DRINGEND gesucht für TV-Beitrag: Katzenfriseur deluxe in Norddeutschland

  • Themenstarter fernsehkatze
  • Beginndatum
  • Stichworte
    fernsehen katze katzenfriseur unsinnige sendung
C

crow mountain crew

Forenprofi
Mitglied seit
13. Februar 2014
Beiträge
2.312
  • #21
... wer würde auf die hirnrissige Idee kommen Katzen zum Frisör zu schleppen?
Anscheinend 'ne ganze Menge User dieses Forums, wenn man die Anzahl der Threads zu diesem Thema so anschaut...
Scheint wohl eher ein Perser- bzw. Coonie-Thema zu sein...

Ist aber nicht nett so viele User hier als "hirnrissig" zu bezeichnen.
 
Werbung:
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
  • #22
Also ich hab bei der Suche hier im Forum jede Menge Threads zum Thema Katzenfrisör gefunden - in den hier hab ich sogar mal länger reingeguckt und war fasziniert:
http://www.katzen-forum.net/schoenh...-ohne-narkose-meist-ohne-stress-moeglich.html

Das sind aber in der Regel keine reinen Katzenfriseure, sondern Hundesalons, die auch Katzen scheren.

Und zwischen Scheren aus reiner Notwendigkeit heraus und einem deLuxe-Friseursalon für Katzen, der hier ja explizit gesucht wird, liegen für mich noch Welten.

Bei einem deLuxe-Salon erwarte ich auch eher die Tusse, die ihren Perser passend zur Handtasche rosa einfärben lässt:eek:
 
Nike74

Nike74

Forenprofi
Mitglied seit
14. Mai 2012
Beiträge
8.924
  • #23
Ich denke auch hier werden sich Abnehmer finden..gibt ja hier genug Menschen die sich überzüchtete Langhaarkatzen kaufen um ihnen dann die Haare schneiden zu können :rolleyes::mad:

Bei manchen Menschen hat man eh das Gefühl sie hätten im Kindesalter bei der Friseurpuppe stehen bleiben sollen...egal ob Katzen oder Hundehalter, manche sind ja regelrecht geil drauf Krallen zu stutzen, Haare zu schneiden egal ob das dem Fell gut tut und auch was bringt..immer ab damit..:rolleyes:

Qualitativ dürfte die Sendung sich dann nahtlos zu Familien im Brennpunkt und Bauer sucht Frau einreihen..
 
L

Luchen

Gast
  • #24
Ist aber nicht nett so viele User hier als "hirnrissig" zu bezeichnen.

Man kann es aber auch falsch verstehen wollen.

Notwendige Fellfplege ist eines, aber aus lauter - muss schön aussehen- Intiution eine Katze zum Katzenfrisör (habe noch nie von einem reinen Katzenfrisör was gehört)zu schleifen ist nicht nachvollziehbar.
 
teufeline

teufeline

Forenprofi
Mitglied seit
7. Mai 2008
Beiträge
21.443
Ort
Zentrum des Wahnsinns- OWL
  • #25
Moin TE,

ne, ich denke, dass gibt es überhaupt nicht.
eine Katze läst sich nicht so einfach frisieren.
Häufig ist bei Katzen für ein gepflegtes nicht filzendes Fell ein TA nötig, weil Katzen die Prozedur nicht tolerieren.

Die meisten Menschen, die ihre sieben Sinne beieinander haben, werden Katzen nicht zum deLuxe-Friseur schleppen.

Aber wenn es überhaupt so etwas gibt, dann gehen da doch eher Leute hin, die ihre Katzen für die nächste Ausstellung schick machen lassen wollen...

Und die machen das selbst. Ich habe ja ja auch sehr lange ausgestellt, das macht man wirklich selbst, weil das auch zeitnah sein muss.
Dazu gehören dann Dinge wie Krallen clipsen, Ohren putzen, bei manchen Rassen Ohrpinsel zupfen, Popo säubern, bei Katern Fettschwanz behandeln, bei manchen Rassen auch ein Vollbad (ist bei ausstellungtieren nicht soo dramatisch, da sie da ab Kittenalter herangeführt werden)
 
C

crow mountain crew

Forenprofi
Mitglied seit
13. Februar 2014
Beiträge
2.312
  • #26
Man kann es aber auch falsch verstehen wollen.

Notwendige Fellfplege ist eines, aber aus lauter - muss schön aussehen- Intiution eine Katze zum Katzenfrisör (habe noch nie von einem reinen Katzenfrisör was gehört)zu schleifen ist nicht nachvollziehbar.
Vermutlich ist genau dieses Kommunikationsproblem Auslöser für einen Fernseh-Beitrag.

Wir haben kurzhaarige Katzen, wir brauchen dieses Angebot nicht.
Aber es gibt das Angebot von Tier-"Frisören" - und das ist anscheinend auch durchaus gelegentlich notwendig, wenn ich das richtig rauslese.

Ihr scheint alle zu befürchten dass der/die TE den "Glöööökler" sucht unter den wenigen Tierfrisören die sich überhaupt an Katzen rantrauen. Dabei muss man doch schon froh sein einen guten Tierarzt in erreichbarer Nähe zu haben.

Ich war auch überrascht wieviel Threads zu diesem Thema es in diesem Forum gibt - und irgendwie auch neugierig.
 
Akiri

Akiri

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24. Januar 2013
Beiträge
524
  • #27
Ich denke auch hier werden sich Abnehmer finden..gibt ja hier genug Menschen die sich überzüchtete Langhaarkatzen kaufen um ihnen dann die Haare schneiden zu können :rolleyes::mad:


Es gibt auch Lastramis die Langhaarkatzen sind. Und nein, ich frisiere meinem Puschelprinz nicht die Haare...Die liegen natürlich wuschig perfekt. Ok, vielleicht ab und zu ein Zöpfchen am Popo. :D (Scherz)
So schlecht finde ich die Idee dann auch nicht, jemanden Professionelles zu haben, der einem ab und zu bei Verfilzungen hilft und evtl. nach Hause kommt, wenn man es allein nicht schafft - vor allem im Winter. Mit der Alternative Tierarzt assoziieren die meisten Katzen ja Kranksein und Schmerzen und sind dann noch mehr gestresst.
Allerdings klingt "Deluxe Katzenfriseur" übertrieben und eher nach Möchtegern-Society...
 
Zuletzt bearbeitet:
Barbarossa

Barbarossa

Forenprofi
Mitglied seit
16. Oktober 2006
Beiträge
20.674
  • #28
Und das Ganze möglichst schnell.

Ich frage mich, was bei einem Sender, der frech-hohe Gebühren für derartigen Schwachsinn wie "Katzenfriseur deluxe" erhebt, als schnell eingestuft wird?

Die TE hat vor fast exakt 24 Stunden gefragt und war seither nicht wieder online. :rolleyes:

Fernsehkatze, falls du im nächsten halben Jahr nochmal schnell nach deinem dringendem Sinnlosthema schaust, dann gib in deinem Laden mal nach oben durch, dass es weit wichtigere Themen in Bezug auf vernünftige Katzenhaltung gibt, die gut recherchiert zur besten Sendezeit auch für 30 Minuten die werte Zuschauerschaft interessieren werden.
 
Zuletzt bearbeitet:
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
  • #29
Die TE hat vor fast exakt 24 Stunden gefragt und war seither nicht wieder online. :rolleyes:

Fernsehkatze, falls du im nächsten halben Jahr nochmal schnell nach deinem dringendem Sinnlosthema schaust, dann gib in deinem Laden mal nach oben durch, dass es weit wichtigere Themen in Bezug auf vernünftige Katzenhaltung gibt, die gut recherchiert zur besten Sendezeit auch für 30 Minuten die werte Zuschauerschaft interessieren werden.

Es ist Wochenende und so eilig war es dann wohl doch nicht.

Deiner Anregung, die Sendezeit lieber dafür zu nutzen, über artgerechte Katzenhaltung zu informieren, damit vielleicht dem einen oder anderen Katzenkind die lebenslange Einzelhaft in der Wohnung erspart bliebt, möchte ich mich gerne anschließen.

Dann würde ich meine Gebühren endlich mal wieder gerne und nicht mit Zähneknirschen zahlen (okay, der eine oder andere Tatort ist es auch noch wert:D).
 
JeLiGo

JeLiGo

Forenprofi
Mitglied seit
20. Januar 2012
Beiträge
14.496
  • #30
Zumal man "schnell" schneller gegoogelt hat :rolleyes: Wo sind außer in NRW nochmal Ferien?? :D
 
Carlo99

Carlo99

Forenprofi
Mitglied seit
14. Dezember 2009
Beiträge
8.662
Ort
im schönsten Bundesland der Welt ;-)
  • #31
Sommerferien zur Zeit auch in Berlin, Brandenburg, Hamburg, Meck-Pom, und S-H. :rolleyes:
 
Werbung:
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
  • #32
Zumal man "schnell" schneller gegoogelt hat :rolleyes: Wo sind außer in NRW nochmal Ferien?? :D

DeLuxe-Katzenfriseure, die rosa Strähnchen färben und Krallen pink lackieren, findest Du aber nicht über Google.

Und genau so etwas wird hier wohl gesucht. Um einen normalen Hunde-Katzen-Friseur zu finden, hätte der NDR (oder Radio Bremen oder wer auch immer) sicherlich nicht das Forum bemüht. Die Kenntnis von Basis-Recherche kann man den Öffentlich-Rechtlichen-Sendern schon zutrauen;)

Vermutlich soll es ein Beitrag oder eine Reportage zum Thema "Wenn Tierliebe seltsame Blüten treibt" oder etwas in dieser Art werden. Und dafür reicht dann der stinknormale Hunde-Katzen-Salon nicht aus.
 
Nike74

Nike74

Forenprofi
Mitglied seit
14. Mai 2012
Beiträge
8.924
  • #34
Ich weiss nicht was man mit seinen Tieren rumtuddeln muss?

Krallen? Bei alten Tieren, Ohren? Wenn sie krank sind..und sonst? manchmal spiel ich mit der Hundebürste und wer Lust hat läuft rein, wer nicht, der eben nicht..:rolleyes:
Ins Maul gucken üben wir, ebenso wie überall mal anfassen lassen..das wars..

Und auch erschreckend das Züchter den Unterschied zwischen "damit abfinden und über sich ergehen lassen" und "merken das es ihnen gut tut nicht kennen"..zumal ich es eh nicht kapiere..
Wer sich eine Katze holt will das es ihm gut geht und besorgt sich ein klimatisch angepasstes und keines was im Winter nen Pulli braucht oder im Sommer ne Schur..

Amis und ihre komische Tierliebe...da ist soviel Widersprüchliches, womit ich denen nicht absprechen will das sie ihre Tiere lieben auch denen nicht die ihren Pudel Regenbogenfarbend einfärben..aber gut und toll fürs Tier muss es trotzdem nicht sein. Und Katzen sollen bitte Katzen bleiben..die sind sauberer als mancher Mensch..
 
Murasaki

Murasaki

Forenprofi
Mitglied seit
5. September 2009
Beiträge
2.441
Ort
Hamburg
  • #35
Ich weiss nicht was man mit seinen Tieren rumtuddeln muss?

Krallen? Bei alten Tieren, Ohren? Wenn sie krank sind..und sonst? manchmal spiel ich mit der Hundebürste und wer Lust hat läuft rein, wer nicht, der eben nicht..:rolleyes:
Ins Maul gucken üben wir, ebenso wie überall mal anfassen lassen..das wars..

Und auch erschreckend das Züchter den Unterschied zwischen "damit abfinden und über sich ergehen lassen" und "merken das es ihnen gut tut nicht kennen"..zumal ich es eh nicht kapiere..
Wer sich eine Katze holt will das es ihm gut geht und besorgt sich ein klimatisch angepasstes und keines was im Winter nen Pulli braucht oder im Sommer ne Schur..

Amis und ihre komische Tierliebe...da ist soviel Widersprüchliches, womit ich denen nicht absprechen will das sie ihre Tiere lieben auch denen nicht die ihren Pudel Regenbogenfarbend einfärben..aber gut und toll fürs Tier muss es trotzdem nicht sein. Und Katzen sollen bitte Katzen bleiben..die sind sauberer als mancher Mensch..

Na ja, wir bürsten unsere alle (auch die Kurzhaarkatzen), einmal, weil bei einigen gerade zur Zeit Massen an Unterwolle rauskommen, die sie allein gar nicht mehr geputzt bekommen und dann, weil man es uns im TH empfohlen hat, damit sie es kennen, falls sie sich im Alter mal wirklich nicht mehr selbst pflegen können...
Das schien mir damals sehr sinnvoll und wir haben festgestellt, dass es die Beziehung zu einigen Katzen auch gestärkt hat - unser einer Kater hat sich anfangs nur ungern anfassen lassen , er kommt aber inzwischen sofort, wenn wir einen seiner Kumpels bürsten, es könnte ja was Spannendes an ihm vorbeilaufen... Wir haben ihn anfangs halt immer dann gebürstet, wenn er gucken kam, so hat er gemerkt, dass wir ihn zu nichts zwingen. Er wurde nicht zum Bürsten eingefangen und gezwungen.
Wenn die Bürste irgendwo liegt , wird sie auch ausgiebig beschmust - das ist aber wohl am Thema des Threads hier vorbei...
Zu einem "Deluxe-Frisör" würden wir den Kater sicher nicht kampflos bringen :rolleyes:
 
J

Jule390

Forenprofi
Mitglied seit
16. Oktober 2009
Beiträge
29.437
  • #36
R

Rosenblüte

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17. April 2014
Beiträge
930
Alter
72
  • #38
In Amerika gibt es schon lange den Trend z.B seine Freigängerkatze regelmäßig zu baden oder die Wohnungskatzen im Sommer zu scheren.
Also ich kann da nichts Verwerfliches dran finden, wobei das "regelmäßig" verzichtbar ist. Ich hatte das Baden auch bei meiner halb Langhaarkatze praktiziert. Das erste Mal aus einer Not heraus. Da hatte sie mal Durchfall und dann gleich so schlimm, das das Fell unterm Bauch ziemlich in Mitleidenschaft gezogen war. Ich hab die Schweinerei erst dann gesehen, als sie sich auf dem Teppichboden sitzend langsam vor robbte und konnte erst gar nicht verstehen, was sie da veranstaltet. Dann sah ich die bräunliche Schleifspur, die sich langsam hervor tat und so versuchte sie halt sich selbst zu säubern. Dann habe ich versucht, ihr mit nasser Küchenrolle zu helfen. Der Erfolg war dürftig. Also blieb nur eins: baden. Und siehe da, das Malheur war noch schlimmer als ich es erahnt hatte: Die Kotkrümel kamen gleich sichtbar an der Wasserobfläche zum Vorschein. Mit Waschhandschuh und flüssig Seife alles gereinigt und dann Katze im Badetuch abgetrocknet. Anschließend hatte ich eine total zufriedene Katze, die zunächst mit selbst Nachsäubern ein Stündchen beschäftigt war. Das war dann das erste Erlebnis damit und wenn sie dann mal später richtig versifft von draußen aus dem Regen mit Erde unterm Bauch nach Hause kam, haben wir genau dieses wiederholt. Natürlich sollte man das nicht regelmäßig machen, weil es die Haut austrocknen kann, das ist keine Frage. Föhnen würde ich deswegen auch tunlichst unterlassen, ist auch nicht erforderlich.
Und was Schur angeht: Ich war echt froh als ich mal eine Hundefrisörin gefunden hatte, die bereit war, unter meiner Mithilfe, was das festhalten anging, zu scheren, weil die Verfilzung so stark geworden war. So konnte ich meiner Katze die Narkose beim Arzt ersparen. Und nicht nur das: Die Hundefrisörinnen können es einfach besser, wohl weil sie es öfter machen. Hatte es vorher beim Arzt machen lassen und es sah ziemlich schlimm aus mit Rötungen bis auf die Haut. Ich war entsetzt. Vermutlich hatte die Arzthelferin nicht gerade Übung darin.
 
Nike74

Nike74

Forenprofi
Mitglied seit
14. Mai 2012
Beiträge
8.924
  • #39
Nur wozu Krallen schneiden wenn man genug Kratz und Klettermöglichkeiten hat?
Hier hat keiner lange Krallen, ausser Alttiere muss ich da nicht ran und meine Couch ist schon steinalt :D

Muss irgendwie so ein Trend der Neuzeit sein, ich kann mich nicht erinnern in 40 Jahren, in einer Katzenreichen Familie das je jemand Krallen schneiden musste ausser bei alten kranken Tieren ( oder Faulen :D:D)

Ansonsten, so liegen meine auch rum..
Ich denke bei Langhaarkatzen würde ordentliches ausbürsten reichen, nur Verfilzungen die wären bei dieser Hitze noch problematischer die lassen ja garnichts mehr an die Haut und dann bei der Hitze, wer weiss was sich da alles trifft..
 
Zuletzt bearbeitet:
Barbarossa

Barbarossa

Forenprofi
Mitglied seit
16. Oktober 2006
Beiträge
20.674
  • #40
Muss irgendwie so ein Trend der Neuzeit sein, ich kann mich nicht erinnern in 40 Jahren, in einer Katzenreichen Familie das je jemand Krallen schneiden musste ausser bei alten kranken Tieren ( oder Faulen :D:D)

Damals wurden sogar jungen, gesunden Katzen zwecks Möbelschonung noch brutal die Krallen "gezogen". Hätte niemand davon Gebrauch gemacht oder TÄ es angeboten, wäre es heute nicht verboten. Ich selber kannte eine arme Freigängerin, an der sich ein TA derart vergangen hatte. :mad:
 
Werbung:

Ähnliche Themen

F
Antworten
13
Aufrufe
1K
crow mountain crew
C

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben