Bozita Katzenfutter

Conny64

Conny64

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1 März 2010
Beiträge
148
Alter
56
Ort
Weissach
Hallo Foris,

mir wurde gesagt, dass das Bozita Futter hochwertig sein soll. Wie kommt man zu dieser Annahme? Wenn ich mir nämlich dieses Futter hier so anschaue, kann ich gleich Whiskas füttern:

Outdoor & Active:
Hühnchen, Elch (4% in den Häppchen), Schwein, Rind, Calciumcarbonat, Hagebutte (0,06%), Hefe (ß-1,3/1,6-Glucan, 0,01%), Tagestesextrakt.

Vorne auf der Packung steht ganz Groß "93 % Fleisch".

http://www.zooplus.de/shop/katzen/katzenfutter_dose/bozita/tetra_recart/234660

Was macht Schweinefleisch im Katzenfutter? Ich denke, dass man kein Schwein verfüttern soll.

Wie ist eure Meinung dazu?
 
Werbung:
Dorothea

Dorothea

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17 September 2011
Beiträge
478
Schweinefleisch ist SEHR gesund - daran kann man nicht festmachen, ob ein Futter gut oder schlecht ist.

ABER: Was die unter 93% Fleisch verstehen - das finde ich bedenklich. Fleisch ist für mich immer noch Muskelfleisch, für Bozita ist das alles vom Tier. Lunge an erster Stelle, um mal ein Beispiel zu nennen. Lunge ist okay, aber überhaupt gar nicht nahrhaft. Also in kleiner Menge zu akzeptieren, in großer ein No-Go. Unterm Strich sieht's so aus, dass die Dosen von Bozita nur zu 30% aus Muskelfleisch und zu 70% aus Innereien bestehen - also genau das Gegenteil von dem, was optimal und wünschenswert wäre. Die Tetrapacks bestehen immerhin nur zu 50% aus Innereien. Auch zuviel, aber eben nicht ganz so grottenschlecht.

Wie gesagt, das Schweinefleisch ist voll in Ordnung, aber der Rest... wohl bekomm's! :p

Im Übrigen:
mir wurde gesagt, dass das Bozita Futter hochwertig sein soll.
Glaube nicht alles, was man dir sagt, sondern überprüfe es. Mach dich schlau darüber, wie ein gutes Katzenfutter beschaffen sein sollte. Und dann überprüfe es. Am besten geht das, indem man bei den Herstellern nachfragt, wie das Futter denn WIRKLICH zusammengesetzt ist. ;)
 
Stephie_KA

Stephie_KA

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26 Mai 2011
Beiträge
413
Ort
Karlsruhe
Die 4% beziehen sich nur auf den geschmackgebenden Anteil, also 4% Elch. Da die Zutaten in Katzenfutter nicht roh sind, ist auch Schwein in Ordnung, da jedwede Gefahr beim Erhitzen gebannt wird.

Die neuen Sorten von Bozita, die dem sogenannten "Funktionsfutter" zugerechnet werden könnten, habe ich noch nicht probiert, da sie mir zu teuer sind. Die normalen Sorten füttere ich jedoch recht gerne.
 
Conny64

Conny64

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1 März 2010
Beiträge
148
Alter
56
Ort
Weissach
... und ich dachte immer, dass man Katzen kein Schweinfleisch geben soll oder ist das nur für die Rohversion gedacht.

Meine 2 fahren auch gerade voll auf das Schmusyfutter ab:

http://www.zooplus.de/shop/katzen/katzenfutter_dose/schmusy/schmusy_katzenfutter_beutel/36739

und das hier mögen sie auch - hat mir persönlich aber zuviel Innereien drin - oder?:

http://www.zooplus.de/shop/katzen/katzenfutter_dose/schmusy/schmusy_katzenfutter_dosen/233688

Was meint ihr zu dem Schmusyfutter - ich mische es zwischendurch immer wieder mal mit frischem Rindersuppenfleisch.
 
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
29.469
Unterm Strich sieht's so aus, dass die Dosen von Bozita nur zu 30% aus Muskelfleisch und zu 70% aus Innereien bestehen - also genau das Gegenteil von dem, was optimal und wünschenswert wäre.

Mal eine Frage dazu:

Warum genau das Gegenteil? 70 % Muskelfleisch also? Aus wieviel Prozent Muskelfleisch besteht die "natürliche" Nahrung einer Katze; also Mäuse und Vögel z.B.?
 
Dorothea

Dorothea

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17 September 2011
Beiträge
478
... und ich dachte immer, dass man Katzen kein Schweinfleisch geben soll oder ist das nur für die Rohversion gedacht.
Vor rohem Schweinefleisch wird immer noch gewarnt - obwohl Deutschlands Schweine seit Jahrzehnten frei vom Aujetzky-Virus sind. Ich füttere meinen Katzen auch rohes Schweinefleisch. Seit Jahren. ;)
 
Paty

Paty

Forenprofi
Mitglied seit
11 Juni 2010
Beiträge
12.535
Alter
61
Ort
LKR NEA
Bozita ist nicht der Hammer schlechthin, aber besser als die Sorten aus der Werbung, zumindest ohne Zucker und Getreide.

Meine Jungs fressen es sehr gerne und solange ich nicht zuviel davon füttere bekommt es sogar Samson recht gut der oft Probleme hat.

Für mich ist Bozita ein bisserl Junk Food für Katzen das grad noch erträglich ist.

Halt ab und zu eine Abwechslung im Futterplan zu Grau, Animonda und Co
 
Conny64

Conny64

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1 März 2010
Beiträge
148
Alter
56
Ort
Weissach
Die Tetrapacks bestehen immerhin nur zu 50% aus Innereien. Auch zuviel, aber eben nicht ganz so grottenschlecht.

woher weißt du so genau, dass die Tetrapacks bis zu 50 % Innererei enthalten? Es steht doch nicht drauf - oder habe ich etwas überlesen?


Am besten geht das, indem man bei den Herstellern nachfragt, wie das Futter denn WIRKLICH zusammengesetzt ist.

kein Hersteller wird mir wahrheitsgemäß sagen, was im Futter wirklich steckt, oder etwas doch?
 
Helli

Helli

Neuer Benutzer
Mitglied seit
3 Oktober 2011
Beiträge
16
Ort
Bremen
Hallo,

ich füttere meinen Katzen auch Bozita. Hab aber auch schon einiges anderes ausprobiert. Bei drei Katzen ist es schwierig ein Futter zu finden was allen schmeckt, eine gute Zusammensetzung hat und noch preislich im Rahmen ist.

Meine Emilia ist außerdem noch etwas Ernährungssensibel, mittlerweile hat sich das gelegt und sie kann wieder "normales" Futter zu sich nehmen ohne gleich Dünnpfiff zu bekommen. Vorher hatte ich Integra Sensitive gefüttert, jetzt bin ich froh dass es nicht mehr das Spezialfutter sein muss, weil wie erklärt man bitte schön den anderen Katzen dass das Futter nur für Emilia ist? ;) Das wird irgendwann ganz schön teuer.

Ich hab auch schon Schmusy und Animonda Carny gefüttert. Irgendwie bin ich jetzt bei Bozita gelandet Rind und Huhn, das futtern sie und bekommen keinen Dünnpfiff. Ist Bozita denn so schlecht? Ich dachte ich füttere meinen Süßen jetzt was gutes aber scheinbar ja nicht.:verstummt:

Was würdet ihr denn als gutes und günstiges (Preislich änlich wie Bozita) Futter bezeichnen?

Liebe Grüße,

Helli
 
Dorothea

Dorothea

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17 September 2011
Beiträge
478
  • #10
woher weißt du so genau, dass die Tetrapacks bis zu 50 % Innererei enthalten? Es steht doch nicht drauf - oder habe ich etwas überlesen?
Ich habe nachgefragt. Ich habe ganz viele Futterhersteller angeschrieben (zusammen mit einigen anderen, denn es ist VIEL Arbeit). Und ja, es steht nicht drauf.
kein Hersteller wird mir wahrheitsgemäß sagen, was im Futter wirklich steckt, oder etwas doch?
Das kommt drauf an. Bozita hat sehr schnell, sehr freundlich und sehr bereitwillig Auskunft gegeben. Und ich glaube denen. Weil: Wenn sie lügen wollten, hätten sie ihr Futter besser machen können. :p

Andere haben sich gewunden, manche haben auch nach mehrmaliger Anfrage nicht reagiert. Oder die Zutaten in absteigender Reihenfolge genannt. Oder - das war dann ein Telefonat - eiskalt gelogen! Deshalb sollte man so was immer schriftlich machen. (Die Lüge flog ganz zufällig auf. :D) Und vor allem muss man nachfragen, was der Hersteller unter den Zutaten versteht. Der Eine rechnet Herz zum Muskelfleisch, der andere zu den Innereien. Das macht schon einen Unterschied. ;)
 
Dorothea

Dorothea

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17 September 2011
Beiträge
478
  • #11
Was würdet ihr denn als gutes und günstiges (Preislich änlich wie Bozita) Futter bezeichnen?

Ich persönlich finde nach meinen Recherchen Macs recht gut. Auch Select Gold. Beides ist preislich im Rahmen - und auf jeden Fall günstiger als Bozita, da man ja wesentlich weniger braucht. Richtig gut gefällt mir auch Granatapet und Herrmanns, aber da liegen die Preise für mich jenseits von Gut und Böse.
 
Werbung:
Helli

Helli

Neuer Benutzer
Mitglied seit
3 Oktober 2011
Beiträge
16
Ort
Bremen
  • #12
Hallo Dorothea,

danke für die Anwort. Dieses Macs hab ich mal gegoogelt, klingt ganz gut. Schade dass es das nicht bei Zooplus gibt, da bestell ich nämlich vorwiegend meine Vorräte an Katzenfutter und das durch Gutscheine etc. auch recht günstig.

Ist Animonda Carny denn genau so "schlecht" wie Bozita oder ist das Qualitativ etwas hochwertiger?

Liebe Grüße,

Helli
 
keg

keg

Forenprofi
Mitglied seit
28 Dezember 2010
Beiträge
1.290
  • #13
Was hier zur Zeit ganz gut ankommt ist Ropocat Sensitive.
 
Faulaffenschaf

Faulaffenschaf

Forenprofi
Mitglied seit
24 November 2009
Beiträge
11.625
  • #15
Was macht Schweinefleisch im Katzenfutter? Ich denke, dass man kein Schwein verfüttern soll.

Wie ist eure Meinung dazu?

nenn' mit eine Mittelklasse-Katzenfuttersorte, die kein Schwein enthält!

Nur wird das Borstenvieh vond en meisten Herstellern als " Fleisch und tieische Nebenerzeugnisse" deklariert.
Oder was meinst du, woraus die nicht näher Deklarierten Fleischbestandteile imKatzenfutter bestehen?


Bozita unterliegt nur dem schwedischen Lebensmittelrecht und einer qualitativen Deklarationspflicht - im Gegensatz zu der nach EU-Recht üblichen quantitativen.
 
Faulaffenschaf

Faulaffenschaf

Forenprofi
Mitglied seit
24 November 2009
Beiträge
11.625
  • #16
Unterm Strich sieht's so aus, dass die Dosen von Bozita nur zu 30% aus Muskelfleisch und zu 70% aus Innereien bestehen - also genau das Gegenteil von dem, was optimal und wünschenswert wäre.

so ein Blödsinn... welche mas besteht denn zu 70% aus Muskelfleisch?:rolleyes:
 
T

Tauphi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26 Februar 2012
Beiträge
604
  • #17
Ist Animonda Carny denn genau so "schlecht" wie Bozita oder ist das Qualitativ etwas hochwertiger?



----> diese frage würde mich auch intreressieren :)
 
Faulaffenschaf

Faulaffenschaf

Forenprofi
Mitglied seit
24 November 2009
Beiträge
11.625
  • #18
Hallo Foris,

mir wurde gesagt, dass das Bozita Futter hochwertig sein soll. Wie kommt man zu dieser Annahme? Wenn ich mir nämlich dieses Futter hier so anschaue, kann ich gleich Whiskas füttern:

Outdoor & Active:
Hühnchen, Elch (4% in den Häppchen), Schwein, Rind, Calciumcarbonat, Hagebutte (0,06%), Hefe (ß-1,3/1,6-Glucan, 0,01%), Tagestesextrakt.

Vorne auf der Packung steht ganz Groß "93 % Fleisch".

Was macht Schweinefleisch im Katzenfutter? Ich denke, dass man kein Schwein verfüttern soll.

Wie ist eure Meinung dazu?

Dosenfutter ist IMMER gekocht... und damit die Gefahr von Aujeszky beseitigt

Der Hauptbestandteil des Futters ist (nach der von dir zitierten Deklaration) Hühnchen und Schwein und Rind sind zu weniger als 4% im Futter enthalten... wo ist dein Problem?
 
Zuletzt bearbeitet:
Faulaffenschaf

Faulaffenschaf

Forenprofi
Mitglied seit
24 November 2009
Beiträge
11.625
  • #19
Schweinefleisch ist SEHR gesund - daran kann man nicht festmachen, ob ein Futter gut oder schlecht ist.

ABER: Was die unter 93% Fleisch verstehen - das finde ich bedenklich. Fleisch ist für mich immer noch Muskelfleisch
das ist ein Irrglaube
Fleisch ist alles , was nicht knochen, fett oder Bindegewebe/sehnen ist
 
Faulaffenschaf

Faulaffenschaf

Forenprofi
Mitglied seit
24 November 2009
Beiträge
11.625
  • #20
und das hier mögen sie auch - hat mir persönlich aber zuviel Innereien drin - oder?:
eine Beutetier besteht nciht nur aus Fleisch/ Muskulatur... es besteht zum grossen Teil aus Wasser, Innereien, fett , knochen und unverdaulichen Ballaststoffen, wie haaren ,Federn oder Krallen
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
13
Aufrufe
3K
Schnurr13
Antworten
1
Aufrufe
772
Sammy82
Antworten
4
Aufrufe
901
Honeybee123
Antworten
20
Aufrufe
2K
BilBal
Antworten
10
Aufrufe
2K
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben