geschockt

M

Micha

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25 November 2006
Beiträge
521
Alter
43
Ich bin echt geschockt. Gestern habe ich mich mit meinen 15 jährigen Bruder getroffen. Er hat mri von einen Vorfall erzählt der sich am Freitag in der Schule ereignet hat:(.
Ein Klassenkamerad von ihn hat am Freitag vor der Schule eine trächtige katze angelockt, die süße kam auch an und wollte gestreichelt werden. Der Junge nahm Anlauf und hat die Katze weg getreten, die kleine muss wohl weit geflogen sein. Der Hausmeister hat dies beobachtet, kam raus und hat den Jungen sofort ohne Kommentar eine geklebt, dann hat er die Polizei gerufen. Die lies sich ganze 3!!!!!!!!! Stunden Zeit bis sie endlich mal kamen, die 2 Jungs die das beobachtet hatten mussten solange an der Schule warten(mein Bruder auch ) . Es wird nun wohl eine Verhandlung geben , da der Junge schon einige Anzeigen laufen hat, mein Bruder soll vor Gericht aussagen.
Die Katze ist seit dem Vorfall nicht mehr heim gekommen, ich fürchte das sie nicht mehr lebt :(. Mein Burder ist sicher auch kein Engel, er is auch nicht unbedingt das fein fühligste Geschöpf auf Gottes Erde, aber er is total geschockt von denganzen.
Ichfrage mich wie kalt kann ein Kind mit 15 Jahren sein? Wie herzlos???
 
M

Momenta

Gast
Hi Micha,

ich finde es zum Kotzen. Was denken sich manche Menschen bzw. wie geistig arm müssen diese Menschen sein?

Schade, daß der Hausmeister dem Jungen nur eine geknallt hat :mad:

Meine Güte, die arme Katze...die braucht dringenst Hilfe :(

Wütende und traurige Grüße
Momenta
 
S

sabine_neu

Gast
Ohne Worte... :(
Ich hoffe, der Hausmeister hat gut getroffen. Und klasse, dass er so energisch gehandelt und auch die Polizei eingeschaltet hat.
 
NellasMiriel

NellasMiriel

Forenprofi
Mitglied seit
21 Oktober 2006
Beiträge
18.601
Ort
Gundelfingen an der Donau
Ohne Worte... :(
Ich hoffe, der Hausmeister hat gut getroffen. Und klasse, dass er so energisch gehandelt und auch die Polizei eingeschaltet hat.
so sehe ich das auch!
ich bin froh, dass er überhaupt eingeschritten ist bei solch ein unmenschlichen Tat - die arme Katze! hoffentlich hat sie irgendwie Hilfe bekommen.:oops::(
glg Heidi
 
M

Micha

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25 November 2006
Beiträge
521
Alter
43
Die Katze wurde leider seit Freitag nicht mehr gesehen. Der Hausmeister hat wohl den Besitzer ausfindig gemacht (fragt mich nich wie ), der hat gesagt das sie seit Freitag nicht mehr heim kam, auch das suchen hat nix gebracht :(. Sie war hochträchtig(was das genau heißt weiß ich leider auch nich ).
Der Vorfall steht auch in der Zeitung bei uns. Ich hoffe das der Junge in die opbhut von Fachkräften kommt, seine Mutter hat da keine Chance mehr , er ist schon öfters sehr negativ aufgefallen.
 
Aristo

Aristo

Forenprofi
Mitglied seit
5 Februar 2007
Beiträge
5.218
Hoffentlich kriegt der Hausmeister jetzt nicht noch Ärger wegen der Ohrfeige :oops: ... obwohl ich die völlig zu recht gegeben finde!

Armes Miez .... vielleicht hat sie sich irgendwo zurück gezogen und ihre Jungen bekommen? :confused: :mad:
 
M

Micha

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25 November 2006
Beiträge
521
Alter
43
Nu ja die Ohrfeige hat ja keiner der beiden Jungs gesehen *hust* ;)
 
Sisterninz

Sisterninz

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25 November 2006
Beiträge
221
Alter
45
Ort
Nürnberg
Nu ja die Ohrfeige hat ja keiner der beiden Jungs gesehen *hust* ;)
Vorsicht, vor Gericht müssen sie wahrheitsgemäß aussagen. Wahrscheinlich kriegt der Hausmeister eine härtere Strafe als dieses ....., das die Katze getreten hat. Das ist unser tolles Rechtssystem.
 
C

Catzchen

Gast
Dieses Blag hätte ich auch getreten und der wäre viel, viel weiter geflogen! :mad:

Ich finde es toll, wie der Hausmeister sich eingesetzt hat und diese Handlung war natürlich nur im Affekt!
Ich hoffe, der Bengel bekommt eine gehörige Strafe und weitere Überwachung durch das Jugendamt und soizale Arbeiten aufgetragen!

Ich kann so etwas gar nicht nachvollziehen. Ich weiß nicht, wie man nur auf diesen Gedanken kommen kann und was in so einem Kopf alles falsch gelaufen ist. Da verliert man doch den Glauben an die Menschheit!
 
Seemieze

Seemieze

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13 Mai 2007
Beiträge
210
Alter
38
Ort
Meckenbeuren
  • #10
Ich darf mich doch hier deutlich ausdrücken oder?

Was für ein Arsch!!!

Den hätte ich an den Ohren über den ganzen Schulhof geschleift! Sorry, aber da hörts bei mir auf! Ich bin wirklich ein ruhiger und friedliebender Mensch, aber bei sowas könnt ich glatt ausrasten!

Sorry!
 
T

Tizia

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17 Oktober 2006
Beiträge
638
  • #11
Der Hausmeister kriegt einen Orden für situationsgerechtes Eingreifen, ich bin froh über jeden, der in solchen Situationen nicht wegschaut.

Früher - als ich noch zur Schule ging - hätte ein solches Monster Klassenkeile bezogen. Aber vielleicht kann man das Thema mal an die Schul- oder entsprechende Klassenpflegschaft herantragen. Dass die Mutter mit ihrem Nachwuchs überfordert ist, mag ja sein - ist aber mittlerweile eine gerne benutzte Umschreibung für totale Verantwortungslosigkeit und bei Problemen der bequemste Ausweg.

Sprich doch mal den Klassenlehrer an, ob er nicht mal durch kluge pädagogische Einwirkung die Achtung der Kinder vor allen Lebewesen erwecken sollte.

LG Elisabeth
 
Sisterninz

Sisterninz

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25 November 2006
Beiträge
221
Alter
45
Ort
Nürnberg
  • #12
Ich finde es immer wieder ungeheuerlich dass Menschen meinen, ihren eigenen Spaß oder ihre eigene Bequemlichkeit über das Leben eines Tieres stellen zu müssen.

Minnie habe ich letzte Woche rächen müssen. Der Hund der Nachbarn ist zum wiederholten Mal auf sie losgegangen, wird grundsätzlich nicht angeleint.
Da war eine Mail an das Ordnungsamt fällig, es gibt bei uns nämlich eine Leinenpflicht für Hunde über 50 cm Schulterhöhe.
 
Barbarossa

Barbarossa

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
20.674
  • #13
Wie fürchterlich :(. Ich hoffe für die arme Katze, dass sie nicht mehr irgendwo liegt und sich noch immer quält.

Diesem menschlichen Abschaum wird nicht mehr zu helfen sein. Wer mit 15 Jahren so etwas macht, will bewußt quälen. Gut, dass ich nicht der Hausmeister war. Ich hätte eine Brechstange genommen...
 
Orphi

Orphi

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
3.617
Ort
Berlin-Neukölln
  • #14
Letzten Freitag..... kannst Du nicht noch einmal die Umgebung absuchen .... Keller, Hausflure oben unterm Dach, Parks, Gärten..... vielleicht findet ihr sie noch und wenigstens, ob sie sich irgendwo verkrochen hat und vielleicht dort mit Schmerzen liegt.
Ich weiß, ihr habt schon gesucht aber bitte.....versucht es doch noch mal
Es ist so traurig.... vielleicht leben die Babys noch...einen Versuch ist es doch nochmal Wert.
Nehmt eine offene Büchse Thunfisch mit, einen Korb und 2 Handtüscher, es ist kalt und nass .........
Traurige Grüße
Heidi
 
Petra

Petra

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
8.800
Ort
Bochum
  • #15
Wieder ein Fall, wo ich mir soooo sehr Gerechtigkeit für alle wünsche:

1. der Katze und ihren Babies, dass es ihnen gut geht

2. dem Hausmeister, dass er einen Orden für sein Handeln bekommt und

3. dem Abschaum der Menschheit, dass er an Leute gerät, die dafür sorgen, dass er nie wieder anderen Geschöpfen ein Leid antun wird.

Hoffentlich hat die Katzenfamilie das gut überstanden und die Mama sich "nur" vor Schreck zurückgezogen - und hoffentlich findet man sie doch noch früh genug.
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben