommen. Heute soll Röntgenkontrolle vom Darm gemacht werden...Bisher haben wir pro Termin ca. 200 Euro bezahlt.

Ich kann auf gar keinen Fall weiter jeden Tag den Kater so jagen um ihn zum Tierarzt zu bringen oder zu ernähren. Mein Mann heult schon jeden Tag, weil ihm der Kater so leid tut. Wie soll der Kater da Vertrauen aufbauen?

Am liebsten hätte ich das er mal stationär aufgenommen wird und durchgecheckt - ist das normal, dass immer nur eine Untersuchung läuft?.

Beim ersten eintüten hat er mir so fest in die Hand gebissen, das ich vielleicht um eine Op (beginnende Phlegmone, ich bin quasi einhändig) nicht drumrumkomme. Das macht mir auch Angst, wenn ich ausfalle schafft mein Mann das nicht allein.

Was meint ihr - heute nochmal zum gleichen Arzt oder in einer Tierklinik vorstellen. Habt ihr sonst noch Tipps.
Danke Somma
 
  • Sad
  • Wow
Reaktionen: Duna, deenille, Gentle-Creek und eine weitere Person
A

Werbung

andkena

andkena

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6. Februar 2010
Beiträge
1.380
Ich würde in die Tierklinik, komplett durchchecken und die Zähne dentalröntgen lassen, wenn er narkosetauglich ist, um Forl auszuschließen. Bei dem so offensichtlich schlechten Befund der Zähne reicht ein Blick ins Maul nicht aus.
Kannst du den Befund vom Blutbild hier einstellen?
 
  • Like
Reaktionen: Nicht registriert, Gentle-Creek, oneironautin93 und eine weitere Person
NaMa

NaMa

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15. Juni 2016
Beiträge
524
Ort
LK NEA
Oh je, da habt ihr euch ja was aufgeladen, aber trotzdem schön, dass ihr euch kümmert...

Zu erst einmal kümmere dich bitte um deine verletzte Hand!! Katzenbisse sind nicht ohne; das kann bis hin zur Blutvergiftung gehen. Je eher du reagierst, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass du um eine OP herum kommst. Du brauchst Antibiotika!!

Ich hoffe, es melden sich hier noch User, die dir Tipps zum schonenden einfangen eures scheuen Katers geben können.

Hinsichtlich fressen würde ich ihm alles anbieten was dir einfällt wie z. B. auch Wurst, Käse, Vanillepudding, Sahne... oder diverse Schrottfutter wie Wiskas, Goumet, Felix...
Du kannst auch versuchen, dir Reconvales- Tonikum zu besorgen - ReConvales Tonicum für Katzen -
Da sind alle wichtigen Nährstoffe drin, die Katz braucht.

Stell bitte mal das Blutbild hier ein. Es gibt User, die sich damit sehr gut auskennen.

Ansonsten denke ich, wäre es nicht verkehrt, in einer Tierklinik vorstellig zu werden. Dazu würde ich mir allerdings erstmal sämtliche Untersuchungsergebnisse aushändigen lassen und vorab ohne Kater in der Tierklinik vorsprechen, um danach zu entscheiden, wie es weiter geht.
 
  • Like
Reaktionen: Nicht registriert und Ayleen
Wildflower

Wildflower

Forenprofi
Mitglied seit
1. August 2021
Beiträge
5.391
Ich würde, wenn das mit dem Darm geklärt und behoben ist, auch die Zähne dental röntgen lassen, denn FORL kann man nicht durch einen Blick ins Maul erkennen. Es ist eine Autoimmunerkrankung, bei der sich die Zähne von innen her auflösen, was sehr schmerzhaft ist. Zeichen, die für FORL sprechen können sind: entzündetes Zahnfleisch, Zahnstein und/oder Maulgeruch.

Es ist gut möglich, das er wegen Zahnschmerzen nicht frißt.
 
  • Like
Reaktionen: Rorschach, oneironautin93 und Birgitt
Paidora

Paidora

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. Januar 2022
Beiträge
309
Oh Mann. Ich kann inhaltlich nicht viel helfen, aber ich wollte euch wissen lassen, dass ich es ganz toll finde, dass ihr dem Kater helft und dass ich verstehen kann, wie sehr euch das alles belastet. Ich drücke die Daumen, dass es bald besser wird. Zum einfangen des Katers kann @Taskali vielleicht Tipps geben?
 
  • Like
Reaktionen: Ayleen und Sulaika2005
Birgitt

Birgitt

Forenprofi
Mitglied seit
1. Januar 2010
Beiträge
10.020
Oh je der arme Kerl.

Ich würde mit dem Kater in die Tierklinik fahren und ihn da genauer untersuchen lassen.
Da solltet ihr auch fragen ob es sinn macht ihm Stationär versorgen zu lassen.

Ich denke das ihr im Moment mit der versorgung einfach übervordert seid.
Das macht euch,warscheinlich,Angst und Stress,und das wiederum überträgt sich auch auf den Kater.

Zum einfangen am besten in eine Ecke drängen und mit Handtuch oder Decke langsam auf ihn zugehen und ihn darin einwickeln.
Oder ihn in eine Ecke drängen mit vorgehaltener Box,so das er nicht weg kann,und vorsichtig von hinten mit einem Handtuch oder einer Decke in die Box schieben.
Und dabei bitte ganz ruhig bleiben,hecktik macht das ganze schlimmer.



Verätst du uns auch seinen Namen?
 
  • Like
Reaktionen: Gentle-Creek
Verosch

Verosch

Forenprofi
Mitglied seit
26. Oktober 2020
Beiträge
1.031
Ort
Nordschwarzwald
Wie schön das ihr euch um den Kater kümmert. Die arme Socke und dann noch so einige Baustellen…. Schön das er jetzt bei euch ist und versorgt wird.

es ist leider normal das Katzen am Anfang eher schüchtern/scheu/ängstlich sind und Zeit brauchen zum eingewöhnen. Natürlich auch abhängig vom Charakter.

Wichtig ist wirklich, das ihr ruhig und souverän seid. Alle Nervosität oder Ängstlichkeit überträgt sich auf die Katze. Auch hilft es zum Beispiel ihm einfach auch zu sagen, das er jetzt sicher bei euch ist und geliebt wird und so :)
Hat er denn bei euch schon die ganze Wohnung zur Verfügung? Das würde ich unbedingt erstmal begrenzen, also ein Zimmer mit nur begrenzten Verstecken (also z.B. ein Kratzbaum mit Höhle oder ein Karton). Erleichtert auch das einfangen ungemein.
Ansonsten würde ich ihn vmtl auch mal in der Tierklinik vorstellen. Das Fieber müsste halt runter und wenn er dann mal frisst wäre es schonmal die halbe Miete… natürlich je nachdem wie schlecht es ihm wirklich geht… Aber Ohrmilben und Zahnsanierung (dafür muss ja eh erstmal das Fieber weg und man braucht einen Termin) kann man dann nachher angehen.
An fressen würde ich auch mal alles anbieten/versuchen, Schrottfutter wie Felix oder Whiskas, Thunfisch oder Brathähnchen sind auch sehr beliebt, Trockenfutter, Dreamies und vielleicht doch auch schonmal das oben angesprochene Reconvales.

Drücke euch die Daumen!!
 
Gentle-Creek

Gentle-Creek

Neuer Benutzer
Mitglied seit
8. März 2022
Beiträge
21
In Anbetracht dessen, dass der Kater so verängstigt ist, sollte er stationär in einer Klinik aufgenommen werden. Er braucht einen Fiebersenker und wahrscheinlich Schmerzmittel, der Darm sollte vollständig entleert werden, und der Kater müsste an den Tropf. Wenn das Fieber runter und der Darm leer ist, sollte man ihn in Narkose legen, Dentalröntgen und Zähne sanieren und das Fell scheren.

Nach Hause erst dann, wenn er vollständig wiederhergestellt ist.

Bei euch zu Hause sollte er dann erstmal allein in einem Zimmer sein, mit Kratzbaum am Fenster, Futter und einem Katzenklo. Lasst ihn einfach in Ruhe ankommen und geht ab und zu ins Zimmer, lest ihm etwas vor oder erzählt ihm Geschichten. Sollte er euch anschauen, die Augen schließen und langsam öffnen, das signalisiert ihm, dass von euch keine Gefahr droht.
Aber die gesundheitlichen Baustellen müssen als erste gelöst werden.

Die vorherigen Besitzer sollten sich den Kosten beteiligen. Die werden vierstellig werden.

Man kann dem Kater gratulieren, dass er so verantwortungsbewusste Menschen gefunden hat.
 
  • Like
Reaktionen: Ayleen und Ernchen
Gentle-Creek

Gentle-Creek

Neuer Benutzer
Mitglied seit
8. März 2022
Beiträge
21
  • #10
Ach so, und bis er bei euch angekommen ist, solltet ihr aufs Staubsaugen vielleicht verzichten. Viele Katzen haben Angst vor dem Staubsauger. Nicht, dass ihm vor lauter Panik noch etwas passiert.
 
Birgitt

Birgitt

Forenprofi
Mitglied seit
1. Januar 2010
Beiträge
10.020
  • #11
Wie schaut es bei euch aus?
 
Werbung:
Ayleen

Ayleen

Forenprofi
Mitglied seit
18. Oktober 2011
Beiträge
2.607
  • #12
Oh je, der arme Kater. Ein Glück für ihn, dass er bei euch gelandet ist.
Kann mich u.a. @Gentle-Creek nur anschließen und hoffe, der Kater ist inzwischen in einer guten Klinik, wo eine Rundumbetreuung stattfindet.

Zuhause und mit ewigen TA-Stress ist das nicht zu stemmen. Hoffe auch, dass deine Hand behandelt wird.

Alles Gute! Über die Vorbesitzer schreib ich besser nichts... 😡
 
  • Like
Reaktionen: Gentle-Creek
Somma

Somma

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16. März 2022
Beiträge
536
  • #13
Hallo - ich bin gerührt über die vielen Antworten, tausend Dank dafür(y). Ich werde mir alles gleich mal in Ruhe durchlesen. Ich bin nämlich tatsächlich nach dem ersten Tip in die Tierklinik gefahren. Weiter jeden Tag zur Tierärztin für subcutane Infusionen war mir wegen dem einfangen und wegen keiner Verbesserung dann doch zu viel Stress.

Der Kater ist Mittwoch noch stationär aufgenommen worden wegen weiter Fieber. Zähne fand nun diese Klinik halb so wild - daran könne es nicht liegen....

Na ja, ich bin Mittwoch noch sofort operiert worden und kam gestern abend erst wieder aus der Klinik. Dort hatte ich kein Compter dabei. Eine "beginnende Phlegmone" wurde operiert und dreimal tägl. Unacid-i.v. Antibiose.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Wow
  • Like
Reaktionen: Gentle-Creek, Sammy13, Celistine und 5 weitere
Somma

Somma

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16. März 2022
Beiträge
536
  • #14
Ich habe nochmal nach Dentalröntgen gefragt, am Telefon hieß es wieder: so schlimm sehen die Zähne nicht aus.
 
Zuletzt bearbeitet:
oneironautin93

oneironautin93

Forenprofi
Mitglied seit
20. August 2020
Beiträge
1.496
  • #15
  • Like
Reaktionen: Gentle-Creek
Lionne

Lionne

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10. März 2012
Beiträge
3.515
  • #16
So - jetzt habe ich eure tollen Beiträge gelesen. Ich werde alles so umsetzten. Er soll Aribert heißen (hat sich mein Mann gewünscht).

In der Klinik wurde er geschoren. Ich habe nochmal nach Dentalröntgen gefragt, am Telefon hieß es wieder: so schlimm sehen die Zähne nicht aus.

Wegen Handverband tippe ich mit einem Finger.
Oh sch...😯
Erstmal gute Besserung 🍀🍀🍀

Ich finde die Aussage so schlimm sehen die Zähne nicht aus sehr schwierig, den FORL muss man nicht mal sehen, das ist ja das Tückische🙁
 
  • Like
Reaktionen: Gentle-Creek, Ayleen und oneironautin93
Somma

Somma

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16. März 2022
Beiträge
536
  • #17
:glubschauge:
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Wow
Reaktionen: Gentle-Creek, 16+4 Pfoten, Schlumps und 16 weitere
oneironautin93

oneironautin93

Forenprofi
Mitglied seit
20. August 2020
Beiträge
1.496
  • #18
Ohje :( Hoffentlich verheilt alles gut und es bleiben keine Schäden zurück!
 
Onni

Onni

Forenprofi
Mitglied seit
22. Dezember 2020
Beiträge
2.963
Ort
Niedersachsen
  • #19
Ach du Sch....

Gute Besserung!!!
 
Wildflower

Wildflower

Forenprofi
Mitglied seit
1. August 2021
Beiträge
5.391
  • #20
Gute Besserung für deine Hand. Das sieht ja schrecklich aus.

Zu blöd, das sie noch nicht rausgefunden haben, was mit deinem Kleinen los ist. Ich hoffe, die finden noch was.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

missmim12
Antworten
52
Aufrufe
4K
ferufe
F
A
Antworten
15
Aufrufe
3K
Lehmann
Lehmann
M
Antworten
7
Aufrufe
5K
Mysticism
M
A
Antworten
10
Aufrufe
662
pfotenseele
P
S
Antworten
52
Aufrufe
3K
Odenwälderin
O

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben