Einfrieren?

P

puckih

Forenprofi
Mitglied seit
17 Oktober 2006
Beiträge
9.484
Hallo,
ich möchte meine zwei Jetzt auch barfen.
Habe auch schon alles bestellt, allerdings für den Anfang erst mal easy barf, bis ich da komplett durchsteige.
Nun die Frage: Kann ich die komplette Menge für 14 Tage inklusive Supplemente einfrieren oder sollte ich die Suppis erst am Fütterungstag dazugeben?
2. Frage: Immer nur eine Sorte Fleisch pro Mahlzeit also ein Tag Huhn, ein Ta Rind, ein Tag Hase etc. oder kann ich die drei Sorten mischen?
Danke schon mal für die Antworten.
 
Werbung:
MioLeo

MioLeo

Forenprofi
Mitglied seit
15 Juli 2009
Beiträge
4.161
Ort
Zürich
hello

frage1: ja kannst du. wobei ich es mal so und mal so ausprobieren würde. auch die ballaststoffe kannst du schon reinschnippeln und mit einfrieren, das ist allen kein problem. (würd mich ja bedanken, wenn ich 2xtäglich möhren kochen dürfte ;) )
frage2: ich persönlich mache sortenreine rezepte zwecks abwechslung. muss aber jeder für sich selber wissen.

liebe grüsse
 
P

puckih

Forenprofi
Mitglied seit
17 Oktober 2006
Beiträge
9.484
Danke erst mal für deine Antwort.
Ich habe also 4 verschieden Fleischsorten und mir auch vier verschieden Rezepte ausgrechnet.
Nachdem ich mich dann bei dubarfst angemeldet habe, und easy barf wohl bääh ist, werde ich das auch nicht mehr benutzen.
Also alles zusammen einfrieren.(Nach Fleischsorte getrennt) Mag ja auch nicht jeden Tag steak :aetschbaetsch2:
Auch schon mit dem Wasser was zugefügt wird? Oder das erst beim servieren drübertun?
Man das rechnen finde ich ja noch einfach, jetzt kommen die Lagerungsfragen..
 
Peg

Peg

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20 Oktober 2010
Beiträge
118
Ort
Bayern
Hallo, das kannst Du machen wie Du magst. Hier machen es viele unterschiedlich. Der eine tut es gleich mit einfrieren, andere nur einen Teil und den Rest dann bei jeder Mahlzeit und wieder andere frieren es gar nicht mit ein und geben pi mal Daumen je Mahlzeit Wasser ans Futter. Ich entscheide das beim verrühren, ist es eh schon sehr flüssig, frier ich kein wasser mit ein und gebs pi mal Daumen beim Füttern ( die Menge im Kalki von dubarfst ist eh sehr hoch ;) ) und wenn die Fleischpampe relativ fest ist, tu ich eben so viel Wasser rein, bis es leicht cremig ist. Ich habe nicht nur gewolftes, sondern Stückig auch mit drin. In den Barfshops hier ( Schmackofatz und Fressnapf Theke ) gibts das Fleisch recht kleingeschnippelt, aber z.B. Putenbrust hol ich im Supermarkt, die lass ich dann recht große Stücke.
Kleiner Tipp, wenn Du das Wasser nicht mit einfrierst, kannst Du das Fleisch in Gefrierbeutel tun und dort so flach wie möglich drücken. Das nimmt deutlich weniger Platz weg. Ich hab nämlich auch nur nen kleines Gefrierfach.

LG Peggy
 
P

puckih

Forenprofi
Mitglied seit
17 Oktober 2006
Beiträge
9.484
Danke für deine Antwort.
Dann werde ich das auch beim Anrühren entscheiden.
Platz habe ich gemacht. Im Gefrierschrank ist jetzt eine Schublade für die Katzen reserviert.:smile:
Jetzt warte ich nur noch hibbelig auf meine bestellung vom Tierhotel und Lillysbarf und dann kann ich loslegen.
Die Rezepte liegen liegen schon fertig gedruckt in der Küche.
 
Peg

Peg

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20 Oktober 2010
Beiträge
118
Ort
Bayern
Hey, nix zu danken. Ich bin auch noch am Anfang und auch immer froh über Tipps und Tricks. Momentan barfen wir nur Teilsupplementiert, da meine Lillys Bar Bestellung noch nicht da ist. So habe ich nur die Suppies, die es in Drogerie und Supermarkt gibt. Aber ist ganz gut, da können die Herren sich langsam dran gewöhnen. Bis jetzt nehmen sie es gut an, außer Rindfleisch, das mögen sie nicht. Bei Lamm bin ich mir noch nicht sicher.
Wünsche Dir auf jeden Fall viel Erfolg und den Katzen guten Appetit. Die schmatzgeräusche sind schon cool :D

LG Peggy
 

Ähnliche Themen

Antworten
17
Aufrufe
16K
Jaded
Antworten
5
Aufrufe
1K
silvermoonshine
  • Flauschetierchen
  • Barfen
Antworten
10
Aufrufe
2K
annahier
  • Aventurin
  • Barfen
2
Antworten
24
Aufrufe
4K
Nonsequitur
Antworten
5
Aufrufe
4K
Jaded
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben