Frisst nichts mehr

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Gute Miene

Gute Miene

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25. März 2011
Beiträge
188
Ort
Nürnberg
Ich bin fix und fertig. Meine arme Gisi ...
Schon den Sommer über mäkeln sie und ihre Kumpanin Gute Miene essenstechnisch. Wöchentlich kaufte ich verschiedene Nassfuttersorten. Aßen sie sonst jahrelang Macs mochten sie das zum Schluss beide nicht mehr und so probierte ich ...

Seit Sonntag isst Gisi allerdings kaum noch bzw. sehr wenig.
Selbst rohes Fleisch mag sie nicht mehr.
Am Montag bot ich ihr Wurst an, Leberwurst, Paste usw. aber nicht mal das ... getrunken hat sie wie ein Weltmeister - wie immer halt.

Nachdem heut morgen wieder nichts ging - hab ich den TIerarzt informiert. Morgen früh habe ich gleich um 8 Uhr ein Termin.
Heute Abend kam ich heim und stellte fest, dass sie sich glaub ich eingenässt hat.Trinken nur noch, wenn ich sie hinbringe. Sie ist verlangsamt - kommt gar nicht mehr zu mir Steht nur noch zum Trinken auf.

Ich bin fix und fertig. Wenn doch schon morgen wäre.
JEtzt habe ich gelesen, dass es FORL gibt. Und es klingt nach Gisi. Sie hatte beim Essen immer die Kopfschiefhaltung. Hab mich immer gewundert und hielt es für eine Marotte. Auch hat sie Mundgeruch. Aber haben das nicht alle Katzen? Speichelfluss hat sie manchmla Aber am Mo hat sie auch ihr Stück Fleisch einfach aus dem Mund fallen lassen ....

Einen sep. Tierzahnarzt gibt es bei uns nicht. Der nächste ist in Nürnberg und das ist 150 km weit weg :O

Ich werde wegen FORL meinen TA mal ansprechen.

Hoffe er kann meiner kleinen Maus helfen :(:(:(:(
 
Werbung:
Birgitt

Birgitt

Forenprofi
Mitglied seit
1. Januar 2010
Beiträge
9.275
Ganz ehrlich.
Ich würde nicht bis morgen warten.

Für mich hört sich das nach einer Niereninsuffiziens oder Nierenversagen an.
Eventuell auch eine Diabetes.
Das viele Trinken ist auf jeden fall ein schlechtes Zeichen.
Und wenn eine Katze sich schon einnäst ist es fünf vor zwölf.

Ich würde nicht bis morgen warten sondern noch heute Abend zum Notdienst fahren.
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
Bei FORL nässen sich Katzen nicht ein und man muss ihnen das Trinken auch nciht hinterher tragen. Ich würde also auch sofort in eine Tierklinik fahren, wo die wichtigsten Blutwerte umgehend bestimmt werden können. Für mich hört sich das nach einer schwer kranken Katzen und nicht einfach "nur" nach Zahnproblemen an.
 
T

Tigra123

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14. Oktober 2015
Beiträge
128
Kann mich nur anschließen. Bei FORL nässt sich eine Katze nicht ein. Bringe sie wirklich besser direkt in eine Tierklinik, nichts essen UND einnässen klingt sehr gefährlich.
 
GroCha

GroCha

Forenprofi
Mitglied seit
20. Oktober 2017
Beiträge
7.531
Ort
Unterfranken
Gibt's schon nen Befund?
 
Gute Miene

Gute Miene

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25. März 2011
Beiträge
188
Ort
Nürnberg
Ich bin einfach nur traurig und gegühlt am Ende.
Bin gestern doch noch in klinik.
Nach erster Sichtung wurde festgestellt dass zähne unter eiter. Ihr allgemeinzustand ging rapide bergab. Dort verlor sie plötzlich unkontrolliert urin. Ich war und bin immer noch geschockt wie schnell sie abgebaut hat. Binnen 12 stunden hatte ich quasi eine andere katze...
Nach röntgen und blut wurde ein nierenversagen festgestellt, auserdem hat die leber sowie schilddrüse ihre funktion praktsich ganz eingestellt. Sie war dann auch schon unterkühlt und lethargisch.
Der arzt meinte das nächste was kommt wird herzversagen sein. Ein mensch würde stationär aufgenommen, an dialyse und müsste auf spenderniere warten. Das nichts fressen hätte aber nichts mit den so drastisch schlechten werten zu tun.
Er fragte ob ich sie mitnehmen will oder erlösen weil eine dortige stationäre aufnahme hätte keine aussicht auf Erfolg.
Da ich mich instinktiv schon auf das erlösen eingestellt hatte hab ich dem zugestimmt. Ich wollte auch dabei bleiben. Hat aber gedauert bis sie letzten endes den weg über die regenbrücke geschafft hat. Eine kämpferin und wilde bis zum schluss.
Ich habe sie soeben beerdigt. Steh total neben mir und kanns nicht glauben. 7 1/2 jahre lang von der wiege bis zur bare lag sie neben mir und hat jede nacht mit auf meinem kopfkissen geschlafen. Sie hing immer an meinem rockzipfel. Jetzt ist meine gute miene alleine - ich bin gespannt wie sie es verkraftet :(
 
Birgitt

Birgitt

Forenprofi
Mitglied seit
1. Januar 2010
Beiträge
9.275
Ach shit

Gut das du gestern noch mit Gisi in die Klinik gefahren bist.
Auch wenn es für dich ganz schlimm war.
Gisi mußte nicht noch eine Nacht Leiden.


Das ist das wichtigste.
Auch wenn sich das jetzt ganz schlimm anfühlt.
Für Gisi war es besser so.

Du warst bis zum schluß bei ihr.
Das hat sie gemerkt.
Gisi durfte als geliebte Katze in Würde gehen.:(
 
Gremlin01

Gremlin01

Forenprofi
Mitglied seit
11. März 2015
Beiträge
7.410
Ort
Hannover
Das tut mir sehr leid. Aber Du hast die richtige Entscheidung getroffen und sie muss nun nicht mehr leiden.
Gute Reise Gisi. :reallysad:
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
  • #10
Es tut mir sehr leid. Lebewohl, kleine Gisi.
 
L

little-cat

Forenprofi
Mitglied seit
13. September 2012
Beiträge
3.594
  • #11
Es tut mir unendlich leid, leider hatte ich es befürchtet so wie Du es geschildert hast. Es war gut dass Du gestern gefahren bist.

Komm gut an Gisi und gruss mir Espresso, sie starb auch an Nierenversagen.
 
Werbung:
F

FrauFreitag

Forenprofi
Mitglied seit
8. September 2009
Beiträge
3.872
  • #12
Es tut mir von Herzen leid :(

Dennoch, bitte sieh es mir an dieser Stelle nach und nimm es nicht als Nachtreten ...

Nierenversagen ist die häufigste Todesursache bei Katzen. Laut der Deutschen Gesellschaft für Tierzahnheilkunde leiden 80 % aller Katzen und Hunde über 3 Jahren an Erkrankungen der Maulhöhle, ca. 75 % aller Katzen über drei Jahren an FORL. 100 % dieser Erkrankungen wirken sich negativ auf die Gesundheit auf - explizit sind Herz, Leber, Niere genannt. Bei Katzen forscht man bereits viel daran, an dem Zusammenhang von FORL und Nierenversagen, siehe z.B. hier:
http://www.felinecrf.info/zahnerkrankungen.htm
Hier ist es ebenfalls genannt: https://www.initiativezahngesundheit.de/index.php?id=67
Ein Zusammenhang wird stark angenommen, ich meine, er ist auch schon bewiesen worden, finde allerdings gerade keine wissenschaftliche Quelle dazu.

Viele Tierärzte wissen das nicht oder behandeln es falsch, operieren Zähne, obgleich sie kein Dentalröntgengerät haben, das zwingend notwendig ist für eine korrekte Diagnostik.

Es tut mir wahnsinnig leid, dass das Deiner Katze nicht mehr hilft.
Aber bedenke es bitte, solltest Du irgendwann einem anderen Mupfelchen ein neues Zuhause geben.
 
ellop

ellop

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14. März 2012
Beiträge
557
  • #13
Ach nein, es tut mir sehr leid.
Ganz viel Kraft und der Maus eine gute Reise. Sie schickt dir ein Zeichen, wenn sie gut im Himmel angekommen ist <3
 
balulutiti

balulutiti

Forenprofi
Mitglied seit
4. Februar 2008
Beiträge
32.212
Ort
Wien
  • #14
Gute Reise, kleine Gisi.
 
Lehmann

Lehmann

Forenprofi
Mitglied seit
5. August 2016
Beiträge
1.717
  • #15
Flieg`hoch Gisi, hoffentlich geht es dir jetzt wieder gut. Mir tut es sehr leid für dich.
 

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben