freigänger und urlaub ?

heike

heike

Neuer Benutzer
Mitglied seit
31. Dezember 2007
Beiträge
9
das problem trotz einem freigänger für ein paar tage in den urlaub fahren zu können haben wir gelöst:D.
der tag des katers beginnt um 6uhr mit einer portion trokkenfutter aus dem futterautomaten ( den er schon kennt:rolleyes: ). anschließend verschwindet er durch die elektronische katzenklappe um spatzieren zu gehen( jedoch geht er meistens schlafen ):cool:. wenn er dann um 13uhr wieder nach hause kommt, wird die zweite portion trockenfutter ausgeworfen. er kommt durch die klappe ins haus ( klappe wird durch seinen tierchip gesteuert, somit kann nur er die klappe passieren ). am nachmittag wartet er auf meine tochter:confused:, die ihm dann eine warme mahlzeit und frisches wasser gibt. nachts ist die klappe durch eine fotozelle gesperrt:mad: und der kater kommt erst wieder bei tageslicht aus dem haus. ich hoffe mit dem plan euch einwenig helfen zu können auch einmal etwas urlaub zu machen. schreibt mal eure meinung dazu.

gruss heike
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
Triexi

Triexi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17. März 2008
Beiträge
165
Es ist meine Meinung also müsst ihr euch nicht danach richten, aber ich würde nicht in denn Urlaub gehen und dazu fallen mir ein oder auch mehrere gründe ein:

1. Er vermisst euch und sucht euch durchs ganze Haus oder Wohnung
2. Ich selber hätte keine ruhe im Urlaub
3. Wenn die tochter mal nicht an das wasser denkt dann hat man denn Salat
4. Wenn er Nachts auch raus geht wird er nachts ganz schön mauzen wenn er das in dieser Zeit nicht kann

Wie gesagt es ist meine Meinung und ich würde es mir nie verzein wenn ich einen Anruf bekomme mit der Nachricht er ist Krank oder im schlimmsten fall überfahren worden, als wir damals unsere Racker bekamen haben Wir gesagt das wir so wieso nicht in denn Urlaub fahren denn dafür sind uns die kleinen zu wichtig.

Aber wie gesagt es ist nur meine Meinung, was ihr macht müsst ihr entscheiden, das heisst aber nicht das ich euch ein schlechtes gewissen einreden will nur ich und mein Mann könnten es nicht.

LG

Sandra
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Wir gehen nicht in Urlaub, [auch] weil wir niemandem die Pflege unseres Prinzeßchens überlassen wollen.

Zugvogel
 
Sassa001

Sassa001

Neuer Benutzer
Mitglied seit
5. Februar 2008
Beiträge
24
Ort
An der Nordseeküste
Wir wohnen zum Glück in einem 2-Generationenhaus...es fahren immer nur 2 weg. Entweder meine Eltern oder mein Freund und ich, aber auch schonmal meine Mum und ich, das klappt ganz gut.

Kommt drauf an, wie alt die Tochter ist. Meine Eltern sind ohne mich weggefahren, da war ich 14. 2x am Tag kam "nur" jemand und hat kurz geschaut ob alles ok ist. Nachbarn wußten auch immer Bescheid. Selbständige Verantwortung für unsere Tiere hatte ich schon mit ca. 10, gabs auch nie Probleme, alles eine Erziehungssache....

LG
 
anjaII

anjaII

Forenprofi
Mitglied seit
2. März 2008
Beiträge
18.754
Ort
Fellsenioren-und Zivistift
Bin auch kein Urlaubsmensch,bauch ich einfach nicht.
Aber denke mal schon,wenn es so gut durchdacht und organisiert ist wie bei Heike,können sich die Dosis ruhig mal ne Auszeit nehmen.
Werden den Urlaub eh nicht zu 100 % genießen,weil man sich doch immer wieder bisl Gedanken macht,oder ;):D
 
A

Andrea-LU

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
1.170
Hallo Heike,

ich mache keinen Unterschied zwischen der Betreuung eines Freigängers oder einer Wohnungskatze.

Ich habe vor wenigen Wochen die Freigänger meiner Freundin betreut. Ist folgendermaßen gelaufen:

Morgens vor der Arbeit war ich um halb 7 dort (ca. 10 Min. mit dem Auto). Habe Futter und Wasser gegeben, Näpfe gereinigt, KaKlo nachgesehen (Freigänger sind da wirklich eine feine Sache !!!). Wurde bereits im Flur von den Beiden erwartet. Nach ausgiebiger Begrüßung haben sie mich dann auf meinem Rundgang begleitet. Futter gab es immer als Abschluß, davor wurde noch geschmust. Danach bin ich dann ins Büro. Abends, nach Büroschluß bin ich wieder hin. Diesmal mit mehr Zeit zum Schmusen und so. Abends bin ich immer so etwa 2 Stunden bei ihnen geblieben. Habe wieder das ganze Programm durchgezogen und mir anschließend Zeit für "Gespräche" genommen.

Das Ganze ist für eine Ersatzdosi zwar sehr, sehr anstrengend - aber es hat sich bewährt. Ich hätte sofort gemerkt, wenn mit einer etwas nicht gestimmt hätte und hätte rechtzeitig eingreifen können. Und dass sie Gesellschaft genossen haben, war mir klar, weil sie meine Ankunft immer erwartet haben.

Um nochmal auf meinen 1. Satz zurückzukommen: ich erwarte das Gleiche von einer Ersatzdosi, wenn sie meine Wohnungskatzen betreut.

Also: Urlaub ja - aber nur, wenn die Voraussetzungen stimmen.

lG
Andrea
 
Buchenblatt

Buchenblatt

Forenprofi
Mitglied seit
2. März 2008
Beiträge
3.549
Alter
56
Ort
Erzgebirge
Ich finde, es kommt drauf an, ob die Tochter wirklich nur zum Füttern und Wassergeben "eingeteilt" ist, oder ob sie auch die Zeit und Muse für Zuwendung und Schmusestunden hat. In dem Fall ist es natürlich nicht schlecht geregelt. Eine reine "Nur-Versorgung" reicht dagegen in meinen Augen nicht aus.

In den ersten Jahren mit Gipsy, haben wir es auch so geregelt, dass meine Mutter mehrmals täglich vorbei kam, auch hauptsächlich nur zum Füttern. Gipsy hat in den 2 Wochen überwiegend draussen gelebt.

Jetzt, paar Jahre später, kann ich mir das nicht mehr vorstellen. Erstens ist er sehr viel schmusiger und häuslicher geworden, geht nicht mehr so lang und oft raus. Zweitens waren unsere großen Kinder in den letzten Jahren in dem Alter, dass sie nicht mehr mit uns im Urlaub waren und somit Gipsys "Rundumdieuhrbetreuung" übernehmen konnten - optimal :D.
 
A

Angel-Jacky

Gast
Wir sind auch seit knapp 3 Jahren, außer 2 Tage mal übers WE, nicht mehr weggefahren, da ich ganz ehrlich auch nicht weiß, wohin mit den Rackern. Aber, was bei mir langsam zum Problem wird, ich habe ganz liebe Verwandtschaft in der Toscana, und ich merke, dass ich sie langsam aber sicher wahnsinnig vermisse. Es ist also nicht immer leicht, einfach mal so auf Urlaub zu verzichten. Doch da ich mich für meine Zwerge entschieden habe, werde ich da wohl auch irgendwann eine Lösung finden, dieses Jahr wird es eh nix mit wegfahren :cool:
 
Morila

Morila

Forenprofi
Mitglied seit
28. Oktober 2007
Beiträge
1.277
Ort
Hamburg
Also wir waren ja gerade im Urlaub... und wir fahren jedes Jahr 2 bis 3 Mal weg! Meine Eltern kümmern sich um Findus & Carlo. Sie kommen morgens zum füttern und knutschen und lassen die zwei dann raus. Abend kommen sie wieder zum füttern und kuscheln. Manchmal gehen Findus & Carlo wieder raus oder sie gehen schlafen..... je nachdem wie das Wetter ist. Ich habe nicht das Gefühl, daß sie leiden. Sie sind zu zweit und sind gern draußen. Wenn meine Eltern im Urlaub sind kümmer ich mich um ihre Katze. Bis jetzt ist alles gut gegangen. Wir wohnen nur eine Straße auseinander, das hilft natürlich. Auf Urlaub würden wir nicht verzichten!
 
Plum

Plum

Forenprofi
Mitglied seit
16. Oktober 2006
Beiträge
17.264
  • #10
Im Urlaubsfall werden meine Eltern dazu verdonnert, Katzensitter zu spielen. Und wenn die nicht können, dann halt meine Schwester. Und wenn das dann auch nicht klappen sollte, dann verschieben wir halt den Urlaub. Ich habe die Verantwortung für den jungen Mann übernommen und der Kerl ist mir im Ernstfall wichtiger als ein Urlaub.
 
Sternenfängerin

Sternenfängerin

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10. März 2008
Beiträge
206
  • #11
also manchmal komme ich mir in katzenforen vor wie eine art rabenmutter ;)
anscheinend hab ich eine viel höhere schwelle für schlechtes gewissen und sorgen..manche von euch würden mir ihre katzen bestimmt gar nicht anvertrauen wollen :eek: ;)
2-3 mal im jahr sind wir bisher meistens weg gewesen, aber mindestens einmal zusammen über weihnachten.
dank der netten nachbarschaft oder verwandten hat das mit der versorgung immer geklappt..

achso und @triexi zum 3. punkt:
wasser finden freigänger auch woanders als im töpfchen zu hause und das gilt wohl auch fürs futter ;) das soll jetzt natürlich nicht heißen, dass wir unsere katzen im urlaub jemals sich selbst überlässen würden..nur dass es nicht gleich im drama enden muss, wenn die wasserschale eines freigängers mal leer ist :)
 
Werbung:
Triexi

Triexi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17. März 2008
Beiträge
165
  • #12
Hallo Sternenfängerin,

Wie kommst du denn jetzt dadrauf das Du eine Rabenmami bist?? nur weil ihr im Urlaub fahren wollt und ein oder auch 2 Leute gesagt haben das würde ich nie tun, na wenn man dich als Rabenmami bezeichnen soll gehört schon mehr dazu und Du wolltest dir ja auch nur einen Ratschlag holen.

Ich habe auch gesagt das es meine Meinung ist und es soll auch nicht heissen ihr dürft nicht für 3 bis 4 Tage weg fahren, ich habe gesagt das "Wir" also mein Mann und ich nie weg fahren würden aber mehr auch nicht. es ist auch nicht böse von mir gemeint und eibn paar Leute sagen ja auch die Nachbarn oder Angehörige schaun nach dem rechten dann ist es auch ok.

Du bist keine Rabenmami!!!

LG

Sandra
 
X

XYU

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20. Dezember 2007
Beiträge
994
Ort
Darmstadt
  • #13
Ich denke, da wird jeder eine andere Meinung dazu haben.

Meine ist:

Wenn ich mich 358 Tage im Jahr nach den Katzen richte und sie betüddel, dann darf ich an den anderen 7 Tagen (oder 14 - egal) auch mal in Ruhe in Urlaub fahren.
Und tue es auch.
Das handhabe ich mit all meinen Tieren so.
Sicher, sie finden es in der Zeit nicht so klasse - aber ganz ehrlich, da müssen sie dann durch und ich habe auch kein schlechtes Gewissen.

Würde ich jetzt ständig wegfahren, dann hätte ich aber eins:oops:
 
Sternenfängerin

Sternenfängerin

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10. März 2008
Beiträge
206
  • #14
Hallo Sternenfängerin,

Wie kommst du denn jetzt dadrauf das Du eine Rabenmami bist?? nur weil ihr im Urlaub fahren wollt und ein oder auch 2 Leute gesagt haben das würde ich nie tun, na wenn man dich als Rabenmami bezeichnen soll gehört schon mehr dazu und Du wolltest dir ja auch nur einen Ratschlag holen.

Ich habe auch gesagt das es meine Meinung ist und es soll auch nicht heissen ihr dürft nicht für 3 bis 4 Tage weg fahren, ich habe gesagt das "Wir" also mein Mann und ich nie weg fahren würden aber mehr auch nicht. es ist auch nicht böse von mir gemeint und eibn paar Leute sagen ja auch die Nachbarn oder Angehörige schaun nach dem rechten dann ist es auch ok.

Du bist keine Rabenmami!!!

LG

Sandra


danke :) aber keine sorge, ich hab mich bisher von niemandem ernsthaft wegen irgendwas angegriffen gefühlt, es war auch nicht 100% ernst gemeint ;)
seit ich mich in katzenforen rumtreibe, habe ich nichtsdestotrotz festgestellt, dass bei uns die katzen wohl insgesamt weniger betüddelt werden als anderswo, aber mir hat zum glück noch niemand gesagt, ich sei ne schlechte dosi, der würd dann auch was von mir zu hören bekommen ;)
 

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben