Eure KB-Wünsche

  • Themenstarter kishori
  • Beginndatum
K

kishori

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. April 2008
Beiträge
801
Hallo,

ich wollte euch gern mal fragen, was ihr für Kratzmöbeln und Kratzbäumen gerne hättet, wenn ihr euch euren Traumbaum zusammenstellen könntet. Also wirklich mal ganz praktisch, nix unmögliches :D

Welche Kriterien wären euch wichtig?
Welches Material?
Wenn die Qualität stimmt, was wärt ihr bereit zu zahlen? Wann wäre ein Baum "zu billig"?
Design: funktionell (also auch für die Dosis als Ablage o.ä. zu verwenden), schlichte Optik (reines Kratzmöbel), harmonisch zur Einrichtung passend, oder ein Mix aus allem?
Was müsste auf jeden Fall dabei sein, auf was kann man verzichten?
Lieber ein Komplett-Baum oder variabel selber zusammenstellen?

Ich frage aus dem Grund, weil wir in ca. 2-3 Monaten mit dem Bau von KBs und anderen Kratzmöbeln anfangen werden. Mein Hauptaugenmerk liegt da vor allem auf KBs, die für große Katzen geeignet sind.
Also dickere und stabilere Säulen, Vollholz, robustes Kratzmaterial, kein Plastikgedöns, Teppich statt Plüsch, austauschbare Kratzflächen etc.
Und das alles eben für große Tiere. Keine 40cm Stämmchen, wo sich Katz den Kopf anhaut oder Höhlen, wo nur die halbe Katze reinpasst :rolleyes:

Keine Massenproduktion oder so :) Nur hier und da mal ein stabiles Teil, aber eben hochwertig und trotzdem für jeden erschwinglich. Sollte das Ganze gut ankommen, würden wir was richtiges aufziehen. Aber das geht nur, wenn man weiss, was die Leute wollen. Will ja keinen 08/15 Schrott basteln, der nach 2x Angucken umfällt *lol*

Und wo könnte man besser Meinungen und Wünsche sammeln als in einem Katzenforum :D
Will hier keinem was andrehen oder der neue Top KB-Hersteller werden. Aber es wäre toll, wenn ihr mir helfen könntet, das Ganze zumindest als Nebengewerbe im Kleinen zu gestalten, um zumindest ab und an etwas dazuverdienen zu können, und vielleicht (ganz vielleicht) irgendwann mal aus Hartz rauszukommen. Also wirklich eure Wünsche, eure bzw. die Bedürfnisse eurer Katzen sagt.

Gerade der Markt für größere Katzen ist ziemlich mau, und wenn man bei den bekannten Herstellern guckt, liegen die Preise sehr oft im hohen 3stelligen Bereich. Und da würd ich gerne irgendwo die Nische besetzen wollen.
Ein Konzept steht schon, Ideen sind da, Räumlichkeit bald auch.

Jetzt brauch ich nur noch eure Meinungen :)

lieben Gruß,
kish
 
Werbung:
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2. August 2007
Beiträge
17.371
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
Ok, ich habe ja nur eine und eine ziemlich normal große Katze.

Was ich mir wünsche.
Eine wirklich schöne und stabile Bodenplatte aus Holz.
Stabile Säulen
Kein Schnick-schnack wie Rollen in denen eh keiner liegt.
Höhlen die geräumig sind
Schalen aus Bambus oder was ähnliches
daß ich sagen kann alle 30 (oder 60 oder 80 cm) muß ein Absatz sein zum drauf springen (Indi kann nicht klettern, er ist eingeschränkt)
Eizelne Elemente die ich anordnen kann
einen hohen Baum der auch ohne Kontakt zur Decke fest steht
(hab demnächst 3,2 m hohe Decken, da reicht kein Deckenspanner hin)
größere Liegeflächen in den oberen Etagen
bezahlbar, wobei ich für den optimalen Baum 300 bis 400 € ausgeben würde, mehr geht leider nicht.

Mehr fällt mir jetzt nicht ein, wenn es so weit ist sag mir Bescheid. :)
 
K

kishori

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. April 2008
Beiträge
801
Huhu,

danke dir!

Bodenplatten werden groß und schwer, damit sie genug Stand bieten. Einen Wackelbaum braucht niemand :D
Säulen werden wohl je nach Wunsch einen Durchmesser von 10-15cm haben, Höhe dachte ich so an 1m+.

Was ich sehr gerne machen würde, ist eine Art Ikea-KB :D Also Komponenten, die man selber zusammensetzen und nach Belieben anordnen kann. Quasi variable Basismodelle. Aber auch funktionelle Kratzmöbel, also Stauraum für Dosi mit Schlaf- und Kratzmöglichkeit für die Katzen.

Das Gute wär halt, wenn jemand wirklich Interesse hat, kann man den Baum komplett nach Wunsch fertigen. Und das ohne Aufpreis, immer alles nach Rücksprache. Wär zwar dann nicht innerhalb 1 Woche da, aber eben maßgeschneidert. Und weit unter deiner Preisgrenze ;)

Der erste Probelauf wird ein neuer KB+Catwalk für meine 2. Danach kommen neue Dinge ran. Und die würde ich wirklich gerne auch bewerten lassen, sprich, günstig als Prototypen rausgeben. Und anhand der Kritik dann verbessern, was nicht passt.

Was haltet ihr davon?
 
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2. August 2007
Beiträge
17.371
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
Ich melde mich mal an als Tester und Indi macht den Test auf Tauglichkeit und Bequemlichkeit.
Zeig mit Bilder, sag wie es aussehen kann und was es kostet, ich mach mit. :)
 
Fynn

Fynn

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8. August 2010
Beiträge
707
Alter
34
Ort
NRW
Ich finde deine Ideen gut und seitdem mein Kater mit dem obersten Stamm seines Pappröhren-KBs zu Boden gescheppert ist, kommt mir kein Plüschzeug mehr ins Haus.
Ich spare momentan auf einen KB von Catwalk, weil die mich einfach überzeugen.

Fraglich finde ich nur, wie willst du auf so hohem Niveau produzieren und dabei die mittleren Kassen abdecken?
Qualität hat ja nunmal seinen Preis und ich bin mir nicht so sicher, ob du für die ganze Arbeitszeit und Materialkosten wirklich die günstigeren KBs herstellen kannst - was ich dir natürlich wünsche!

Was ich an einem KB brauche?
Ich brauche keine Höhlen, ich brauche einen freien KB, damit die Katzen rumfetzen können. Ich brauche eine über 50cm lange Säule damit die Katzen sich ordentlich beim Krallen wetzen strecken können.
Ich möchte auf den Luxus des selbst zusammengestellten KBs nicht verzichten müssen.
Meine Katzen benötigen keinen Krempel wie Leitern, Höhlen und beengte Liegeflächen. Es muss alles weit sein und so aufbaubar, dass man von unten bis ganz oben an einem Stamm durchgehend hochfetzen kann.
Ich brauche 2 Ausguckplattformen oben. Ob nun als Hängematte oder normaler Teller mit Aufkantung ist denke ich egal.
Am liebsten wäre mir was stabiles, was sehr hoch geht, aber ohne Deckenspanner auskommt. Wirds vermutlich nie geben, aber träumen darf man ja ;)
 
Eve07

Eve07

Benutzer
Mitglied seit
3. Juli 2010
Beiträge
87
Hi ihr Kratzbaumbastler!

Wir haben einen Baum aus dem Wald geholt und den katzentauglich gemacht, bzw. sind wir immer noch dabei ihn zu erweitern!

In einem Wald, der einem Freund gehört, haben wir mit Motorsäge ein Stück Baum (geschenkt) herausgeschnitten, Blätter und dünne Äste entfernt und ihn fest an der Wand verschraubt. Dadurch brauchen wir keine Bodenplatte. Als Liegehöhle dient ein geflochtener Korb(5€ im Baumarkt) mit Sisaldach (kostenlose Reste bei Teppichhändler) und in eine Astgabelung basteln wir momentan an einer Hängematte (Chinchillahängematte, knapp 10€ vom Futterhaus).
Außerdem haben wir ein Naturfaserseil (3€) fest darumgewickelt und Sisalstücke drangetackert. Spielsachen hängen auch dran - und das beste: FAST ALLES UMSONST!!!
:yeah::muhaha:
 
K

kishori

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. April 2008
Beiträge
801
Hi,

argh, meine Sketchup-Entwürfe sind dem Formatieren zum Opfer gefallen. Aber vl. hat mein Paps noch die Datei :)

Ansonsten begeb ich mich mal wieder ans Zeichenbrett, damit zumindest eine Vorstellung davon möglich ist ^^
Aber wenn es so weit ist, wird sowieso das meiste eh nach Wunsch gebaut. Jeder kann sich so seinen KB zusammenstellen :)
Wird ein paar Standard-Teile geben, der Rest ist aber dann alles Einzelanfertigung. Preise sollten (wenn es nach mir geht, aber da spielen die einzelnen Teile, Holz- und Bezugstoffarten und evtl. Zubehör ja auch eine Rolle) die 250€ für große KBs nicht überschreiten.
Viel verdienen will und werd ich daran eh nicht, wenn es nur der Materialpreis + 30% ist, bin ich doch schon zufrieden :D

Ich kenn's ja schliesslich selber, dass man gerne was Gescheites hätte, aber die meisten Hersteller einfach zu teuer sind. Und gerade für Handicap-Tiere lässt sich auf diese Weise doch viel besser was geeignetes finden, wenn man es nach seinen Wünschen anfertigen lassen kann.

@ Flynn

Ich vergleiche halt die Preise, achte auf die Stabilität, aber ohne irgendeinen Schnickschnack, den kein Mensch braucht.
Bestes Beispiel ist der KB, den ich für meine beiden machen werde. Die Materialkosten dafür liegen bei gerade mal 20€. Massivholz für Catwalk und Höhle, Vollholzsäulen (bzw. für uns reichen auch Teppichröhren), Kratzbezug etc. Da ich noch ein paar Einzelteile hier rumfliegen hab, werd ich die gleich mitverbauen. Aber das ist wie gesagt nur für den eigenen Gebrauch, die einfache Version sozusagen :)
Im Laden müsste ich für den KB allerdings um die 300€ hinlegen... Die Mitarbeiter wollen bezahlt werden, die Zulieferer, die Lagerhalle, Maschinen und all der ganze Kram. Und das schlägt dann auf den Preis. Die Materialien und die Herstellung selber kosten den Hersteller so gut wie nix, besonders nicht, wenn man die Mengen bedenkt, die auf einen Schlag geordert werden.

Was die Arbeitszeit betrifft, ist es ja vorerst eher Hobby, bzw. nebengewerblich. Und was ich in meiner Freizeit mache, brauch ich keinem in Rechnung stellen :) Angestellte hab ich nicht, Zulieferer nicht, Werkstattkosten nicht, keine Lager-oder Hallenmiete. Da alles in einer Werkstatt im Haus sein wird, gibt es da keine weiteren Kosten, so dass auch hier nichts aufgeschlagen werden muss.
So ähnlich wie ne Direkt-Bank :D

@ All
Danke, ihr habt mir schon sehr geholfen mit euren Anregungen! Im Großen und Ganzen ist es genau das, was ich auch machen möchte. Geräumig, stabil und praktisch.
@ Petra-01
Wird gemacht :D Allerding ist die Werkstatt erst gegen September fertig.

Mir ist es nur wichtig, dass ich eben kein Zeug bau, was es überall gibt, sondern wirklich etwas, was ihr möchtet.

lg, kish
 
Zuletzt bearbeitet:
L

lulu39

Forenprofi
Mitglied seit
26. Januar 2007
Beiträge
10.625
Alter
57
Ort
Berlin
K

kishori

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. April 2008
Beiträge
801
o_O Wenn ich da den Preis sehe, frag ich mich ehrlich, was daran so viel kosten soll :eek:
Wenn ich mir da meinen 10kg Brocken Sam vorstelle, der mit Anlauf draufspringen will, seh ich das ganze Teil schon kippen...
90€ für Hochglanz-Lack?? Eimer Lackfarbe 10€, Sprühpistole einmalig 30€, macht an Materialkosten gerade mal was um die 8€ umgerechnet.
Und so eine Ebene würd ich für 15-20€ anbieten, aber nicht für 35€.

Vom Design her mal was anderes, aber wenn man sich das Teil mal richtig anguckt, besonders für größere Katzen völlig ungeeignet.

Die Katzentoilette (möchte ich auch anbieten) für 499€, Massivholz gegen Aufpreis? :eek::eek: Mein Entwurf dafür beinhaltet den Umbaukasten, eine integrierte Ablage unter dem Deckel, aufklappbare Front, besteht aus Massivholzplatten und soll unter 100€ kosten. Und das in Holz nach Wunsch. Also ob Buche, Fichte oder Ahorn, egal. Mit angeschlossenem, passendem Aufbewahrungsschrank (je nach Wunsch von 1,1-1,8m hoch) für Streu etc. im Set max. 200€.
(Bitte die Preise net groß beachten, ist nur eine ganz grobe Schätzung. Wahrscheinlich wirds gar nicht mal so teuer werden, soll ja alles erschwinglich bleiben!) Für Einzelanfertigungen in guter Qualität müsste das noch gehen, hoff ich.

Aber wenn die ersten Teile fertig sind, werd ich sie hier vorstellen und fragen, ob die Preise realistisch sind oder zu hoch :) Nur unter EK-Wert kann ich schlecht verkaufen :D
 
Paty

Paty

Forenprofi
Mitglied seit
11. Juni 2010
Beiträge
12.535
Alter
61
Ort
LKR NEA
  • #10
Also was ich mir wünschen würde wären endlich mal wirklich große Liegeflächen die nicht wackeln oder kippen wenn zwei etwas größere Katzen darauf liegen.

Ich habe so ein Sofa für den KB von Trixie das ist aber zu eng und es wackelt wenn mehr als eine Katze darauf liegt.

Liegemulden für die Stämme die auch Platz für 2 bieten ...

Dann große versetzte Bretter auf die sie gut springen können.

Stabile und vor allem schwere Bodenplatte, ich habe einen Petfun mit ca. 135 cm im Schlafzimmer, der kippt und wackelt schon mal bedenklich wenn meine drüber toben.

So eine "Rennsäule" brauch ich nicht - habe eine deckenhohe im Flur stehen die eigentlich gar nicht genutzt wird, ist jetzt 6 Jahre alt und sieht aus wie neu.

Wenigstens eine große Höhle - ohne Stämme in der Höhle (hatte mal einen billigen da waren in der Höhle zwei Stämme verbaut, da war nie ne Katze drin ..)

Am besten wäre wirklich wenn man sich den KB selbst aus verschiedenen Elementen zusammen bauen könnte denn jeder hat andere Vorstellungen bzw. jede Katze andere Bedürfnisse die kein komplett KB - egal ob billig oder teuer - wirklich erfüllt.

Ach ja und die Liegeflächen bzw. Schlafmulden müssten gut zu reinigen sein - sprich die Haare sollten sich gut entfernen lassen was bei dem Plüschzeugs nicht wirklich gut funktioniert ...

Ach ja - ich wäre bereit bis ca. 250 Euro für so einen KB zu zahlen der unseren Ansprüchen gerecht wird
 
Werbung:
V

valentinery

Forenprofi
Mitglied seit
3. April 2009
Beiträge
7.243
Ort
Bärlin
  • #12
:eek: der ist ja riiiiiiiiesig :eek: aber nun gut, da hätte ich schiss, dass meine Rabauken nen Abgang machen:rolleyes: aber cool siehts aus :D

Das Ikea Prinzip finde ich bei solchen Kratzbäumen auch wichtig, zumal es ja auch so ist, dass wenn ne Katze jung ist, sie ganz anders mit einem Kratzbaum umgeht, als eine ältere, manche springen dann ja auch nicht mehr so gerne... da wären so kleine Stufen ganz praktisch, die man auch nachträglich noch anbringen könnte.

andere Formen und Stoffe fände ich auch mal spannend... immer diese runden Einheitsformen oder eckig. wie wärs mal mit oval :D Oder auch mal einfärbtes Sisal?! Und ja eine Hängematte für mehrere wäre auch mal eine tolle Erfindung ;)

wie auch immer, ich wünsche viel Erfolg :D
 
lucky lue

lucky lue

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3. Juli 2010
Beiträge
681
Ort
Stuttgart
  • #13
Zu diesen 400-irgendwas Brettern da... Dieser hier: http://www.designdorado.de/Katzen-Kletterturm-Cross

Da kann ich nur sagen, da hab ich eine Spar-Variante :cool::rolleyes:
Ich hab über meinem Schreibtisch insgesamt 6 kleine Regale, die aber ganz schön stabil sind! :eek:;) Woher ich sie hab, weiss ich schon nichtmehr, auf jeden Fall irgend ein 'Möbel Discounter' oder sowas halt ^^ War nicht soooo teuer.

Im Moment liegen da noch die Schulsachen drauf, aber jetzt besonders in den Sommerferien wird das ein bisschen umgestellt alles, also das ganze da drauf wird ein bisschen Katzenfreundlicher gemacht. o_O :p Ist ja auch alles schön hoch und so. Wie Katze es mag eben :)
Auf den untersten 2 'Stufen' klettert sie trotzdem schon eifrig :)


2dtvj49.jpg


(Ein bisschen zensiert muss auch mal sein :p)
 
Sunny02

Sunny02

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30. August 2008
Beiträge
743
Ort
Zwischen Wob u. BS
  • #14
Das ist ja witzig, das du gerade jetzt fragst, was wir für Vorstellungen vom Kratzbaum haben. Habe erst gestern Abend mit meinem Mann über Kratzbäume gesprochen.:grin:
Wir hatten mal einen, der hatte sehr große Höhlen ( ca.50x50 cm) und schön mit Teppich bezogen und dicken Stämmen und auch die Ablagen zwischendrin hatten große Flächen. Also so in etwa stelle ich mir einen Kratzbaum für Coonies vor, z. B..
Die Stämme sollten mind. 1m lang sein, damit sich die Katze mal richtig ausstrecken kann am Baum. Er sollte nicht zu überladen wirken, denn so ein Baum wird ja auch mal zum auf und ab jagen benutzt, da würden dann viele Höhlen und Bretter nur stören. Er sollte im ganzen nicht so schmal sein, er kann ruhig ein wenig in die Tiefe gehen.
Im Moment haben wir einen Kratzbaum, den haben wir selber entworfen und bauen lassen. Der ist Trapezförmig aufgebaut und geht auch nicht bis unter die Decke.

Was noch ganz wichtig ist, finde ich, er sollte unbedingt mit Teppich bezogen sein. Den kann man schön sauber halten und ist sehr strapazierfähig.

Bin schon jetzt auf deine ersten Entwürfe gespannt.
LG Meike
 
L

lulu39

Forenprofi
Mitglied seit
26. Januar 2007
Beiträge
10.625
Alter
57
Ort
Berlin
  • #15
Zu diesen 400-irgendwas Brettern da... Dieser hier: http://www.designdorado.de/Katzen-Kletterturm-Cross

Da kann ich nur sagen, da hab ich eine Spar-Variante :cool::rolleyes:
Ich hab über meinem Schreibtisch insgesamt 6 kleine Regale, die aber ganz schön stabil sind! :eek:;) Woher ich sie hab, weiss ich schon nichtmehr, auf jeden Fall irgend ein 'Möbel Discounter' oder sowas halt ^^ War nicht soooo teuer.

Im Moment liegen da noch die Schulsachen drauf, aber jetzt besonders in den Sommerferien wird das ein bisschen umgestellt alles, also das ganze da drauf wird ein bisschen Katzenfreundlicher gemacht. o_O :p Ist ja auch alles schön hoch und so. Wie Katze es mag eben :)
Auf den untersten 2 'Stufen' klettert sie trotzdem schon eifrig :)


2dtvj49.jpg


(Ein bisschen zensiert muss auch mal sein :p)

Nix gegen Deine Regale, aber optisch ist das schon ein himmelweiter Unterschied. :eek::eek::eek:

Ich würde mir wünschen, das optisch schöne Katzenmöbel (gestehe natürlich ein, das Geschmäcker verschieden sind) auch bezahlbar sind.
 
Fynn

Fynn

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8. August 2010
Beiträge
707
Alter
34
Ort
NRW
  • #17
oh wow das is ja hammer :eek:
Deswegen steh ich so auf Catwalk.. kannst alles machen, auch Sonderanfertigungen.
Mich haben die einfach komplett überzeugt!

Achso, was ich mich auch gerade noch gefragt hab, wie lange wirst du denn vermutlich für einen Baum brauchen? Denn egal wie günstig deine hochwertige Qualität ist, eine Lieferzeit von 1-2 Monaten find ich ziemlich viel, zumal du die KBs ja alle allein basteln wolltest?
 
Paty

Paty

Forenprofi
Mitglied seit
11. Juni 2010
Beiträge
12.535
Alter
61
Ort
LKR NEA
  • #18
Deswegen steh ich so auf Catwalk.. kannst alles machen, auch Sonderanfertigungen.
Mich haben die einfach komplett überzeugt!

Catwalk find ich auch toll .... aber ich hab mal angefangen mir einen KB nach meinen Wünschen zusammen zu stellen ...

Mein Mann würd mich und die Kater raus schmeißen wenn er den Preis sehen würde ....:rolleyes:
 
Aristo

Aristo

Forenprofi
Mitglied seit
5. Februar 2007
Beiträge
5.218
  • #19
Meine Kratzbaumwünsche erfüllt auch Catwalk :cool: und das schöne ist einfach, man kann seine Bäumchen so nach und nach erweitern oder verändern, wie es grad passt. Ich habe schon mehrere Teile untereinander ausgetauscht oder etwas anderes integriert, grad wie es meinen Katzen am besten gefällt.

Klar ist Catwalk nicht billig, aber man muss mal überlegen, dass dort wirklich nur Qualität ver- und gebaut wird und Material, Personal und Werkstatt kosten natürlich Geld, letztendlich wollen sie ja auch was dran verdienen ;)

Dieses Gestell aus lulu39s Link gefällt mir auch und es sieht auf den Bildern auch sehr ordentlich gearbeitet aus. Ist aber nix für meine Rennmäuse, die ja gern senkrecht die Sisalsäulen hochrennen :cool:
 
K

kishori

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. April 2008
Beiträge
801
  • #20
Hi,

will ja Catwalk keine Konkurrenz machen, wär ja absurd. Das ist ne ganz andere Liga :)
Nee, ich möchte KBs machen, die für große Katzen gedacht sind und eben nicht die Welt kosten. Stämme mit großem Durchmesser, möglichst durchgehend ohne störende Plattformen, die an den Seiten überstehen. Die Säulen halt lang, damit Katz auch im stehen gut kratzen kann, Höhlen und Schlafhäuser mit 50-60cm Fläche (da können auch mehrere Katzen gut rein). Keine billigen Sperrholzplatten, sondern Massivholz.
Und vor allem, auch funktionelle Möbel. Also ein Schrank mit integrierten Kratzsäulen, Tisch mit Kratztonne und Liegefläche (anscheinend pennen viele Katzen auch gerne auf Tischen, bzw. sind gern in Dosis Nähe, wenn sie am PC ist).
Bezugsstoff soll Teppich werden, langlebig, robust. Alles wird montagefertig gearbeitet, für den Selbstaufbau und ist so angelegt, dass jedes Teil austauschbar ist.
Damit kann man sich auch seinen KB so zusammenstellen, wie man möchte :)

Und da wir hier wie gesagt weder Kosten für Mitarbeiter noch für Hallen haben, halten sich die Preise in Grenzen.

@Fynn

Ich werd erstmal einen gewissen Grundvorrat herstellen. Also Stämme, Plattformen, Häuser, Höhlen. Wenn das vorhanden ist, lässt sich recht schnell was zusammenstellen. Und wenn von einer Sorte dann zu wenig da ist, wird genau das nachgemacht. Also Delivery on Demand sozusagen.

Vergiss bitte nicht, dass es nicht als Großunternehmen geplant ist :) Ich möchte einfach nur ein bischen dazuverdienen, und wenn es gut läuft, ihr mit den Teilen zufrieden seid und alles passt, dann kann man über mehr nachdenken.
Aber bis dahin kann ich halt nur quasi auf Bestellung arbeiten, und das geht mit 2 Mann und ohne Produktionshallen nicht so schnell wie bei Unternehmen mit vielen MAs und Maschinen für jeden Pieps.

Und genau deshalb ist mir wichtig zu wissen, was ihr gerne hättet. Keine unnötigen Teile, die man umsonst fabriziert, sondern nur das, was auch gebraucht wird.

lg, kish
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Larky
Antworten
25
Aufrufe
2K
shantira
shantira
Gwaihir
Antworten
10
Aufrufe
759
Vitellia
Vitellia
Plover
Antworten
94
Aufrufe
6K
Misuzu
Misuzu
A
Antworten
9
Aufrufe
832
Oregano
O

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben