Fine-Tuning beim Clickern, bräuchte ein paar Tips

ChaosKaterchen

ChaosKaterchen

Neuer Benutzer
Mitglied seit
6. November 2014
Beiträge
13
Hallo zusammen,

um unsere beiden ein bisschen zu beschäftigen und ihnen nebenbei auch noch praktische oder einfach niedliche Dinge beizubringen haben wir uns vor kurzem eine Clicker-Box gekauft, bestehend aus einem Clicker und Übungskarten welche Beschreibungen enthalten wie ungefähr man es jeweils angehen soll.

Soweit so gut, beide haben bereits gelernt aufzustehen und "Männchen zu machen" für ein Click und damit verbundenes Leckerli (Stück Lieblings-TroFu) sowie mit der Pfote "einzuschlagen" (high five). Der Kleine allerdings geht da ziemlich rabiat zur Sache und berührt meine Hand z.B. nicht wie gewünscht mit der Pfotenunterseite sondern haut sehr motiviert mit den Krallen in meine Handflächen, was nicht gerade angenehm ist. Durch Clickern belohnen soll ich ja nun wenn er zumindest einigermaßen die richtige Bewegung macht um ihn zu motivieren in diese Richtung weiter zu machen, das passiert dann auch. Nur macht er das jetzt eben so und ich habe keine Ahnung wie ich ihn dazu überreden kann die Krallen mal aus dem Spiel zu lassen? Genauso beim auf die Hinterbeine stehen, der Große macht das einfach ganz ruhig und sanft und setzt sich dann wieder hin um sein Leckerchen entgegen zu nehmen, der Kleine fuchtelt mit ausgefahrenen Krallen nach meiner Hand (mit der ich statt Zeigestab oder Kommando die Bewegung "einfordere" bzw. anzeige was ich von ihm möchte)... Dabei ist der Kleine eigentlich ein ausgesprochenes Knuddelmonster und überhaupt nicht kratzig vom Wesen her, nur bei den Übungen - wie immer wenn es um Futter geht - vergisst er jeglichen Respekt vor dem Schmerzempfinden anderer Lebewesen.^^ :oha:

Habt ihr mir einen Tip, wie ich gezielt die sanfte Berührung beibringen und trainieren kann?

Vielen Dank im Voraus und liebe Grüße.
 
Werbung:
Suncat75

Suncat75

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11. März 2014
Beiträge
198
Ort
Nordwestschweiz
Hm, ich würde mal sagen, der Kerl ist etwas übermotiviert...! Kenne das von Queeni, die hat auch ab und zu schon beim Männchen machen mit der Pfote gleich nach der Hand mit dem Targetstick geschlagen vor lauter Eifer. Dann gibt es bei mir einfach keinen Klick, wir machen die Übung dann einfach nochmal.

Wie man die sanfte Berührung antrainiert, weiss ich so jetzt auch nicht, aber ich würde wohl erst mal mit dem Kleinen ein paar andere Übungen trainieren, bei denen keine Pfote zum Einsatz kommt (z.B. ihn auf einen bestimmten Platz schicken, in die Transportbox schicken, Slalom um Flaschen machen lassen oder so). Dann später nochmal in Ruhe Männchen machen lassen.

Oder, was auch einen Option ist, nutze seine "Pfotenenergie" z.B. für einen Turn Around (http://www.zooplus.de/shop/katzen/katzenspielzeug/katzenspielzeug_intelligenz/184087)
 
Skearsley

Skearsley

Benutzer
Mitglied seit
3. Februar 2014
Beiträge
85
Habe mir auch diese Clickerbox gekauft. Bis jetzt aber nur 2x benutzt. Habe es mit dem Targetstab versucht. Klappt bei Tabby ja ganz gut aber der Kleine ist ganz wild wenn er Leckerlies nur hört. Und anstatt seine Nase an das Target zu machen, versucht er lieber hinter mir an die Leckerlies ran zu kommen. :grummel:
Bzw. wenn ich das Leckerlie in der Hand habe, interessiert ihn da Stab kein bisschen, er will nur in meine Hand kommen. :sad:

Was kann ich denn da tun? Ich weiss ich brauche Geduld aber so macht das doch auch keinen Spaß wenn ich ihn ständig wegschupsen muss. :hmm:
 
Suncat75

Suncat75

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11. März 2014
Beiträge
198
Ort
Nordwestschweiz
Ich würde da folgendes probieren: erst mal Targetstab weglegen, in eine Hand die Leckerlis und in die andere Hand den Clicker. Dann die Faust mit den Leckerlis vor der Katze hinhalten. Solange sie dran rum macht, machst Du gar nichts. Erst, wenn sie mal ruhig vor der Hand sitzen bleibt, gibst Du einen Klick und ein Leckerli.

Wird wohl ein ziemliches Geduldsspiel, aber sie muss lernen, dass sie mit rumpföteln und rummachen nicht an ihr Ziel kommt. Wenn diese Übung dann mal einigermassen klappt, kannst Du ja langsam wieder den Targetstick nehmen (und auch da: kein Klick, solange sie dran rumpfötelt!).
 

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben