Eine Freundin für Ciro (?)

K

Kersie

Neuer Benutzer
Mitglied seit
7. April 2008
Beiträge
22
Hallo ihr Lieben,

wir haben seit gestern abend endlich die Katzendame bei uns, die eigentlich Ciros Freundin werden sollte. Wir wissen jetzt nur nicht ob das alles so normal ist wie das läuft...

Gestern abend gingen sich die beiden weitestgehend aus dem Weg. Sie hat sich erst mal die Wohnung angesehen und dann gleich mal seinen Aussichtsplatz auf dem Kratzbaum in Beschlag genommen und kam da auch nur mal kurz zum trinken und fressen runter und der Kater ist total genervt und verwirrt durch die Wohnung geschlichen. Sie haben sich ein bisschen angefaucht und geknurrt, aber dann einfach ignoriert.

Heute abend ist das schon anders. Momentan ist es so, das sie sich relativ frei in der Wohnung bewegt und sich alles anguckt und der Kater eher so den kürzeren zieht und aus dem Weg geht. Sie fauchen und knurren sich natürlich immernoch an, wobei sie definitiv lauter und aggressiver ist.
Seit so ca. ner Stunde zeigt der Kater echtes Interesse an Yella (ich glaube ich hab euch noch gar nicht ihren Namen gesagt!) und geht ihr hinterher. Aber sie ist so sehr auf Abwehrhaltung und faucht und knurrt total laut.

Sie kommt zu uns auf die Couch und lässt sich streicheln und köpfelt auch, auf der anderen Seite sind wir vorsichtig mit anfassen, weil sie auch wenn sie zu uns kommt immer weiter knurrt und diesen komischen Miau-Ton macht, den die Katzen nun mal machen wenn sie in Abwehrhaltung sind (ihr wisst sicher was ich mein, ich kann das so schlecht beschreiben ;))

Ist das alles normal so wie das läuft? Wir haben halt total Angst das die beiden aufeinander losgehen könnten. Oder besser gesagt sie den Ciro vermöbelt, weil der Gute ja eigentlich eher Angst hat und sie doch definitiv die selbstbewusstere der beiden ist.

Liebe Grüße, Kerstin
 
Werbung:
M

Momenta

Gast
Hallo Kerstin,

für den Anfang liest es sich doch gut :)

Ist Dir Yellas Vergangenheit bekannt? Wo kommt sie her? Weshalb musste sie umziehen? Wie hat sie sich früher mit anderen Katzen vertragen?

LG
Claudia
 
K

Kersie

Neuer Benutzer
Mitglied seit
7. April 2008
Beiträge
22
Hallo Claudia!

Danke für deine Antwort.
Yellas Vergangenheit ist uns bekannt, sie hat vorher ohne Probleme mit anderen Katzen zusammengelebt.
Ich war mir nur unsicher, ob das alles so "normal" ist - da ich noch nie zwei erwachsene Katzen "verfreundtschaftet" habe :)

Die Nacht war eigentlich recht ruhig, die Dame liegt wieder oben auf dem Kratzbaum und der Kater läuft relativ frei durch die Wohnung.

Gestern Nacht gab es noch einen Moment, da hab ich echt Angst gekriegt. Yella läuft im Flur und der Kater springt auf einmal von der Couch rast los und fetzt auf sie zu. Sie natürlich in Abwehrhaltung und gefaucht und geknurrt. Der Kater hat keinen Ton von sich gegeben und sich dann in Zeitlupe bewegt. Sie waren vielleicht noch knapp 1 Meter auseinander. Und dann hat er die ganze Zeit so komisch mit dem Mund gemacht. Wie gekaut oder so, kennt das jemand von euch?

Sie ist dann ins Bad und er ist hinter ihr her, aber alles in normalem Tempo. Dort saß sie dann versteckt neben der Badewanne und er auf dem Badvorleger. Dort hat er dann auch miaut und so gegurrt, also eigentlich hat er sich total freundlich angehört ?! :oops:
 
fischi11

fischi11

Forenprofi
Mitglied seit
17. Oktober 2006
Beiträge
2.651
Ort
Ba-Wü, Lkr. Göppingen
Hallo Kerstin,

schön, das ihr eurem Katerchen Gesellschaft geholt habt :D.

Ich finde es liest sich gut mit den Beiden und würde alles als "normal" bezeichnen!! Die müssen die Fronten klären - denn schließlich ist die Neue ja ein Eindringling für euren Süßen. Macht euch mal nicht soviele Gedanken, auch wenns im Moment sehr schwer fällt.

Alles Gute weiterhin
lg
anja
 
T

tiha

Gast
Mach Dir keine Sorgen, das ist alle im Normalbereich. Bei manchen klappt es gleich, bei anderen dauert es Tage, Wochen, Monate. Aber bei Euch hört sich das schon alles ganz gut an.:)
 
NellasMiriel

NellasMiriel

Forenprofi
Mitglied seit
21. Oktober 2006
Beiträge
18.601
Ort
Gundelfingen an der Donau
Für mich hört sich das auch normal an.....
hast Du Stinkies daheim? Gib doch Jedem bspw. eins und lass sie ihren ersten gemeinsamen Drogenrausch miteinander erleben....bspw.

Wenn es die nächsten Tage gar nicht besser wird, dann gibt es natürlich noch den ein oder anderen Tip...
glg Heidi
 
K

Kersie

Neuer Benutzer
Mitglied seit
7. April 2008
Beiträge
22
Danke ihr Lieben für eure Antworten!

Mittlerweile hat sich das alles ein bissl geändert und so wie es aussieht ist der Kater recht eifersüchtig.
Als die Kleine gestern abend den Versuch gestartet hat, vom Kratzbaum auf die Couch zu kommen, da ist der Kater erst mal auf sie los. Sie haben sich nicht gebissen oder so, aber er ist ihr hinterher. Danach war sie natürlich total verstört und der Kater nur noch mehr in Alarmbereitschaft.

Ich mach mir echt Gedanken ob die Entscheidung jetzt die richtige war, wir wollten dem Ciro doch nur was gutes tun. Nicht das er sich jetzt zurück zieht oder abgedrängt fühlt, das wollen wir ja auch nicht.
Er kommt, seit Yella da ist, abends nicht mehr zu uns auf die Couch kuscheln, sondern liegt seperat auf dem anderen Sessel. Ins Bett zum schlafen kommt er noch, aber man merkt ihm an, das er verwirrt ist.

Die Kleine tut uns natürlich auch leid. Die liegt dort oben auf dem Kratzbaum und traut sich kaum noch runter. Wir gehen immer mal wieder hin und erzählen mit ihr und streicheln sie, aber durch das Verhalten vom Kater ist sie halt misstrauisch geworden.

Ach ja, und dieses Kauen, was ich weiter oben schon geschrieben hab, kann mir einer erklären, was das bedeutet, denn das haben wir heute nacht schon wieder beobachten können. Es ist fast so als ob er mit dem Kiefer kaut oder knirscht.

Liebe Grüße, Kerstin
 
M

Momenta

Gast
Hallo Kerstin,

wielang hat Ciro bei Euch alleine gelebt?

LG
Claudia
 
K

Kersie

Neuer Benutzer
Mitglied seit
7. April 2008
Beiträge
22
Huhu!

10 Monate waren es, vorher war er aber bisher immer mit anderen Katzen zusammen.
 
Los Gatos

Los Gatos

Forenprofi
Mitglied seit
23. März 2008
Beiträge
8.196
Alter
59
Ort
Oberbayern
  • #10
Hallo

die kleine ist ja erst seit knapp zwei Tagen bei euch. Das dauert einfach noch. Auch wenn die Fetzen fliegen würden, was sie ja noch nicht mal machen, wäre das normal.

Wenn euer Kater eifersüchtig ist, beschäftigt sich einer hingebungvoll mit ihm und der andere mit der Miez.

Könnt ihr mal mit beiden spielen. Also mit Katzenspielzeug, Laserpointer oder einer einfachen Schnur.
 
K

Kersie

Neuer Benutzer
Mitglied seit
7. April 2008
Beiträge
22
  • #11
Wenn einer von uns in die Nähe der Katze geht, dann guckt der Kater ganz genau und kommt auch gleich angelaufen und protestiert, so von wegen "hey, ihr seid meine Menschen".

Ich hab doch nur Angst das das nicht klappt und wir dem Kater eher was schlechtes tun, als was Gutes! :(
 
Werbung:
M

Momenta

Gast
  • #12
Hallo Kerstie,

aller Anfang ist schwer, bei dem einen mehr, bei dem anderen weniger ;)

Als ich Plautzen-Elli zu uns holte, fühlte sie sich recht schnell wohl, nette Menschen, nette Wohnung...das Einzige was störte, war mein Kater :rolleyes:

Ich musste ihr dann klarmachen, daß sie herzlich willkommen ist und auch bleiben darf, aber eben MIT Kater und nicht ohne ;) :cool:


Die Zusammenführung von älteren Katzen ist nicht immer einfach, da man den Tieren erst klarmachen muß, daß man "doch nur ihr Bestes möchte". Anfangs sehen die Tiere das etwas anders als wir ;) ;)

Hast Du den Feliway-Stecker? Den kannst Du beim TA kaufen. Der Stecker verbreitet "Wohlfühlhormone" und hilft den Katzen sich zu entspannen.


Es ist wichtig, daß Ihr Eurem Kater zeigt, daß Ihr ihn sehr gerne habt, aber achtet bitte darauf, daß Du sein negatives Verhalten nicht unterstützt. Damit meine ich folgendes:

Ihr streichelt den Kater, etwas später die Yella. Ciro findet das doof und jagt die Yella und Du gehst zum Kater, um ihn abzulenken o.ä. und der Kater denkt "Siehst Du, ich habe recht. Ich muß sie jagen, das sagt ja auch mein Frauchen, weil sie mir recht gibt!"

Das ist jetzt etwas plakativ dargestellt, aber Katzen empfinden die Zuwendung in dem Moment nicht als Zuwendung, sondern als Unterstützung für das Negativ-Verhalten.

Ihr seid ja zu zweit. Zu wem hat Ciro mehr Bezug? Zu Dir oder zu Deinem Freund?
Derjenige, zu dem Ciro mehr Bezug hat, kümmert sich um Ciro, spielt mit ihm, sagt ihm, daß er ein ganz toller Kater ist.

Der andere kümmert sich um Yella. Schaut mal, was Ciro besser ertragen kann, wenn er sehen kann, daß der andere Mensch sich um Yella kümmert oder ob es besser ist, Yella in den Nebenraum zu locken.


Versucht entspannt zu bleiben (ja, ja, die Theorie), unterstützt kein Negativ-Verhalten. Kauft den Feliway-Stecker, und dann braucht Ihr viel Geduld und Spucke.

LG
Claudia
 
K

Kersie

Neuer Benutzer
Mitglied seit
7. April 2008
Beiträge
22
  • #13
Hallo Claudia,

ja den Stecker haben wir, den haben uns Yellas "Eltern" mitgebracht und er läuft auf Hochtouren.

Ich versteh schon was du meinst, wegen dem negativem Verhalten. Wir versuchen da wirklich auch drauf zu achten.
Ich denke ja, wenn wir beide ab morgen wieder arbeiten und nicht zuhause sind, bleibt es eh den beiden überlassen das zu klären, da können wir uns gar nicht einmischen. Was vielleicht auch besser ist.

Ich hab halt immer nur Angst das die sich wehtun oder das da irgendwas nicht "normal" ist - weil ich mich da überhaupt nicht auskenne. :rolleyes:

Danke dir, LG, Kerstin
 
D

Dosi-Evi

Benutzer
Mitglied seit
2. April 2008
Beiträge
90
Alter
49
Ort
Heidelberg
  • #14
Huhu Kersie,

na, was macht denn die Zusammenführung der beiden Fellis?
 
K

Kersie

Neuer Benutzer
Mitglied seit
7. April 2008
Beiträge
22
  • #15
Huhu Evi...

ich hab das Gefühl das wird langsam besser! *freu*

Die Kleine traut sich zwar immer noch nicht wirklich vom Kratzbaum runter (nur wenn sie sich ganz sicher ist, das der Kater außer Reichweite ist!), aber wenn sie dann mal unten ist, unternimmt der Kater immer wieder Annäherungsversuche. Er kommt in ihre Nähe, werkelt sich auf dem Boden rum ("guck, ich bin ein gaaanz Lieber") und reibt sein Gesicht an allem was grad greifbar ist :D Sie traut der Sache aber noch net so ganz und faucht immer noch ein bisschen und grummelt so vor sich hin.
Vor allem weil der Kater in seinem Übermut immer mal wieder unüberlegte Sachen macht. Gestern z. B. lag sie oben auf dem Kratzbaum und schläft und der Kater hat seine 5-min-durch-die-Wohnung-fetz-Phase und rast den Kratzbaum hoch. Naja, oben saß sie dann halt, ich glaube die sind beide erschrocken. Da gabs dann halt Theater und wenn sie ihn erwischt hätte, hätte sie ihm eine abgeräumt... Er hat sich dann aber recht schnell wieder auf seinen Beobachtungsposten verzogen.

Aber ich hab ein gutes Gefühl und glaub der Kater freut sich das sie da ist!
 
D

Dosi-Evi

Benutzer
Mitglied seit
2. April 2008
Beiträge
90
Alter
49
Ort
Heidelberg
  • #16
Hallo Kerstin,

das hört sich doch schon viel besser an *schmunzel
Ich denke auch, dass Ciro sich über seine neue Freundin freut.
Er wird sie sicher um die Pfote wickeln ;-) Warts ab, das wird
bestimmt ein Traumpaar :)
 

Ähnliche Themen

K
Antworten
6
Aufrufe
682
fischi11
fischi11
A
Antworten
4
Aufrufe
394
Katzenöhrchen
Katzenöhrchen
V
Antworten
3
Aufrufe
2K
tiedsche
tiedsche
D
Antworten
2
Aufrufe
3K
Duplix
D
F
Antworten
8
Aufrufe
5K
ensignx
ensignx

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben