Hallo und "Rundumschlag"

K

Kalibaer

Neuer Benutzer
Mitglied seit
8 Oktober 2007
Beiträge
18
Hallo erst mal! Bin komplett neu hier im Forum und das hat folgenden Grund:

Meine Eltern haben/hatten seit 2001 zwei Kater (Felix & Blacky; Geschwister), die - dank der ländlichen Wohngegend meiner Eltern - seitdem als Freigänger gelebt haben.
Nun ist Anfang Juni dieses Jahres meine Mutter gestorben und auch meinem Vater geht es gesundheitlich nicht besonders, so dass es jetzt eigentlich nur noch zwei Alternativen gab: Entweder ich nehme die Katzen mit zu mir (Stadtwohnung; in der Nähe eine relativ vielbefahrene Straße) oder sie müssen ins Tierheim.
Muss dazu sagen, dass das "normale" Leben der Katzen auch schon seit etwa Mai (da kam meine Mutter ins Krankenhaus und die hatte sich bis dato hauptsächlich um die Katzen gekümmert) ziemlich "ungeordnet" war. Sie wurden mehr oder weniger nur noch zum Fressen reingelassen und waren sonst die ganze Zeit draußen.

Ums kurz zu machen: Natürlich hab ichs nicht übers Herz gebracht, die beiden ins Tierheim zu geben und nun hab ich sie eben in der Wohnung.

Und da fängts auch schon an: Nachdem sie die ersten ein, zwei Tage kein grosses Interesse gezeigt haben, rauszugehen, würden sie nun ständig gern auf den Balkon (geht momentan noch nicht, weil ich noch kein Netz haben; wird aber in den nächsten Tagen installiert) oder zur Wohnungstür raus.
Blacky "jammert" auch seit zwei, drei Nächten weil er raus will. Wird aber zum Glück schon weniger.
Gibts eine Möglichkeit, den beiden die Umgewöhnung etwas einfacher zu machen?

Dann scheinen sich die beiden auch etwas zu langweilen. Spielzeug nehmen sie sehr selten an, den Kratzbaum, den ich ihnen gekauft hab, gar nicht. Hab das ganze Zeug schon mit Katzenminze eingerieben, aber das bringt auch nix.
Gibts irgendein unwiderstehliches Spielzeug oder sonstwas um das vorhandene Spielzeug interessanter zu machen?

Außerdem: Blacky hat so vier, fünf, sechsmal am Tag Niesattacken. Meine Schwägerin war deshalb wohl vor kurzem noch mal mit ihm beim Tierarzt, der hat ihm wohl auch was gegeben, aber geholfen hats nix.
Katzenschnupfen scheints aber nicht zu sein, weil kein Ausfluss da ist und die Augen auch klar sind.
Hab die Befürchtung, dass das was chronisches ist vom langen Draußen-sein-müssen. Kann das sein?

Ach ja - und noch was. Felix und Blacky wurden wohl viel zu jung von ihrer Mutter getrennt (angeblich hat sie ein Bauer allein in ner Scheune gefunden; vermutlich hat er sie aber einfach aus dem "Nest" geholt). Deshalb (so meine
Vermutung) gibts auch immer wieder Probleme mit dem Katzenklo. Vorallem Felix verbuddelt seine Häufchen nicht richtig oder überhaupt nicht.
Gibts da jetzt noch eine Möglichkeit, was dran zu ändern?

Grüsse

Kalibaer
 
Werbung:
B

birgitta

Gast
Hallo

und herzlich Willkommen hier bei uns Katzennarren......


Suchtgefahr ist vorprogrammiert....:D:D


...bei all den anderen Fragen müssen hier die Profis ran....:D:D:D:D
 
Maggie

Maggie

Forenprofi
Mitglied seit
18 November 2006
Beiträge
22.276
Ort
bei Köln
Hallo und herzlich willkommen!!!!:):)

Schön, dass du die beiden zu dir genommen hast. :)

Wegen den Niesattacken würde ich bei Gelegenheit aber noch mal beim TA anfragen.

Mit Häufchen nicht verbuddeln oder nicht so ganz - macht meine Maggie auch schon mal. Sehe ich nicht als so ein Problem an;)

Aber ich denke, hier werden sich bestimmt noch einige dazu melden.

ALSO - viel Spass hier bei uns.;):)
 
C

Catzchen

Gast
Hallo und herzlich Willkommen im Forum! :)

Viele Katzen verbuddeln ihre Häufchen nicht richtig. Das kann etwas mit Rangordnung zu tun haben um zu zeigen, wer der Chef ist. Bei einigen Katzen gibts einfach keinen Grund dafür. Ändern, kann man da, soweit ich weiß, nichts. Aber Hauptsache, das Klo wird regelmäßig genutzt, ist doch auch schon mal was.

Als nächstes würde ich tun, was du eh vor hast, schnellstmöglich den Balkon vernetzen! Und dann erstmal beobachten, wie das angenommen und akzeptiert wird. Vielleicht reicht ihnen das ja aus.
Vielleicht kannst du ja auch eine Katzenklappe einbauen, dann können sie freier entscheiden, wann sie auf den Balkon wollen.

Falls das alles nichts nutzt, würde ich kontrollierten Freigang, also mit Geschirr und langer Leine vorschlagen.

Aber hier kommen sicherlich noch mehr gute Vorschläge und Ideen. ;)
 
Cat-Mom

Cat-Mom

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2 Oktober 2007
Beiträge
181
Ort
OVP
Hallo

und herzlich willkommen. ich wollte dir mal einen tipp geben, wie du die katzen zum spielen animieren kannst. mache ich auch immer bei unseren katzen im tierheim und natürlich auch mit meinen beiden. selbst mein blindes Möhrchen spielt damit so gut sie es kann :):). also nimm einfach mal einen schnürsenkel oder ein anderes band. wirst sehen, das funktioniert bestimmt. auf katzenspielzeug reagieren nicht alle katzen, schon garnicht solche die es nicht gewöhnt sind, dass man mit ihnen spielt - ist erfahrungssache bei mir - hab schon viele katzen so zum spielen animiert damit die sich nicht langweilen. probier es mal. würd mich interessieren, ob es auch bei deinen samtpfooooden klappt.
 
Barbarossa

Barbarossa

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
20.674
Hallo Kalibaer,

herzlich willkommen bei uns.

Du hast ja einiges durchstehen müssen in den letzten Monaten. Mein Beileid zum Tod deiner Mutter. Deinem Vater drücke ich die Daumen, dass es wieder bergauf geht.

Ich freue mich für Felix und Blacky, dass du den Versuch wagst, ihnen ein neues Zuhause zu geben. Es gibt Katzen, die trotz jahrelangen Freiganges mit einem Balkon zufrieden sind. Das ist zwar nicht immer so, aber der Versuch ist es auf jeden Fall wert.

Ich würde mich schnellstens um die Vernetzung des Balkons kümmern und dann abwarten. Vielleicht geben sie sich ja nach und nach zufrieden.

Teures Katzenspielzeug kommt hier auch nicht unbedingt toll an. Aber einfache Stoffbänder, evtl. etwas Butterbrotpapier ans Ende geknotetet, machen sogar meinen zwei 9-jährigen Freigängern Spaß und verleiten sie zu tollen Sprüngen :D.

Das mit dem nicht Verscharren habe ich schon oft gelesen, dass der "Chef" das nämlich nicht nötig hat ;).

Die Nieserei muss nicht krankhaft sein. Vllt. ist deine Wohnungsluft einfach zu trocken? Oder rauchst du und er verträgt es nicht. Sollte es nicht besser werden, dann ist es aber besser, nochmals zum TA zu gehen.

Was ganz wichtig ist (falls du es noch nicht weißt): Kippfenster niemals unbeaufsichtigt lassen. Die Kater werden jede Möglichkeit zum Ausbruch nutzen, auch Kippfenster. Es gibt leider immer wieder schreckliche Todesfälle, weil die Katzen hängengeblieben sind und sich nicht mehr befreien konnten.

Wir helfen dir hier alle sehr gerne. Du brauchst nur schreiben und fragen.

Ich drücke dir die Daumen, dass Felix und Blacky bei dir zufrieden leben werden!!!
 
aLuckyGuy

aLuckyGuy

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
2.604
Ort
Peine
Hallo und willkommen im Forum,
nachdem nun ohnehin noch jeder "seinen Senf" dazu geben wird, denke ich das es auf meinen Beitrag auch nicht mehr ankommt. ;) :D
Jedenfalls finde ich es sehr gut das du die Miezen zu dir genommen hast und dir so viele Gedanken um sie machst.


Gibts eine Möglichkeit, den beiden die Umgewöhnung etwas einfacher zu machen?
Kommt auf die Katzen, auf Situation und die Umstände, die betreffende Wohnung und vieles mehr an. Sicher werden dir noch etliche Mitglieder gute Tipps geben können, aber du solltest auch wissen das es durchaus Freigängerkatzen gibt, bei denen jegliche Wohnungshaltung vollkommen unmöglich ist.

Dann scheinen sich die beiden auch etwas zu langweilen. Spielzeug nehmen sie sehr selten an, den Kratzbaum, den ich ihnen gekauft hab, gar nicht. Hab das ganze Zeug schon mit Katzenminze eingerieben, aber das bringt auch nix.
Gibts irgendein unwiderstehliches Spielzeug oder sonstwas um das vorhandene Spielzeug interessanter zu machen?
Ich glaube, das ist bei jeder Katze anders. Sicher liegt es daran das sie bisher gar keinen Kratzbaum kannten. Beim Spielzeug hilft nur ganz viel Geduld und einfach mal einiges ausprobieren. Bei Salem reicht z.B. schon ein bischen Schokoladen-Einwickelpapier. Da geht der ab wie sonst was.

Außerdem: Blacky hat so vier, fünf, sechsmal am Tag Niesattacken. Meine Schwägerin war deshalb wohl vor kurzem noch mal mit ihm beim Tierarzt, der hat ihm wohl auch was gegeben, aber geholfen hats nix.
Könnte auch eine Allergie sein. Das hatte unser Sternenkater Alex von Zeit zu Zeit. Ansonsten würde ich einfach noch mal bei einen anderen TA vorbei schauen.

Vorallem Felix verbuddelt seine Häufchen nicht richtig oder überhaupt nicht.
Gibts da jetzt noch eine Möglichkeit, was dran zu ändern?
Wie schon richtig gesagt wurde, nicht alle Katzen verbuddeln ihr Geschäft. Sehr oft liegt es am Revierverhalten bzw. an der Rangfolge der Katzen. Salem lässt fast immer alles liegen und scharrt nur ganz wenig, Floyd dagegen gräbt sich fast bis nach China durch.
 
Orphi

Orphi

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
3.617
Ort
Berlin-Neukölln
Herzlich Willkommen Kalibaer,
schön, dass Du Dich um die beiden kümmerst und sie nun ein neues zu Hause haben.
Dass mit dem Zuscharren, da habe ich mal einen netten Satz gelesen
"Warum sollen sie selbst das machen, sie haben doch Dich"
So gehts mir übrigens auch mit einer meiner Damen, jeden Morgen noch im Halbschlaf..........

Spielen mit Bändchen, was hinter Dir herziehen... Du wirst sehen, das ist schöner als alles andere...... ich verstecke bzw. lege auf den Kratzbaum in alle Höhlen und Plattformen etwas Trockenfutter bzw. Leckerli, somit werden sie zum Klettern und Futtersuchen animiert.

Warte mal ab, wenn erst das Netz dran ist, dann sind sie draußen und vielleicht wollen sie dann nie mehr ins Freie. Katzengras hast Du schon gekauft?

Wenn Du viel Platz hast auf dem Balkon kannst Du auch eine flache Schüssel mit Sand füllen und Gras aussäen, dann haben sie ihren Garten.... ich kann das leider nicht, mein Balkon ist zu klein und meine sind keine Freigänger.

Viel Glück
Heidi und die drei Fellbeutel
 
NellasMiriel

NellasMiriel

Forenprofi
Mitglied seit
21 Oktober 2006
Beiträge
18.601
Ort
Gundelfingen an der Donau
Hallo und herzlichst willkommen -
toll, dass Du dieses Erbe Deiner Mutter antrittst und den Beiden ein neues Zuhause gibst!
Du hast ja schon ein paar sehr gute Tips bekommen, deshalb lass ich es einfach bleiben!
Frag einfach - Dir wird geholfen!

Alles Liebe (und ach ja, wir sind hier fotosüchtig.....neben so einigen anderen Sachen....):D
Heidi
 
K

Kalibaer

Neuer Benutzer
Mitglied seit
8 Oktober 2007
Beiträge
18
  • #10
Erst mal vielen Dank für all die Antworten!

Material zum Vernetzen hab ich inzwischen besorgt; wenn nix dazwischen kommt wirds morgen installiert.

Werd mit Blacky wohl am Donnerstag mal beim Tierarzt vorbeischauen. Mir wurde heute (da bisher hier in Frankfurt Tierarzt-unkundig) Dr. Riedel empfohlen.
Gibts hier auch irgendwelche Frankfurter, die die Praxis kennen (oder eine bessere)?

Übrigens: Mit ner wackelnden Kordel lassen sich die beiden tatsächlich zum Spielen animieren ... :)
 
T

Tizia

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17 Oktober 2006
Beiträge
638
  • #11
Werbung:
Barbarossa

Barbarossa

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
20.674
  • #12
Gibts hier auch irgendwelche Frankfurter, die die Praxis kennen (oder eine bessere)?
Noch nie gehört. Ich kenne in Frankfurt nur noch die TK in Niederrad, die ich aber nicht unbedingt empfehle. Meine alten TÄ von früher sind alle weg. Ich meine mal, Versuch macht klug. Berichte bitte, vllt. hast du ja Glück und auf Anhieb einen tollen TA gefunden!
 
Orphi

Orphi

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
3.617
Ort
Berlin-Neukölln
  • #13
Hallo Tizia, das Fummelbrett ist ein toller Link, ich habs meiner Freundin geschickt und sie hat sofort alles besorgt und mir schon Fotos geschickt, wo ihre Katzen fummeln.
Ich sammle auch schon in Gedanken alles, was ich dafür brauchen kann.
Danke - tolle Idee.

Liebe Grüße
Heidi und die drei Fellbeutel
 
Orphi

Orphi

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
3.617
Ort
Berlin-Neukölln
  • #14
Hallo, ich bin mal neugierig.... wie war der Besuch beim TA, ist Blacky gesund.... meld dich doch mal, wie es Dir und den Katzies geht.

Liebe Grüße
Heidi und die drei Fellbeutel
 
K

Kalibaer

Neuer Benutzer
Mitglied seit
8 Oktober 2007
Beiträge
18
  • #15
Der TA musste notgedrungen verschoben werden. Wars von früher eigentlich gewohnt, dass man da einfach hingeht.
Nicht so hier. Als ich hinkam, wurde mir eröffnet, dass ich ohne Termin schon mal gut mit zwei Stunden Wartezeit rechnen müsste. Das wollte ich Blacky in seinem Katzenkorb (und zugegeben auch mir) nicht zumuten.
Hab jetzt für nächsten Donnerstag nen Termin. Hoffe, dass ich dann wenigstens gleich dran komme.

... und wo ich schon beim "Updaten" bin:
Der Balkon ist inzwischen vernetzt. Seltsamerweise ist aber nun auch das Interesse rauszugehen nicht mehr so gross. Wobei - rausgehen würde "man" schon wollen. Allerdings scheinen Blacky & Felix da immer irgendwas anderes draußen zu erwarten. Wenn ich z.B. Blacky hochhebe und übers Geländer gucken lasse, schaut er sich das so ca. 5 Sekunden an und flüchet sich dann quasi bis hoch auf meinen Kopf ... :D

Hab heute auch ein etwas größeres Katzenklo gekauft, nachdem sie mir schon zweimal beim alten über den Rand gepinkelt hatten. Im Übrigen habe ich ja festgestellt, dass man mit Katzen wirklich arm werden kann. Wenn ich überlege, was ich schon ausgegeben habe, seitdem die beiden hier sind, wird mir ganz anders ... :(

Ein Katzenfummelbrett (zumindest in der einfachsten Form - wusste ja nicht, ob sie darauf anspringen) hab ich auch mal gebastelt. Zumindest Blacky angelt sich regelmäßig Leckerlis raus. Felix ist da eher interessenlos. Wobei ich nicht weiss, obs nun daran liegt, dass er quasi eh rund um die Uhr frisst (sofern er was kriegt/findet) und damit keinen Appetit hat oder ob er einfach noch nicht geschnallt hat, worums geht (vermute eher letzteres).

Soviel erst mal für den Moment aus dem "Drei-Jungs-Haus"! :) ;)

LG

Kalibaer
 
Orphi

Orphi

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
3.617
Ort
Berlin-Neukölln
  • #16
Hallo Kalibaer, in Sachen TA staune ich ja, in der Sprechstunde kann man doch hingehen, ansonsten mit Termin.... na ja, bis Donnerstag ist es ja nicht mehr lange.

Hast Du auf dem Balkon keinen Tisch, dass sie auch ohne dass Du sie hochhebst über das Geländer gucken können.
Oder sie sitzen im Blumenkasten.... außerdem ist es ja auch sehr kalt im Moment. Wenn dann die Sonne scheint können sie auf dem Tisch oder Stuhl liegen und sich sonnen.

2. Katzenklo ist super.... lass mal beide stehen. Achte drauf, dass Du am besten Klumpstreu kaufst, da musst Du nur die Klumpen rausnehmen und bis ca. 8 cm Höhe nachfüllen somit nicht immer alles entsorgen. Du kannst doch auch ein Haubenklo nehmen, da geht es dann nicht über den Rand.

Ich finde es toll, dass Du Dich so kümmerst.

Liebe Grüße
Heidi und die drei Fellbeutel
 
K

Kalibaer

Neuer Benutzer
Mitglied seit
8 Oktober 2007
Beiträge
18
  • #17
Das mit nem Tisch bzw. nem Schränkchen (mein Balkon-Geländer ist ziemlich hoch) hab ich mir auch schon überlegt, aber noch nix passendes gesehen (soll ja kein Vermögen kosten, da auf dem Balkon ja eh die Gefahr da, ist, dass es ziemlich schnell kaputt geht).

Klumpstreu hab ich schon von Anfang an gekauft. Ist mir auch völlig unverständlich, wie man was anderes kaufen kann. Naja - außer vielleicht man hat zu viel Geld.

Hab übrigens heute schon nen "tollen Dreh" erlebt (siehe http://www.katzen-forum.net/parasiten/7320-fruchthaarpulver-z-um-entwurmen.html) und frage mich, wie lange so ne Entwurmung anhält (Felix und Blacky sind angeblich erst vor zwei Monaten geimpft worden).

Liebe Grüsse vom
Kalibaer
 
B

birgitta

Gast
  • #18
Ich habe ein Brett wetterfest gestrichen und auf Balkonkästenhalterungen geschraubt.... Vorne drei alte Tischbeine... fertisch... ( weil darauf ja auch Blumen sollen....:D:D:D)
 
K

Kalibaer

Neuer Benutzer
Mitglied seit
8 Oktober 2007
Beiträge
18
  • #19
So - nachdem ich am Wochenende nicht dazu gekommen bin, nun mal kurze Info über den Tierarztbesuch.

Zunächst mal kann ich Dr. Riedel wirklich allen Frankfurtern empfehlen. Er kam für mich sehr kompetent rüber und hat sich auch wirklich Zeit genommen.

Und nun ans Eingemachte: Blackys Würgen kam wohl von den Würmern. Laut TA kann es sein, dass die Larven irgendwie in die Lunge kommen und sich dann hochwürgen lassen um letztendlich im Magen zu landen.
Gab also für beide Katzen Milbemax, wobei ich das Gefühl habe, dass ich da noch mal ne "Nachkur" starten muss. Ganz würgefrei ist Blacky nämlich noch immer nicht, wenns auch wesentlich besser geworden ist.
Felix hat ja die ganze Zeit ein bißchen vor sich hingemüffelt. Liegt, wie der TA rausfand, daran, dass er wohl Milben in den Ohren hat, wodurch die Ohrschmalzproduktion angeregt wird und deshalb stinkts ...

Zuguterletzt haben beide ne kleine Entzündung im Maul, die wohl bei Blacky das Niesen auslöst.

Also gibts jetzt für beide ein Pulver gegen die Entzündung aufs Essen und Felix muss 2x täglich Tropfen im Ohr ertragen.

Soviel erstmal von der "Front" ... :)
 
Maggie

Maggie

Forenprofi
Mitglied seit
18 November 2006
Beiträge
22.276
Ort
bei Köln
  • #20
:) Na dann kann ja die Genesung folgen!!:)

Ich möchte zu gerne mal Bilder der Mietzis sehen:(
 
Werbung:
Werbung: Wandkalender Miau 2021
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben