Die Stimmung kippt wieder

catwoman1968

catwoman1968

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3. Mai 2011
Beiträge
126
... oder bloss ein "Anfall von Verstimmung"?


Hallo zusammen,

Der eine oder andere erinnert sich vielleicht daran - im Mai bekamen meine Katzen schlimmen Streit mit Fauchen, Knurren, Jaulen, Kratzen. Es stellte sich dann heraus, dass Daisy krank war (Entzündung - ist inzwischen behoben). Ausserdem war ich den ganzen April weg gewesen. DAs Eine oder Andere - oder vielleicht beides - hat das wohl ausgelöst.

Die Lage beruhigte sich, nachdem Daisy eine entzündungshemmende Spritze bekam. Zudem kamen Zylkene und Feliway zum Einsatz, zum Anderen gab ich Daisy, die immer mal wieder ein Ruhebedürfnis hat, regelmässig separate Kuschelstunden.

Und so mach ich das bis heute.

Seit Anfang Juni herrschte Frieden.

Gestern beobachtete ich bei Daisy eine gewisse "Streitlustigkeit", wenn man das so nennen kann. Sie haute ei paar Mal nach Speedy - ohne Fauchen, ohne Berührung. Oder verjagte sie von Plätzen. Vorgestern jagte Speedy Daisy auf die Toilette, wo Daisy hinter die Tür ging und fauchte.

Vorhin sass Daisy neben mir auf dem Stuhl. Speedy setzte sich einen Stuhl weiterhin. Daisy fing an zu fauchen und haute nach Speedy (ohne Treffer). DA fing Speedy ein Grollen/Jaulen an, welches ich seit den schliimmen Streitphasen niciht mehr gehört hatte. Ich klatschte laut in die Hände, um die beiden abzulenken, was mir zum Glück gelang. Dann tat ich Daisy ins Zimmer und machte die Tür zu, damit sie sich beruhigten konnte.

Zwei Veränderungen fallen mir dazu ein:
1) Schleichend änderte sich in den letzten Wochen Daisys Charakter. Sie wurde lebhafter, rannte mehr umher, kam wieder
öfter zu mir. Sie wirkt insgesamt selbstbewusster.
2) Ende letzter Woche ging Feliway aus und ich bemerkte dies erst nach einigen Tagen ...

... könnte das einen derartigen Einfluss haben?

Oder muss ich sowas, solange es bei dem einen Mal bleibt, als "normal" betrachten?
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
Balli

Balli

Forenprofi
Mitglied seit
26. Januar 2011
Beiträge
8.466
Wie sieht es denn mit der Beschäftigung der beiden aus, sind das Wohnungskatzen? Haben sie einen Balkon oder ein gesichertes Fenster?
Und wie lange spielst du mit beiden täglich?
 
catwoman1968

catwoman1968

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3. Mai 2011
Beiträge
126
Hallo Balli,

Es handelt sich um elfjährige Wohnungskatzen, beides Weibchen, kastriert. Ich hab gesichterte Fenster und einen vollverglasten Balkon, den sie immer betreten können.

Gespielt hab ich früher nur mit Speedy, das Daisy kein Interesse zeigte. Und als die Streiterei losging, kriegte Daisy immer die Krise, wenn ich mit Speedy spielte und es dabei richtig wild wurde (Was bei Speedy immer der Fall war). Darum hab ich's gelassen, um Ruhe reinzubringen.

Könnte es sein, dass Daisy mit dem neu erwachten Selbstbewusstsein mehr Spielenergie loszuwerden habt? Das sich das Spielen wieder aufnehmen sollte - mit beiden Katzen?
 
minna e

minna e

Forenprofi
Mitglied seit
22. Januar 2010
Beiträge
29.611
Alter
53
Ort
NRW
ist daisy vorher noch nicht wieder ganz fit gewesen?

wie war der ursprüngliche streit, ist das von daisy ausgegangen?
 
catwoman1968

catwoman1968

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3. Mai 2011
Beiträge
126
Minna,

Ja, das war sicher zum Teil der Fall. Kam noch dazu, dass mit meinem Umzog (vor dreienhalb Jahren) irgendwie die Rangfolge durcheinandergeraten ist. In der alten Wohnung war immer Daisy "der Chef", sie legte zB fest, von welchem Fressnapf sie und von welchem Speedy ist, sowas in der Art. Sie war auch mehr bei mir, während Speedy eher scheu war.

DAs hatte sich nach meinem Umzug verändert, und zwar so schleichend, dass es mir erst auffiel, als ich mir überlegt, was die Ursache für den schlimmen Streit war. Speedy verdrängte Daisy immer mehr, dann kam noch Daisys Krankheit verschlimmernd dazu.

Was damals den Streit ausgelöst hat, ist scher festzumachen ... es ging einige STunden vor einer einmonatigen Reise meinerseits los. Ich war im April weg, und als ichi wiederkam, waren die beiden friedlich. Bis ich wieder zur Arbeit ging. Das Einzige, was icih weiss: Wenn es so richtig schlimm wurde, war es immer Speedy, die Daisy in ne Ecke gedrängt hat, Daisy immer eher die, die sich hinkauerte.

Grad vorhin hab ich ein Spielexperiment gemacht, mit einem Papier, welches ich an einem Stück Schnur befestigt hatte. Daisy stieg gleich aufs Spiel ein. Allerdings nur ein paar Minuten lang. Ich träufelte dann etwas Katzenminze aufs Papier, das weckte Daisys Spieltrieb wieder. Bis Speedy mitspielen wollte und Daisy sie fauchend verscheuchte.

Getrennt spielen wär vielleicht nicht schlecht ... ist aber leider in meiner Dreizimmerwohnung nicht ganz einfach. Das ginge höchstens in meinem Schlafzimmer (es ist tagsüber zu).

Hm.
 
Zuletzt bearbeitet:
Balli

Balli

Forenprofi
Mitglied seit
26. Januar 2011
Beiträge
8.466
Gespielt hab ich früher nur mit Speedy, das Daisy kein Interesse zeigte. Und als die Streiterei losging, kriegte Daisy immer die Krise, wenn ich mit Speedy spielte und es dabei richtig wild wurde (Was bei Speedy immer der Fall war). Darum hab ich's gelassen, um Ruhe reinzubringen.

Könnte es sein, dass Daisy mit dem neu erwachten Selbstbewusstsein mehr Spielenergie loszuwerden habt? Das sich das Spielen wieder aufnehmen sollte - mit beiden Katzen?

Ich würde beide so viel wie möglich zusammen beschäftigen. Aber weniger mit wilden Angelspielen, sondern erstmal mit ruhigeren Dingen.
Mit einem Fummelbrett, mit einer Kugelbahn (Catit Senses), kleine Tricks einüben und so weiter.

Mit dem Fummelbrett und der Kugelbahn können sie sich auch ohne dich beschäftigen. Schöner wärs natürlich, wenn du mitspielst.

Wenn sie da zusammen einigermassen friedlich bleiben, dann würde ich mit einer Angel oder dem Da Bird bisschen Sport mit beiden betreiben.

Ausgelastete Katzen sind friedlicher als gelangweilte mit Energiestau. ;)
 
Balli

Balli

Forenprofi
Mitglied seit
26. Januar 2011
Beiträge
8.466
Getrennt spielen wär vielleicht nicht schlecht ... ist aber leider in meiner Dreizimmerwohnung nicht ganz einfach. Das ginge höchstens in meinem Schlafzimmer (es ist tagsüber zu).

Hm.


Das würde ich auch dringend ändern. Wohnungskatzen muss man allen verfügbaren Platz frei zugänglich machen, finde ich.
 
minna e

minna e

Forenprofi
Mitglied seit
22. Januar 2010
Beiträge
29.611
Alter
53
Ort
NRW
hm. also vielleicht ist das doch eine möglichkeit, wenn du ein wenig mit daisy alleine spielst.

wenn ich das so lese, vermute ich, dass speedy durch daisys erkrankung oberwasser bekommen hat und jetzt ihre stellung behalten will.

und daisy ist wieder auf dem damm und versucht, gegenzuhalten.

ich muss ein wenig darüber nachdenken, welche option du jetzt hast.
 
catwoman1968

catwoman1968

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3. Mai 2011
Beiträge
126
@Minna,

Ja, das könnte ich mir gut vorstellen.

Bei gewissen Dingen hat Speedy die Chefkrone ja wieder abgegeben, beispielsweise bestimmt Daisy jetzt wieder den Fressplatz (übrigens verläuft das ganz friedlich). Aber so ganz mag sie wohl das Zepter nicht mehr abgeben.

Beim kurzen Stuhl-Streit vorhin befanden sie sich übrigens auf selber Höhe ...


@Balli

Fummelbrett, Kugelbahn für Katzen ... kannte ich noch gar nicht. Habe jetzt mal danach gegoogelt und "Katzis-haben-Müssen" entschieden. Ist ne tolle Idee für eher ruhiges Spielen, danke für den Tipp!!! Jetzt muss ich nur noch rausfinden, wo es in der Schweiz sowas gibt *mal-googeln-geht*



Ich finde es übrigens sehr nett von euch, dass ihr euch so schnell gemeldet habt. Vielen lieben Dank dafür!
 
catwoman1968

catwoman1968

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3. Mai 2011
Beiträge
126
  • #11
Hah, hab bereits eine Firma gefunden, die diese Artikel führt :)

Dort gibt's:

- Ein "Funboard" mit 5 Modulen

- Die Catit Senses Kugelbahn

Das wär's für meine beiden Süssen! :pink-heart:
 
Werbung:
catwoman1968

catwoman1968

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3. Mai 2011
Beiträge
126
  • #12
Danke für die Ideen, Minna. Das Futterlabyrinth ist ja auch cool.

Ich werd wohl bald shoppen gehen :smile:


Wäre eventuell auch Clickern was? Das wär ja dann eine Beschäftigung, bei der sie auch was von mir haben ...
 
catwoman1968

catwoman1968

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3. Mai 2011
Beiträge
126
  • #13
Ich habe jetzt die Kugelbahn und das Funboard bestellt :)

Zudem hab ich michi übers Clickern schlau gemacht (Den Clicker hab ich schon) und mit der Konditionierung begonnen.
 
Balli

Balli

Forenprofi
Mitglied seit
26. Januar 2011
Beiträge
8.466
  • #14
Ich bin gespannt, wie das bei deinen Katzen ankommt, vergiss nicht zu berichten :D

Meine haben viel Spass mit dem Zeug und gerade mit der Kugelbahn spielen sie oft zu mehreren und auch ziemlich lange.
 
catwoman1968

catwoman1968

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3. Mai 2011
Beiträge
126
  • #15
Werd ich machen :)

Und bis die Sachen kommen, versuche ich, die beiden auf den Clicker zu konditionieren. Mal sehen, wie lernfähig meine 11-jährigen Katzendamen noch sind.
 
catwoman1968

catwoman1968

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3. Mai 2011
Beiträge
126
  • #16
Ein Winz-Zwischenbericht .... sooo schlimm kanns nicht sein. Wie ich vorhin von meinem Sonntagsspaziergang zurückkam, fand ich die beiden auf dem Balkonsofa vor. Und für wenige Minuten liess DAisy es sogar zu, dass Speedy sie putzte.

Ich bleibe dran.

Eines haben mich die schlimmen Streits im Mai gelehrt: Aufzupassen und besser auf die Signale der beiden zu achten!
 
minna e

minna e

Forenprofi
Mitglied seit
22. Januar 2010
Beiträge
29.611
Alter
53
Ort
NRW
  • #17
das wird schon, da bin ich sehr zuversichtlich
 
catwoman1968

catwoman1968

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3. Mai 2011
Beiträge
126
  • #18
Danke, Minna!

Und es scheint wirkich ums Spielen zu gehen. Vorhin beobachtet: Beide Katzen sassen im Wohnzimmer auf dem Boden. Daisy fing an, Speedy zu putzen, was diese immerhin eine Minute lang zuliess. Das ging dann in eine kurze Balgerei über. Speedy legte sich auf den Rücken, die Krallen kamen raus und es kam ein warnendes "Meu". Da liessen sie voneinaner ab. Ich schnappte mir Daisy, und sie bekam in einem separaten eine Angelspiel-Einheit, auf die sie sofort einstieg. Als sie genug hatte (das war nach ca 10 Minuten der Fall), wollte sie noch etwas im getrennten Zimmer bleiben, um zu kundschaften (das macht sie immer gern). In der Zeit kam Speedy zu iihrer eigenen, getrennten Angelspieleinheit. Auch sie hatte nach 10 Minuten genug.

Ich glaube, die wilden Spiele getrennt durchzuführen, ist zurzeit eine gute Idee. Ganz weglassen mag ich die "Tobspiele" nicht ... beide scheinen sie zu mögen, wenn auch nicht allzulange.

Und ich bin schon sooo gespannt auf die Sachen, die ich bestellt habe!
 
catwoman1968

catwoman1968

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3. Mai 2011
Beiträge
126
  • #19
So, das Funboard und die Kugelbahn sind endlich angekommen!

Die Kugelbahn nahm ich gestern in Betrieb. beide Katzen warer neugierig. Allerdings blieb's bei Daisy beim Gucken, während Speedy ein oder zweimal die Pfote reinsteckte und die Kugel anstubste.

Vorhin kam das Funboard an die Reihe, zusammen mit Käserollis, die beide heiss lieben. Ich habe ein paar Leckerlis platziert, beide schnupperten neugierig herum. Speedy merkte bald, wie sie sich die Leckerlis rausfischen konnte. Daisy leider nicht ... sie gab irgendwann mal auf, trotz Animationsversuchen meinerseits.

Ich denke, ich muss jetzt mit Daisy mehr Geduld haben, oder? Sie es immer wieder versuchen lassen - vielleicht getrennt von Speedy, die ihr sonst alle Leckerlis wegschnappt? Daisy ist - leider - die Trägere von beiden. Ich hoffe aber fest, dass auch sie den Dreh rauskriegt!

Abgesehen davon achte ich auch sonst mehr auf "Spiellaunen". So häufig sind sie nicht mehr, die beiden sind ja nicht mehr so jung. Aber wenn sie kommen (das merk ich an der Körperspannung oder an nem besonderen "Mau"), dann wird gespielt. Etwas ruhiger mit Daisy in einem getrennten Zimmer (damit die wilde Speedy si enicht stresst), und dann etwas wilder mit der temperamentvolleren Speedy. Hat sich bis jetzt ganz gut bewährt!
 
Zuletzt bearbeitet:
minna e

minna e

Forenprofi
Mitglied seit
22. Januar 2010
Beiträge
29.611
Alter
53
Ort
NRW
  • #20
na, das hört sich doch schon mal vielversprechend an. und natürlich kannst du mit den beiden einzeln spielen :)

aber die bahn und das funboard würde ich echt beiden zusammen überlassen, zur not musst du der "trägen" mal ein leckerchen so zustecken.

denn geradem wenn sie ZUSAMMEN spielen, stärkt das die verbundenheit.

aber ich bin sicher, du bist auf dem richtigen weg
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Y
Antworten
8
Aufrufe
1K
Y
Tahlly
Antworten
16
Aufrufe
7K
Annemone
Annemone
P
Antworten
8
Aufrufe
629
Poldi

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben