Ernährungsberatung für Kitten mit Mischkost

  • Themenstarter LottisKatzenschwestern
  • Beginndatum
Kayalina

Kayalina

Forenprofi
Mitglied seit
4. Juni 2020
Beiträge
1.755
Ort
am Bodensee
  • #21
Das wird auch nur schwer wissenschaftlich widerlegt werden, denn wer sollte so eine Studie in Auftrag geben? Die meisten Studien in dem Bereich (unabhängige gibt es nur sehr wenig, weil da kein Geldwert dranhängt) werden von den Herstellern bezahlt und durchgeführt. Davon ab, dass es mehr als genug Möglichkeiten gibt bei sowas auch ein bisschen zu tricksen, werden Ergebnisse, die nicht ins Marketingkonzept passen, schlicht nicht veröffentlicht.
 
Werbung:
Grinch2112

Grinch2112

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3. Dezember 2018
Beiträge
765
Ort
61231 in Hessen
  • #22
Ich würde das Trockenfuttern nicht verteufeln. Zum einen kommt es auf die Inhaltsstoffe an und zu anderen muss man seinen Fellnasen genug zu trinken anbieten. Wir haben dafür schon seit Jahren einen Katzenbrunnen, der auch reichlich genutzt wird. Wir geben unseren BKHs Purizon und RoyalCanin als TroFu und Mjamjam und RoyalCanin als Nassfutter. Das haben sie auch schon bekommen als wir sie mit 12 Wochen vom Züchter geholt haben.

Es kommt leider nicht nur auf die Inhaltsstoffe an, wenn es um TroFu geht. TroFu entzieht dem Körper Wasser, so viel, wie die Katzen gar nicht trinken können. Dazu gibt es schon reichlich nachzulesen auch außerhalb dieses Forums.
 
  • Like
Reaktionen: Hagebutti
F

frankenfurterdd

Neuer Benutzer
Mitglied seit
29. September 2021
Beiträge
6
  • #23
Es kommt leider nicht nur auf die Inhaltsstoffe an, wenn es um TroFu geht. TroFu entzieht dem Körper Wasser, so viel, wie die Katzen gar nicht trinken können. Dazu gibt es schon reichlich nachzulesen auch außerhalb dieses Forums.
Das Trockenfutter so schlecht sein soll kann ich nicht bestätigen. Unser ältester Kater ist vor zwei Jahren mit 19 Jahren gestorben. Unser aktuell ältester Kater ist 15 Jahre alt und es geht ihm, bis auf die Arthrose die er hat, noch relativ gut. Unsere BKH Mädels fressen am liebsten Trockenfutter. Das einzige Nassfutter was sie wie verrückt fressen ist das RoyalCanin für BKH. Die lieben diese kleinen Stückchen darin. Von der Zusammensetzung finde ich das nicht so toll, aber sie wollen es eben. Da kann man nichts machen, Katzen sind da schon komisch.
 
J

Julia01

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18. September 2010
Beiträge
1.554
  • #24
Das Trockenfutter so schlecht sein soll kann ich nicht bestätigen. Unser ältester Kater ist vor zwei Jahren mit 19 Jahren gestorben. Unser aktuell ältester Kater ist 15 Jahre alt und es geht ihm, bis auf die Arthrose die er hat, noch relativ gut. Unsere BKH Mädels fressen am liebsten Trockenfutter. Das einzige Nassfutter was sie wie verrückt fressen ist das RoyalCanin für BKH. Die lieben diese kleinen Stückchen darin. Von der Zusammensetzung finde ich das nicht so toll, aber sie wollen es eben. Da kann man nichts machen, Katzen sind da schon komisch.
Es gibt auch Menschen die ihr Leben lang rauchen wie ein Schlot, Alkohol trinken wie andere Leute Wasser oder nur Fastfood essen. Sind Alkohol, Rauchen, reine Fastfood-Ernährung deswegen gesund bzw. nicht gesundheitsschädlich? Nur weil manche Menschen trotzdem gesund bis ins hohe Alter sind?

Und man kann da schon was machen, nennt sich Ernährungsumstellung. Die dauert zwar oft lange in solchen Fällen, klappt auch nicht immer, aber man kann es zumindest versuchen. Ich kenne genug Fälle, wo das zwar Jahre gedauert hat, aber trotzdem am Ende Nassfutter gefressen wurde.
 
  • Like
Reaktionen: Hagebutti, Kayalina, Polayuki und eine weitere Person
Grinch2112

Grinch2112

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3. Dezember 2018
Beiträge
765
Ort
61231 in Hessen
  • #25
Das Trockenfutter so schlecht sein soll kann ich nicht bestätigen. Unser ältester Kater ist vor zwei Jahren mit 19 Jahren gestorben. Unser aktuell ältester Kater ist 15 Jahre alt und es geht ihm, bis auf die Arthrose die er hat, noch relativ gut. Unsere BKH Mädels fressen am liebsten Trockenfutter. Das einzige Nassfutter was sie wie verrückt fressen ist das RoyalCanin für BKH. Die lieben diese kleinen Stückchen darin. Von der Zusammensetzung finde ich das nicht so toll, aber sie wollen es eben. Da kann man nichts machen, Katzen sind da schon komisch.
Naja, wenn man nach dieser Art der Argumentation geht, dann kann ja Fast Food und Rauchen auch nicht so schlecht sein, immerhin stirbt ja nicht jeder dran, der es stark betreibt und es bekommt ja auch nicht jeder Krebs, oder nicht jeder der Krebs bekommt hat irgendwann mal geraucht.. Manch Raucher wird auch sehr alt. Nicht falsch verstehen, aber die Argumentation ist halt nicht die Beste im Bezug dazu.

Ich habe auch eine daheim, die lieber TroFu bekommen würde, bekommt es aber nicht. Ich selbst bin selbst Schuld, wenn ich mir täglich ungesundes rein fahre, aber meine Katzen wissen es ja nicht besser und sind auf uns angewiesen und TroFu riecht eben anders für Katzen und schmeckt meist auch anders bzw. intensiver. Ist aber leider kein Indikator dafür, dass es darum besser wäre. Royal Canin würde es bei uns erst gar nicht zur Auswahl geben zum Beispiel.

Bei uns steht auch mal eine Nassfutterportion 12 Stunden bis ich neues gebe, wenn mir die Katzingers erzählen wollen sie hätten gerne eine andere Sorte/Marke. Es hat auch noch keinem Kind geschadet seinen Spinat aufzuessen, obwohl er ihm nicht so gut geschmeckt hat.
 
  • Like
  • Love
Reaktionen: Hagebutti, Polayuki und Julia01
J

Julia01

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18. September 2010
Beiträge
1.554
  • #26
Ich habe auch eine daheim, die lieber TroFu bekommen würde, bekommt es aber nicht. Ich selbst bin selbst Schuld, wenn ich mir täglich ungesundes rein fahre, aber meine Katzen wissen es ja nicht besser und sind auf uns angewiesen und TroFu riecht eben anders für Katzen und schmeckt meist auch anders bzw. intensiver. Ist aber leider kein Indikator dafür, dass es darum besser wäre. Royal Canin würde es bei uns erst gar nicht zur Auswahl geben zum Beispiel.
Genau so sehe ich es auch. Meine beiden Prinzessinnen würden auch lieber sich nur von Leckerli-Kaustangen von Edeka und Dreamies ernähren. Kriegen sie aber trotzdem nicht. Auch beim Fleisch (ich barfe ja) geht es bei mir nicht nur nach Katzenwillen.
Mal ein Beispiel wie es bei uns abläuft:
Jaaa Fini, ich weiß du willst lieber Kaninchen, aber ich kauf nicht 20kg Kaninchen à 10€ das Kilo für dich im Monat.
*empörtes Maunzen*
Nix da, Kaninchen gab es vor 2 Tagen heute gibt es Rind und BASTA!
*schnüffeln am Futternapf nochmal empörtes Maunzen*
Nein. Es wird gefressen was in den Napf kommt. *Abgang Dosi aufs Sofa*
*5 Minuten später steht Fini mit ihrem Apportierspielzeug im Maul vor mir, weil sie weiß beim approtieren wird sie mit Leckerlis belohnt*
Finchen, du kriegst auch kein Leckerli, du sollst dein barf fressen.
*Finchen lässt das Spielzeug fallen, maunzt nochmal bettelnd, irgendwann gibt sie dann auf und OH WUNDER man kann das Rinderbarf dann doch fressen*

Funktiort bei mir zu 80-90%. Es gibt tatsächlich 2-3 Fleisch- oder Futtersorten die konsequent verweigert werden, aber sobald auch nur 30-40g von einem Futter gefressen werden, kommt das auf den Futterplan. Dann gibts halt kleinere Portionen.
Soweit kommts noch das die Katzen den Futterplan komplett über ihre Lieblingsfuttersorten bestimmen^^
 
  • Big grin
  • Like
Reaktionen: Grinch2112, Polayuki, MagnifiCat und 2 weitere
Ladyhexe

Ladyhexe

Forenprofi
Mitglied seit
3. Mai 2014
Beiträge
2.871
Ort
Berlin-Reinickendorf
  • #27
Meine Exstreuner haben alle Trockenfutter nicht mit dem Popo angeschaut. So wurde es von Mutti gelehrt, fang dir was, spiel damit und dann esse auf - oder deine Geschwister tun das für dich, dann gehst du hungrig ins Bett.
Hochwertiges Futter mußte ich einschleichen, Schrottfutter war zu Beginn genehm, denn es richt so schlimm wie eine tote Maus.
Tamara und Carla futtern bis heute kein Trockenfutter oder Leckerlie.
 
  • Like
Reaktionen: Grinch2112
LottisKatzenschwestern

LottisKatzenschwestern

Benutzer
Mitglied seit
21. September 2021
Beiträge
71
  • #28
So, also Trockenfutter nur als Leckerlie funktioniert hier mäßig. 😁

Frage: Kann ich nicht einfach mal versuchen, das Trockenfutter einzuweichen? Für die Feuchtigkeitsthematik müsste das doch taugen oder?
 
Grinch2112

Grinch2112

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3. Dezember 2018
Beiträge
765
Ort
61231 in Hessen
  • #29
So, also Trockenfutter nur als Leckerlie funktioniert hier mäßig. 😁

Frage: Kann ich nicht einfach mal versuchen, das Trockenfutter einzuweichen? Für die Feuchtigkeitsthematik müsste das doch taugen oder?

Reichen würde das nicht, aber so wäre das ein Ansatz um eine Umstellung auf komplett Nassfutter nach und nach zu schaffen.
Heißt nach und nach das Trofu feuchter machen und wenn sie das alles gut fressen nach und nach in winzigen Mengen Nassfutter beimengen und in winzigen Stücken den Nassfutter Anteil erhöhen und den Trofu Anteil reduzieren.
 
  • Like
Reaktionen: Hagebutti und LottisKatzenschwestern
Polayuki

Polayuki

Forenprofi
Mitglied seit
10. August 2017
Beiträge
7.054
Ort
An der Ostsee
  • #30
Reichen würde das nicht, aber so wäre das ein Ansatz um eine Umstellung auf komplett Nassfutter nach und nach zu schaffen.
Heißt nach und nach das Trofu feuchter machen und wenn sie das alles gut fressen nach und nach in winzigen Mengen Nassfutter beimengen und in winzigen Stücken den Nassfutter Anteil erhöhen und den Trofu Anteil reduzieren.
Die TE möchte ja aber nicht auf das TroFu verzichten, wegen der Allergie.

Ich würde bei den Leckerlis bleiben. Je älter die Katzen werden, desto mehr werden sie vermutlich auf das TroFu als Leckerli abfahren. Erstens weil sie dann lernen, dass es TroFu nur als Leckerli gibt und zweitens weil es halt schon so gesehen junkfood ist und viele Katzen dem auf Dauer nicht widerstehen.
 
  • Like
Reaktionen: LottisKatzenschwestern und zizi
LottisKatzenschwestern

LottisKatzenschwestern

Benutzer
Mitglied seit
21. September 2021
Beiträge
71
  • #31
Danke für euren Input, wir bleiben dran… 😁
 
Werbung:
Grinch2112

Grinch2112

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3. Dezember 2018
Beiträge
765
Ort
61231 in Hessen
  • #32
Die TE möchte ja aber nicht auf das TroFu verzichten, wegen der Allergie.

Ich würde bei den Leckerlis bleiben. Je älter die Katzen werden, desto mehr werden sie vermutlich auf das TroFu als Leckerli abfahren. Erstens weil sie dann lernen, dass es TroFu nur als Leckerli gibt und zweitens weil es halt schon so gesehen junkfood ist und viele Katzen dem auf Dauer nicht widerstehen.

Ja gut, nur schreibt sie ja "nur als Leckerli funktioniert nur mäßig" das hatte ich so interpretiert, dass es das eben aktuell eher nicht nur als Leckerli gibt.
 
LottisKatzenschwestern

LottisKatzenschwestern

Benutzer
Mitglied seit
21. September 2021
Beiträge
71
  • #33
Plötzlich hat es geklappt. 😉 NaFu ist jetzt Standard, das Allergiefutter (TroFu) Leckerlie. 👍🏽
 
  • Like
Reaktionen: Grinch2112, Wildflower und Polayuki

Ähnliche Themen

LottisKatzenschwestern
  • LottisKatzenschwestern
  • Allergie
Antworten
14
Aufrufe
583
Wildflower
Wildflower
Kramubbsi
Antworten
69
Aufrufe
5K
TiKa

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben