2 Katzen heiser, ansonsten fidel

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Vitellia

Vitellia

Forenprofi
Mitglied seit
28 März 2019
Beiträge
3.671
Ort
Südmittelhessen
Liebe Forumsmitglieder,

ich könnte mal wieder euer Schwarmwissen gebrauchen.

Letzten Montag war ich mit Willy wegen Heiserkeit beim Tierarzt. Dort wurde eine Halsentzündung festgestellt. Fieber hatte er nicht, auch keine geschwollenen Lymphknoten. Er bekam Entzündungshemmer/Schmerzmittel gespritzt und ich sollte ihm noch 2-3 Tage Melosus und 1 Woche Schleimlöser geben.

Freitag war ich dann auch mit Fienchen in der Praxis, weil sie mir etwas schlapp vorkam. Auch bei ihr konnte kein Fieber etc. festgestellt werden. Zur Sicherheit bekam sie auch eine Spritze mit Entzündungshemmer/Schmerzmitte, nach der sie auch merklich aktiver wurde.

Und heute habe ich 2 Katzen hier sitzen, die definitiv heiser sind, ansonsten aber keinerlei Krankheitszeichen aufweisen, sondern recht fidel sind. 🤷‍♀️Ich rufe gleich noch mal in der Praxis an, wollte aber auch hier Rat einholen.

Gibt es irgendwas, dass ich geben kann, um das Immunsystem zu stärken? Engystol? Könnte ich das Metacam noch ein paar Tage weiter geben, um wenigstens die Halsschmerzen zu dämpfen? Es doch mit einem AB versuchen? Wir wollten halt nicht gleich mit Kanonen auf Spatzen schießen ...
 
Werbung:
M

Motzfussel

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27 Mai 2020
Beiträge
4.676
Muss nicht sein, aber nachdem ich aus allen Wolken fiel, als ich mit meinem vermeintlich erkälteten Toby (Niesen, Heiserkeit) zum Tierarzt marschierte und mit einem nicht erkälteten Toby wieder raus kam ;) :

Hast du ein Hygrometer? Ggf reagieren sie auf niedrige Luftfeuchte. Dem Kerl waren einfach die Schleimhäute ausgetrocknet (dass er ständig über der Heizung schläft, half dabei natürlich auch nicht:rolleyes:)
 
Vitellia

Vitellia

Forenprofi
Mitglied seit
28 März 2019
Beiträge
3.671
Ort
Südmittelhessen
Muss nicht sein, aber nachdem ich aus allen Wolken fiel, als ich mit meinem vermeintlich erkälteten Toby (Niesen, Heiserkeit) zum Tierarzt marschierte und mit einem nicht erkälteten Toby wieder raus kam ;) :

Hast du ein Hygrometer? Ggf reagieren sie auf niedrige Luftfeuchte. Dem Kerl waren einfach die Schleimhäute ausgetrocknet (dass er ständig über der Heizung schläft, half dabei natürlich auch nicht:rolleyes:)

Hmmm. Die Luftfeuchtigkeit ist wirklich ziemlich niedrig hier. Und jetzt wo du's sagst: Ihr aktuell bevorzugter Liegeplatz ist genau über den Heizungsschächten - bei uns wird die warme Luft durch Schlitze im Boden ins Haus abgegeben. Das fand man in den 70ern wohl innovativ. Für Hausstauballergiker u. ä. ist es eher Mist. Ich hoffe wir bekommen es dieses Jahr hin, das zu ändern. Und wir brauchen wohl doch mehr als einen Luftbefeuchter ...
 
M

Motzfussel

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27 Mai 2020
Beiträge
4.676
Hmmm. Die Luftfeuchtigkeit ist wirklich ziemlich niedrig hier. Und jetzt wo du's sagst: Ihr aktuell bevorzugter Liegeplatz ist genau über den Heizungsschächten - bei uns wird die warme Luft durch Schlitze im Boden ins Haus abgegeben. Das fand man in den 70ern wohl innovativ. Für Hausstauballergiker u. ä. ist es eher Mist. Ich hoffe wir bekommen es dieses Jahr hin, das zu ändern. Und wir brauchen wohl doch mehr als einen Luftbefeuchter ...

Hmmm. Habt ihr was über den Schächten liegen? Ist dann natürlich nicht sehr energieeffizient, aber falls sie 1-2 Lieblingsschächte :grin: haben, könnte man da vielleicht ne Decke oder ein dünnes Bettchen drüber legen. Dann ist es warm, aber ihnen pustet die Luft nicht ins Gesicht.

Luftbefeuchter haben wir auch zwei stehen. Ist halt nervig wegen ständig sauber machen, aber nützt nix. Freund und ich sind bei trockener Luft auch empfindlich, da leiden dann also alle.

Ansonsten lüfte ich das Bad beim Duschen auch in die Wohnung statt durchs Fenster bei trockener Luft. Das hebt die Feuchtigkeit zügig an. Natürlich immer drauf achten, dass sie nicht zu hoch wird, aber das weißt du eh :)
 
Vitellia

Vitellia

Forenprofi
Mitglied seit
28 März 2019
Beiträge
3.671
Ort
Südmittelhessen
Hmmm. Habt ihr was über den Schächten liegen? Ist dann natürlich nicht sehr energieeffizient, aber falls sie 1-2 Lieblingsschächte :grin: haben, könnte man da vielleicht ne Decke oder ein dünnes Bettchen drüber legen. Dann ist es warm, aber ihnen pustet die Luft nicht ins Gesicht.

Luftbefeuchter haben wir auch zwei stehen. Ist halt nervig wegen ständig sauber machen, aber nützt nix. Freund und ich sind bei trockener Luft auch empfindlich, da leiden dann also alle.

Ansonsten lüfte ich das Bad beim Duschen auch in die Wohnung statt durchs Fenster bei trockener Luft. Das hebt die Feuchtigkeit zügig an. Natürlich immer drauf achten, dass sie nicht zu hoch wird, aber das weißt du eh :)

Das mit der Decke oder so wäre eine Idee. Derzeit stehen auf einigen Schüsseln mit Wasser als provisorische Luftbefeuchter. Aber die bringen natürlich nicht viel.

In einem anderen Forum wurde mir das hier empfohlen (die Dosine hat wohl auch eine Asthma-Katze). Ich bin echt am Überlegen, zumal ich selbst auch Probleme mit Hausstaub/trockener Luft habe.

SALIN PLUS (1x Filter inkl.)
 
Linnet

Linnet

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13 November 2020
Beiträge
783
Das gibt dann trockne Luft mit Salzkristallen drin, klingt für mich noch reizender - zumindest wenn nicht zusätzlich die Luftfeuchtigkeit höher ist
 
M

Motzfussel

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27 Mai 2020
Beiträge
4.676
Das mit der Decke oder so wäre eine Idee. Derzeit stehen auf einigen Schüsseln mit Wasser als provisorische Luftbefeuchter. Aber die bringen natürlich nicht viel.

In einem anderen Forum wurde mir das hier empfohlen (die Dosine hat wohl auch eine Asthma-Katze). Ich bin echt am Überlegen, zumal ich selbst auch Probleme mit Hausstaub/trockener Luft habe.

SALIN PLUS (1x Filter inkl.)

Das konkrete Befeuchtungsgerät kenn ich nicht. Ich würde, wenn die zwei sonst quietschfidel sind, einfach mal die Luftfeuchte für ein paar Tage hochtreiben (im Schnellverfahren hilft auch ein Topf mit kochendem Wasser auf dem Herd... Ist halt keine Dauerlösung) und sehen, ob sie dann ihre glockenhellen Stimmchen wieder erklingen lassen 🙃

Es sei denn natürlich, der TA hat nun noch einen konkreten Krankheitsverdacht.
 
Vitellia

Vitellia

Forenprofi
Mitglied seit
28 März 2019
Beiträge
3.671
Ort
Südmittelhessen
Das gibt dann trockne Luft mit Salzkristallen drin, klingt für mich noch reizender - zumindest wenn nicht zusätzlich die Luftfeuchtigkeit höher ist
Hm, auf der Website steht, dass es für Orte mit hoher Luftfeuchtigkeit nicht empfohlen wird. Allerdings auch nicht für "staubige" Orte. 🤔

Ich muss mir das noch mal durch den Kopf gehen lassen.
Das konkrete Befeuchtungsgerät kenn ich nicht. Ich würde, wenn die zwei sonst quietschfidel sind, einfach mal die Luftfeuchte für ein paar Tage hochtreiben (im Schnellverfahren hilft auch ein Topf mit kochendem Wasser auf dem Herd... Ist halt keine Dauerlösung) und sehen, ob sie dann ihre glockenhellen Stimmchen wieder erklingen lassen 🙃

Es sei denn natürlich, der TA hat nun noch einen konkreten Krankheitsverdacht.

Die TÄ ruft morgen Mittag zurück, dann bespreche ich das mal mit ihr. Ich finde die Theorie der trockenen Luft ja ganz schlüssig. Andererseits hatte die Spritze am Freitag bei Fienchen definitiv Wirkung gezeigt. Schauen wir mal ...
 
M

Motzfussel

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27 Mai 2020
Beiträge
4.676
Die TÄ ruft morgen Mittag zurück, dann bespreche ich das mal mit ihr. Ich finde die Theorie der trockenen Luft ja ganz schlüssig. Andererseits hatte die Spritze am Freitag definitiv Wirkung gezeigt. Schauen wir mal ...

Vielleicht einfach Überreste einer Erkältung? Wir sind ja manchmal auch noch heißer, wenn wir das Schlimmste schon hinter uns haben.
 
Linnet

Linnet

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13 November 2020
Beiträge
783
  • #10
Wenn die Schleimhäute lange genug zu trocken sind reizt das ja auch, plus es tut irgendwann weh - daher wundert mich nicht, dass es nach der Spritze besser wurde - ich würde vielleicht wirklich kurzfristig mal den Trick mit dem Kochtopf probieren und sehen was passiert
Diese Pusteheizungen sind für mich auch ne Zumutung - bin fast froh, dass im Büro diesen Winter auch bei jedem Schietwetter zusätzlich Fenster offen sind und die Luft von den Mistdingern nicht so austrocknet
 
tiha

tiha

Forenprofi
Mitglied seit
30 November 2010
Beiträge
13.588
Ort
Düsseldorf
  • #11
Also ehrlich gesagt finde ich es wahrscheinlicher, dass die Heiserkeit krankheitsbedingt sind (nachdem schon eine Halsentzündung diagnostiziert wurde) als dass beide Katzen zeitgleich solche Symptome haben aufgrund zu trockener Luft.

Meine pragmatische Vorgangsweise wäre hier, ein paar Tage Synulox zu geben und dann zu schauen, was passiert.
 
Werbung:
Vitellia

Vitellia

Forenprofi
Mitglied seit
28 März 2019
Beiträge
3.671
Ort
Südmittelhessen
  • #12
Vielleicht einfach Überreste einer Erkältung? Wir sind ja manchmal auch noch heißer, wenn wir das Schlimmste schon hinter uns haben.
Sie hatten vorher keinerlei Erkältungssymptome.
Wenn die Schleimhäute lange genug zu trocken sind reizt das ja auch, plus es tut irgendwann weh - daher wundert mich nicht, dass es nach der Spritze besser wurde - ich würde vielleicht wirklich kurzfristig mal den Trick mit dem Kochtopf probieren und sehen was passiert
Diese Pusteheizungen sind für mich auch ne Zumutung - bin fast froh, dass im Büro diesen Winter auch bei jedem Schietwetter zusätzlich Fenster offen sind und die Luft von den Mistdingern nicht so austrocknet
Ja, wir lüften gerade auch weniger, da Sally noch nicht raus darf und wir sie dann immer erst weg sperren müssen. Sollten wir trotzdem wieder mehr tun ...
Also ehrlich gesagt finde ich es wahrscheinlicher, dass die Heiserkeit krankheitsbedingt sind (nachdem schon eine Halsentzündung diagnostiziert wurde) als dass beide Katzen zeitgleich solche Symptome haben aufgrund zu trockener Luft.

Meine pragmatische Vorgangsweise wäre hier, ein paar Tage Synulox zu geben und dann zu schauen, was passiert.

Das ist ein berechtigter Einwand. Ich sprech das morgen mal bei der TÄ ein. Danke. Für mehr Luftfeuchtigkeit kann man ja so oder so sorgen. Das schadet ja nicht.
 
Vitellia

Vitellia

Forenprofi
Mitglied seit
28 März 2019
Beiträge
3.671
Ort
Südmittelhessen
  • #13
Jetzt hat Sally heute morgen kurz gehustet. Ansonsten ist sie fit und waghalsig wie eh und je (dieses Tier braucht unbedingt eine Unfallversicherung ...). Aber damit wird für mich ein Infekt auch wieder um einiges wahrscheinlicher.

Update

Da alle normal fressen und auch sonst nicht krank wirken, soll ich erst einmal noch ohne AB weitermachen, aber alle 3 jetzt mit dem Schleimlöser behandeln. Sollte in den nächsten Tagen keine Besserung eintreten oder es gar schlechter werden, gibt es dann wohl doch AB.
 
Zuletzt bearbeitet:
BlackSquirrel

BlackSquirrel

Benutzer
Mitglied seit
1 Januar 2021
Beiträge
93
Ort
Berlin (lerne noch Deutsch :)
  • #14
Wie geht es bei euch? War es nur trockener Luft oder?
 
Vitellia

Vitellia

Forenprofi
Mitglied seit
28 März 2019
Beiträge
3.671
Ort
Südmittelhessen
  • #15
Wie geht es bei euch? War es nur trockener Luft oder?
Uns geht es soweit wieder gut, danke. :) Es war aber wahrscheinlich doch ein leichter Infekt.

Die Stimmen sind auf jeden Fall wieder da, hin und wieder wird nur mal geniest. Aber das kann jetzt wirklich an der trockenen Luft liegen.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
18
Aufrufe
254
Katharina511
K
2
Antworten
23
Aufrufe
15K
KingLuisMama
K
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben