Ernährungsberatung für Kitten mit Mischkost

  • Themenstarter LottisKatzenschwestern
  • Beginndatum
LottisKatzenschwestern

LottisKatzenschwestern

Benutzer
Mitglied seit
21. September 2021
Beiträge
59
Hi zusammen,

ich habe schon ein paar ähnliche Threads gefunden, die waren aber älter, vielleicht hat sich am Markt ja noch was getan.

Zudem ist die Katzenernährung ja eine richtige Wissenschaft und ich bräuchte da einfach etwas Hilfe. ☺️
Ich habe zwar 20+ Jahre Erfahrung in der Katzenhaltung, aber wir haben es bis zu unserer letzten Katze, die 2018 mit 19 Jahren verstarb, alles etwas “simpler” gehandhabt, wie es halt auf dem Land noch oft üblich ist 😅. Was der TA sagt, wird gemacht… 🧑🏼‍✈️

Also, meine Kitten (4 Monate) kennen Mischkost und wir müssen das auch erstmal so beibehalten. Das TroFu ist Purina Live Clear für Kitten (das berühmte Allergiefutter, sie lieben es…).

Als Nassfutter bekommen sie Bio Plan, das scheint aber nicht so pralle zu sein wie ich hier im Forum las. 🤓

Welches Biofutter ist denn gesundheitstechnisch auf dem neuesten Stand der Wissenschaft? Oder worauf muss ich achten (kein Zucker, Getreide oder Inulin weiß ich schon)?

Die Züchterin sagte mir im Übrigen, dass Kitten den ganzen Tag Futter zur Verfügung stehen haben sollten. Bis zu welchem Alter macht man das denn? In einem Monat werden sie kastriert und neigen ja dann auch zu Übergewicht.

Und ist das Verhältnis 80:20 (NaFu/TroFu) okay?
Wie ich hier gelernt habe, kann man TroFu ja als Leckerlieersatz nutzen, das würde ich dann so handhaben. Es geht nur drum, dass sie morgens und abends mal ein wenig auf dem Purinafutter kauen, weil mir das Näschen etwas juckt (Schwarzkümmelöl nehm ich auch schon, bin zuversichtlich, dass sich das alles bald gibt). 😁

Deklarierte Leckerlie wie diese typischen Stangen sind dann wahrscheinlich nicht so der Bringer oder? Komplett die Finger von lassen?

Sorry für meine vielen Fragen, aber ich bin total baff und begeistert, was man hier alles Neues lernt. 🙂

Ganz lieben Dank für eure Hilfe!

(Ach so, barfen kommt für uns nicht in Frage.)
 
Werbung:
Polayuki

Polayuki

Forenprofi
Mitglied seit
10. August 2017
Beiträge
6.935
Ort
An der Ostsee
Huhu,

Trockenfutter würde ich dir komplett von abraten, das ist super ungesund und kann zukünftig für Probleme sorgen.
Stattdessen geb ihnen wie auch die Züchterin empfiehlt, all you can eat, aber von hochwertigen Nassfutter. Das erkennst du daran, dass es kein Getreide enthält, kein Zucker, aber mind 60% Fleischanteil, bestenfalls gut deklariert. Diese Art der Fütterung kannst du dann auch immer so lassen, meine sind alle über 2 Jahre alt und bekommen nach wie vor problemlos ayce.

Ich sehe jetzt gerade, du fütterst das TroFu, weil du ne Allergie hast? Ich bin sehr verwirrt, magst du das mal erklären?

Biofutter ist auch bei meinen Katzen nicht beliebt und ich habe Katzen, die absoulut nicht mäkelig sind. Deshalb gibt es mjamjam, Catz finefood, Feringa, Grau, Leonardos und noch ein paar andere Marken. Alles hoch bis mitteklassefutter. Ich bestelle immer online 800g Dosen, das ist am günstigsten.

lg
 
  • Like
Reaktionen: Grinch2112, zizi, Lirumlarum und eine weitere Person
Polayuki

Polayuki

Forenprofi
Mitglied seit
10. August 2017
Beiträge
6.935
Ort
An der Ostsee
Achso und was Leckerchen angeht... och ich gebe immer das was mir gerade über den weg läuft. Tatsächlich nutze ich auch TroFu gerne als Leckerchen, fürs clickern hats die perfekte größe und man kann medikamente im TroFu einlegen und mitverfüttern, sodass TAblettengabe sehr unkompliziert ist bei uns.
Aber sonst gibt es manchmal rohfleisch für die Zähne, manchmal TroFu fürs clickern und Fummelbrett, die stangen von Lidl und Co sind auch sehr beliebt. Manchmal kauf ich im barfshop leckerchen aus Rind, Huhn, Fisch und Känguru. Meine Kater sind sehr unkompliziert und freuen sich über fast alles :)
lg
 
  • Like
Reaktionen: Grinch2112, Lirumlarum und LottisKatzenschwestern
LottisKatzenschwestern

LottisKatzenschwestern

Benutzer
Mitglied seit
21. September 2021
Beiträge
59
Das ist das TroFu, dass durch Kauen 47% der Fel d1-Enzyme neutralisiert. 😉 Also zumindest als Leckerlie muss das erstmal bleiben.

Bio Plan finden sie schon mal super, generell scheinen sie nicht so wählerisch zu sein. 👍🏽
 
LottisKatzenschwestern

LottisKatzenschwestern

Benutzer
Mitglied seit
21. September 2021
Beiträge
59
Achso und was Leckerchen angeht... och ich gebe immer das was mir gerade über den weg läuft. Tatsächlich nutze ich auch TroFu gerne als Leckerchen, fürs clickern hats die perfekte größe und man kann medikamente im TroFu einlegen und mitverfüttern, sodass TAblettengabe sehr unkompliziert ist bei uns.
Aber sonst gibt es manchmal rohfleisch für die Zähne, manchmal TroFu fürs clickern und Fummelbrett, die stangen von Lidl und Co sind auch sehr beliebt. Manchmal kauf ich im barfshop leckerchen aus Rind, Huhn, Fisch und Känguru. Meine Kater sind sehr unkompliziert und freuen sich über fast alles :)
lg

Das klingt super. Ich dachte, dass bspw. so Whiskasleckerlies (Anti Hairball etc.) vielleicht auch mehr Marketing als alles andere sind.
 
Polayuki

Polayuki

Forenprofi
Mitglied seit
10. August 2017
Beiträge
6.935
Ort
An der Ostsee
Das ist das TroFu, dass durch Kauen 47% der Fel d1-Enzyme neutralisiert. 😉 Also zumindest als Leckerlie muss das erstmal bleiben.

Bio Plan finden sie schon mal super, generell scheinen sie nicht so wählerisch zu sein. 👍🏽
Kitten produzieren das protein sowieso noch nicht. Das wird erst mit der Pupertät kommen, das nur mal so als Info :)
 
  • Like
Reaktionen: Grinch2112, zizi und Lirumlarum
Polayuki

Polayuki

Forenprofi
Mitglied seit
10. August 2017
Beiträge
6.935
Ort
An der Ostsee
Das klingt super. Ich dachte, dass bspw. so Whiskasleckerlies (Anti Hairball etc.) vielleicht auch mehr Marketing als alles andere sind.
also ich glaube das ist echt alles marketing. Wenn du den zähnen was gutes tun willst, dann empfehle ich dir ab und an rohfleisch mit knochen, oder auch mal sowas wie hühnerherzen und Co.
Dann gibt es in größeren Tierläden ja auch oft Barf, da gibts immer tolle Sorten, die sich auch gut als Leckerchen eignen. Also wenn wir es gerade da haben (da geschenkt bekommen) geben wir auch whiskas knuspertaschen, keine Frage. Vor allem bei scheuen Pflegekatzen, gebe ich mir immer besonders viel Mühe mich einzuschleimen, aber im großen und ganzen kannste dich da einfach mal querbeet ausprobieren.
 
  • Like
Reaktionen: Grinch2112 und LottisKatzenschwestern
LottisKatzenschwestern

LottisKatzenschwestern

Benutzer
Mitglied seit
21. September 2021
Beiträge
59
Kitten produzieren das protein sowieso noch nicht. Das wird erst mit der Pupertät kommen, das nur mal so als Info :)

Dazu les ich ganz verschiedenes! Google mir zu dem Thema die Finger wund und finde sowohl auf Deutsch als auch auf Englisch wenig Infos und dazu noch sehr gegensätzliche Infos dazu. 😮‍💨
 
LottisKatzenschwestern

LottisKatzenschwestern

Benutzer
Mitglied seit
21. September 2021
Beiträge
59
6EA734DA-0A10-4F7E-A7B6-96491548E1C6.png

Das zum Beispiel. Das sagt ja, dass ältere Katzen weniger produzieren. Andere sagen, dass immer gleich viel produziert wird, aber da Kitten sich noch nicht so viel putzen, reagieren die Menschen weniger. Manche reagieren trotzdem furchtbar allergisch auf Kitten und ich reagiere ja auch etwas.
 
zizi

zizi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18. Januar 2021
Beiträge
673
Ort
Berlin
  • #10
Hallo,

schön, dass du deine Katze möglichst artgerecht und gesund ernähren möchtest :)

Dazu gehört in erster Linie, das Trockenfutter als "Nahrung" komplett wegzulassen - du kannst es gerne aber noch als Leckerli füttern (zum Beispiel im Fummelbrett, beim TroFu werfen etc.). Trockenfutter ist wirklich alles andere als gesund, es entzieht dem Körper Wasser, dass Katzen bedingt durch ihre Trinkfaulheit nicht wieder ausgleichen können. Es gibt wirkich keinen richtigen Grund, TroFu im Speiseplan zu behalten, egal was dir TÄ evtl. erzählen.

Was gutes Nassfutter angeht, wirst du zum Beispiel bei Sandras Tieroase fündig. Da kannst du auch Einzeldosen bestellen, was beim durchprobieren der Marken ganz praktisch ist :)

Du kannst auch mal bei Katzenfuttertests bei den Taubertalperser vorbeischauen. Da sind auf jeden Fall auch einige Bio-Futter bei den Tests dabei.

Wichtig ist vor allem Abwechslung. Du musst nicht täglich wechseln, aber solltest doch einen Mix an Futter-Marken und -Sorten füttern.

Was Bio und hochwertiges Katzenfutter angeht: es gibt zwar einige hochwertige, empfehlenswerte Bio-Futter, aber soo viele sind es leider nicht.
Vielleicht kannst du bei einigen Marken einen Kompromiss finden, zB Tasty Cat:



"TastyCat wird in einem Betrieb abgefüllt, der unseren Kriterien für "ganzheitlich" entspricht:

  • Langjähriger Familienbetrieb
  • Mitspracherecht der Mitarbeiter
  • Bevorzugte Verwendung von regionalen Rohstoffen
  • Gewinnung der elektrischen Energie ausschließlich aus Wasserkraft, Solar und alternativen Brennstoffen
  • Erfolgreiche Teilnahme am "Ökoprofit"-Programm
  • Anfallende Abgase werden in einem 2.000 m³ großen Biobeet gereinigt
  • Kurze Transportwege
  • Keine Tierversuche!
  • Aktive Unterstützung des Tierschutzes
  • Sehr enge Zusammenarbeit mit einer Behindertenwerkstatt"

Sonst gäbe es noch: Hermanns, CatzFinefood Bio, Wildes Land Bio, LiebesGut, Pfotenliebe...
 
  • Like
  • Love
Reaktionen: Polayuki und LottisKatzenschwestern
Wildflower

Wildflower

Forenprofi
Mitglied seit
1. August 2021
Beiträge
2.116
  • #11
Dazu les ich ganz verschiedenes! Google mir zu dem Thema die Finger wund und finde sowohl auf Deutsch als auch auf Englisch wenig Infos und dazu noch sehr gegensätzliche Infos dazu. 😮‍💨

Mein Mann war auch auf Baby-, bzw Jungkatzen allergisch, leider. :(
 
  • Crying
Reaktionen: LottisKatzenschwestern
Werbung:
LottisKatzenschwestern

LottisKatzenschwestern

Benutzer
Mitglied seit
21. September 2021
Beiträge
59
  • #12
Hallo,

schön, dass du deine Katze möglichst artgerecht und gesund ernähren möchtest :)

Dazu gehört in erster Linie, das Trockenfutter als "Nahrung" komplett wegzulassen - du kannst es gerne aber noch als Leckerli füttern (zum Beispiel im Fummelbrett, beim TroFu werfen etc.). Trockenfutter ist wirklich alles andere als gesund, es entzieht dem Körper Wasser, dass Katzen bedingt durch ihre Trinkfaulheit nicht wieder ausgleichen können. Es gibt wirkich keinen richtigen Grund, TroFu im Speiseplan zu behalten, egal was dir TÄ evtl. erzählen.

Was gutes Nassfutter angeht, wirst du zum Beispiel bei Sandras Tieroase fündig. Da kannst du auch Einzeldosen bestellen, was beim durchprobieren der Marken ganz praktisch ist :)

Du kannst auch mal bei Katzenfuttertests bei den Taubertalperser vorbeischauen. Da sind auf jeden Fall auch einige Bio-Futter bei den Tests dabei.

Wichtig ist vor allem Abwechslung. Du musst nicht täglich wechseln, aber solltest doch einen Mix an Futter-Marken und -Sorten füttern.

Was Bio und hochwertiges Katzenfutter angeht: es gibt zwar einige hochwertige, empfehlenswerte Bio-Futter, aber soo viele sind es leider nicht.
Vielleicht kannst du bei einigen Marken einen Kompromiss finden, zB Tasty Cat:



"TastyCat wird in einem Betrieb abgefüllt, der unseren Kriterien für "ganzheitlich" entspricht:
  • Langjähriger Familienbetrieb
  • Mitspracherecht der Mitarbeiter
  • Bevorzugte Verwendung von regionalen Rohstoffen
  • Gewinnung der elektrischen Energie ausschließlich aus Wasserkraft, Solar und alternativen Brennstoffen
  • Erfolgreiche Teilnahme am "Ökoprofit"-Programm
  • Anfallende Abgase werden in einem 2.000 m³ großen Biobeet gereinigt
  • Kurze Transportwege
  • Keine Tierversuche!
  • Aktive Unterstützung des Tierschutzes
  • Sehr enge Zusammenarbeit mit einer Behindertenwerkstatt"

Sonst gäbe es noch: Hermanns, CatzFinefood Bio, Wildes Land Bio, LiebesGut, Pfotenliebe...

Danke für die vielen Tipps! Hatte schon Sorge, dass ich hier zerrissen werde. 🥺

Die Links schaue ich mir mal in Ruhe an.
 
F

frankenfurterdd

Neuer Benutzer
Mitglied seit
29. September 2021
Beiträge
6
  • #13
Ich würde das Trockenfuttern nicht verteufeln. Zum einen kommt es auf die Inhaltsstoffe an und zu anderen muss man seinen Fellnasen genug zu trinken anbieten. Wir haben dafür schon seit Jahren einen Katzenbrunnen, der auch reichlich genutzt wird. Wir geben unseren BKHs Purizon und RoyalCanin als TroFu und Mjamjam und RoyalCanin als Nassfutter. Das haben sie auch schon bekommen als wir sie mit 12 Wochen vom Züchter geholt haben.
 
  • Like
Reaktionen: LottisKatzenschwestern
zizi

zizi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18. Januar 2021
Beiträge
673
Ort
Berlin
  • #14
Ich würde das Trockenfuttern nicht verteufeln. Zum einen kommt es auf die Inhaltsstoffe an und zu anderen muss man seinen Fellnasen genug zu trinken anbieten. Wir haben dafür schon seit Jahren einen Katzenbrunnen, der auch reichlich genutzt wird. Wir geben unseren BKHs Purizon und RoyalCanin als TroFu und Mjamjam und RoyalCanin als Nassfutter. Das haben sie auch schon bekommen als wir sie mit 12 Wochen vom Züchter geholt haben.

Nein. Warum TroFu füttern, wenn auch Nassfutter gut gefressen wird? Royal Canin ist - entschuldige meine Ausdrucksweise, geht nicht gegen dich, sondern die Firma - der letzte Dreck, als Nafu + Trofu. Und nur weil der Züchter das füttert, ist es damit nicht gleich empfehlenswert.
 
  • Like
Reaktionen: Hagebutti, Ladyhexe, Razielle und eine weitere Person
Wildflower

Wildflower

Forenprofi
Mitglied seit
1. August 2021
Beiträge
2.116
  • #15
Beim Futter kommt es auf die Inhaltsstoffe an.
 
  • Like
Reaktionen: Ladyhexe
Razielle

Razielle

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25. Februar 2020
Beiträge
2.412
Ort
Tharandter Wald
  • #16
Wir haben das Antiallergiefutter hier im Forum schon diskutiert und halten es eher für einen Marketinggag mit minimaler Wirkung, aber probieren kannst Du es ja mal. Was uns vor allem nicht gefällt ist halt dass es Trockenfutter ist.
Es dürfte im Forum aber auch etliche Threads mit Tipps und Tricks für allergische Katzenhalter geben.
 
  • Like
Reaktionen: LottisKatzenschwestern
LottisKatzenschwestern

LottisKatzenschwestern

Benutzer
Mitglied seit
21. September 2021
Beiträge
59
  • #17
Ich würde das Trockenfuttern nicht verteufeln. Zum einen kommt es auf die Inhaltsstoffe an und zu anderen muss man seinen Fellnasen genug zu trinken anbieten. Wir haben dafür schon seit Jahren einen Katzenbrunnen, der auch reichlich genutzt wird. Wir geben unseren BKHs Purizon und RoyalCanin als TroFu und Mjamjam und RoyalCanin als Nassfutter. Das haben sie auch schon bekommen als wir sie mit 12 Wochen vom Züchter geholt haben.
Danke für den Input. Meine Mädels trinken auf jeden Fall oft. ☺️
 
LottisKatzenschwestern

LottisKatzenschwestern

Benutzer
Mitglied seit
21. September 2021
Beiträge
59
  • #18
Wir haben das Antiallergiefutter hier im Forum schon diskutiert und halten es eher für einen Marketinggag mit minimaler Wirkung, aber probieren kannst Du es ja mal. Was uns vor allem nicht gefällt ist halt dass es Trockenfutter ist.
Es dürfte im Forum aber auch etliche Threads mit Tipps und Tricks für allergische Katzenhalter geben.
Die habe ich schon gewälzt und viel mitgenommen. Vom Schwarzkümmelöl über Allerpet bis zum Staubsauger mit Wasserfilter ist hier alles am Start. 😁 Sehr hilfreich!
 
  • Big grin
Reaktionen: Razielle
GroCha

GroCha

Forenprofi
Mitglied seit
20. Oktober 2017
Beiträge
8.018
Ort
Unterfranken
  • #19
Von diesem angeblichen Wundermittelchen "Trockenfutter hilft gegen Allergie" haben wir hier im Forum auch schon gehört...
Das Futter, das die Allergene reduziert is der Thread dazu.

Hätte Potenzial zum selben Running Gag zu werden, wie die forenberüchtigte Pinke Katzenklappe...
 
  • Big grin
Reaktionen: Poldi
LottisKatzenschwestern

LottisKatzenschwestern

Benutzer
Mitglied seit
21. September 2021
Beiträge
59
  • #20
Von diesem angeblichen Wundermittelchen "Trockenfutter hilft gegen Allergie" haben wir hier im Forum auch schon gehört...
Das Futter, das die Allergene reduziert is der Thread dazu.

Hätte Potenzial zum selben Running Gag zu werden, wie die forenberüchtigte Pinke Katzenklappe...
Na ja, da wurde sich drüber lustig gemacht, aber wissenschaftlich widerlegt wurde das jetzt ja nicht. 😁 Wir behalten es als Leckerlie und schauen mal wie sich alles entwickelt.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

LottisKatzenschwestern
  • LottisKatzenschwestern
  • Allergie
Antworten
14
Aufrufe
429
Wildflower
Wildflower
Kramubbsi
Antworten
64
Aufrufe
4K
Quilla

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben