Giulietta ist soooooo klein !

Luena

Luena

Benutzer
Mitglied seit
20. August 2010
Beiträge
37
Ort
München
Unsere Giulietta (Britisch Kurzhaar golden tabby) ist nun fast sechs Monate alt, hat aber nur die Grösse einer 2-3 Monate alten BKH ! Ihre Mutter ist ebenfalls recht klein, aber ihr Vater ist ein ganz normal grosser, schöner BKH-Kater, so daß ich gehofft habe, dass sie doch ein wenig grösser wird !

Wir hatten immer schöne grosse Katzen - auch unsere Kätzinnen waren bisher immer recht groß. Unser Kater Roméo (ebenfalls BKH, aber colourpoint) ist ein dagegen ein richtiger Riese - ich mag das aber so !

Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht, dass seine Kätzin nach sechs Monaten noch ordentlich gewachsen ist, oder müssen wir uns damit "abfinden", dass Giulietta so ein Winzling bleibt ? Ansonsten ist sie sehr schön (ein kleiner Ozelott) und auch munter und sehr lieb im Wesen......
Unser Tierarzt sieht das ganze auch sehr entspannt..."sie ist halt so klein..."
 
Werbung:
kattepukkel's

kattepukkel's

Forenprofi
Mitglied seit
21. März 2009
Beiträge
2.276
Die Linien sind hcm-geschallt?

Klar gibt es größere Katzen und kleinere Katzen und von einer zarten Mutter und einem großen Vater können mittelgroße Katzen fallen aber auch große - und eben kleine.

Aber mit sechs Monaten die Größe von einem Abgabekitten ist doch etwas sehr klein und zart.

Wenn es meine Katze wäre würde ich aufgrund der Erfahrungen die ich machen musste, mich nicht auf eine Aussage des Haustierarztes verlassen sondern die Katze sicherheitshalber bei einem Tierkardiologen vorstellen.

Insbesondere wenn die Linien nicht hcm-normale Schallergebnisse vorweisen.
 
Balli

Balli

Forenprofi
Mitglied seit
26. Januar 2011
Beiträge
8.466
Kleinwuchs ist oft ein Ergebnis von Inzucht. Auch bei Wildlingen, die sich etwa in einem kleinen Dorf oder auf einem Aussiedlerhof über Generationen immer wieder miteinander verpaaren.
 
kattepukkel's

kattepukkel's

Forenprofi
Mitglied seit
21. März 2009
Beiträge
2.276
Wenn man sich die Mühe gibt und nach den ja doch recht wenigen Beiträgen der TE hier schaut, dann sieht man sofort, dass sowohl ihr Kater Roméo als auch ihre Katze Giulietta Papiere haben und von einer Vereinszüchterin kommen.

Und gerade BRI-Kätzinnen können gegenüber den kräftigen Katern doch sehr zierlich erscheinen.

Die TE schrieb übrigens, die Mutter sei "ebenfalls recht klein" aber nicht "ebenso klein" wie ihre Tochter.

Bitte nicht vor lauter Bäumen den Wald nicht mehr sehen.

Wichtig ist die Katze!

Dazu gehört in Sachen hcm mal geforscht und bei der Gelegenheit auch mal die Züchterin der kleinen Giulietta um Rat gefragt, welches Gewicht denn z.B. die Mutterkatze in dem Alter hatte. Seriöse Züchter führen über so was Buch. (Und um hcm-Schallergebnisse kann man bei der Gelegenheit auch gleich fragen wenn die nicht sowieso schon vorliegen...)
 
teufeline

teufeline

Forenprofi
Mitglied seit
7. Mai 2008
Beiträge
20.835
Ort
Zentrum des Wahnsinns- OWL
Hi,

Kleinwuchs ist oft ein Ergebnis von Inzucht. Auch bei Wildlingen, die sich etwa in einem kleinen Dorf oder auf einem Aussiedlerhof über Generationen immer wieder miteinander verpaaren.

Wenn man sich die Mühe gibt und nach den ja doch recht wenigen Beiträgen der TE hier schaut, dann sieht man sofort, dass sowohl ihr Kater Roméo als auch ihre Katze Giulietta Papiere haben und von einer Vereinszüchterin kommen.

Und gerade BRI-Kätzinnen können gegenüber den kräftigen Katern doch sehr zierlich erscheinen.

Die TE schrieb übrigens, die Mutter sei "ebenfalls recht klein" aber nicht "ebenso klein" wie ihre Tochter.

Bitte nicht vor lauter Bäumen den Wald nicht mehr sehen.

Wichtig ist die Katze!

Dazu gehört in Sachen hcm mal geforscht und bei der Gelegenheit auch mal die Züchterin der kleinen Giulietta um Rat gefragt, welches Gewicht denn z.B. die Mutterkatze in dem Alter hatte. Seriöse Züchter führen über so was Buch. (Und um hcm-Schallergebnisse kann man bei der Gelegenheit auch gleich fragen wenn die nicht sowieso schon vorliegen...)

Nee, gar nichts von beiden. Silberne und goldene Katzen sind häufig klein. Ich kenne das von Ausstellungen, auf denen ich gerne mal als Steward negere. Gerade die Mädchen sind häufig sehr klein.
Nicht unbedingt damit weiterzüchten, sondern einfach Wert auf eine gute Bemuskelung und die substanz im Allgemienen legen;)

LG, kordula
 
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3. November 2009
Beiträge
34.408
Unsere Giulietta (Britisch Kurzhaar golden tabby) ist nun fast sechs Monate alt, hat aber nur die Grösse einer 2-3 Monate alten BKH ! Ihre Mutter ist ebenfalls recht klein, aber ihr Vater ist ein ganz normal grosser, schöner BKH-Kater, so daß ich gehofft habe, dass sie doch ein wenig grösser wird !

Wir hatten immer schöne grosse Katzen - auch unsere Kätzinnen waren bisher immer recht groß. Unser Kater Roméo (ebenfalls BKH, aber colourpoint) ist ein dagegen ein richtiger Riese - ich mag das aber so !

Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht, dass seine Kätzin nach sechs Monaten noch ordentlich gewachsen ist, oder müssen wir uns damit "abfinden", dass Giulietta so ein Winzling bleibt ? Ansonsten ist sie sehr schön (ein kleiner Ozelott) und auch munter und sehr lieb im Wesen......
Unser Tierarzt sieht das ganze auch sehr entspannt..."sie ist halt so klein..."

Also meine Lilly wog mit 5,5 Monaten (weiß ich durch die Kastra so genau) 1,2kg. Bis zu 10 Monaten hat sie sich verdoppelt auf 2,4kg. Das ist nun auch ihr Endgewicht als ausgewachsene Katze. Also wachsen wird deine Maus sicherlich noch, aber sie wird bestimmt auch nicht mehr riesig werden. Dass ich keine 6 Kilo Katze bekommen werde, war mir bei Lilly auch immer klar, mit 14 Wochen hatte sie 500g. Ein Hoch auf die Mini-Mäuse! ;)
Ich kenne auch BKHs MIT Papieren, die nur 2,5 und 3Kilo haben... viele füttern ihre BKHs ja auch nur fett... Ich würde ihre Entwicklung weiter beobachten und wenn da alles normal läuft... :)
 
kattepukkel's

kattepukkel's

Forenprofi
Mitglied seit
21. März 2009
Beiträge
2.276
Hi,





Nee, gar nichts von beiden. Silberne und goldene Katzen sind häufig klein. Ich kenne das von Ausstellungen, auf denen ich gerne mal als Steward negere. Gerade die Mädchen sind häufig sehr klein.
Nicht unbedingt damit weiterzüchten, sondern einfach Wert auf eine gute Bemuskelung und die substanz im Allgemienen legen;)

LG, kordula

Nun, golden gibt es bei Norwegern nicht, dazu kann ich nichts sagen, aber mit die größten und stattlichsten Norweger die ich kenne - sind smoke oder silbertabby...

Ich denke, das hat mehr was mit den Linien zu tun.

Und wenn die Kätzin so klein ist, sollte die Züchterin informiert werden - damit sie ihre Schlüsse daraus ziehen kann.

Ich kenne viele eher kleine Kätzinnen und Kater, die aber durchweg sehr große und sehr kräftige Kitten machen. Wenn der Typ sonst gut ist und eben keine Mickerchen fallen ist das doch gut so. Allerdings muss man da halt in Kontakt bleiben mit den Liebhabern. Was sowieso zu richtiger Zucht gehört.

Und hcm gehört - insbesondere bei Briten - bei jeglichem Abweichen von Normalität abgeklärt. Sei es Müdigkeit, Fressunlust, Kleinwuchs oder Zartheit.
 
Selli

Selli

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. Mai 2011
Beiträge
789
Ort
Munster(Oertze)
Unsere Giulietta (Britisch Kurzhaar golden tabby) ist nun fast sechs Monate alt, hat aber nur die Grösse einer 2-3 Monate alten BKH ! Ihre Mutter ist ebenfalls recht klein, aber ihr Vater ist ein ganz normal grosser, schöner BKH-Kater, so daß ich gehofft habe, dass sie doch ein wenig grösser wird !

Wir hatten immer schöne grosse Katzen - auch unsere Kätzinnen waren bisher immer recht groß. Unser Kater Roméo (ebenfalls BKH, aber colourpoint) ist ein dagegen ein richtiger Riese - ich mag das aber so !

Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht, dass seine Kätzin nach sechs Monaten noch ordentlich gewachsen ist, oder müssen wir uns damit "abfinden", dass Giulietta so ein Winzling bleibt ? Ansonsten ist sie sehr schön (ein kleiner Ozelott) und auch munter und sehr lieb im Wesen......
Unser Tierarzt sieht das ganze auch sehr entspannt..."sie ist halt so klein..."

mein bkh-kater ist winzig...er hat das burmesen-gen...
 
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3. November 2009
Beiträge
34.408
mein bkh-kater ist winzig...er hat das burmesen-gen...

Beziffer doch mal winzig, das hilft der TE dann bestimmt noch mehr weiter, dass sie sich keine Sorgen machen muss, vlt kannst du ja auch noch etwas Genaueres schreiben, mit 12 Wochen, 6 Monaten, 1 Jahr, Ausgewachsen?
 
Selli

Selli

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. Mai 2011
Beiträge
789
Ort
Munster(Oertze)
  • #10
Beziffer doch mal winzig, das hilft der TE dann bestimmt noch mehr weiter, dass sie sich keine Sorgen machen muss, vlt kannst du ja auch noch etwas Genaueres schreiben, mit 12 Wochen, 6 Monaten, 1 Jahr, Ausgewachsen?

hallo:smile:
wie man in meiner sig erkennt,ist pepe acht monate alt und hat gerade man 2,5kg..


ps:ich habe keine papiere u bin auf umwegen auf ihn gekommen......ob er das produkt von inzucht ist,weiss ich nicht
 
pepefiene

pepefiene

Forenprofi
Mitglied seit
27. April 2011
Beiträge
7.845
  • #11
Mein kleiner Fiete, ein Kartäuser-Mix vom Bauernhof, wog ausgewachsen nur 2,3kg und er hatte einen richtigen Kugelbauch.
Leider wurde er nur knapp 3 Jahre, mit einmal wurde er apathisch. Ich bin mit ihm sofort zum TA, musste mit ihm in die Tierklinik und es wurde eine chronische Niereninsuffizienz festgestellt, in so jungen Jahren. Leider haben wir den Kampf innerhalb 10 Tagen verloren. Die Infusionen und Medikamente haben die Nieren nicht mehr erreicht:-((
Im Nachhinein glaube ich in Fietes Fall auch, dass Inzucht der Grund war.
 
Werbung:
Balli

Balli

Forenprofi
Mitglied seit
26. Januar 2011
Beiträge
8.466
  • #12
Nee, gar nichts von beiden. Silberne und goldene Katzen sind häufig klein.


Ich habe zwei schwarzweisse Kleinwüchsige (verschiedene Mütter, aber gleicher Vater), von denen ich ganz sicher weiss, dass sie aus Inzuchtverbindungen stammen.
Denkst du, das hat bei denen andere Ursachen? Genetik ist nicht so meins, du bist da fit.
 
teufeline

teufeline

Forenprofi
Mitglied seit
7. Mai 2008
Beiträge
20.835
Ort
Zentrum des Wahnsinns- OWL
  • #13
Ich habe zwei schwarzweisse Kleinwüchsige (verschiedene Mütter, aber gleicher Vater), von denen ich ganz sicher weiss, dass sie aus Inzuchtverbindungen stammen.
Denkst du, das hat bei denen andere Ursachen? Genetik ist nicht so meins, du bist da fit.

Das ist ein Kann, aber kein Muss. Natürlich kann inzucht alles kaputt machen, muss aber nicht.
das Wachstum kann vor der Genetik von allem anderen gestört werden. Parasiten und Infektionskrankheiten. Wenn man das auschliessen kann, aber auch erst dann, ist die Inzucht schuld und dann nur bedingt.
Hier mal mein Kater:http://www.pawpeds.com/db/?a=p&v=fi&id=963742&g=4&p=grx&date=iso&o=ajgrep Eine echter Bär von einem Kater;)
Und hier mal sein Kind: http://www.pawpeds.com/db/?a=p&v=fi&id=963741&g=4&p=grx&date=iso&o=ajgrep
Lider wird so eine Zusammenhang bei Bauernhofkatzen nie auffliegen, da das nie dokumentiert wird:sad:

LG, Kordula
 
Luena

Luena

Benutzer
Mitglied seit
20. August 2010
Beiträge
37
Ort
München
  • #14
Giulietta hat jetzt 2,8 kg Gewicht, also gar nicht so übel !
Laut ihrer Papiere "stammt" sie aus keiner Inzucht ! Die Züchterin hat immer wieder Katzen aus "ganz Deutschland" eingekreuzt. Wie gesagt, alle ihre Katzen sind relativ klein - vielleicht empfinde ich das aber auch mehr, weil wir immer solche Riesenkatzen hatten ! Ich war auf Ausstellungen auch immer erstaunt, wie klein manche Kartäuserkater sind im Vergleich zu unserem Brummer.....wenn sie alt genug ist, werde ich sie sowieso auf HCM schallen lassen, denn selbst wenn der Züchter seine Tiere schallen lässt, ist das noch keine "Garantie".....
 
kattepukkel's

kattepukkel's

Forenprofi
Mitglied seit
21. März 2009
Beiträge
2.276
  • #15
Ich war auf Ausstellungen auch immer erstaunt, wie klein manche Kartäuserkater sind im Vergleich zu unserem Brummer.....

Ich dachte, du hast Britisch Kurzhaar?

Karthäuser/Chartreux ist eine andere Rasse! Die sind allerdings schlanker als Briten!

Ich wünsche dir eine schöne Zeit mit deiner zarten Giulietta und dass sie immer fit bleibt und ein sagenhaftes Alter bei bester Gesundheit erreicht!
 
Luena

Luena

Benutzer
Mitglied seit
20. August 2010
Beiträge
37
Ort
München
  • #16
mein verstorbener Kater (Morris) war ein Kartäuser ! Jedenfalls hat man ihn so genannt, als ich ihn erworben habe - er war ein BKH Farbe blau !

ich finde mich jetzt einfach damit ab, dass Giulietta so klein ist und genieße meine wunderbare Katze ! Wir Menschen sind ja auch nicht alle gleich...! Die Züchterin (selbst sehr klein und sehr zierlich) steht wahrscheinlich auf diesen kleinen Typ Katze (nicht nur die Tabbys waren klein, sondern auch die Blauen und Colorpoint)....
 
kattepukkel's

kattepukkel's

Forenprofi
Mitglied seit
21. März 2009
Beiträge
2.276
  • #17
Naja, je nach Zuchtverein wird selbst heute da leider nicht unterschieden, aber die Karthäuserkatze/Chartreux ist eine ganz andere Katze als eine Britisch Kurzhaar in Blau.

Hier und hier ist ein Vergleich mit sehr aussagekräftigen Bildern.

Auch vom Charakter her unterscheiden sich CHA und BRI, auch wenn es zeitweise erlaubt war, blaue Briten bei den Chartreux einzukreuzen, als deren Genpool nach dem zweiten Weltkrieg extrem geschrumpft war.

Schön dass du dich an deiner Katze so freust! Ist sie das auf deinem Avatar? :pink-heart:
 
Luena

Luena

Benutzer
Mitglied seit
20. August 2010
Beiträge
37
Ort
München
  • #18
Nein, auf dem Foto ist mein Kater Roméo !

Versuche mal ein Foto von ihr einzufügen...klappt leider nicht....
 
Zuletzt bearbeitet:
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3. November 2009
Beiträge
34.408
  • #19
M

Maydaygismo

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18. Dezember 2009
Beiträge
203
  • #20
Wir haben ein BKH Silver Tabby er ist jetzt 2 Jahre alt und recht klein. Wiegt gerade mal 4,8 Kilo. Mein TA sagt wachsen tut er nicht mehr. SCHADE wollte doch ein schönen großen BKH. Aber trozdem habe ich in sehr lieb auch wenn er klein bleibt :pink-heart:

Gruß
Anja
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Luena
Antworten
20
Aufrufe
2K
C
Luena
Antworten
3
Aufrufe
768
Kywalda
K
Luena
Antworten
11
Aufrufe
2K
Maeuse
BritischeMimi
Antworten
4
Aufrufe
338
BritischeMimi
BritischeMimi

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben