Gutes Zeichen oder die Ruhe vor dem Sturm? Was meint ihr?

L

Lumos

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17. Dezember 2010
Beiträge
106
Ort
Sachsen
Hallo :)

Heute ist endlich Finn bei uns eingezogen.

Heute morgen hab ich ihn abgeholt. Danach waren wir beim TA soweit alles Ok. Etwas Flohkot hatte er im Fell. Ansonsten alles bestens.

Nun also ab Heim mit dem 12 Wochen altem Fellbündel. Finn war recht Ruhig während der Fahrt. Hat dann sogar fast geschlafen. Als ich kam wartete mein "alter" Robby bereits (6 Jahre alt)

Eigentlich wollte ich Finn erstmal im Wohnzimmer rauslassen und Robby später dazu holen aber als mein großer mitbekommen hat das da jemand in der Box ist, war das ein Unding.
Ich hab dann die Box abgestellt. Robby und Finn haben sich sofort beschnuppert. Also hab ich vorsichtig aufgemacht.
Was soll ich sagen. Kein Gefauche, Kein Geschrei nichts! Sie haben sich beschnuppert und angegurrt. Finn hat direkt Köpfchen gegeben das mag Robby aber noch nicht so. Alles läuft wirklich unspektakulär bis jetzt. Robby beobachtet den Neuen noch recht Argwöhnisch ist aber Ruhig. Finn hingegen folgt ihm auf Schritt und Tritt.
Beide sind interessiert aneinander aber viel Ruhiger als ich es erwartet habe.
Jetzt sitze ich auf meinem Bett. Mein Robby und Finn liegen beide neben mir. Der Abstand zwichen beiden ist vielleicht 30cm wenn überhaupt. Robby schielt immer mal rüber aber immernoch alles ruhig und beide dösen mittlerweile mit halbgeschlossenen Augen vor sich hin.

Kann es wirklich so einfach sein? Mir ist klar das es noch dauert bis die beiden sich wirklich aneinander gewöhnt haben aber ich hätte nie gedacht das sie jetzt schon so abgeklärt sind. Was sind eure Erfahrungen? Passt es einfach oder ist es die Ruhe vorm Sturm?
Ganz ehrlich mir kamen vorhin fast die Tränen, ich hab mir solche Sorgen gemacht und bin nun einfach nur erleichtert und froh :)

Lg Lumos
 
Werbung:
Quasy

Quasy

Forenprofi
Mitglied seit
5. September 2009
Beiträge
10.309
Ort
Badisch Sibirien
Hallo Lumos

12 Wochen zu 6 Jahre? Mit Flohkot im Fell? Gleich zusammengeführt? Au wei.

Hast Du Dich vorher mit Zusammenführungen und dem passenden Parter auseinandergesetzt?

Hoffen wir mal, dass Du keine Flöhe/Milben oder weitere Parasiten eingeschleppt hast und die zwei sich auch in einem halben Jahr noch verstehen, wenn Finn aufdreht und Robby seine Ruhe haben möchte, Finn geschlechtsreif wird usw.

Ja, es kann einfach sein. Ich hatte nie sonderlich andere Zusammenführungen (mit erwachsenen Katzen). Dennoch würde ich mich nicht in 'Sicherheit' wiegen, denn ich ahne auf lange Sicht gesehen leider nicht allzu Gutes.

Grüße
 
pmscali

pmscali

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. September 2011
Beiträge
207
Alter
37
Ort
Nähe Hof
war bei mir genauso, meiner war 6 mon. der andere paar wochen, lief genauso ab. ohne großes tara..
 
L

Lumos

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17. Dezember 2010
Beiträge
106
Ort
Sachsen
Hallo ihr 2 Danke für eure Einschätzung ;)

Ich weiß das es unüblich ist ein so junges Tier dazuzu nehmen. Dafür gibt es aber gute Gründe. Ich kopier hier mal was aus meinem Tagebuch rein ;)

Bisher siehts weiterhin ganz gut aus. Finn taut langsam auf und ist am toben. Robby schaut sich das ganz interessiert an macht auch ab und zu mit ist allerdings eher zurückhaltent. Im Moment ist er noch zu lieb zu ihm und wenns ihm zu viel wird geht er. Aber ich denke er wächst in seine Vaterrolle schon noch rein. Finn ist jedenfalls ganz begeistert von ihm. ;)

Der TA ist bestimmt 5, 6 mal mit dem Kamm durchs Fell und hat eben nur wenig Flohkot gefunden und einen Toten Floh, sonst garnichts. Milben hat er keine. Auch keine Haarlinge oder Ähnliches. Vermutlich wohnen nochnichtmal Flöhe auf ihm ;) Natürlich wurde er mit Antiparasitikum behandelt. In 2 Wochen gehts mit beiden sowieso zum Impfen da wird nochmal kontrolliert. Ich denke aber das er keine Flöhe hat denn ich bin sehr anfällig für die Biester. Wenn irgendwo ein Floh ist beist der mich garantiert. Ich habe nichts ;)

Naja mal abwarten. Mehr kann man eh nicht tun. Bisher bin ich Guter Dinge und mein TA meinte auch das 2 Kater auch gerade in dieser Kombi sehrgut funktionieren. In Sicherheit wiegen tu ich nicht. Eine garantie gibt es nie das es gut geht. Ich bin nur erleichtert das es ruhiger abläuft als gedacht.

So Nun noch die Erklärung warum es so ein junges Tier geworden ist:

Robby hatte noch 2 Geschwister. Er war jedoch absolut das fünfte Rad am Wagen bei denen. Sie haben ihn nur verjagt, angefaucht usw. Woran das lag weiß ich nicht. Er war zu dem Zeitpunkt sehr krank, konnte sich eben auch nicht wehren.
Wahrscheinlich hat das dazu beigetragen das Robby anderen Katzen gegenüber schon immer sehr distanziert war. Sobald Robby einen Artgenossen sah war er verschwunden. Er hatte richtig Angst. Das war immer so bis schließlich irgendwann ein kleiner Kater (ca. 6 Monate alt) Mit Robby mit kam als ich ihn rief. Die beiden haben sich gut verstanden. Das war das erste mal das Robby positiv reagierte.
Irgendwann mussten wir umziehen. In der neuen Wohngegend dasselbe Spiel. Angst vor den anderen. Außer vor einer junge Katze ebenfalls etwa ein halbes Jahr alt. Das war der Punkt an dem ich merkte. Robby ist kein Einzelgänger er kann nur nicht mit allen. Er ist zu ängstlich und die Älteren nutzen das aus. Die kleinen sind vermutlich selber noch ängstlicher und vorsichtiger im Umgang.

Lg Lumos
 
Madam Mim

Madam Mim

Forenprofi
Mitglied seit
30. September 2011
Beiträge
1.419
Ort
Hamburg
Die ersten Tage verliefen bei mir auch total problemlos und dann brach der Krieg aus und Lilly hätte beinahe zurück ins Tierheim gemusst. :oops: Nach so kurzer Zeit kann man nicht sagen, ob es problemlos klappt.

Und so'n 12 Wochen Floh kann sich ja nun gar nicht wehren :sad:

edit:

Zwischen 6 Monaten und 12 Wochen liegt aber schon noch ein großer Unterschied. Das gilt also nicht als Ausrede :p
 
nikita

nikita

Forenprofi
Mitglied seit
16. Dezember 2008
Beiträge
3.288
Was ist denn aus dem Schwesterchen von Finn geworden, das du vorgestern noch abholen wolltest?
 

Ähnliche Themen

Pineapple
Antworten
3
Aufrufe
2K
Mafi
Pachanguera
Antworten
8
Aufrufe
892
Pachanguera
Pachanguera
silvercat
Antworten
10
Aufrufe
3K
kattepukkel's
kattepukkel's
I
Antworten
16
Aufrufe
4K
ILoveKorea1
I
P
Antworten
9
Aufrufe
395
Pepper&Anton
P

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben