Eingewöhnung + Schaum vorm Mund - HILFE!!!

  • Themenstarter gerdithecat
  • Beginndatum
  • Stichworte
    hilfe katze maine coon schaum
Lakritzetaze

Lakritzetaze

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20. Dezember 2012
Beiträge
837
Ort
Walldorf
  • #21
Schäumen bei Stress? Schäumen bei einem Infekt? Was ist das denn für ein Käse? Hast du dich vllt. verwählt? Kein seriöser TA versteigt sich am Telefon zu so einem Unfug.



Naja, Haupstsache, du hast deine Ruhe.

Naja, Tierärzte sind auch nur Menschen ;)
Und wenn jemand anruft und alle möglichen Dinge erzählt, dann gibt es halt scheinbar nachvollziehbare Ferndiagnosen.

Mich wundert es eher, dass sich Menschen von soetwas beruhigen lassen.
 
Werbung:
Kalintje

Kalintje

Forenprofi
Mitglied seit
2. Mai 2012
Beiträge
9.773
Ort
Amsterdam
  • #23
Naja, Tierärzte sind auch nur Menschen ;)
Und wenn jemand anruft und alle möglichen Dinge erzählt, dann gibt es halt scheinbar nachvollziehbare Ferndiagnosen.

Mich wundert es eher, dass sich Menschen von soetwas beruhigen lassen.

Wem man erzáhlen kann, dass es keinen Impfpass gibt, weil man nicht vor 5 Monaten impfen darf, aber trotzdem den Leuten eine MC abkauft, der glaubt eben gerne.

Selbst ohne Schaum gehört so ein Tier zum TA,d enn was sind denn das für Verhältnisse wo ungeimpfte Tiere en masse leben?
 
Lakritzetaze

Lakritzetaze

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20. Dezember 2012
Beiträge
837
Ort
Walldorf
  • #24
Scheinbar ist Höflichkeit und Freundlichkeit für viele eine Einbahnstraße.

Je mehr sie dieses für sich selbst einfordern - und bitte nur in Begleitung dessen, was sie hören wollen - desto weniger scheinen sie dazu bereit, es anderen angedeihen zu lassen.

Den gesunden Menschenverstand sowieso mal außen vor gelassen.
 
A

Adri

Forenprofi
Mitglied seit
25. Februar 2011
Beiträge
7.426
  • #25
Wer ne Maine Coon für quasi Lau kauft, dem ist auch ne Telefonberatung recht. :mad:
Geh weg.
 
Kalintje

Kalintje

Forenprofi
Mitglied seit
2. Mai 2012
Beiträge
9.773
Ort
Amsterdam
  • #26
Scheinbar ist Höflichkeit und Freundlichkeit für viele eine Einbahnstraße.

Je mehr sie dieses für sich selbst einfordern - und bitte nur in Begleitung dessen, was sie hören wollen - desto weniger scheinen sie dazu bereit, es anderen angedeihen zu lassen.

Den gesunden Menschenverstand sowieso mal außen vor gelassen.

Darfst Du das jetzt so schreiben oder ist das jetzt nicht auch "Nannytum"?:D
 
Lakritzetaze

Lakritzetaze

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20. Dezember 2012
Beiträge
837
Ort
Walldorf
  • #27
Darfst Du das jetzt so schreiben oder ist das jetzt nicht auch "Nannytum"?:D

Ich warte auf die LaufstegberaterInnen der Wächter.
Scheinbar machen die hier die Löschungen :cool:

Oder ich ändere meinen Nick - Nannytum - Manitou

Ist doch hübsch

Vielleicht werde ich aber auch einsam und verlassen in den Tonfall ausgelagert :eek:
 
A

Adri

Forenprofi
Mitglied seit
25. Februar 2011
Beiträge
7.426
  • #28
Ich warte auf die LaufstegberaterInnen der Wächter.
Scheinbar machen die hier die Löschungen :cool:

Oder ich ändere meinen Nick - Nannytum - Manitou

Ist doch hübsch

Vielleicht werde ich aber auch einsam und verlassen in den Tonfall ausgelagert :eek:

Ja bitte, laß es geschehen. :)
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #29
Kein Tierarzt wird Dir eine Impfung erst ab dem 5. Monat empfehlen.
Es gibt immer wieder Tierärzte aus der naturheilkundlichen Richtung, die nur einmalige Impfung empfehlen, und das frühestens mit 16 Wochen = etwa 5 Monate.


Natürlich ist es Deine Sache, woher Du Deine Katze holst. Aber bei obskuren Möchtegernzüchtern darf man sich dann auch nicht wundern, wenn gesundheitliche Probleme auftreten.
Auf den Bezug zum Schaum im Mäulchen spielt es zuerst mal überhaupt keine Rolle, ob der Kleine vom sogenannten 'seriösen' Züchter kommt oder woanders her.


Zugvogel
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
  • #30
Es gibt immer wieder Tierärzte aus der naturheilkundlichen Richtung, die nur einmalige Impfung empfehlen, und das frühestens mit 16 Wochen = etwa 5 Monate.

Ich bezweifele, dass Leute, die mehrere Maine Coons herumlaufen haben und wild miteinander verpaaren, ihr Geld bei naturheilkundlichen Tierärzten lassen.

Denn wenn es einen solchen gäbe, hätte sich die TE ja vertrauensvoll an ihn wenden können;) Bzw. die Vermehrer hätten die TE dann entsprechend aufgeklärt. Das aber ist hier nicht passiert, denn die TE weiß nicht, warum das Kätzchen nicht geimpft ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
Lilacchoco

Lilacchoco

Forenprofi
Mitglied seit
16. März 2013
Beiträge
1.084
Ort
Schweiz
  • #31
wenn ich nicht weiss warum meine Katze schäumt, dann würde ich umgehend zum TA!
Aber als erstes hätte ich die "Züchter" angerufen. Seriöse stehen einem auch nach dem Kauf noch zur Seite wenn was ist.
Vielleicht hat die kleine wircklich noch Wurm oder Flohmittel bekommen.... Auch wenn ich denke dass sie dann schon vorher gespeichelt hätte.
Eine Katze die speichelt bei Stress .... das hab ich noch nie gehört.

Impfen ist sehr wichtig. Du kannst Krankheiten an den Schuhen reintragn. Da spielt das alter der kleinen keine Rolle.

Dann wärs wircklich zwingend ihr ein Geschwiosterchen zu besorgen: Gleiches geschlecht, gleiches alter.
Es gibt heir genug Threads die dir sagen warum, wenn du es selber nich weisst.

Ich hoffe sehr dass eure kleine nichts schlimmes hat!
 
Werbung:
A

Adri

Forenprofi
Mitglied seit
25. Februar 2011
Beiträge
7.426
  • #32
Doch, Katzen speicheln auch bei Streß, schäumen aber nicht auf.
Ist eine Definition des Betreuers.
Ich habe einen Kater, der speichelt und kotzt auch, wenns auf der Autobahn schneller als 120 geht.
Manche Katze speichelt schon, weil sie im Kennel sitzt, ihr ist übel.
Aufschäumen sieht anders aus.
Das kenne ich bei verschiedenen Medies: Novalgin macht das gern, nur als Beispiel.
Einige spot - ons auch.
 
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
29.469
  • #33
Was soll ich tun wegen der Schaumbildung? Von was kann das kommen????? mach mir wie gesagt echt Sorgen.
Was kann ich tun um ihr die Eingewöhnung zu erleichtern???

Wenn du dir echt Sorgen machst, wäre ich mit dem Kleinteilchen zum Tierarzt gefahren und hätte ich nicht in einem Forum nachgefragt.

Ich danke euch sehr für eure Antworten.
Angemeldet habe ich mich hier allerdings damit ich einen wirklichen Rat von Menschen mit Erfahrung erhalte und keine Wertungen oder Beurteilungen.
Die Entscheidungskraft wo jemand seine Katze kauft/holt liegt bei der jeweiligen Person selbst.

Überleg einfach nur mal ein wenig wie das mit dem Rat hier so via Internet aussehen sollte?
Katze hat Schaum vor dem Mund kann bedeuteten: der Katze ist übel, sie speichelt und das sieht dann ein wenig schaumig aus oder auch die Vorstellung von deiner Beschreibung: die Katze schäumt.
Da kann nur der Rat Tierarzt kommen, alles andere wäre fahrlässig.

Klar liegt die Entscheidung bei jedem selber. Trotzdem sind wohl Rückfragen wichtig und notwendig, damit man sich überhaupt ein Bild machen kann.

Also, mir ließ das nun keine Ruhe. Habe in der Tierklinik mal angerufen und das Ganze geschildert.
Der Arzt meinte, es könnten viele Ursachen sein.
Tippen würde er zunächst auf Stress. Ich solle die Katze erst einmal ankommen lassen.

Toll. Viele Ursachen möglich; der Arzt tippt...
Lotto?

Ich bezweifele, dass Leute, die mehrere Maine Coons herumlaufen haben und wild miteinander verpaaren, ihr Geld bei naturheilkundlichen Tierärzten lassen.

Gibt aber auch grundsätzlich solche Einstellungen ( die ich nichtmal verkehrt finde wenn die Umstände dazu passen).

Das kenne ich bei verschiedenen Medies: Novalgin macht das gern, nur als Beispiel.
Einige spot - ons auch.

Da könnte man doch stutzig werden. Vielleicht wurde von den "Züchtern" ein Medikament gegeben - Rückfrage wäre da nicht schlecht.
 
A

Adri

Forenprofi
Mitglied seit
25. Februar 2011
Beiträge
7.426
  • #34
Nee, nicht wirklich, das wäre bei Novalgin nach einer halben Stunde weg.

Bei spot - ons dauerts länger, habs nach Aufschäumen aber ausgewaschen / Katz gebadet.
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #35
Ich bezweifele, dass Leute, die mehrere Maine Coons herumlaufen haben und wild miteinander verpaaren, ihr Geld bei naturheilkundlichen Tierärzten lassen.

Denn wenn es einen solchen gäbe, hätte sich die TE ja vertrauensvoll an ihn wenden können;) Bzw. die Vermehrer hätten die TE dann entsprechend aufgeklärt. Das aber ist hier nicht passiert, denn die TE weiß nicht, warum das Kätzchen nicht geimpft ist.

Es geht ja im Moment nicht drum, ob sie aus Geiz nicht geimpft wurden und dann um die Aussage, daß man nicht mit 16 Wochen die Erstimpfung geben kann. Ob das in diesem Fall der Katzenbesitzerin klar war, glaube ich eher nicht.

Hätte ich eine Jungkatze, würde ich auf keinen Fall die Erstimpfung mit 8 Wochen geben lassen, selbst die 12te Lebenswoche wäre mir noch zu früh.


Zugvogel
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
  • #36
Es geht ja im Moment nicht drum, ob sie aus Geiz nicht geimpft wurden und dann um die Aussage, daß man nicht mit 16 Wochen die Erstimpfung geben kann. Ob das in diesem Fall der Katzenbesitzerin klar war, glaube ich eher nicht.

Niemand hat behauptet, dass man eine Katze nicht auch mit 16. Wochen grundimmunisieren kann. Hier ging es um die Behauptung des Vermehrers, dass man das grundsätzlich erst zwischen dem 5. und dem 6. Monat tut. Und das ist falsch, weil es normalerweise von Tierärzten anders praktiziert wird.

Ergo: Da wollte jemand seine Kätzchen so gewinnbringend wie möglich verschachern.

@Lilacchoco: Katzen speicheln durchaus bei Stress, ich habe hier eine Katze, die bei Tierarztbesuchen immer speichelt. Aber sie speichelt ganz bestimmt nicht, wenn ich ihr gerade ein Leckerchen gegeben habe. Und Schaum vor dem Mund hat sie dabei auch nicht, das sieht dann doch anders aus als Speicheln.
 
Miss_Katie

Miss_Katie

Forenprofi
Mitglied seit
20. Mai 2012
Beiträge
7.705
Ort
Potsdam
  • #37
Und, warst du beim Tierarzt? Was sagt er dazu? Ich hoffe, dass es nichts Schlimmes ist bzw. das Tierchen angemessen behandelt werden konnte.
 
A

Adri

Forenprofi
Mitglied seit
25. Februar 2011
Beiträge
7.426
  • #38
Ist Sonntag...zu teuer. :mad:
 
Miss_Katie

Miss_Katie

Forenprofi
Mitglied seit
20. Mai 2012
Beiträge
7.705
Ort
Potsdam
  • #39
MIR wär das egal. Und das sollte es auch jedem anderen Katzenhalter sein, dem etwas an seinem Tier liegt. Ich würde mir das, je nach Begleitsymptomatik, maximal eine Stunde anschauen. Danach wäre ich sofort beim Tierarzt.
 
A

Adri

Forenprofi
Mitglied seit
25. Februar 2011
Beiträge
7.426
  • #40
Dir ja, mir auch, aber doch nicht Jedem. :)
 
Werbung:

Ähnliche Themen

N
2 3
Antworten
50
Aufrufe
16K
CasaLea
J
Antworten
5
Aufrufe
5K
Jorun
L
Antworten
7
Aufrufe
624
Neol
Katze_Coon
Antworten
20
Aufrufe
4K
Nai
happyninchen
Antworten
15
Aufrufe
14K
L

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben