Ernährung

  • Themenstarter FrauVonUndZu
  • Beginndatum
FrauVonUndZu

FrauVonUndZu

Neuer Benutzer
Mitglied seit
19. Mai 2011
Beiträge
21
Ort
Dessau
Hallo ihr lieben,
Ich habe hier nun schon oft von ausgewogener ernährung und Barfen gelesen.
Darüber habe ich mich auch schon schlau gemacht.
Nun habe ich aber mal eine frage zu Nassfutter, also dieses ganz "billige" futter , kaufe ich nicht. Weil mein Mäuschen das eh nicht anschaut :)
Aber sowas wie Wiskas , Kittecat und Co. sind die denn wenigstens etwas "gut"?

also ich denke, ihr wisst schon was ich meine :D

liebe grüße :)
 
Werbung:
S

Simpat

Forenprofi
Mitglied seit
15. September 2010
Beiträge
5.117
Nein, leider nicht, diese Sorten sind lang nicht so gut wie die Werbung und genau die bezahlt man und den Namen, aber nicht den Inhalt.

Bitte lies dich doch ins Unterforum Ernährung ein, da erhältst du jede Menge Info, wie man eine Katze am besten gesund ernähren kann.

http://www.katzen-forum.net/die-ernaehrung/
 
Nai

Nai

Forenprofi
Mitglied seit
3. Mai 2010
Beiträge
4.738
Ort
Braunschweig
"Billiges" Futter ist teilweise qualitativ deutlich besser als Whiskas und Co...
 
T

Tizi006

Benutzer
Mitglied seit
20. Juni 2011
Beiträge
51
Ort
GF
ich gebe meinen kleinen gerne das von real nature(fressnapf) 200gr/0,99ct.

da meine kaum nassfutter von mir kriegen, fällt es finanziell nicht so ins gewicht!!!

das kriegen sie mehr so als leckerei, ansonsten fast nur trockenfutter!!

hat jeder natürlich eine andere meinung drüber!!!

ganz lieben gruß tizi:smile:
 
lucian

lucian

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. April 2011
Beiträge
160
Ort
Bitterfeld
@ TE

bitte solche Tips nicht beherzigen. Trockenfutter als Hauptnahrungsmittel ist gänzlich ungeeignet.

Da du dich ja mit dem Thema Barf auseinander gesetzt hast, weißt du ja,w as Kazte braucht. Da kannst du ganz einfach die BEschreibung der Dosen lesen und findest schnell raus dass Wiskatz und Co nichts sind.

Und billig heißt nicht gleich schlecht, das Lux aus Aldi Nord zum Beispiel ist ugtes Mittelklassefutter und dazu sehr günstig.


Aber vielleicht möchtest du ja direkt mit barfen anfangen. Besser gehts dann nur noch, wenn du deiner Mietze lebende Mäuse vorsteztne kannst durch Freigang


LG
 
F

furtessmaus

Forenprofi
Mitglied seit
13. April 2008
Beiträge
3.411
Nonsequitur

Nonsequitur

Forenprofi
Mitglied seit
27. November 2009
Beiträge
10.267
Ort
bei Heidelberg
Aber vielleicht möchtest du ja direkt mit barfen anfangen. Besser gehts dann nur noch, wenn du deiner Mietze lebende Mäuse vorsteztne kannst durch Freigang

Da kann man geteilter Meinung sein. ;) Mäuse sind oft mit Würmern und anderen Parasiten infiziert, auch sonst nicht sehr hygienisch, und man weiß nicht, ob sie im Nachbarsgarten nicht irgendwo Gift abbekommen haben. Dann lieber Fleisch aus kontrolliertem Anbau, oder wie das heißt. :) Muss man sich halt in die Supplementierung einlesen.

Aber ja, Trockenfutter als Hauptnahrungsmittel ist nicht gesund, egal wie hochwertig die Zutaten sind. Zu gesundem Futter fehlt Trofu einfach die nötige Feuchtigkeit, da Katzen von sich aus zu wenig trinken, um das auszugleichen. Und mindestens 80% aller Trofus sind auch von der sonstigen Zusammensetzung her Mist, da viel zu kohlenhydratlastig.
Als Leckerli oder Beschäftigungsfutter ist Trofu m.E. vertretbar, das ist dann halt so wie Bonbons und sollte auch nur in vergleichbaren Mengen verfüttert werden.

Direkt nach dem Trofu kommen in der Bäh-Liste die meisten Nassfuttersorten aus dem Supermarkt, mit wenigen akzeptablen Ausnahmen - und bei den Ausnahmen gehören die Dosen und Beutelchen aus der Werbung nicht dazu.

Hier ein bisschen was zum Einlesen: http://www.hauspuma.de/Gesundheit/Ernaehrung/futter.htm
(Disclaimer: Bitte nimm nicht alle Positivempfehlungen auf der Seite als Gesetz, sondern lies dich parallel auch noch z.B. hier im Forum ein. Der Webseitenbetreiber ist ein Futterhersteller, der hat die Empfehlungen stark auf sein eigenes Futter zugeschnitten, obwohl es auf der Infoseite nicht direkt erwähnt wird. Aber die Negativliste der merkwürdigen Inhaltsstoffe kannst du dir über den Futternapf hängen.)
 
T

Tizi006

Benutzer
Mitglied seit
20. Juni 2011
Beiträge
51
Ort
GF
hm...:dead:

also mir haben das bisher die tierärzte empfohlen mit dem trockenfutter!

war da auch bisher sehr überzeugt von!!!

nun bin ich natürlich etwas irritiert:dead:!:massaker:


war echt der meinung mich da sehr gut informiert zu haben.

finde auch, dass meine tiere seither fiter sind und auch das fell besser ist als früher, als ich noch hauptsächlich nassfutter gefüttert habe.

ich füttere da orijen trockenfutter, welches ich als sehr hochwertig empfinde!

gerne lasse ich mich von was anderem überzeugen.

lieben gruß tizi
 
keg

keg

Forenprofi
Mitglied seit
28. Dezember 2010
Beiträge
1.290
(Disclaimer: Bitte nimm nicht alle Positivempfehlungen auf der Seite als Gesetz, sondern lies dich parallel auch noch z.B. hier im Forum ein. Der Webseitenbetreiber ist ein Futterhersteller, der hat die Empfehlungen stark auf sein eigenes Futter zugeschnitten, obwohl es auf der Infoseite nicht direkt erwähnt wird. Aber die Negativliste der merkwürdigen Inhaltsstoffe kannst du dir über den Futternapf hängen.)

Welcher Hersteller ist das eigentlich?


war echt der meinung mich da sehr gut informiert zu haben.

finde auch, dass meine tiere seither fiter sind und auch das fell besser ist als früher, als ich noch hauptsächlich nassfutter gefüttert habe.

ich füttere da orijen trockenfutter, welches ich als sehr hochwertig empfinde!

gerne lasse ich mich von was anderem überzeugen.

Wie oben schon geschrieben ist die hauptsächliche Fütterung von Trockenfutter wirklich nicht gut. Zum einen wegen der mangelnden Feuchtigkeit, zum anderen wegen des Übermaßes an Kohlenhydraten, was ganz weit weg von der natürlichen Nahrung der Katze ist.

Aber Nonsequitur hat das oben schon besser beschrieben und auch einen hilfreichen Link gepostet.
 
Nonsequitur

Nonsequitur

Forenprofi
Mitglied seit
27. November 2009
Beiträge
10.267
Ort
bei Heidelberg
  • #10
finde auch, dass meine tiere seither fiter sind und auch das fell besser ist als früher, als ich noch hauptsächlich nassfutter gefüttert habe.
Was für Nassfutter hast du denn vorher gegeben?
 
lucian

lucian

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. April 2011
Beiträge
160
Ort
Bitterfeld
  • #11
hm...:dead:

also mir haben das bisher die tierärzte empfohlen mit dem trockenfutter!

war da auch bisher sehr überzeugt von!!!

nun bin ich natürlich etwas irritiert:dead:!:massaker:


war echt der meinung mich da sehr gut informiert zu haben.

finde auch, dass meine tiere seither fiter sind und auch das fell besser ist als früher, als ich noch hauptsächlich nassfutter gefüttert habe.

ich füttere da orijen trockenfutter, welches ich als sehr hochwertig empfinde!

gerne lasse ich mich von was anderem überzeugen.

lieben gruß tizi

Orijen an und für sich ist ein sehr hochwertiges Trockenfutter

Dennoch ist Trockenfutter als Hauptnahrungsmittel leider nicht geiggnet.

Das größte Problem ist einfach der Flüssigkeitsmangel.
Bei Trockenfutter müssen kazten das 4 bis 5fache an Wasser zu sich nehmen, was sie an Trockenfutter bekommen. Das schafft naturgemäß keine Katze.

Folgen davon sind NIeren-und Blasenkrankheiten.

TÄ sind diesbezüglich leider nicht auf den neusten Stand bzw verdienen einfach genug dran, wenn sie Trockenfutter empfehlen. Oft bieten sie ja gern Royal Canin an, da bekommen sie Provision und wenn esnicht das ist, verdienen sie eben an den Folgekrankheiten durch falsche Fütterung.


Außerdem umfasst das Studium der veterinärmedizin eben die medizinischen Aspekte. Auf die Ernährung der einzelnen Tierarten wird, wenn überhaupt, nur am Rande und sehr oberflöchlich eingegangen.
Das Wissen was sie sich dann doch aneignen, kommt von Seminaren bei Royal Canin und CO, die natürlich nur ihr FUtter als das Beste anpreisen.

Aber Nassfutter istnicht gleich Nassfutter. Man muss da sehr auf die Inhaltsstoffe achten.

Viel Fleisch (und ich meine Fleisch, nicht Nebenerzeugnise), wenig Getreide (max 5-8%) das nicht aus Mais und Weizen besteht (Hauptallergieauslöser bei Kazten) und kein Zucker (gern als Rübenschnitzel bezeichnet, teilweise aber auch gar nicht aufgefühlt, weil es als natürliche rFarbstoff nicht aufgeführt werden muss)

Lies dich am besten mal hier ein und bei Fragen meld dich einfach;)

@ Nonsequitur

Was die Mäuse angeht, geb ich dir recht.

es war etwas unglücklich von mir formuliert.

Eigentlich wollt ich sagen, noch artgerechter geht es nur mit Mäusen :)
 
Werbung:
T

Tizi006

Benutzer
Mitglied seit
20. Juni 2011
Beiträge
51
Ort
GF
  • #14
@nadine

nehme gerne das von real nature! find ich mit am besten und sie fressen es auch gerne.
 
Nougats Cornflake

Nougats Cornflake

Forenprofi
Mitglied seit
31. Oktober 2010
Beiträge
1.280
Ort
Berlin
  • #15
Ich empfehle Animonda Carny, Amora, Schmusy, Lux vom Aldi, Grau
Wichtig ist: möglichst hoher Fleischanteil, kein Zucker, kein Getreide
Trockenfutter ist bäh.

(... falls das noch niemand erwähnt hat)
 
S

Sammi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
12. Juni 2011
Beiträge
19
Ort
Baden-Würtemberg
  • #16
Ich hab jetzt nicht wirklich (auch nicht auf Eurer tollen Seite mit der Vorstellung der Nassfuttersorten, - oder hab ich es überlesen?) von Sheba gehört. Sheba frisst mein schlechter Esser am liebsten. Bin davon ausgegangen, dass ich da gute Qualität kaufe
Grüssle Sammi
Bin gespannt auf Eure Antwort! (Nein, ich hab noch nicht nach der Zusammensetzung geschaut)
 
Nai

Nai

Forenprofi
Mitglied seit
3. Mai 2010
Beiträge
4.738
Ort
Braunschweig
  • #17
Sheba ist qualitativ leider genauso wie Whiskas und Konsorten. Eigentlich kann man sagen: Katzenfutter mit teurer Werbung -> Man bezahlt den Namen und nicht die Qualität.

Gutes Katzenfutter kennt man nicht aus dem Fernsehen oder dem Supermarkt, sondern aus dem Fachhandel.
 
keg

keg

Forenprofi
Mitglied seit
28. Dezember 2010
Beiträge
1.290
  • #18
Ich hab jetzt nicht wirklich (auch nicht auf Eurer tollen Seite mit der Vorstellung der Nassfuttersorten, - oder hab ich es überlesen?) von Sheba gehört. Sheba frisst mein schlechter Esser am liebsten. Bin davon ausgegangen, dass ich da gute Qualität kaufe
Grüssle Sammi
Bin gespannt auf Eure Antwort! (Nein, ich hab noch nicht nach der Zusammensetzung geschaut)
Von der Zooplus Seite:

Sheba - Kalbshäppchen:

Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse (u.a. mind. 4% Kalb), Getreide, Mineralstoffe, Zucker.

= nicht gut

Die Sachen, für die im TV Werbung gemacht wird, sind im Allgemeinen nicht gut. Aber am Besten man liest die Zusammensetzung durch.
 
S

Sammi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
12. Juni 2011
Beiträge
19
Ort
Baden-Würtemberg
  • #19
Danke für die Aufklärung. Bin immer von teuer ist gut ausgegangen. :confused: Hab verstanden,werde auf Zucker- und Getreideanteile schauen. Rohes, oder leicht angedünstetes Fleisch, bekommen sie eh viel.
Grüssle
Sammi
 
T

Tizi006

Benutzer
Mitglied seit
20. Juni 2011
Beiträge
51
Ort
GF
  • #20
@lucian


vielen dank für die antwort!

wie gesagt, verfüttere ich gerne real nature als nassfutter! ich habe da kein system beim fütter von nassfutter! mal gibt es das öfter und mal nicht so oft. werde das aber mal überdenken. wie oft sollte ich denn dann das nassfutter fütter?

lieben gruß
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:

Ähnliche Themen

Chandini
Antworten
10
Aufrufe
1K
Nai
A
Antworten
6
Aufrufe
287
Waldtrolle
W
S
2
Antworten
23
Aufrufe
5K
doppelpack
doppelpack
H
Antworten
19
Aufrufe
4K
HappyVsMuffin
H
T
Antworten
23
Aufrufe
33K
Jorun
Jorun

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben