Darmverschluß

  • Themenstarter hatnefer
  • Beginndatum
  • Stichworte
    darmverschluß

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
hatnefer

hatnefer

Forenprofi
Mitglied seit
15. Dezember 2006
Beiträge
5.403
Ort
Baden-Württemberg
Guten Morgen Ihr Lieben

Mein (Nachbarskater, aber irgendwie immer noch meiner) Simba hat wohl einen Darmverschluß. Ich fahre jetzt in unsere Tierklinik, wahrscheinlich muß er operiert werden. Das wird dann eine sehr große Op, die nicht unbedingt einer sehr gute Aussicht hat. :( :( :(


Denkt an uns

LG Andrea
 
A

Werbung

Ach je, das tut mir leid!
Wir denken ganz fest an euch!
 
Hallo Andrea,

die Ärzte haben so viele andere Möglichkeiten Simba zu helfen, dass er bestimmt ohne eine OP wieder gesund wird.

Ich hoffe das Beste für Simba!
 
Liebe Andrea,

alle Daumen und Pfoten sind gedrückt! :(
 
Hallo Andrea,
auch wir drücken ganz fest alle Daumen und Pfötchen!
 
Hallo Andrea,

mein Heinz hatte 2005 auch mal einen Darmverschluss und wurde operiert, es war zwar ein harter Weg, aber er hat es schlussendlich gut überstanden.

Ich drücke Euch die Daumen

Vivie
 
Ach nö, der arme!

Aber ich kenn ne Katze die das auch hatte und sie hat es gut überstanden und ist wieder Topfit!

Also drück ich die Daumen das es bei ihm auch so gut verläuft!

Ich knuddel dich ganz feste, Andrea!
 
Oh je, das klingt nicht gut :eek: Auch hier werden die Daumen gedrückt ;)
 
Aber ich kenn ne Katze die das auch hatte und sie hat es gut überstanden und ist wieder Topfit!

Ja, Ute. Ich auch! Meinen Moritz nämlich. Nächste Woche jährt sich die OP zum ersten Mal. Daher weiß ich, was der arme Simba durchmacht. Hoffentlich meldet sich Andrea bald.
 
  • #10
Hallo Andrea,

hier sind die Daumen für Simba fest gedrückt.

Unsere Winni wurde im Alter von 13 Wochen wegen einer Darminvagination operiert. Das war eine schlimme Zeit, aber sie hat es geschafft.

Die Ärzte können Simba sicher helfen.

Liebe Grüße senden
Michaela
 
  • #11
Armer Simba. Ich drücke ganz fest die Daumen, dass es ihm bald wieder besser geht.
 
Werbung:
  • #12
Hallo Andrea,
natürlich sind hier Pfötchen Daumen und Zehen gedrückt!

Ich schick Dir mal ganz viele positive gedanken!

Simba schafft das schon ich spür es..........

Laß Dich drücken...

Gruß

Helga
 
  • #13
Liebe Andrea,
auch hier drücken Cleo, Cäsar und ich die Pfoten/Daumen, dass Alles gut geht und wünschen Simba, dass er es gut übersteht!
lg Heidi
 
  • #14
Hallo ihr Lieben

Danke Euer Daumen-und Pfötchendrücken hat super geholfen :)

Wir sind wieder da. Nach Röntgen und Blutwert bestimmen, hat meine Tierärztin gemeint, das wäre "nur" ein Subileus , eine Vorstufe des Darmverschlußes, heißt also es kann einer werden oder auch nicht. Ich hoffe mal auf "nicht".

Ihr habt mir aber viel Hoffnung gemacht, (Vivie, Kai, Ute und Michaela danke dafür :) ), daß eine Darmverschluß-Op vielleicht doch nicht ( oder nicht mehr) eine so aussichtlose Sache ist. Weiß ich halt nur aus meiner früheren Berufserfahrung, das es da oft zum Tod geführt hat. :( :(
Wir kämpfen weiter......:cool:

Ganz herzlichen Dank nochmal :) :)

Andrea
 
  • #15
Hallo Andrea,

gut, dass Simba um die OP herumgekommen ist. Die OP ist auch heute noch sehr belastend. Moritz hatte wochenlang größte Probleme wegen völlig erlahmter Darmkontraktion durch den Eingriff.

Was hat die TÄ mit Simba gemacht? Konnte er inzwischen aufs KaKlo?
 
  • #16
Drücke auf jedenfall weiter die Daumen, das es ohne Op wieder wird!
Bussi!
 
  • #17
Ach Andrea, das tut mir aber sehr leid für Simba, ich drücke hier auch mal ganz fest die Daumen und hoffe dass er schnell wieder gesund wird.
 
  • #18
Huhu Kai

wir kämpfen ja schon seit gestern.

Ich muß dazu sagen, er wohnt ja nicht bei mir und ich muß mich auf die Aussagen meiner Nachbarin verlassen, und da bin ich meist verlassen :mad:

Gestern habe ich ihn bei meiner TÄ vorgestellt, wegen Schmerzempfindlichkeit , nix fressen und allgemeinem Unwohlsein. Er hatte einen extrem dicken und harten Bauch.Er wurde gestern auch schonmal geröntgt und da hatten wir (ich kann auch Rö-Bilder lesen :oops: ) eine dicke Kotansammlung festgestellt. Er hatte einen Einlauf bekommen und div. Spritzen, u.a. eine gegen Bauchschmerzen.
Heute morgen erzählte mir meine Nachbarin, nein er wäre nicht groß auf dem Klo gewesen, jetzt tränke er auch nix mehr und lehnte sogar seine heißgeliebte Multivitaminpaste ab (das ist bei ihm die höchste Alarmstufe, die hat er sogar noch bei seinem Nierenversagen geschleckt :( ) Jedenfalls gefiel mir das ganze garnicht, kein Stuhlgang trotz Einlauf und keinerlei Lust auf VitaminPaste?? Also hab ich ihn erst nochmal zu meiner TÄ gebracht, bei Bedarf wäre ich sofort in die Tierklinik weitergefahren. Er wurde nochmals geröngt, ich hätte ihm ja am liebsten gleich eine DarmkontrastmittelUntersuchung verpasst, aber meine TÄ meinte, sie müßte mich erstmal runterholen, ich dächte gleich immer nur an das Schlimmste und würde am liebsten sofort zum Skalpell greifen..(der Gedanke an einen Tumor lag mir nämlich auch nicht gerade fern :oops: :oops: ) und siehe da , irgendwann muß Simba gekackt haben, der Darm war leer, nur voll aufgebläht (soviel zum Verlassen auf die Aussagen meiner Nachbarin :rolleyes: ) , Jetzt hat er nochmal ein Mittel für die Verdauung und gegen die Bauchschmerzen bekommen und ich solle mich nicht aufregen, wenn er die nächsten24 Stunden nix frißt. Eine Infusion hat er auch noch bekommen, um den Wasserverlust auszugleichen.

Wir warten mal ab.....mit der Aussage, die ich bekommen hatte, mußte ich ja an einen Darmverschluß denken :rolleyes:

LG Andrea
 
  • #19
irgendwann muß Simba gekackt haben, der Darm war leer, nur voll aufgebläht

Huhu Andrea :),

na, dass der Darm vorhin leer war, ist doch schon mal wunderbar! Nun sollte beobachtet werden, ob er auch ohne Einlauf und Spritzen sein Geschäft wieder selbständig verrichten kann.

Sag mal, dann hat deine Nachbarin wohl Simba trotz seines miserablen Zustandes rausgelassen? Sonst hätte sie ja seine Hinterlassenschaft finden müssen... Darüber kann ich wirklich nur den Kopf schütteln.

Schön, dass du aufpasst, sonst hätte Simba wirklich schlechte Karten. Armes Kerlchen. Ich hoffe ganz fest, dass jetzt alles wieder mit ihm in Ordnung ist!!!
 
  • #20
Hallo liebe Andrea,

tut mir leid, dass ich zum Daumendrücken zu spät bin......

Mann, bin ich froh, dass sich der Verdacht nicht bestätigt hat und jetzt hoffe ich natürlich, dass die Medis helfen und das Katerle schnell wieder auf dem Damm ist.

Deine Nachbarin scheint ja echt ein Herzchen zu sein :mad: . Ein Glück, dass Simba dich hat und du dich so lieb und toll um ihn kümmert. Danke Liebes!
 

Ähnliche Themen

E
Antworten
10
Aufrufe
4K
echo
E
J
2
Antworten
22
Aufrufe
2K
minna e
minna e
J
Antworten
13
Aufrufe
913
Phillis
Phillis
Sandy1986
Antworten
19
Aufrufe
2K
Sandy1986
Sandy1986
chalupe
Antworten
18
Aufrufe
12K
Dijula
D

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Zurück
Oben