Dicker Kater vs. alte, zerbechliche Katze

S

sternen

Neuer Benutzer
Mitglied seit
30. August 2009
Beiträge
5
ich frag jetzt einfach mal hier nach, weil wir einfach nicht wissen, was wir machen sollen...

wir haben zwei katzen neu in unserer wohnung. kurz mal eine beschreibung:

kater: 8 jahre alt, extrem groß, extrem dick, wurde total verfressen, bekommt 4 tüten nassfutter am tag, kein trockenfutter, hat sein kaklo im bad stehen, läuft den ganzen tag maunzend durch die wohnung, frisst der kleinen katze ständig (!) das essen weg, setzt sich in ihr klo, faucht sie an, versteckt sich unter "ihrem" bett und lauert dort aufs fressen, total unerzogen

katze: 13 jahre alt, extrem dünn und zerbrechlich, hat einen herzfehler (bekommt tabletten), teilt sich ihr essen (eine halbe tüte nassfutter + trockenfutter) auf den ganzen tag auf, hat ihr klo bei sich im zimmer stehen, verkriecht sich den ganzen tag unterm bett in einer schublade (es sei denn, der kater ist für längere zeit in seinem zimmer eingesperrt - dann traut sie sich), ihr essen ist ständig alle, weil der kater alles wegfrisst, ist total verschüchtert

das ist ne dämliche situation und ich könnte heulen, wenn ich die kleine katze immer nur unter dem bett sitzen sehe und ständig ist ihr fressen leer. und der dicke kater nervt nur noch...

man muss sagen, dass die beiden zeitgleich in die wohnung gekommen sind und zwei verschiedenen besitzerinnen gehören, die aber beide hier wohnen.

wir haben keine ahnung, was wir noch machen sollen ... vielleicht habt ihr eine idee!? vor allem wegen des futters. die kleine wird immer dünner, dünner als sie sowieso schon ist (aber sie frisst einfach nicht mehr - das war aber schon immer so) und der kater wird fetter und fetter, wenn es VIER tüten pro tag bekommt PLUS das komplette fressen von der katze. :grummel:
 
Werbung:
fischi11

fischi11

Forenprofi
Mitglied seit
17. Oktober 2006
Beiträge
2.651
Ort
Ba-Wü, Lkr. Göppingen
Hallo,

wie lange sind denn die beiden Katzen jetzt zusammen in einer Wohnung? Waren sie bisher allein oder hatten sie andere kätzische Gesellschaft?

Es dauert einfach, bei älteren Tieren einfach auch länger, bis sie sich an neue Umgebungen, neue Menschen und gar ne Kätzische Mitbewohner gewöhnen. Außerdem machen die Katzen unter sich aus, wer der Boss ist.... Das ist ganz normal...

Wegen dem Futter hilft nur eines - getrennt füttern und das Futter danach wegstellen.
Der dünnen Katze würde ich hochkalorisches Futter besorgen, weil sie zur Zeit unter enormen Stress steht... z.B. von Kattovit das HIgh Performance. Dazu würd ich sie mehrmals täglich füttern wenn möglich mit kleinen Portionen, und das auch separat. So hat sie ihre Ruhe zum fressen, und der Dicke wird nich noch Dicker.

Zustäzlich würde ich für beide Katzen einen Catitude STecker besorgen. Er versprüht "Wohlfühlhormone" für Katzen, so wird es ihnen vielleicht etwas leichter fallen, sich an all das Neue zu gewöhnen.

Bei allem anderen hilft nur Geduld und ganz viel Liebe, vor allem für die schüchterne Katze...
 
S

sternen

Neuer Benutzer
Mitglied seit
30. August 2009
Beiträge
5
die beiden sind jetzt seit dem 18.08. zusammen hier. vorher war die kleine katze nur in einem zimmer und der kater war in einer wohnung. beide ohne andere katzen...

aber danke für die tipps. ich werde es mal probieren. es gibt eben nur ein problem: die kleine frisst eben über den ganzen tag verteilt - nagt mal hier ein bisschen am trockenfutter und frisst da mal ein wenig nassfutter ... wie sollen wir das handhaben? getrennt werden die beiden sowieso gefüttert. aber der dicke ist eben so verfressen ... der hat sogar die plastikverpackung von ihrem nassfutter aufgenagt. das ist doch nicht normal...!?
 
fischi11

fischi11

Forenprofi
Mitglied seit
17. Oktober 2006
Beiträge
2.651
Ort
Ba-Wü, Lkr. Göppingen
Na seit dem 18.8 ist das ja noch nicht wirklich lange, beide waren bisher offensichtlich Einzelkatzen.... Das ist alles neue für sie und verunsichert vor allem die Kätzin....

Mit dem getrennt füttern macht es so, das ihr euch eben das hochkalorsiche Futter für die Kätzin besorgt. Biete ihr morgens getrennt ihre Portion an, was sie bis du das Haus verlässt nicht gefressen hat, wegstellen. Wenns geht, ihr mittags nochmal was hinstellen - auch separat vom Dicken. Und abends nochmal. Jetzt ist eben erstmal wichtig, das sie überhaupt zum Fressen die Sicherheit und Zeit hat ohne den Kater. Das Tockenfutter würd ich ihr beim spielen als Leckerli geben.

Ja, es gibt Katzen die tatsächlich so verfessen sind. Wenn er immer Hunger hat, würd ich mal drauf achten was er für Futter bekommt - nämlich möglichst Futter mit hohem Fleischanteil. Wenn du hier die Suchfunktion bentutz, wirst du dazu alle nötigen Infos finden.

Die Catitude Stecker bekommst du bei Freßnapf.
 

Ähnliche Themen

L
Antworten
8
Aufrufe
3K
Gwenifere
Gwenifere
T
Antworten
3
Aufrufe
768
Inai
O
Antworten
15
Aufrufe
1K
Neokaiju
Neokaiju
A
Antworten
4
Aufrufe
2K
Selina90
Selina90
C
Antworten
1
Aufrufe
801
Maiglöckchen
Maiglöckchen

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben