Entlohen & Entwurmen

  • Themenstarter Piratenkaterchen
  • Beginndatum
  • Stichworte
    entwurmen
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
VelvetRose

VelvetRose

Forenprofi
Mitglied seit
30. April 2011
Beiträge
3.195
Ort
Kölner Raum
  • #21
Wohnungskatzen entwurmen und mit giftigen SpotOns gegen Flöhe auf Verdacht vollpumpen...........Nope!

Auch wenn die Tiere mal an der Leine rauskommen, das ist absolut übertrieben.
Meine Mädels sind Freigänger jagen aber nicht, "Entwurmung" gibts 1x im Jahr, nach der "Sommersaison" basta, oder eben bei Wurmbefall, den ich bei meinen Mädels aber noch nie hatte!

Jährliche impferei ist auch übertrieben! Alle 3 Jahre reicht dicke!
 
Werbung:
Piratenkaterchen

Piratenkaterchen

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
29. August 2011
Beiträge
713
Alter
30
Ort
Augsburg
  • #22
Manchmal glaube ich das manche User nur den ersten Post lesen und dann schon drauf los schreiben :aetschbaetsch2:
 
cherry83

cherry83

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6. Juli 2008
Beiträge
597
Ort
Zella <3
  • #23
VelvetRose

VelvetRose

Forenprofi
Mitglied seit
30. April 2011
Beiträge
3.195
Ort
Kölner Raum
  • #24
Auch im "konntrolliertem Freilauf" brauchst Du nicht so viel an "Vorsorge" zu betreiben! :cool:
´
Mich stört schon dass ich in meine Mädels 1x im Jahr eine Wurmkur reinschmeiße, obwohl es eigentlich nicht notwendig ist........ aber na ja, besser "nur" alle 12 Mon mal, als 3x mal im Jahr!
 
Jorun

Jorun

Forenprofi
Mitglied seit
5. Oktober 2010
Beiträge
8.056
Ort
Irgendwo im Nirgendwo
  • #25
Piratenkaterchen:
Mit dem Flohmittel - mine Erfahrungen mit dem Program/Capstar komplex sind durchaus nur positiv - und ich hatte schon massiven Flohbefall.

Capstar ist hierbei der 'Sofortkiller' - 24Stunden nach der Tabletteneingabe 100% Flohtod von den Biestern, die aktiv auf der Katze sitzen und sich die Wampe vollschlagen.
Program ist sozusagen der Langzeitkastrator - sprich jeder Floh, der im Wirkzeitraum saugt, produziert hernach nur noch Windeier. Vermehrungskette also unterbrochen.
Program gibt es entweder als Emulsion - die muss zwingend alle 30 Tage eingegeben werden und die Tiere müssen nach der eingabe iene volle Mahlzeit zu sich nehmen, denn das Lurofenon braucht die Fette der Nahrung und die Enzyme des Körpers, damit es richtig eingelagert werden kann.
Für Program gibts beim TA auch die 6 Monatsspritze - ist teurer, aber man hat 6 Monate Ruhe und muss nicht auf die volle Futtergabe achten.
Allerdings wirste da wohl in ne Klinik müssen dafür, denn bei den Feld-Wald-und wiesen TAs hat sich dieses mittel noch nicht rumgesprochen, sprich es wird von den Haltern kaum nachgefragt und somit auch nicht bestellt. Mindestbestellmenge sind 10 Ampullen und die sind nur ne begrenzte Zeit haltbar.
Eine Spritze kostet so um die 35 Teuro.
 
Piratenkaterchen

Piratenkaterchen

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
29. August 2011
Beiträge
713
Alter
30
Ort
Augsburg
  • #26
Vielen vielen Dank Jamela!!!
Ich habe ja noch gar nichts falsch gemacht bisher und werd da trotzdem angegangen! Jetzt weis ich ja zum glück bescheid!
 
N

Nicht registriert

Gast
  • #27
Kotproben sind unsicher und bringen schlichtweg keine Ergebnisse, denen man trauen kann, auch wenn das hier im Forum gerne als die Nonplusultramethode dargestellt wird.

Gegen Zecken hilft außer einer Zeckenzange eh nichts wirklich.
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.

Ähnliche Themen

Alison
Antworten
2
Aufrufe
846
Barbarossa
Barbarossa
-Sabi-
Antworten
2
Aufrufe
456
-Sabi-
-Sabi-
L
Antworten
12
Aufrufe
412
Lenny86
L
pizzicato
Antworten
99
Aufrufe
13K
pizzicato
pizzicato
ClaudiKet
Antworten
10
Aufrufe
2K
Maiglöckchen
Maiglöckchen

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben