Dritter Kater

A

Anton1

Neuer Benutzer
Mitglied seit
30. Juli 2020
Beiträge
3
Hallo zusamnen,

Ich hatte schonmal geschrieben, aber keine Antworten erhalten.
Nochmal Situatuon:
Ich habe Kater kastriert 5, aber seit etwa 3 Jahren Single Kater. War bis vor 1 jahr Freigänger.
Mein Partner hat 2, beide auch 5, schon seit Anfang an zusammen.

Ich bin zu meinem Partner umgezogen.
2 etagen, ca 150qm Wohnfläche.

Mein Kater ist am Sonntag eingezogen.
Separater Bereich - ohne Sichtkontakt, in den abtrennbaren Teil, Schlafzimmer, Bad, Büro und Balkon.
Seit gestern Nachmittag haben die 3 Sichtkontakt über die Fliegengittertür Balkon.
Seine 2 sind echt chillig und neugierig, meiner faucht nur, knurrt, singt und verkriechen sich fast nur. Er hat doch ziemlichen Respekt vor beiden.

Meiner ist natürlich teilweise alleine, da ich tagsüber ja eher im normalen Bereich der Wohnung bin (wohn, Esszimmer küche), er ja im hinteren Teil der Wohnung. Aber Balkon verbindet beides, er kann praktisch rein schauen. Und auf dem Balkon bin ich auch öfters.

Ich weiss jetzt im Moment nicht, was richtig ist.
So weiter laufen lassen, und hoffen, dass er seine Angst verliert.
Oder ist es besser, immer mal wieder die Räume zu tauschen? Also er in die Wohnung, die 2 in seinen Bereich?
Oder zusammen lassen und abwarten, was passiert?
Wie gesagt, momentan verkriecht er sich eigentlich nur, und wenn einer von den beiden von meinem Partner an die Fliegengittertür kommen, ist er unterm Bett, knurrt und faucht.
Mir tut es echt weh, ihn so leiden zu sehen.
Ich hab Angst, dass das so bleibt, er sich nur verkrümelt.
Bitte bitte habt einen Rat für mich....
Danke!!!!!!!!
 
Werbung:
ottilie

ottilie

Forenprofi
Mitglied seit
19. Dezember 2014
Beiträge
8.886
Ort
Mittelfranken
A

Anton1

Neuer Benutzer
Mitglied seit
30. Juli 2020
Beiträge
3
Grüß Dich, willkommen hier im Forum!

Da ich selber nicht so gut in Zusammenführungen bin, vielleicht hilft Dir dieser Artikel etwas weiter:

https://www.katzen-forum.net/threads/die-langsame-zusammenfuehrung.95613/

Evtl. die Gittertür untenrum blickdicht verhängen...
Hast Du schon Feliway Friends Stecker probiert?
Danke für Deine Antwort.
Feliway Friends schon im Einsatz.
Ich hab einfach nur Sorge, dass meiner einfach im Schlafzimmer bleibt, und hofft, dass wir bald wieder in sein altes Zuhause gehen. Was ja nicht passieren wird...
Er geht schon mal schsuen an der Gittertür, aber sobald eine der anderen kommt, in meinen Augen friedlich, schätzt und faucht er, und tritt den Rückwärtsgang an.
Ich bin so ratlos, wie weiter vorgehen. Kann ihn ja nicht an die Tür "zwingen"....
Das soll ja schon aus freien Stücken passieren.
Hat jemand Rat, wie am Besten weiter machen?
 
ottilie

ottilie

Forenprofi
Mitglied seit
19. Dezember 2014
Beiträge
8.886
Ort
Mittelfranken
Wir Menschen sind oft einfach zu ungeduldig.
Die Katzen müssen das in ihrem eigenen Tempo machen.
Bist du denn ganz sicher, dass er von der anderen Katze nicht einfach angestarrt wird?
Das ist sehr unhöflich in der Katzensprache.
Was mir sehr geholfen hat, ist das Buch von Christine Hauschild: Tierarzt Training für Katzen.
Da wird das feine Katzenverhalten sehr genau beschrieben.

Ich würde auf jeden Fall noch getrennt lassen, zumindest noch so lange, bis sie freiwillig und friedlich in der Gittertür Leckerchen annehmen ...

Wie lange wohnst du denn schon mit deinem Partner zusammen?
Wenn es weniger wie vier Wochen sind, würde ich mir überhaupt keine Gedanken machen, dein Kater muss ich erst mal an die neuen Geräusche und Gerüche gewöhnen, das ist normal nach einem Umzug. Und die neue Katzengesellschaft setzt scheinbar noch eins oben drauf
 
Katzenöhrchen

Katzenöhrchen

Benutzer
Mitglied seit
23. Juli 2020
Beiträge
56
Es ist wichtig das du dir auch viel Zeit für dein Katerchen nimmst und dich oft in seinem „Bereich“ aufhälst. Da reicht nicht nur Sichtkontakt. Eifersucht kann sonst schnell auftreten, er müsste ja dann auch sehen das du dich überwiegend bei den anderen Katzen aufhälst. Das verursacht nur negative Gefühle den anderen beiden gegenüber.
Außerdem würde ich die Bereiche unter den Katzen immer mal wieder tauschen, damit sie den Duft des anderen kennenlernen und damit bei langer Separierung keine Revierstreitigkeiten auftreten. Wenn die Bereiche zu lange getrennt werden und jede Katze nur in ihrem Bereich bleibt, könnte es zu Problemen kommen wenn die andere Katze dann irgendwann mal in den anderen kommt.
 

Ähnliche Themen

sora2oo8
Antworten
8
Aufrufe
5K
sora2oo8
X
Antworten
13
Aufrufe
887
Königscobra
Königscobra
S
Antworten
3
Aufrufe
1K
Katzenschutz
Katzenschutz
K
Antworten
15
Aufrufe
2K
Dosi-Evi
D
K
Antworten
0
Aufrufe
389
kittylover3000
K

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben