Frage zu Blasenverschluss

  • Themenstarter Fine89
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Fine89

Fine89

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26. Juni 2011
Beiträge
467
Ort
Karlsruhe
Hallo,
wie einige ja mitbekommen haben, hatten wir kurzzeitigen Katzenzuwachs.
Dingi zog Freitag bei uns ein.
Er war ja schon ein Dickerchen mit 15 Kg.
Seine vorherige Besitzerin sagte mir das er nur Trofu essen darf wegen seinen Nierensteinen, die er mal hatte.
Mir sehr suspekt gewesen:confused:.
Naja er bekam von mir das Trofu und dazu aber Nafu und er hat dann selbst das Trofu net mehr gegessen. Was ich verstehen kann.:)
Doch von dem Nafu bekam er am Montag etwas Durchfall. Also hab ich ihm wieder Trofu gegeben und wollte das ganz langsam umstellen auf Nafu. Er hatte dann auch kein Durchfall mehr. Und es ging ihm gut.
Am Montag Abend fing er dann aber an alle 10-15 min. aufs Klo zu gehen und hatte versucht zu Pinkeln. Es kam aber nicht immer was. Wir haben uns gedacht das es am Stress liegt. Weil Tim ihn ja auch sehr nahe war, und Dingi das nicht gewohnt war. Sie haben sich ja eigentlich super vertragen. Aber vllt. hatte es ihn doch gestresst. Naja Er hatte normalen Urin gepinkelt. Also kein Blut dabei oder so.
Wir wollten es noch 1-2 Tage beobachten. Da ich ja daheim bin kann ich da recht gut schauen was er macht.

Doch gestern NAchmittag ist Dingi wieder zurück zur alten Besitzerin. Ihre Situation hatte sich geändert und sie hatte ihn so vermisst das sie ihn wieder geholt hatte.
Ok, dachte ich mir. Ich war total traurig und hab auch geheult. Hab den Dicken ja schon ins Herz gefasst.
Ich habe ihr dann auch gesagt das er mit dem Pinkeln probleme hat und vermute das es vom Streß kommt. Da ich mir nicht vorstellen kann das er von 300g Nafu Blasenprobleme bekommen hatte.

JEdenfalls rief sie mich eben an und erzählte mir das Dingi eine Not-OP hatte.:eek: Er hatt Blut gepinkelt.
Er hätte einen Blasenverschluss und Nierenprobleme.
Sie gibt jetzt mir die Schuld mehr oder weniger dafür.:( Wegen dem Nafu.

Jetzt meine Frage:

Kann das vom Nafu kommen??

Ich bin nämlicvh der Meinung das es davon kommt, das er Jahrelang nur Trofu gegessen hatte. Das kommt doch nicht so schnell oder?

ich mach mir jetzt ziemliche Vorwürfe und gebe mir die Schuld. AUch wenn ich es nicht glauben kann. Der kleine tut mir so verdammt leid. Hätte ich das gewusst äre ich mit ihm zum Arzt gegangen.:(
 
Werbung:
H

Hannibal

Forenprofi
Mitglied seit
29. Dezember 2008
Beiträge
1.396
Jetzt meine Frage:

Kann das vom Nafu kommen??

Ich bin nämlicvh der Meinung das es davon kommt, das er Jahrelang nur Trofu gegessen hatte. Das kommt doch nicht so schnell oder?(
Du liegst mit Deiner Annahme vollkommen richtig.

Der Stress durch den Platzwechsel könnte zu einer Blasenentzündung und die wiederum zu dem Blasenverschluss geführt haben. Wenn er eine Not-OP brauchte, dann war unter Umständen die Blase sogar mit Harngriess (oder sogar Steinen) gefüllt, denn sonst hätte man m.M.n. einfach den Urin mittels eines Katheters ablassen und dann medikamentös behandeln können.
 
bine

bine

Forenprofi
Mitglied seit
17. März 2008
Beiträge
3.394
vom nassfutter kam das 10000000 % NICHT

allerdings hättest du sofort zum TA gehen sollen, wenn katz nicht pinkeln kann ist immer alamstufe rot
 
Fine89

Fine89

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26. Juni 2011
Beiträge
467
Ort
Karlsruhe
Erstmal vielen Dank für die Antworten.

Klar hätten wir gleich zum Arzt gehen sollen. Das war schon fahrlässig und das nächste mal weiß ich auch bescheid. Es tut mir so leid für den kleinen das wir das nicht gemerkt haben.:sad: Aber es ärgert mich das wir die Schuld bekommen dafür.:grummel:
 
Cat Fud

Cat Fud

Forenprofi
Mitglied seit
16. September 2008
Beiträge
6.036
Ort
Berlin
Der arme Dingi. Die ausschließliche Trofu-Fütterung wird nicht wenig zu seinen "Nierensteinen" (??) und Harnsteinen beigetragen haben. Deine Fütterung war richtig! Bei Nierenkrankheit / Harnkristallen ist Trofu das schlechtmöglichste Futter :( wichtig wäre Flüssigkeit!!
 
Fine89

Fine89

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26. Juni 2011
Beiträge
467
Ort
Karlsruhe
Ja ich hoffe das die BEsitzerin meinen Rat annimmt und zumal hier sich Rat und Infos holt und das sie auf Nafu umsteigt das für Dingi geeignet ist.
Sie soll für Dingi handeln. Und nicht nur auf den TA hören der ihr das Trofu empfohlen hat.
 
V

valentinery

Forenprofi
Mitglied seit
3. April 2009
Beiträge
7.243
Ort
Bärlin
tjoah, das ist ein langer Rattenschwanz der da dran hängt... Dein NaFu ist bestimmt nicht dran schuld, aber das mit dem schlecht pullern können, hast du leider verpennt...

Bei Nierenproblemen Trofu zu geben ist schon mal vollkommen verkehrt und dann ist er auch noch total übergewichtig, bewegt sich vermutlich wenig... alles auch Parameter, die prima für eine Steinbildung sind...

Der arme Kerl... ich hoffe, du bekommst raus, was da genau los war... und die Besitzerin sollte dringendst ein großes Blutbild machen lassen - aber ich schätze, dass haben die noch gemacht vor Ort??? Versuch auf sie einzuwirken, dass das TroFu gestrichen wird!!!
 
Fine89

Fine89

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26. Juni 2011
Beiträge
467
Ort
Karlsruhe
ICh hoffe doch das die Tierklinik das gemacht hat.

Das sie kein Trofu mehr füttern soll, weiß sie. Und nachher ruf ich mal an und frage wie es ihm geht. Da werd ich nochmal in ruhe mit ihr reden, wenn sie das zulässt.
 
V

valentinery

Forenprofi
Mitglied seit
3. April 2009
Beiträge
7.243
Ort
Bärlin
ja, hoffenlich ist sie da zugänglich!
 
Calimera

Calimera

Forenprofi
Mitglied seit
10. Oktober 2008
Beiträge
3.886
Ort
Berlin
  • #10
ICh hoffe doch das die Tierklinik das gemacht hat.

Das sie kein Trofu mehr füttern soll, weiß sie. Und nachher ruf ich mal an und frage wie es ihm geht. Da werd ich nochmal in ruhe mit ihr reden, wenn sie das zulässt.

Hast Du nochmal sprechen können ? Wie geht es Dingi ?

Vielleicht kann Dir diese Seite bzw. können Dir diese Info's ein wenig Argumentationshilfen bieten: http://www.cuxkatzen.de/html/harnverlegung.html

Das Nassfutter war ganz sicher nicht schuld ... ganz im Gegenteil ...

Sorry, wenn wir etwas überlesen haben ... aber wieso hat Dingi's Besitzerin ihn abgegeben, um ihn nach ein paar Tagen wieder zurückzuholen ? ... und ... hattet ihr keinen Schutzvertrag gemacht ?

Wir können sehr gut verstehen, dass Du Dich jetzt total bescheiden fühlst ...

Aber es wirkt doch eher so, dass sich die Vorbesitzerin fragen sollte, was sie vielleicht - eventuell mangels Kenntnis oder vielleicht im blinden Vertrauen zu ihrem TA (frei nach dem Motto "der Ta - der Gott in weiß - hat immer recht) - falsch gemacht hat ...
 
Fine89

Fine89

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26. Juni 2011
Beiträge
467
Ort
Karlsruhe
  • #11
Habe gestern angerufen.

Dingi geht es soweit wohl gut, er hat die OP überstanden.

Es gab keinen Schutzvertrag sondern eine Schutzgebühr. Es sollte einen Schutzvertrag geben wenn sie nochmal da war um zu schauen das es Dingi gut geht und er definitiv bleiben soll.
Für uns war das ok. Immerhin sollte Dingi auch bleiben. Aber ihr handeln war dann einfach nicht ok. Ich denke das ganze hin und her hat auch Dingi sehr belastet. Zumal sie gestern nicht mit sich reden lies.:sad: Da sie immer noch der Meinung ist das wir daran Schuld sind.:sad:
Ich werde aber ihre Mutter anrufen, die hat auch Katzen und hoffe das ich über sie mehr bewirken kann. Es muss ja was geschehen, sonst sieht es nicht gut aus für Dingi auf lange Zeit.:sad: Da er ja auch alleine ist. Aber vllt. kann ihre Mutter Dingi zu sich nehmen. Dann hat er Katzen um sich herum und ist nicht mehr alleine.

Und ja Sie hat ihrem TA zu sehr vertraut. Ich hoffe Sie hat daraus gelernt.:grummel:
 
Werbung:
H

Hannibal

Forenprofi
Mitglied seit
29. Dezember 2008
Beiträge
1.396
  • #12
Hast du denn wenigstens rausgefunden, was zu dem Blasenverschluss geführt hat? Musste Harngriess ausgeräumt werden?
 
Fine89

Fine89

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26. Juni 2011
Beiträge
467
Ort
Karlsruhe
  • #13
Nein leider hat sie mir das nicht gesagt.
Ich erhoffe mir von dem Telefonat mit der Mutter mehr Informationen.
 

Ähnliche Themen

K
Antworten
55
Aufrufe
897
Amalie
V
Antworten
14
Aufrufe
6K
Petra-01
Petra-01
R
Antworten
2
Aufrufe
29K
Apona
A
yelya
Antworten
8
Aufrufe
2K
Zugvogel
Z

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben