Das Problem mit dem Katzenfutter

Chinacat

Chinacat

Forenprofi
Mitglied seit
25. März 2014
Beiträge
1.565
Ort
im Hohenloher Land
Hallo ihr Lieben,

ich habe hier ein etwas "spezielleres" Problem. Keine Ahnung, ich bräuchte glaub einfach mal eure Einschätzung wie "schlimm" das denn nun wirklich ist und was denn nun Sinn macht. Hier in China ist es generell sehr schwer Katzenfutter zu kriegen. Mittlerweile kenn ich aber ziemlich gute Quellen :D, nur diese versiegen so langsam, warum keine Ahnung ich vermute dass die halblegale Grauzone trocken gelegt wurde. Naja jedenfalls ist es so, ich komme an kein vernünftiges Katzenfutter hier mehr ran. Es gibt in den Läden nur Whiskas. Meine Vorräte an CFF und Ziwipeak gehen langsam zur Neige. Für den einen Urlaub reicht mein Vorrat noch, ein bisschen was kann ich aus Deutschland mitbringen, danach ist aber Ebbe....

Meine Mädels lieben Frischfleisch, ich versuche mich seit nem halben Jahr auch in das Thema BARF einzulesen, hab auch Felini Complete da, weil die ganzen Supplemente einzeln einzuführen ist doch etwas aufwendig. Momentan kriegen die Mädels 50% BARF, 50% Dosenfutter. Weil wir ja doch öfter mal weg sind und der Katzensitter nur Dosenfutter verfüttert.

Wir haben jetzt noch 11 Monate hier vor uns, bevor es zurück nach Deutschland geht. Wie schlimm wäre es denn, wenn die Mädels in der restlichen ZEit hier nur noch das Schrottfutter zur Verfügung hätten?
Während wir da sind, würde ich versuchen soviel wie möglich zu Barfen, eventuell noch mit einem zweiten Suppi-Pülverchen, könnt ihr mir da was empfehlen? Mit dem Felini komm ich gut klar und die Mädels "mögen" es auch ganz gerne.
Das Einzige was man hier einigermaßen gut bekommt ist Trockenfutter. Da gäbe es immerhin Applaws, aber ansonsten hat RC und Hills hier noch Verkaufsrecht... Aber TF wollte ich eigentlich wirklich komplett vermeiden, oder wäre das sinnvoller als Whiskas?

Mich macht das grad ziemlich konfus das Ganze. Immerhin ist es noch fast ein Jahr und meine Möglichkeiten sind halt arg eingeschränkt. Ich mag meinen Mädels nichts zumuten, vorallem in Hinblick darauf dass sie doch möglichst fit für die große Reise sein sollen. Das Futter per Paket aus Deutschland zu schicken, keine Chance, das fängt der Zoll jedesmal ab, das hab ich schon öfter probiert :rolleyes:
 
Werbung:
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3. November 2009
Beiträge
34.408
Da die Zeit absehbar ist, würde ich wohl Whiskas+ Barf nehmen. Du musst halt schauen, wie gut sie das vertragen. Vielleicht macht es zB mehr Sinn, immer ganze Tage zu nehmen, also dann eben nur Barf oder nur Whiskas. Trofu würde ich weiterhin weglassen.
Mach dich nicht verrückt. :)
 
ninabella

ninabella

Forenprofi
Mitglied seit
18. Mai 2010
Beiträge
1.863
Ort
Essen
Da die Zeit absehbar ist, würde ich wohl Whiskas+ Barf nehmen. Du musst halt schauen, wie gut sie das vertragen. Vielleicht macht es zB mehr Sinn, immer ganze Tage zu nehmen, also dann eben nur Barf oder nur Whiskas. Trofu würde ich weiterhin weglassen.
Mach dich nicht verrückt. :)

Das sehe ich genauso. Sie werden es überleben.
Auf TroFu würde ich auf keinen Fall zurückgreifen. Evtl. bekommst du dann das Problem, dass sie anschließend kein NaFu oder Barf mehr wollen. Außerdem finde ich jedes noch so "schlechte" NaFu ist immer noch besser als TroFu.

Als zweites Fertigsuppi kannst du ja mal TC Premix versuchen. Ich persönlich habe da keine Erfahrungen mit, hab aber gelesen, dass es bei anderen Katzen ganz gut angenommen wird.
 
Chinacat

Chinacat

Forenprofi
Mitglied seit
25. März 2014
Beiträge
1.565
Ort
im Hohenloher Land
Da die Zeit absehbar ist, würde ich wohl Whiskas+ Barf nehmen. Du musst halt schauen, wie gut sie das vertragen. Vielleicht macht es zB mehr Sinn, immer ganze Tage zu nehmen, also dann eben nur Barf oder nur Whiskas. Trofu würde ich weiterhin weglassen.
Mach dich nicht verrückt. :)

Wir machen bisher auch schon immer ganze Tage, normalerweise immer 2-3 Tage BARF, dann 2-3 Tage Nassfutter. Meine Kleine ist ein bisschen sensibel, da hat sich das bewährt. Wie sie allerdings das billige Futter vertragen, das werd ich dann sehen.

Das sehe ich genauso. Sie werden es überleben.
Auf TroFu würde ich auf keinen Fall zurückgreifen. Evtl. bekommst du dann das Problem, dass sie anschließend kein NaFu oder Barf mehr wollen. Außerdem finde ich jedes noch so "schlechte" NaFu ist immer noch besser als TroFu.

Als zweites Fertigsuppi kannst du ja mal TC Premix versuchen. Ich persönlich habe da keine Erfahrungen mit, hab aber gelesen, dass es bei anderen Katzen ganz gut angenommen wird.

Danke für den Tipp, das werd ich gleich mal suchen und dann schonmal bestellen.

Wahrscheinlich habt ihr Recht und ich mache mich verrückt, aber ich geb ihnen den Schrott nunmal so ungern. Mal schauen vielleicht krieg ich ja doch mehr in den Koffer als gedacht :D
 
Miausüchtel

Miausüchtel

Forenprofi
Mitglied seit
15. September 2014
Beiträge
8.288
Ort
Dortmund
als Alternative könntest du ja auch Futter aus Deutschland bestellen. Kommt zwar was an Liefergebühren drauf aber du hast das was du brauchst.

Überall in den Läden bei dir gutes Nassfutter zu suchen kostet ja sicher auch was an Zeit und Benzinkosten.

Schön das du bald wieder in DE lebst.:pink-heart:

Was kommt denn da noch auf euch zu, wenn ihr Katzen aus China einführen wollt? Ich kenne mich da nicht aus. Gibt es Auflagen?
 
Crazynic

Crazynic

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17. Oktober 2014
Beiträge
496
Alter
46
Ort
im schönen Schwarzwald.
Auch ich würde lieber "Schrott-Nassfutter" geben als Trockenfutter, zumal ja RC auch nur Schrott ist, dafür aber sehr teuer...

Mein Felix hat auch jahrelang nur Billigfutter bekommen - ganz einfach weil ich es nicht besser wußte. Und er ist inzwischen auch 18 Jahre alt und kerngesund, also werden deine das sicher auch mal für 1 Jahr vertragen. Und du kannst ja immer noch, wenn du da bist, barfen, dann gleichst du ja die schlechte Ernährung während eurer Abwesenheit wieder irgendwo aus... Das eine Jahr ist absehbar und wenn du dann wieder in Deutschland bist, hast du ja dann freie Auswahl, was Futter angeht...
 
Miausüchtel

Miausüchtel

Forenprofi
Mitglied seit
15. September 2014
Beiträge
8.288
Ort
Dortmund
hast du eine Lösung gefunden?
 
Chinacat

Chinacat

Forenprofi
Mitglied seit
25. März 2014
Beiträge
1.565
Ort
im Hohenloher Land
Naja, die Lösung ist ja das Land zu verlassen, aber das dauert ja noch ein bisschen :D

Die beiden kriegen ca. die Hälfte der Woche Barf. ich benutze Felini und habe mir easy Barf aus Deutschland mitgenommen. Von letzterem sind sie noch nicht so überzeugt, aber wenn ich das Salz weglasse, essen sie es.
Ansonsten habe ich noch ein bisschen CFF Vorrat aus Deutschland und Granatapet hab ich mittlerweile auch eine Quelle und das essen sie sogar, genauso wie Ziwipeak.

Katzenfutter darf übrigens nicht importiert werden, das schnappt sich der Zoll und daher kommt da kein Päckchen durch. Das hab ich schon probiert.
Nassfutter in den Läden, da ist hier Fehlanzeige. Wenn dann ein paar Whiskas Päckchen. Hier bestellt man eh alles online und lässt es sich heimliefern, daher mache ich das auch mit dem Katzenfutter so.

Problem bei billigem Futter ist, meine beiden kriegen Durchfall wenn ich zwischen den Qualitäten herhüpfe. :( Aber ich lerne dazu und die paar Monate kriegen wir auch noch rum.
 

Ähnliche Themen

Colada
2 3 4
Antworten
75
Aufrufe
97K
Eifelkater
E

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben