Glaube mein Kater ist zu dünn?

BonBon

BonBon

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12 August 2010
Beiträge
268
Hallo ihr Lieben,

brauche mal euren Rat. Mein Kater, 2,5 Jahre alte Thaikatze, ist zu dünn.
Mit einem Jahr hatte er eine Schnur gefressen und dadurch eine sehr schwere Operation überstanden. Wir dachten er überlebt es nicht, Gott sei Dank ist alles gut gegangen.

Vor der OP hatte er knapp 4,5 kg Gewicht. Seit der OP 3,5. Er frisst gut , hatten guten Stuhl und auch fit, aber dieses knochige macht mit Sorgen.

500 Gramm mehr auf den Rippen erscheint mit gesünder.
Habt ihr eine Idee wie sind eure Meinungen dazu, was ich übrigens sehr schätze.


Die Aufbaunahrung Hills aus der Dose frisst er nicht, weil er es in der Klinik bekommen hatte. Mag es nicht mehr riechen

Danke 😊
 
Werbung:
SiRu

SiRu

Forenprofi
Mitglied seit
4 September 2011
Beiträge
9.572
Ort
Hemer, NRW, D
Was ist denn in der OP gemacht worden?
Könnte nämlich einfach sein, das der Kater gar nicht mehr soviel fressen kann, das da was drankommt. (Und dann wäre Gewicht halten schon sehr sehr super.)

Schon mal Gänse- oder Schweineschmalz angeboten? Schiere Energie, allerdings nix zum Muskelaufbau. Nur Fett.
Falls er#s nimmt...
 
BonBon

BonBon

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12 August 2010
Beiträge
268
Was ist denn in der OP gemacht worden?
Könnte nämlich einfach sein, das der Kater gar nicht mehr soviel fressen kann, das da was drankommt. (Und dann wäre Gewicht halten schon sehr sehr super.)

Schon mal Gänse- oder Schweineschmalz angeboten? Schiere Energie, allerdings nix zum Muskelaufbau. Nur Fett.
Falls er#s nimmt...
Magen und Darm wurde aufgeschnitten und vernäht. Dachte eventuell auch schon, ob es dadurch zu einer Magenverkleinerung gekommen ist ?

Schmalz mache ich mal, hatte es bisher nicht angeboten. Er hat ja Appetit aber da kommt nichts auf die Rippen :( ... etwas Speck am Knochen kann ja nicht schaden .., hoffe ich.
 
SiRu

SiRu

Forenprofi
Mitglied seit
4 September 2011
Beiträge
9.572
Ort
Hemer, NRW, D
Da ist dann reichlich Narbengewebe.
Und da gehen keine Nährstoffe durch.

Eventuell wäre auch generell mal zu gucken, ob er nicht höher verdauliches Futter nehmen würde.
(Und auch wenn ich die Barf-Tante bin... eventuell reicht das umstellen auf besseres Nassfutter. je nach dem, was er jetzt bekommt, heißt das.)
 
BonBon

BonBon

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12 August 2010
Beiträge
268
Da ist dann reichlich Narbengewebe.
Und da gehen keine Nährstoffe durch.

Eventuell wäre auch generell mal zu gucken, ob er nicht höher verdauliches Futter nehmen würde.
(Und auch wenn ich die Barf-Tante bin... eventuell reicht das umstellen auf besseres Nassfutter. je nach dem, was er jetzt bekommt, heißt das.)
Nassfutter von Applaws waren die letzten Dosen zum Trockenfutter gleicher Marke. Hast du eine Empfehlung?
 
Freewolf

Freewolf

Forenprofi
Mitglied seit
6 März 2017
Beiträge
1.598
Ort
Unterfranken
SiRu

SiRu

Forenprofi
Mitglied seit
4 September 2011
Beiträge
9.572
Ort
Hemer, NRW, D
Nope.
Bei Nafu bin ich 'ne Niete.
(Ich barfe 100% seit 10 Jahren. Wenn es hier mal notfallmäßig 'ne Dose gibt, dann ist das der "Frittenbudentag" für meine Katzinger. Und da geht bei den Damen alles, außer Whiskas.)
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben