Der Kauf beim Vermehrer. . .

  • Themenstarter Singacat
  • Beginndatum
balulutiti

balulutiti

Forenprofi
Mitglied seit
4. Februar 2008
Beiträge
32.212
Ort
Wien
  • #241
Werbung:
balulutiti

balulutiti

Forenprofi
Mitglied seit
4. Februar 2008
Beiträge
32.212
Ort
Wien
  • #242
Um die jährliche Katzenschwemme wenigstens etwas einzubremsen gibt es seit 1.1.2005 eine Kastrationspflicht welche auch im Tierschutzgesetz verankert ist.

Der Gesetzestext lautet:

„Werden Katzen mit regelmäßigem Zugang ins Freie gehalten, so sind sie von einem Tierarzt kastrieren zu lassen, sofern diese Tiere nicht zur kontrollierten Zucht verwendet werden oder in bäuerlicher Haltung leben.“

Zu diesem Gesetzestext hat der Verein „Streunerkatzen OÖ“ eine Petition ins Leben gerufen, da ja Katzen in bäuerlicher Haltung von der Kastrationspflicht ausgenommen wurden und hat am 13.03.2009 folgende Stellungnahme des Bundesministerium für Gesundheit erhalten:

„Die Formulierung „bäuerliche Haltung" wird von den Initiatoren der gegenständlichen Petition offenbar missverstanden. Gemeint sind damit nicht Katzen, die der Landwirt tatsächlich als Heimtier hält. Für diese Katzen gelten zweifellos die selben Bestimmungen hinsichtlich der Tierhaltung wie für die Haltung aller anderen Katzen auch, dh. die Regelungen über Unterbringung und Pflege und insbesondere auch die Pflicht zur Kastration.
Der Begriff „bäuerliche Haltung" wird vielmehr als Sammelbegriff für Katzen verwendet, die neben den oben erwähnten, keinem Halter zuzuordnen sind, wie das häufig auf bäuerlichen Betrieben vorkommt. Es handelt sich dabei um Tiere, die vielleicht zwar regelmäßig auf einem bäuerlichen Hof mitgefüttert werden, aber ansonsten verwildert sind und als Streunertiere leben.“

Dh. Bauern müssen IHRE Katzen sehr wohl kastrieren lassen. Von der Kastrationspflicht ausgenommen sind nur Streuner, die keinem Halter zugeordnet werden können. Diese können daher jederzeit von Tierschutzvereinen eingefangen und kastriert werden.

Die Kastrationspflicht wird von Tierschutzvereinen als auch engagierten Privatpersonen kontrolliert und bei Verstoß zur Anzeige gebracht.
Bei Nichteinhaltung der Kastrationspflicht drohen Strafen bis zu € 3.750 Euro
Quelle: www.streunerkatzen.org
 
Barbarossa

Barbarossa

Forenprofi
Mitglied seit
16. Oktober 2006
Beiträge
20.674
  • #243
So ist es nicht mehr, viele Gemeinden untersagen das Freilaufen unkastrierter Katzen und kastrieren auf eigene Kosten.Z.B. Burgenland

Na, um so schöner. Das wird den Hofbesitzer, der auch Jagdscheininhaber ist, aber sehr freuen. Geld gespart! Und vom Gesparten kann er noch mehr Bio-Abfälle :rolleyes: im angrenzenen Wald für die aaaarmen, hungrigen Wildtiere ausbringen :rolleyes:. So plauderte Töchterlein heute morgen munter...
 
Knollchen

Knollchen

Forenprofi
Mitglied seit
13. September 2009
Beiträge
4.038
Ort
Bayern
  • #244
Na, um so schöner. Das wird den Hofbesitzer, der auch Jagdscheininhaber ist, aber sehr freuen. Geld gespart! Und vom Gesparten kann er noch mehr Bio-Abfälle :rolleyes: im angrenzenen Wald für die aaaarmen, hungrigen Wildtiere ausbringen :rolleyes:. So plauderte Töchterlein heute morgen munter...

Klasse....das sind ja mal richtig tolle Ideen.....:rolleyes:
Sehr kreativ die Familie :cool:
 
balulutiti

balulutiti

Forenprofi
Mitglied seit
4. Februar 2008
Beiträge
32.212
Ort
Wien
  • #245
Na, um so schöner. Das wird den Hofbesitzer, der auch Jagdscheininhaber ist, aber sehr freuen. Geld gespart! Und vom Gesparten kann er noch mehr Bio-Abfälle :rolleyes: im angrenzenen Wald für die aaaarmen, hungrigen Wildtiere ausbringen :rolleyes:. So plauderte Töchterlein heute morgen munter...

Es sind Streunerkatzen. Wer soll das sonst bezahlen als die Gemeinde, die Bevölkerung?
 
Barbarossa

Barbarossa

Forenprofi
Mitglied seit
16. Oktober 2006
Beiträge
20.674
  • #246
Tigerlilly94

Tigerlilly94

Forenprofi
Mitglied seit
27. Juli 2009
Beiträge
2.046
Ort
zu hause (nähe leipzig)
  • #247
Tigerlilly94

Tigerlilly94

Forenprofi
Mitglied seit
27. Juli 2009
Beiträge
2.046
Ort
zu hause (nähe leipzig)
  • #248
...wenn du Studentin und Halterin der Katzen bist, dann bist du kein "landwirtschaftlicher Betrieb" - oder studierst du Agrarwissenschaft?!

ich wohne noch bei meinen eltern und die haben einen bauernhof.
 
Tigerlilly94

Tigerlilly94

Forenprofi
Mitglied seit
27. Juli 2009
Beiträge
2.046
Ort
zu hause (nähe leipzig)
  • #249
Um die jährliche Katzenschwemme wenigstens etwas einzubremsen gibt es seit 1.1.2005 eine Kastrationspflicht welche auch im Tierschutzgesetz verankert ist.

Der Gesetzestext lautet:

„Werden Katzen mit regelmäßigem Zugang ins Freie gehalten, so sind sie von einem Tierarzt kastrieren zu lassen, sofern diese Tiere nicht zur kontrollierten Zucht verwendet werden oder in bäuerlicher Haltung leben.“

Zu diesem Gesetzestext hat der Verein „Streunerkatzen OÖ“ eine Petition ins Leben gerufen, da ja Katzen in bäuerlicher Haltung von der Kastrationspflicht ausgenommen wurden und hat am 13.03.2009 folgende Stellungnahme des Bundesministerium für Gesundheit erhalten:

„Die Formulierung „bäuerliche Haltung" wird von den Initiatoren der gegenständlichen Petition offenbar missverstanden. Gemeint sind damit nicht Katzen, die der Landwirt tatsächlich als Heimtier hält. Für diese Katzen gelten zweifellos die selben Bestimmungen hinsichtlich der Tierhaltung wie für die Haltung aller anderen Katzen auch, dh. die Regelungen über Unterbringung und Pflege und insbesondere auch die Pflicht zur Kastration.
Der Begriff „bäuerliche Haltung" wird vielmehr als Sammelbegriff für Katzen verwendet, die neben den oben erwähnten, keinem Halter zuzuordnen sind, wie das häufig auf bäuerlichen Betrieben vorkommt. Es handelt sich dabei um Tiere, die vielleicht zwar regelmäßig auf einem bäuerlichen Hof mitgefüttert werden, aber ansonsten verwildert sind und als Streunertiere leben.“

Dh. Bauern müssen IHRE Katzen sehr wohl kastrieren lassen. Von der Kastrationspflicht ausgenommen sind nur Streuner, die keinem Halter zugeordnet werden können. Diese können daher jederzeit von Tierschutzvereinen eingefangen und kastriert werden.

Die Kastrationspflicht wird von Tierschutzvereinen als auch engagierten Privatpersonen kontrolliert und bei Verstoß zur Anzeige gebracht.
Bei Nichteinhaltung der Kastrationspflicht drohen Strafen bis zu € 3.750 Euro
Quelle: www.streunerkatzen.org

man wird in ein paar jahren sehen, was man davon hat ... hab mal ein neues thema dazu erstellt.
 
Wilkenid

Wilkenid

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. Januar 2010
Beiträge
440
Ort
Mannheim
  • #250
Aber Halterin bist doch du... oder?!
Außerdem wurde hier auch schon genau erläutert, was mit der gesetzlichen Regelung gemeint ist... ;) in Österreich jedenfalls...
Wie wurde das denn in Paderborn gehandhabt?! Weiß das jemand?
Wenn das in einer Stadt kommt, dauert es nicht mehr lange und andere schließen sich an...
 
Tigerlilly94

Tigerlilly94

Forenprofi
Mitglied seit
27. Juli 2009
Beiträge
2.046
Ort
zu hause (nähe leipzig)
  • #251
Aber Halterin bist doch du... oder?!
Außerdem wurde hier auch schon genau erläutert, was unter damit gemeint ist... ;)

eigentlich meine ma und ich. wir fütter beide, sie finanziert alles und ich kümmere mich um streichelenheiten und tierarzt
 
Werbung:
Barbarossa

Barbarossa

Forenprofi
Mitglied seit
16. Oktober 2006
Beiträge
20.674
  • #252
man wird in ein paar jahren sehen, was man davon hat ... hab mal ein neues thema dazu erstellt.

Mmmh. Tierärzte führen Kastrationen nur noch unter der Hand gegen ordentlich Schmiergeld durch? Weil Katzen soeben aussterben? Weil TA-Praxen dann reihenweise schließen müssen? Oder in der Pharmaindustrie tausende Stellen wegbrechen?

Ironie aus.
 
G

gisisami

Forenprofi
Mitglied seit
25. Januar 2008
Beiträge
14.554
Ort
NRW
  • #253
momochico

momochico

Forenprofi
Mitglied seit
6. Oktober 2009
Beiträge
3.610
Ort
Solingen
  • #254
Ich mach echt was falsch: ich fange alles Wilde ein und lasse es kastrieren!
Ich will nicht daß es noch mehr Elend gibt!
Und andere kleine Mädchen lassen die Katzen tun und lassen was sie wollen ohne Verantwortungsgefühl! Und beschäftigen sich den ganzen Tag in einem Katzenforum und mit dem Taschenrechner!
Ich bin echt sprachlos und kann nur sagen:
1. sei froh daß Du nicht in meiner Nähe wohnt!
2. werde erwachsen
3. spar Dir Deine dummen schlauen Sprüche
4. Du nervst!
 
Knollchen

Knollchen

Forenprofi
Mitglied seit
13. September 2009
Beiträge
4.038
Ort
Bayern
  • #255
Klasse!

Alle sofort niederknieen....Tigerlilly rettet die Katzen vor dem Aussterben......wir sind ihr soooooooo dankbar! :stumm:
 
C

curie

Forenprofi
Mitglied seit
21. November 2009
Beiträge
4.026
  • #256
Ich mach echt was falsch: ich fange alles Wilde ein und lasse es kastrieren!
Ich will nicht daß es noch mehr Elend gibt!
Und andere kleine Mädchen lassen die Katzen tun und lassen was sie wollen ohne Verantwortungsgefühl! Und beschäftigen sich den ganzen Tag in einem Katzenforum und mit dem Taschenrechner!
Ich bin echt sprachlos und kann nur sagen:
1. sei froh daß Du nicht in meiner Nähe wohnt!
2. werde erwachsen
3. spar Dir Deine dummen schlauen Sprüche
4. Du nervst!

*Unterschreib doppelt und dreifach. Bei Schwierigkeiten mit dem Leseverständnis auch zwanzig- bis dreißigfach.*
 

Ähnliche Themen

dagmar.b
Antworten
11
Aufrufe
1K
Pointy
K
Antworten
0
Aufrufe
2K
katdina
K
Z
Antworten
8
Aufrufe
3K
O
Black Perser
Antworten
19
Aufrufe
608
Black Perser
Black Perser
Luna2005
  • Luna2005
  • Gesuche
Antworten
6
Aufrufe
701
Luna2005
Luna2005

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben