Giardien immer und immer wieder... ich verzweifel langsam!!!!

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Bitchi

Bitchi

Benutzer
Mitglied seit
28. März 2011
Beiträge
30
Ort
Norwegen
Hallo... in der Überschrift stehts ja schon :(
Ich komme aus Norwegen, deshalb hab ich ein paar Problemchen mehr :( Kurze Vorgeschichte. Ich ab meinen Coonie Filou mit 16 Wochen bekommen. Wir sind 1000km quer durchs Land gereist um meinen kleinen Stinker zu bekommen und kaum waren wir n paar Tage zu Hause ging es los :(
Hab die Züchterin Kontaktiert und sie hat mir bestätigt dass er sich wohl auch an Giardien angesteckt hat.
Er hat dann erstmal Panacur bekommen und Flagyl ( ein antibiotikum gegen Parasiten) und es wurde besser. Die Züchterin meinte sie hätte irgendeine besondere sehr teure Medizin noch aus Amerika bestellt, die sie mir zuschickt sobald sie da ist. Darauf warte ich seit 1 1/2 Monaten - 2 Monaten. Ich kann soweit nichts machen, da sie mich nur verströstet und 1000km weit weg wohnt.
Aber mein Kleiner bekommt immer und immer wieder Durchfall. Kaum wird das panacur abgesetzt gehts wieder los :((((
Ich hab jetzt hier wahnsinnig viel gelesen, da ich in Norwegen lebe und irgendwie scheint man hier ausser panacur nicht viel zu kennen wollte ich mal fragen, ob ihr mir Tipps geben könnt.
Welche Medikamente sind am Hilfreichsten / die ich ohne Rezept bekomme und somit selbstständig aus D betstellen kann.
WO kann ich die bestellen.
Was kosten die?
WIE bekomm ich diese Giardien bloß in den Griff? Meine kleine hat sich noch nicht angesteckt, aber der Kater wird sie einfach nicht los.
Der arme ka... mir das ganze Haus voll, er verliert es echt wie Wasser aus dem Hintern.... ich könnt heulen.
Oder was kann ich sonst machen? Ich dreh echt durch. Zumal ich auch noch kleine Kinder hab im Krabbel alter udn es ekelig ist...
Hab was gelesen mit silberbla popo waschen.... ufff ich bin echt überfordert, bitte, bitte HELFT MIR!!!!!! Mein Mann würd den Kater am liebsten der Züchterin um die Ohren hauen ( aber wir lieben ihn zu sehr...)

DANKE!!!
 
Werbung:
J

Juik

Forenprofi
Mitglied seit
12. Juli 2010
Beiträge
9.238
Also wir haben mit Spartrix behandelt. 2 aufeinanderfolgende Tage und dann nach 2 Wochen nochmal. Danach hatten wir die Giardien los.

Allerdings musst du immer beide Katzen behandeln. Auch wenn man es nicht sieht, dein 2. Kater hat sie sicherlich auch.

Spartrix kann man in Deutschland in jeder Internetapotheke bestellen. Allerdings würde ich das auf jeden Fall mit dem TA besprechen, da dein Kleiner ja noch so jung ist...

Was neben den Medis das wichtigste ist:
-Näpfe immer auskochen
-tgl Katzenklo auskochen und Streu komplett wechseln
-auf die beliebten Katzenliegeflächen Handtücher und die tgl wechseln (bei 90C waschen)
-Darmaufbau mit z.B. Perocur
 
sitzwurst

sitzwurst

Forenprofi
Mitglied seit
19. August 2008
Beiträge
6.514
Alter
45
Ort
Brem
Der arme ka... mir das ganze Haus voll, er verliert es echt wie Wasser aus dem Hintern.

ähm.
sicher, dass es "nur" giardien sind?
auf was genau habt ihr den kot denn alles untersuchen lassen?

ich würde ehrlich gesagt, auf eigene faust nicht therapieren.
bei giardienbefall ist der kot zwar weich, aber nicht wässrig.
ich denke, da liegt eine andere erkrankung vor.
 
Bitchi

Bitchi

Benutzer
Mitglied seit
28. März 2011
Beiträge
30
Ort
Norwegen
Also wir haben mit Spartrix behandelt. 2 aufeinanderfolgende Tage und dann nach 2 Wochen nochmal. Danach hatten wir die Giardien los.

Allerdings musst du immer beide Katzen behandeln. Auch wenn man es nicht sieht, dein 2. Kater hat sie sicherlich auch.

Spartrix kann man in Deutschland in jeder Internetapotheke bestellen. Allerdings würde ich das auf jeden Fall mit dem TA besprechen, da dein Kleiner ja noch so jung ist...

Was neben den Medis das wichtigste ist:
-Näpfe immer auskochen
-tgl Katzenklo auskochen und Streu komplett wechseln
-auf die beliebten Katzenliegeflächen Handtücher und die tgl wechseln (bei 90C waschen)
-Darmaufbau mit z.B. Perocur

Näpfe auskochen- mach ich schon die ganze Zeit... aber wie Koch ich bitte die Katzenklo´s aus??? Einfach kochendes Wasser rein??? Soll ich besser zur Zeit nur eins benutzen und das täglich auskochen?
Hmmm, liegeflächen is auch nicht so einfach... meine liegen ÜBERALL... hab versucht ihnen eine "Ecke" ein zu richen...Pustekuchen.... die legen sich in alle Betten, im Kizi auf dem Teppich, irgendwo auf dem Boden, auf die Kratzbäume, unters Sofa, auf alle Stühle usw.... kann ja schlecht alles auskochen...
ich könnt wahnsinnig werden!!!!

Aber danke für deinen Beitrag...
und dieses Spartrix... wie geb ich das und wie viel usw?
Behandeln tu ich auch immer beide Katzen zur Sicherheit, auch wenn die kleine noch keine Anzeichen hat. Der kater is ja inzwischen auch n halbes Jahr alt....
 
V

valentinery

Forenprofi
Mitglied seit
3. April 2009
Beiträge
7.243
Ort
Bärlin
Hab die Züchterin Kontaktiert und sie hat mir bestätigt dass er sich wohl auch an Giardien angesteckt hat.

hattet ihr denn auch eine Kotprobe bei TA abgegeben?

Wenn nicht: Holt das schleunigst nach! Außerdem besteht die Gefahr bei so wässrigen Durchfall, dass die Katze austrocknet. Hast du mal den Nackenfaltentest gemacht?

Was bekommen sie zu fressen?
 
Bitchi

Bitchi

Benutzer
Mitglied seit
28. März 2011
Beiträge
30
Ort
Norwegen
ähm.
sicher, dass es "nur" giardien sind?
auf was genau habt ihr den kot denn alles untersuchen lassen?

ich würde ehrlich gesagt, auf eigene faust nicht therapieren.
bei giardienbefall ist der kot zwar weich, aber nicht wässrig.
ich denke, da liegt eine andere erkrankung vor.

Der Kot wurde auf sämtliche Durchfallkrankheiten untersucht so weit ich weiß.
Doch auch bei Giardien kann der Kot Wässrig werden...ich hab auf etlichen Seiten darüber gelesen und dort stand, dass es so schlimm werden kann, dass sie eben gar nicht mehr an sich halten können udn es einfach "verlieren"
Ich hatte nach der ersten Bahandlung auch mehrere Wochen ruhe bis es dann langsam wieder kam. Aber ab der zweiten Behandlung kommt es einfach immer und immer wieder.
Ich muss heute sowieso zum Tierarzt weil der Kater behandelt werden muss, werde dann einfach noch eine Probe abgeben.... sicher ist sicher.
 
Bitchi

Bitchi

Benutzer
Mitglied seit
28. März 2011
Beiträge
30
Ort
Norwegen
hattet ihr denn auch eine Kotprobe bei TA abgegeben?

Wenn nicht: Holt das schleunigst nach! Außerdem besteht die Gefahr bei so wässrigen Durchfall, dass die Katze austrocknet. Hast du mal den Nackenfaltentest gemacht?

Was bekommen sie zu fressen?

Ja haben wir / bzw. die Züchtein hatte das gemacht ( was sie blöde Kuh uns ja nicht gesagt hat sondern erst als wir Tage später angerufen haben und gesagt haben das der Kater Durchfall hat....)

Sie bekommt Royal Canin Kitten Nassfutter und Trockenfutter nebenbei ( quasi als Naschi) und Katzenmilch einmal am Tag...
 
sitzwurst

sitzwurst

Forenprofi
Mitglied seit
19. August 2008
Beiträge
6.514
Alter
45
Ort
Brem
Sie bekommt Royal Canin Kitten Nassfutter und Trockenfutter nebenbei ( quasi als Naschi) und Katzenmilch einmal am Tag...


naschi erstmal weglassen! komplett.

du kannst panacur auch 21 tage lang durchgeben.
so hat es eine gute bekannte von mir, auf anraten des TA gemacht und damit erfolg gehabt.
am besten wärs dann als paste.

wenn die giardien so agressiv sind wie bei dir, kann eine 3 oder 5 tagespause schon zu lang sein und sie kehren wieder.
 
V

valentinery

Forenprofi
Mitglied seit
3. April 2009
Beiträge
7.243
Ort
Bärlin
Ok, na das ist ja sehr "nett" von der Züchterin :rolleyes:

Ok, Nackenfaltentest solltest du noch machen! Du nimmst die Haut im Nacken zw. zwei Finger (die Haut leicht anheben ). Wenn sie stehen bleibt, ist er ausgetrocknet (sofort zum TA), wenn die Haut sich gleich wieder glättet, ist es ok.

Alles was Kohlenhydrate angeht: Weglassen! Also Trofu weg (und das sollte sowieso von der Futterliste ;) )

Leckerlies ebenfalls momentan weg lassen!

Ich kenne die genaue Zusammensetzung von RC nicht, aber da könnten auch Kohlenhydrate drin sein. Davon ernähren sich nämlich die kleinen Biester sehr gerne...

Um den Darm nicht weiter zu belasten, solltest du übergangsweise gekochtes Huhn geben.

Die Stellen, die verunreinigt werden könnten, solltest du mit Bettlaken abdecken oder ähnliches, was man bei 90° waschen kann. Und ja, Klos auskochen heißt: einfach kochendes Wasser rein ;)
 
Nonsequitur

Nonsequitur

Forenprofi
Mitglied seit
27. November 2009
Beiträge
10.267
Ort
bei Heidelberg
  • #10
Zusätzlich zu allem bisher Geschriebenen: Ich würd auch parallel zumindest was Probiotisches zum Darmaufbau geben, z.B. einen Teelöffel ungesüßten Naturjoghurt pro Katze und Tag. Oder frag deinen Tierarzt mal nach Bactisel. Nach so langer Panacurgabe dürfte die Darmflora schon einigermaßen im Eimer sein, das kann auch zum Durchfall beitragen.
 
Bitchi

Bitchi

Benutzer
Mitglied seit
28. März 2011
Beiträge
30
Ort
Norwegen
  • #11
uuuffff, danke euch allen!!!
Ich bin grad voll überfordert :( Mir sitzt die Erkältung noch im Nacken, BEIDE meine Kleinen Kinder sind mit hoch Fieber krank und nun auch noch wieder der Kater...
Ja bin grad auch mal voll begeistert von der Züchterin:mad:
Falls ich heute keine ganz neuen Medis beim Doc bekomm, werd ich die Dauerkur mit Panacur mal versuchen... irgendwas MUSS doch mal anschlagen... kann es sein, das die erste Kur erfolgreicher war, weil er da auch dieses Antibiotika bekommen hat?
Und was war das nochmal womit ich ihm den Po abwischen kann? Irgendein Silberpuder? WO bekomm ich denn sowas?
Meint ihr ich sollte den Kater bis er so einigermaßen wieder fit ist erstmal "isolieren"... ich mein dann kann er auch nicht das ganze Haus verunreinigen- immerhin haben wir 2 Etagen und ich kann kaum auch noch dauernd das ganze Haus abschrubben.... wie gesagt, hier sind auch noch die Kinder Krank....
Man, man, man... wenns kommt dann aber auch immer alles auf einmal:reallysad:
 
Werbung:
P

Pearl83

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8. September 2010
Beiträge
315
Ort
Kreis Recklinghausen
  • #12
Das Desinfektionsmittel Disifin Animal kann auch genutzt werden.
Damit hab ich einfach die Flächen abgesprüht, kurz einwirken lassen, trocken wischen, fertig.

Habe auch damit Kratzbaum, Bettchen etc. besprüht.
 
Bitchi

Bitchi

Benutzer
Mitglied seit
28. März 2011
Beiträge
30
Ort
Norwegen
  • #13
Das Desinfektionsmittel Disifin Animal kann auch genutzt werden.
Damit hab ich einfach die Flächen abgesprüht, kurz einwirken lassen, trocken wischen, fertig.

Habe auch damit Kratzbaum, Bettchen etc. besprüht.


DANKE!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Nach sowas hab ich gesucht!!!!!
Wo bekomm ich sowas denn? Tierhandlung?
 
P

Pearl83

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8. September 2010
Beiträge
315
Ort
Kreis Recklinghausen
  • #14
nikita

nikita

Forenprofi
Mitglied seit
16. Dezember 2008
Beiträge
3.288
  • #15
Zu Spartirix und Disifin wurde ja schon Alles gesagt.

Aber, grundsätzlich, die Symptome, die du beschreibst passen genauso gut auf E-coli, Clostridien, Tritrichomonas foetus.

Bevor du jetzt eine Dauerkur mit Panacur machst, die Alles sehr verschlimmern würde, falls es keine Giardien sind, bitte, sammele 3 Tage Kot, von jedem Häufchen und lass diesen Kot einschicken an ein Labor der Veterinärmdezin. Notfalls musst du einfach darauf bestehen.

Und dann lass bitte die genannten Dinge überprüfen. Clostridien und E-coli treten sehr häufig nach den Panacurkuren auf und werden ganz anders therapiert.
Und die genannten Erreger können nur im Labor nachgewiesen werden, nicht in der Tierarztpraxis!
Ich würde jetzt auch nicht ins Blaue hinein irgendwelche Darmaufbaumittel geben, sondern erstmal, ganz wichtig!, genau diagnostizieren lassen, was eigentlich "Verursacher" ist.
 
J

Juik

Forenprofi
Mitglied seit
12. Juli 2010
Beiträge
9.238
  • #17
bei giardienbefall ist der kot zwar weich, aber nicht wässrig.
ich denke, da liegt eine andere erkrankung vor.

Stimmt nicht, bei uns war er die komplette Zeit bei Floh wie Wasser, bei Lui fast normal.
 
Bitchi

Bitchi

Benutzer
Mitglied seit
28. März 2011
Beiträge
30
Ort
Norwegen
  • #18
geile Sache... hab grad nochmal mit der Züchterin telefoniert... ja nö, erzählt die mir erstmal brühwarm, dass die Katzen nicht nur Giardien haben sondern auch Trichomonas..... (laut Labor)
.. mir hatte sie aber erst nur das mit den Giardien gesagt. Und ich hab mich schon gewundert warum denn die Medizin die sie mir schicken will so teuer sein soll und warum die so gut is gegen die Giardien...nö die is gegen die anderen Biester!!!!!!!!!!!!!Ich werde zwar selber nochmal Kot abgeben bei meinem Doc aber ich MUSS den Kater jetzt gegen den Durchfall behandeln, damit er nciht dehydriert... die Proben dauern und ich kann keine Woche auf Antwort warten, eh ich was mach.
Geil ist wir haben hier in Norwegen keine Medizin gegen die Trichomonas, sondern die muss aus D oer der USA bestellt werden... ( hat die Züchterin ja angeblich schon vor über nem onat bestellt aber angeblich hat der TA VERGESSEN sie für sie zu bestellen....!?!?!?!) was mach ich jetzt denn??? Also Giardien sind es laut TA 100% er meint das erkennt man am geruch und der farbe ( typische Merkmale?!) aber mehr kann er erstmal auch so nicht feststellen ( ohne Labor) und wie gesagt laut Züchterin haben sie noch diese Trichomonas.....
sorry wenn ich etwas wirr schreibe ich dreh grad durch und hab noch zwei kranke Kinder hier zu versorgen + die Katzen...
HILFEEEEEE!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Der TA mein ich soll erstmal mit Flagyl behandekn ( Antibiotika gegen parasiten) is nicht ganz so böse für den magen darm bereich.....
Aber ich könnt grad heulen!!!!!!!!!!!!!!!!!!! Hab langsam echt angst um mein Katerschnurr!
 
nikita

nikita

Forenprofi
Mitglied seit
16. Dezember 2008
Beiträge
3.288
  • #19
Ganz ehrlich, ich würde jetzt irgendetwas besorgen, was das Symptom Durchfall erst mal stoppt. Zur Not Kohletabletten.

Dann würde ich sammeln und einschicken, um endlich mal die Ursache zu erfahren. Und dann erst würde ich behandeln.
Auf gar keinen Fall würde ich, aufgrund fragwürdiger Aussagen, jetzt wahllos irgendwelche Ab in das Katerchen stopfen.
 
P

Pearl83

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8. September 2010
Beiträge
315
Ort
Kreis Recklinghausen
  • #20
Ganz ehrlich, ich würde jetzt irgendetwas besorgen, was das Symptom Durchfall erst mal stoppt. Zur Not Kohletabletten.

Dann würde ich sammeln und einschicken, um endlich mal die Ursache zu erfahren. Und dann erst würde ich behandeln.
Auf gar keinen Fall würde ich, aufgrund fragwürdiger Aussagen, jetzt wahllos irgendwelche Ab in das Katerchen stopfen.

Jap genau. Oder der Tierarzt soll ne Infusion geben damit der Kleine Flüssigkeit bekommt.

Plus zusätzlich würde ich Hähnchenbrust mit Möhren abkochen und geben.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

birgitdoll
  • Gesperrt
  • Sticky
Antworten
0
Aufrufe
77K
birgitdoll
birgitdoll
halja
Antworten
3
Aufrufe
8K
halja
Albulenash
Antworten
10
Aufrufe
3K
Lilykin
Lilykin
K
  • kleinesfragezeichen
  • Parasiten
Antworten
0
Aufrufe
732
kleinesfragezeichen
K

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben