Ein ganzes Paket fragen... Trächtigkeit, Kitten, Futter

  • Themenstarter Kimsebimse
  • Beginndatum
  • Stichworte
    aufpeppeln futter kitten abgabe
S

Starfairy

Forenprofi
Mitglied seit
22. Dezember 2008
Beiträge
8.179
  • #21
Ja, aber ich dachte, der Kater wäre ein Maine Coon. Die Kätzin auch? Hab ich nicht mitbekommen.
 
Werbung:
bohemian muse

bohemian muse

Forenprofi
Mitglied seit
9. November 2012
Beiträge
10.534
Ort
Oberbayern
  • #22
5,4 kg ist wirklich ein erstaunliches Gewicht :eek:
So viel wiegt gerade mal mein 15 Monate alter Kater (der wirklich groß ist!). Die gleichaltrige Katzendame hatte mit 8 Monaten damals auch höchstens 2kg. (Inzwischen sind es knapp 3kg.)

Hast du nicht gesagt, sie wurden zu wenig gefüttert? Zumindest der Kater scheint abgemagert zu sein. Irgendwie kann ich mir nicht ganz vorstellen, wie die Katzendame ein solches Gewicht erreichen konnte.
 
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3. November 2009
Beiträge
34.408
  • #23
Die Schutzgebühr ist keine Kostenentschädigung für dich,also auch bei Frühkastrationen musst du das ja nicht auf die Käufer umlegen. Ist im TS nicht anders, Kittengeburten sind so gesehen ein "Verlustgeschäft".
Du musst es auch mal so sehen, deine Käufer schaffen sich Kitten mit sehr hohem Erbkrankheitsrisiko an. Trotz Impfungen, Frühkastra, Tests usw. wüsste ich nichts, was eine Schutzgebühr über 150€ (und das ist schon obere Grenze) rechtfertigen würde.
Und damit gehst du weit ins Minus mit den anstehenden Untersuchungen, aber so ist es nunmal.;)

Das Gewicht kann ich mir so auch garnicht vorstellen, hast du mal ein Bild der Katze? :confused:
 
Kimsebimse

Kimsebimse

Benutzer
Mitglied seit
2. Dezember 2013
Beiträge
45
  • #24
Also ich hatte sie gerade nochmal auf der Waage und sie hat 4,5 KG... also habe ich mich wohl verzogen oder vertippt? Ist ja auch egal... nee sie hat unter dem Bauch normal Figur... es gab da aber soweit ich das erkennen konnte nur trockenfutter und das hat dem Kater logischer weise bei seinem Wachstum nicht ausgereicht... Davon mal abgesehen ist sie sehr dominant und wir müssen ihm jeden happen erkämpfen...

20131203_145858.jpg

20131203_150438.jpg

hatte es gestern schon versucht aber naja nicht die besten Bilder... aber so sieht der Kater eben aus...

Und wie man links gut erkennen kann haben sie beide ein wunderbares Hobby... So sah es bei der "Pflege"-Frau überall aus... Mal sehen was man da noch machen kann aber das ist für mich nur zweitrangig... Sie machen es nur im Schlafzimmer und da ist die Tapete jetzt eh hin also hat das keine Eile...

Nee das habe ich damit auch nicht gemeint... wenn ich sie wirklich vorher kastrieren lasse dann wird es logischer weise etwas teurer aber ich habe nicht geplant meine Kosten alle wieder rauszuholen geschweige denn irgendwie Gewinn zu machen... Aber die Idee an sich den Maine Coon in der Beschreibung weg zu lassen finde ich ganz gut damit ich kein Ansturm von Leuten habe die nach einem billigen Maine Coon suchen...

Tut mir leid wenn der Text etwas formlos ist schreibe mit dem Handy und ich muss sagen es gibt einfacheres... :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Kimsebimse

Kimsebimse

Benutzer
Mitglied seit
2. Dezember 2013
Beiträge
45
  • #25
So jetzt bin ich am PC und habe Zeit zum schreiben... :)

Also ich denke mit meiner Waage stimmt was nicht... Ich kann hoffentlich nicht auch das wiegen was sie mir anzeigt :eek:

Habe schon eine digitale Küchenwaage bestellt die kommt morgen dann werde ich sie nochmal wiegen... Die Waage geht ja bis 5 kg... Habe das Gewicht beim Tierarzt auch nicht mehr im Kopf... Und nochmal anrufen um das Gewicht zu erfahren möchte ich auch nicht... :oops: Aber wenn ich bedenke, dass mein erster Sohn bei der Geburt knappe 4 kg hatte ist sie eindeutig leichter...

Der Tierarzt meinte auf jeden Fall sie wäre für ihr Alter gut entwickelt und das Gewicht wäre normal...

Bei dem Kater kann es am unzureichenden Futter gelegen haben... Ich habe ja nicht behauptet dass es kein Futter gab... Es gab halt nur nix Gutes... Ich habe einen angebrochenen Sack Fit+Fun mitgenommen und soweit ich das sehen kann gab es da auch nichts anderes... Und wie mir die Züchterin erklärt hatte ist bei ihm durch den raschen Wachstum natürlich besonders auf hochwertiges Futter zu achten...
Hoffentlich erfährt die nie was ich ihrem Nachwuchs zugemutet habe... Die bringt mich um... :(

Bei uns Menschen kommen doch auch ein paar Kilos drauf wenn man hochschwanger ist (Plazenta, Kind, Fruchtwasser) und sie frisst wie ein Scheunendrescher... Ist es dann nicht normal, dass sie etwas mehr wiegt?

Mir ist schon ganz schlecht geworden gerade und habe mir Ihre Kittenfotos angeschaut als sie bei meiner Mama einzog aber es ist definitiv die gleiche Katze sonst hätte ich mich einweisen lassen... :eek:
 
Zuletzt bearbeitet:
Kimsebimse

Kimsebimse

Benutzer
Mitglied seit
2. Dezember 2013
Beiträge
45
  • #26
Es gibt im Fachhandel auch spezielles Päppelfutter für Katzen mit erhöhtem Energiebedarf. Das ist für Katzen in der Rekonvaleszenz nach schwerer Krankheit etc. gedacht, die wieder auf die Beine kommen sollen. Das hat mehr Wumms als normales Futter. http://www.feedmyanimal.de/specific-f-c-rec-w-recovery-plus-support-nassfutter.html

Ich habe das Futter jetzt bestellt... Soll sie das auch bekommen oder wäre das bei ihr übertrieben?

edit:

habe auch eine Tube Calo-Pet Paste bestellt hab ich hier irgendwo aufgeschnappt :D
 
Zuletzt bearbeitet:
christinem

christinem

Forenprofi
Mitglied seit
11. Januar 2010
Beiträge
1.115
Ort
Ö/Haringsee
  • #27
naja bei Gewicht der Katze muss man ja mit einberechnen dass sie hoch trächtig ist, klar wiegt sie da mehr als eine "normale" Katze gleiches Alters die nicht trächtig ist.
 
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3. November 2009
Beiträge
34.408
  • #28
Also sie sieht wirklich leichter aus als die 5kg, aber im Endeffekt ist es ja auch egal, sie sieht immerhin gesund aus (Fell usw). Aber der MC sieht ja furchtbar aus, oje oje. :(
 
Mafi

Mafi

Forenprofi
Mitglied seit
5. Februar 2008
Beiträge
22.815
Alter
51
Ort
BaWü
  • #29
Aber die Idee an sich den Maine Coon in der Beschreibung weg zu lassen finde ich ganz gut damit ich kein Ansturm von Leuten habe die nach einem billigen Maine Coon suchen...

Ich glaube, ich muss Dir mal einen Zahn ziehen. :) Deutschland ist voller Katzen. Du musst großes Glück haben, dass Du überhaupt irgendwelche Interessenten findest. Zumal die Kitten ganz normale Hauskatzen mit kurzem Fell werden.
Mit der Kastra finde ich gut. Aber es wird auf jeden Fall ein Verlustgeschäft.
Sagen wir, es werden 5 Kitten, davon 3 weiblich. Da bist Du dann mit knapp 500 Euro nur Kastra dabei. Dazu noch Futter, TA, Impfen.
Und mehr als 80 Euro wird keiner bezahlen. WENN Du jemanden findest.
 
sommerli

sommerli

Forenprofi
Mitglied seit
21. April 2012
Beiträge
1.364
  • #30
Vll kann ich dich ein wenig ermuntern, aber meiner Erfahrung nach haben Katzen zumindest als Teenies oft eher kleine Würfe. Wenn du nun Glück hast und es nur 2 Kitten werden, kannst du sie ja beide behalten (Kitten sollten eh immer zu zweit gehalten werden) und hast gar keinen Vermittlungsstress.

Punkt 2. Als ich meinen ehemaligen Coony bekommen hab, sah der ähnlich aus. Innerhalb eines Jahres hat er von 5,8kg auf 7,5kg zugenommen (ohne Wachstum, er war bereits 6 Jahre alt) Stark geholfen haben die Kastra (mMn, weil deutlich weniger Stress) und mittelklasse-Futter (hatte nicht das Geld für richtig gutes Futter in diesen Mengen) + Fleisch (er liebte TK-Küken)

Wenn du richtig gutes Futter suchst, empfehle ich dir MACs, BioforCats und RealNature. Kannst du zusätzlich mit etwas Lachsöl/Taurin/Bierhefeflocken aufpeppen.

So massiv schwer finde ich deine Kleine nicht. meine Kleinen sind jetzt mit 6 Monaten 2,8kg schwer, haben aber durch schlechte Aufzucht einen Entwicklungsrückstand.

Komplikationen bei der Geburt gab es bei meinen Beiden nicht, obwohl auch da die Mutter erst 8 Monate alt war und in einem katastrophalem Zustand. Ich wünsche dir, dass bei deinen auch alles gut geht.

Woran man Komplikationen erkennen kann, weiß ich allerdings nicht. Obwohl ich schon mein Leben lang mit Katzen lebe, hatten wir nie eine Geburt (haben immer brav kastriert)
 
Kimsebimse

Kimsebimse

Benutzer
Mitglied seit
2. Dezember 2013
Beiträge
45
  • #31
Ich glaube, ich muss Dir mal einen Zahn ziehen. :) Deutschland ist voller Katzen. Du musst großes Glück haben, dass Du überhaupt irgendwelche Interessenten findest. Zumal die Kitten ganz normale Hauskatzen mit kurzem Fell werden.
Mit der Kastra finde ich gut. Aber es wird auf jeden Fall ein Verlustgeschäft.
Sagen wir, es werden 5 Kitten, davon 3 weiblich. Da bist Du dann mit knapp 500 Euro nur Kastra dabei. Dazu noch Futter, TA, Impfen.
Und mehr als 80 Euro wird keiner bezahlen. WENN Du jemanden findest.

Das ist mir durchaus bewusst... Aber ich bleibe lieber auf einer Horde Katzen sitzen als dass ich die Zwerge als Maine Coon Mix (die zwar nicht so aussehen) verscheuere weil irgendwelche Leute Maine Coon zusammen mit dem Preis sehen und dann zuschlagen wollen nur weil sie wahrscheinlich in der Hoffnung leben dass der Vater sich in der Größe bemerkbar macht... Denn ehrlich gesagt traue ich Menschen die nicht bereit sind für eine Rassekatze das Geld aufzubringen, dass ein Tier aus einer guten Zucht nunmal wert ist, auch zu dass sie nicht erkennen können, dass daraus kein echter Maine Coon mehr wird... Davon mal abgesehen sehen sie sich dann an der "langweilig normalen" Katze satt und sie landet im Tierheim...
Natürlich gibt es andersrum keine Garantie dass das nicht passiert aber so kann man dem vorbeugen... Und sicherlich werde ich die Zwerge nicht an irgendwen vermitteln der mir nicht geeignet scheint nur weil ich sonst keinen anderen Platz mehr finde... Natürlich werde ich Abstriche machen müssen und würde die Zwerge auch umsonst weggeben aber da bleibt der Hintergedanke, wenn sich jemand die Katze nicht leisten kann, kann er sich dann eventuelle Tierarztkosten leisten?
Daher finde ich die Idee mit der Kastration ganz gut somit weiß ich dass das nicht aufgrund von Geldmangel im Sande verläuft...
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
elvaza

elvaza

Forenprofi
Mitglied seit
7. Oktober 2013
Beiträge
3.356
Alter
44
Ort
Basel
  • #32
So schwierig die ganze Angelegenheit ist: ich freue mich jetzt schon auf Fotos! Hoffe sehr, dass alls gut gehen wird und bin gespannt, wann es soweit ist.
 
Kimsebimse

Kimsebimse

Benutzer
Mitglied seit
2. Dezember 2013
Beiträge
45
  • #33
Also sie sieht wirklich leichter aus als die 5kg, aber im Endeffekt ist es ja auch egal, sie sieht immerhin gesund aus (Fell usw). Aber der MC sieht ja furchtbar aus, oje oje. :(

Ja er sah vorher nicht ganz so dramatisch aus auf den ersten Blick... Aber nun ist der ganze Filz raus und jetzt sieht man natürlich extrem wie dürre er ist... An manchen Stellen ist er jetzt komplett kahl weil die Unterwolle so extrem verfilzt war... Habe auch nicht alles rausbekommen aber der TA hat sich nochmal odentlich verausgabt als er in Narkose lag...

Hoffentlich siehts bald wieder hübsch aus... Armer Kerl...
 
Zuletzt bearbeitet:
Habbie

Habbie

Forenprofi
Mitglied seit
7. Januar 2009
Beiträge
2.282
Ort
BaWü
  • #34
Wenn du die Zwerge im Notfall auch umsonst abgeben würdest (d.h. also nicht auf die Schutzgebühr angewiesen bist), kannst du sicher auch einen TSV ins Boot holen, der dir vielleicht bei der Vermittlung hilft und auch Schutzverträge aufsetzt. Ich denke nur, dass du dann natürlich die Schutzgebühr nicht von denen bekommen wirst.

Wenn du in der Lage bist Kastration, Futter usw. alles zu bezahlen und dazu auch bereit wärst, findest du da sicher einen passenden Verein.
 
Kimsebimse

Kimsebimse

Benutzer
Mitglied seit
2. Dezember 2013
Beiträge
45
  • #35
Also sie sieht wirklich leichter aus als die 5kg, aber im Endeffekt ist es ja auch egal, sie sieht immerhin gesund aus (Fell usw). Aber der MC sieht ja furchtbar aus, oje oje. :(

Vll kann ich dich ein wenig ermuntern, aber meiner Erfahrung nach haben Katzen zumindest als Teenies oft eher kleine Würfe. Wenn du nun Glück hast und es nur 2 Kitten werden, kannst du sie ja beide behalten (Kitten sollten eh immer zu zweit gehalten werden) und hast gar keinen Vermittlungsstress.

Punkt 2. Als ich meinen ehemaligen Coony bekommen hab, sah der ähnlich aus. Innerhalb eines Jahres hat er von 5,8kg auf 7,5kg zugenommen (ohne Wachstum, er war bereits 6 Jahre alt) Stark geholfen haben die Kastra (mMn, weil deutlich weniger Stress) und mittelklasse-Futter (hatte nicht das Geld für richtig gutes Futter in diesen Mengen) + Fleisch (er liebte TK-Küken)

Wenn du richtig gutes Futter suchst, empfehle ich dir MACs, BioforCats und RealNature. Kannst du zusätzlich mit etwas Lachsöl/Taurin/Bierhefeflocken aufpeppen.

So massiv schwer finde ich deine Kleine nicht. meine Kleinen sind jetzt mit 6 Monaten 2,8kg schwer, haben aber durch schlechte Aufzucht einen Entwicklungsrückstand.

Komplikationen bei der Geburt gab es bei meinen Beiden nicht, obwohl auch da die Mutter erst 8 Monate alt war und in einem katastrophalem Zustand. Ich wünsche dir, dass bei deinen auch alles gut geht.

Woran man Komplikationen erkennen kann, weiß ich allerdings nicht. Obwohl ich schon mein Leben lang mit Katzen lebe, hatten wir nie eine Geburt (haben immer brav kastriert)

Ich habe im Moment noch das Carny das fressen sie beide gern und vertragen es auch gut... Heute haben sie das erste mal Frischfleisch bekommen und sind total drauf abgefahren... :p Ich hoffe das mit dem Herunter schlingen legt sich bald ein wenig denn ich kann wirklich nur Bissen für Bissen füttern weil sie so gierig sind...
Habe das Rekonvaleszenzfutter was mir von Mäuse empfohlen wurde bestellt und ich denke damit bekomme ich ihn schon wieder hoch... Beide kuscheln extrem viel er ist richtiggehend penetrant und fängt an zu sabbern beim kraulen :D

Kastriert ist er seit Montag und ich hoffe dass ihm das auch helfen wird...

Sollte sich da nichts tun werden wir ihn nochmal gründlich durchchecken lassen... Ich habe Angst dass er aufgrund der Mangelernährung irgendwelche Schäden davon getragen hat...
 
Zuletzt bearbeitet:
Maeuse

Maeuse

Forenprofi
Mitglied seit
21. Januar 2011
Beiträge
1.701
Ort
Düsseldorf
  • #36
Ich habe das Futter jetzt bestellt... Soll sie das auch bekommen oder wäre das bei ihr übertrieben?

edit:

habe auch eine Tube Calo-Pet Paste bestellt hab ich hier irgendwo aufgeschnappt :D

Ich denke es würde ihr zumindest nicht schaden. Es ist ja nicht als Dauerfutter gedacht.
 
Kimsebimse

Kimsebimse

Benutzer
Mitglied seit
2. Dezember 2013
Beiträge
45
  • #37
So schwierig die ganze Angelegenheit ist: ich freue mich jetzt schon auf Fotos! Hoffe sehr, dass alls gut gehen wird und bin gespannt, wann es soweit ist.

Danke, das ist lieb... :)

Ja ich bin auch gespannt... Nun ist eine Woche vergangen seitdem der Tierarzt gesagt hat dass es nur noch ein paar Tage dauern wird... Aber der Mama gehts super und die Zwerge strampeln fröhlich vor sich hin... Sie lässt sich den Babybauch von mir kraulen und fühlt sich pudelwohl... Obwohl sie langsam aussieht als würde sie bald platzen... Ich bin froh wenns vorbei ist und ich mich als frischgebackene Omi zurücklehnen kann...
Langsam kommt so etwas wie Freude auf... Hätte ich nicht gedacht...
 
Kimsebimse

Kimsebimse

Benutzer
Mitglied seit
2. Dezember 2013
Beiträge
45
  • #38
Kimsebimse

Kimsebimse

Benutzer
Mitglied seit
2. Dezember 2013
Beiträge
45
  • #39
Wenn du die Zwerge im Notfall auch umsonst abgeben würdest (d.h. also nicht auf die Schutzgebühr angewiesen bist), kannst du sicher auch einen TSV ins Boot holen, der dir vielleicht bei der Vermittlung hilft und auch Schutzverträge aufsetzt. Ich denke nur, dass du dann natürlich die Schutzgebühr nicht von denen bekommen wirst.

Wenn du in der Lage bist Kastration, Futter usw. alles zu bezahlen und dazu auch bereit wärst, findest du da sicher einen passenden Verein.

Naja das Geld ist jetzt nicht im Überfluss vorhanden... Ich bin für die Bestattungskosten an die Sparbücher der Kinder gegangen da wir für alles andere was an Kosten aufkam schon unser Erspartes aufgebraucht haben... (War nicht mehr viel wir sind ja erst umgezogen :) ) Aber meine Mutter hat uns was hinterlassen was ich eigentlich für die Kinder lassen wollte aber es ist etwas mehr als das was ich den Kindern genommen habe und ich denke sie wäre mehr als nur einverstanden gewesen...

Ja die Idee ist nicht schlecht... Ich denke da ich nicht drauf angewiesen bin und es nicht holterdiepolter gehen muss habe ich vielleicht eine relativ gute Chance... Die Kindergärtnerin meines Sohnes würde mir ein Pärchen abnehmen da hätten sie ein schönes zu Hause auf dem Land... Zwar können sie das Land nur durchs Fenster oder aus dem Garten hinaus betrachten da auch durch dieses Dorf eine dicke Hauptstraße verläuft aber besser als sich Autos anzuschauen :D... Aber da fließt das Geld auch nicht im Überfluss und da würde alles für die ersten Anschaffungen draufgehen... Mal schauen wie viele es werden... Eins kann bleiben... Zwei Können bleiben... Drei, zwei gehen zu ihr eins bleibt... Vier, zwei bleiben zwei gehen... Und ich hoffe dass es nicht mehr werden... Im Moment bleibt mir nichts anderes als der Mama die Daumen zu drücken und zu hoffen dass es nicht mehr als vier werden... So naiv das klingen mag, aber so kann ich erstmal besser schlafen... :D
 
Zuletzt bearbeitet:
Habbie

Habbie

Forenprofi
Mitglied seit
7. Januar 2009
Beiträge
2.282
Ort
BaWü
  • #40
Das ist toll, wenn zwei schon mal ein zu Hause haben und auch welche bleiben können :) Dann drück ich dir weiterhin die Daumen dass alles gut geht und dass es nicht mehr als 4 werden.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

C
Antworten
9
Aufrufe
1K
C
S
Antworten
9
Aufrufe
2K
Selene0810
S
J
Antworten
5
Aufrufe
2K
Mafi
C
Antworten
6
Aufrufe
832
CelinaNegroni
C
A
Antworten
14
Aufrufe
6K
andacover
andacover

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben