Die langsame Zusammenführung

MaGi-LuLa

MaGi-LuLa

Forenprofi
Mitglied seit
10. Februar 2021
Beiträge
3.446
Ort
S-H
  • #461
Der wurde so früh abgegeben, weil die Mitarbeiterin in den Urlaub wollte.
Ja... Ok... Kein Kommentar...

Meinst Du es tut ihm gut, wenn er das direkt 2x durchmacht?
Er wirds überleben. Er ist ja auch noch jung und nicht lange bei euch. Er wird euch fix vergessen und wäre woanders sicherlich glücklicher.

Die Frage ist daher hier für mich: Wird das mit Sicherheit nicht klappen bei den Beiden?
Die Sicherheit wird dir keiner geben können. Du kannst das gerne weiter versuchen, aber dann wirklich langsam und ich bin da sowieso etwas kritisch, weil Karlchen jetzt nur bei Sichtkontakt schon so Angst hat.
Für Freddie wäre aber dann ein gleichaltriger Katzenkumpel wirklich toll. Er ist ja sonst so einsam. Es ist so wahnsinnig wichtig, dass er gute Sozialkontakte hat und jetzt nicht so vereinsamt.
 
Werbung:
Frostfalke

Frostfalke

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15. September 2021
Beiträge
18
  • #462
Dank Euch Beiden sehr für Eure Tips. Ich werde das mal mit Futterrunde probieren und mir ein paar Tage anschauen. Auch eine Gittertür habe ich startbereit. Wird es langsam besser, können wir ja noch mehr Zeit investieren. Bleibt es gleich, dann gebe ich Eddi schweren, schweren Herzens zurück, damit er nicht vereinsamt. Eine dritte Katze - das wird zu viel. Wir haben auch noch 2 Kinder und so groß ist unser altes Häuschen hier nicht... .
 
Zuletzt bearbeitet:
Frostfalke

Frostfalke

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15. September 2021
Beiträge
18
  • #463
Hah! Ihr Lieben ich Danke Euch! Die Gittertür wird erst morgen, aber ich hatte heute trotzdem den ersten kleinen Erfolg. Habe Futter auf dem Flur vor der Küche platziert mit 3m Abstand. Karlchens Lieblingsleckerli mit 1m Abstand und dann die Küchentür einen Spalt breit aufgemacht. Karlchen hat 4h auf der Treppe gesessen und die Lage aus sicherer Höhe beobachtet. Immer hin auf den Posten, wieder weg usw.. Nach 4 Stunden ist er kurz zum Futternapf und hat dann aber ein Blick aufs Leckerli geworfen. Er hat erst ein paar Mal gefaucht und ist wieder weg, aber nie sehr weit. Dann ist er ohne fauchen hin und hat beim Anschauen von Eddi das Leckerli verputzt. Danach ist er noch 5-6 mal bis auf 50 cm zum Spalt heran ohne zu fauchen. Jetzt liegt er in 5m Entfernung entspannt auf dem Laminat. Das sieht doch auf jeden Fall schon viel besser aus als gestern!
 
Zuletzt bearbeitet:
Frostfalke

Frostfalke

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15. September 2021
Beiträge
18
  • #464
Ich will nicht sagen, dass es komplett ohne Fauchen bei Karlchen abgeht. Wenn er hingeht und Eddi kommt überraschend angeseppelt, dann, kommt schon mal noch ein erschrecktes Fauchen. Aber wenn er selber auf Eddi zugehen kann, dann holt er sich schon die Leckerlis in Türnähe ab :).
 

Anhänge

  • 20210918_213616.jpg
    20210918_213616.jpg
    613,4 KB · Aufrufe: 12
Frostfalke

Frostfalke

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15. September 2021
Beiträge
18
  • #465
So Ihr Lieben, jetzt brauche ich noch einmal Eure Hilfe wie ich weiter vorgehe. Ich habe die Beiden Katzen soweit, dass sie friedlich in 15 cm Abstand nebeneinander fressen (Gitter dazwischen). Sie gehen auch ab und an mit der Nase ans Gitter. Das nun seit einer Woche. Karlchen (der Große) ist auch ganz relaxed im Rest des Hauses. Er liegt auch in der Nähe auf der Couch usw. Nun denke ich langsam über Zusammenführung nach.
Der Kleine hat mir den ersten Move eben leider aus der Hand genommen. Karlchen ist vorbei ins Wohnzimmer der Kleine ist über die Tür und fröhlich hinterher. Karlchen ein Erschreckungssatz und laut gefaucht. Ich hab den Kleinen direkt geschnappt und wieder in die Küche. Jetzt weiß ich schon einmal, wie es nicht geht.

Hat jemand einen Tip, wie ich die jetzt zusammenführe?
 
basco09

basco09

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1. April 2014
Beiträge
667
  • #466
Das fand ich auch einen schwierigen Moment! Habe mich selber einige Zeit mental darauf einstellen müssen, man darf ja auch selber nicht zu aufgeregt erscheinen. Wir haben dann möglichst unauffällig geöffnet und gleich mal mit einer gewohnten gleichzeitigen Fütterung begonnen, bzw. noch Leckerchen rein geworfen, damit sollte man in dem Moment nicht geizen. Gut beobachten, im Zweifel versuchen abzulenken, umzulenken oder zu moderieren, aber im Prinzip muss man es dann laufen lassen und schauen. Vielleicht spielen, aber nicht aufeinander zu. Wir haben es 2-3 Stunden genau beobachtet, dann haben wir sie irgendwann selber machen lassen, waren aber immer noch anwesend. Nachts haben wir noch einige Tage gtrennt.
Viel Glück!
 
Frostfalke

Frostfalke

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15. September 2021
Beiträge
18
  • #467
Lieben Dank! Dann versuche ich es übers füttern! Klingt nach einem Plan ;)
 
Frostfalke

Frostfalke

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15. September 2021
Beiträge
18
  • #468
Zwischenbericht. Seit dem letzten Beitrag 6 Versuche bei offener Tür zu füttern. 5x hatte Karlchen kein Hunger und beim 6. Mal hat er drei müde Bissen gefressen und ist dann wieder abgedampft. Heute dann ist mir Eddi beim Küchentüraufmachen direkt ausgebüchst und ins Wohnzimmer. Da lag gerade Karlchen auf der Couch und hat nach seiner Gartenrunde mit mir gechilled. Da Karlchen nicht augeblicklich reagiert hat, habe ich einfach mal laufen lassen und die Leckerlis geholt. Eddi ist auf Entdeckungstour ums Sofa gegangen. Karlchen hat ihn beobachtet. Zwischendurch habe ich Leckerlis rausgegeben, als ob es kein Morgen gibt. Als Eddi zu Karlchen aufs Sofa geschaut hat, hat Karlchen kurz gegrollt. Eddi ist abgedreht und Karlchen war wieder entspannt. Nach 15 Minuten ist dann Karlchen ganz entspannt aus dem Zimmer marschiert.

Ich buche das jetzt mal als ersten Erfolg :)

20211005_160213.jpg
 
ottilie

ottilie

Forenprofi
Mitglied seit
19. Dezember 2014
Beiträge
8.926
Ort
Mittelfranken
  • #469
@Frostfalke
Ich hab jetzt nicht alles von dir gelesen.
Habt ihr schon mal Reviertausch gemacht?
 
basco09

basco09

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1. April 2014
Beiträge
667
  • #470
Guter Anfang! Weiter so!
 
Werbung:
Frostfalke

Frostfalke

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15. September 2021
Beiträge
18
  • #472
Heute Runde zwei. Karlchen liegt entspannt auf dem Schrank und schaut dem Kleinem im Wohnzimmer zu. Der Schwanz von Karlchen hängt zuckungsfrei vom Schrank runter. Denke wir kommen langsam vorwärts ;)
 
basco09

basco09

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1. April 2014
Beiträge
667
  • #473
D. h.? Unsere Freigänger in die Küche und den Kleinen ins Haus?
So ungefähr. Aber Vorsicht! Bloß nicht mit Gewalt die Zwei nun aneinander vorbei verfrachten. Es müsste sich eher harmonisch ergeben, dass man sie dazu leiten kann. Unsere Zwei haben sich da den Flur geteilt. Tagsüber hatte Luna nur die Wohnküche und Caro Flur und alle anderen Zimmer. Nachts war dann Caro in ihrem Ankunftszimmer und dafür durfte Luna dann auch in Flur und die anderen Zimmer... so hat man auch den Geruchstausch in einem...
 
Frostfalke

Frostfalke

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15. September 2021
Beiträge
18
  • #474
Na mal schauen, ob ich das hinbekomme. Heute Abend waren sie 1,5h zusammen in einem Zimmer. Karlchen wieder auf seinem Lieblingsplatz auf dem Schrank und Eddi hat unten mit Tischtennisbällen gespielt. Ich habe auch immermal eingegriffen, wenn er auf die Couch wollte, weil da Karlchen immer liegt, damit Karlchen sieht, ich respektiere seine Plätze und das sind seine. Das lief so gut, dass ich etwas nachlässig geworden bin. Ich nehm Eddi hoch, um ihn mal zu streicheln. Karlchen nutzt die Chance und kommt vom Schrank und will gemütlich hoch Richtung erste Etage gehen, wo er nachts immer schläft.
Dann hat Eddi wohl gedacht: Super, endlich kommt der Langweiler mal vom Schrank runter und spielt mit mir, also ist er vom Schoß gesprungen und Vollgas hinter Karlchen her. Ich dann hinter beiden Katzen her, weil ich oben auch noch die Tür zu hatte. Leider habe ich Eddi erst erwischt, nachdem Karlchen sich erschreckt und ein Fauchen ausgestoßen hat. Ich habe dann Eddi hochgenommen, Karlchen die Tür aufgemacht und Karlchen ist unter Eddi in Ruhe durch. Hoffe das hat keinen bleibenden Unmut bei Karlchen geweckt. Ich habe Eddi dann zurück in die Küche gebracht und bin mit einem Leckerli zu Karlchen hoch. Er lag dann entspannt auf dem Teppich. Was sagt Ihr dazu? Wieder Schritt zurück oder sagen: Passiert, man kann nicht immer überall sein, weiter im Programm?
 
basco09

basco09

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1. April 2014
Beiträge
667
  • #475
Weiter im Programm. Ein Faucher ist nicht schlimm. Wird immer mal vorkommen. Ist ja nur eine kätzische Unmutsäußerung. Auch bei uns gibt es nach einem halben Jahr immer noch mal Faucher oder dicke Schwänze...
 
Frostfalke

Frostfalke

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15. September 2021
Beiträge
18
  • #476
Weiter im Programm. Ein Faucher ist nicht schlimm. Wird immer mal vorkommen. Ist ja nur eine kätzische Unmutsäußerung. Auch bei uns gibt es nach einem halben Jahr immer noch mal Faucher oder dicke Schwänze...
Dank Dir, das beruhigt mich ;)
 
Frostfalke

Frostfalke

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15. September 2021
Beiträge
18
  • #477
Heute Mittag wollte ich hier schon einen Juhu-Beitrag schreiben. Eddi und Karlchen haben erst zusammen auf dem Kratzbaum gelegen und dann entspannt gespielt. Karlchen hat immer wieder "Guckuck da" mit ihm gespielt und lag entspannt dabei auf dem Rücken und hat seine typischen Versteckspielbewegungen gemacht. Eddi war super happy.

20211009_100941.jpg


Und heute Abend haben sie Karlchen irgendwie ins Hirn ge... . Er liegt auf der Couch und pennt. Eddi kommt ganz vorsichtig rein und legt sich sofort unterwürfig hin, kopf runter und schaut nur auf Karlchen und wartet auf ein Zeichen, dass er reinkommen darf. Karlchen fängt sofort an zu grollen und zu knurren. Ich Leckerlis geholt, Karlchen frist und fängt dann wieder an. Ich hab ihn sogar am Fellyway-Stecker riechen lassen. Nichts hat geholfen. Was ist denn da los? Stimmungsschwankungen? War das bei Euch auch mal?
 
basco09

basco09

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1. April 2014
Beiträge
667
  • #478
Wie ist es denn dann weiter gegangen?
 
Frostfalke

Frostfalke

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15. September 2021
Beiträge
18
  • #479
Wie ist es denn dann weiter gegangen?

Ich habe Eddi dann hochgenommen, dann ist Karlchen raus aus dem Zimmer und ab zum Freigang. Heute früh hat er sich nach dem Freigang auch sofort wieder in die obere Etage verkrümelt... .
 
basco09

basco09

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1. April 2014
Beiträge
667
  • #480
Der Anfang war bei uns auch immer mal wieder von Unsicherheiten geprägt. Luna war als Freigängerin auch viel draußen. Man hat sich untereinander sämtliche Liegeplätze streitig gemacht etc. Aber Hauptsache sie verhauen sich nicht. Beiden viel Liebe und Leckerchen und Spielrunden geben und weiter so...
Luna rannte zum Beisiel wenn sie rein kam immer sehr schnell auf Caro zu, die das aber verängstigte. Da gab es auch schon mal Faucher. Luna musste erst lernen, dass das nicht so gut ankommt...
 
Werbung:

Ähnliche Themen

A
Antworten
5
Aufrufe
936
AngelBlueEyes
A
SchniekeSchnecke
Antworten
6
Aufrufe
1K
abraka
M
Antworten
15
Aufrufe
873
Marienus
M
M
Antworten
23
Aufrufe
5K
tiedsche
tiedsche

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben