Calicivirus

  • Themenstarter Sari539573e7
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
S

Sari539573e7

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3. Juli 2020
Beiträge
118
Hallo,

Mein Kater ist am Calicivirus erkrankt (wurde nun behandelt und ist ohne weitere Symptome) und er soll in Zukunft vergesellschaftet werden. Nun habe ich aber große Angst das er den Neuzugang infizieren könnte.. gibt es Tipps oder Meinungen dazu?
 
Werbung:
Irmi_

Irmi_

Forenprofi
Mitglied seit
4. August 2017
Beiträge
9.386
Ort
Vorarlberg
Ich habe Katzen aus dem Tierschutz.
So ziemlich alle Katzen aus nicht ganz optimalen Verhältnissen kommen mit einem der Katzenschnupfenauslösern in Berührung. Auch viele Tiere aus "guten" Verhältnissen.
Irmi hat Calici oder Herpes (wir haben noch nie einen Abstrich machen lassen, da sie nicht mehr als sehr selten tränende Augen hat) Gesa kommt von wo anders als Irmi und hat auch eines von beiden. Oder vielleicht haben sie auch beides. Weiß keiner, weil es bei uns noch nie so richtig ausgebrochen ist und ein Nachweis überhaupt erst gelingen kann wenn sie gerade einen Schub haben.

Ich hätte deshalb keine großen Bedenken. Vielleicht ist der Neue sogar schon Träger der Viren und es ist nur noch nicht ausgebrochen.

Allerdings würde ich bei jedem Tier immer darauf achten, dass es geimpft ist. Selbst wenn der Schnupfen dann ausbricht ist der Verlauf immerhin milder.

Was sein kann, ist dass wenn ein Tier umzieht und mit anderen Erregern usw. in Kontakt kommt, dass dann der Katzenschnupfen wieder ausbricht. Dann behandelt man wieder dagegen und gut ist's.
 
  • Like
Reaktionen: Sahera und Kayalina
Poldi

Poldi

Forenprofi
Mitglied seit
25. März 2008
Beiträge
7.648
Alter
59
Ort
Kreis Recklinghausen
Meine Vierlinge, es leben leider nur noch die beiden Schwestern, haben trotz Impfung erwiesenermaßen Caliciviren. Übertragen von ihrer Mama, der erste Ausbruch war als sie knapp 3 Jahre alt waren, Anfang April werden sie 16 Jahre alt. Die 5 anderen Katzen meiner Gruppe hatten noch nie einen Virenschub.
 
  • Like
Reaktionen: Sari539573e7
S

Sari539573e7

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3. Juli 2020
Beiträge
118
Danke für die Antworten
Hat dann auch viel mit dem eigenen Immunsystem zu tun nehme ich an?
 
Irmi_

Irmi_

Forenprofi
Mitglied seit
4. August 2017
Beiträge
9.386
Ort
Vorarlberg
Genau. :)

Wenn das Immunsystem anderweitig ausgelastet ist steigt natürlich das Risiko.
Das ist aber im "normalen Alltag" überhaupt kein Problem. Irmi hatte auch schon systemisch Cortison bekommen (was das Immunsystem herunter fährt) und eine größere OP und das Virus ist da nicht bei ihr ausgebrochen.
 
  • Like
Reaktionen: Sari539573e7
S

Sari539573e7

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3. Juli 2020
Beiträge
118
Vielen Dank! Das erleichtert mich sehr! Eine 4 jährige britisch Kurzhaar katze kommt nämlich demnächst noch zu uns und bei ihr ist alles super. Dann gehe ich mal nicht davon aus das es ihr schaden zufügen wird
 

Ähnliche Themen

T
Antworten
3
Aufrufe
344
Wildflower
Wildflower
F
Antworten
2
Aufrufe
1K
Katie O'Hara
Katie O'Hara
N
Antworten
0
Aufrufe
24K
Nicht registriert
N
C
Antworten
8
Aufrufe
4K
chico1
C
K
Antworten
13
Aufrufe
2K
Kater Momo
K

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben