Blutegeltherapie bei der Katze, Erfahrungsbericht

  • Themenstarter tigerlili
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen RatschlÀgen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
  • #81
Ich muss mal wieder ein Bild von seiner Schnute machen. Aber es freut mich so sehr, dass es bei Euch auch so gut funktioniert hat. đŸ’Ș
 
A

Werbung

  • #82
Oh und mich erst! Und ich bin immer noch so, so froh, dass Du hier berichtet hast. Das war ja genau unsere "Rettung". :grin:
 
  • #83
Hallo liebe Forengemeinde!

Ich wollte Euch mal unsere Egelgeschichte erzÀhlen. Die SuFu gibt da nicht viel her, und vielleicht hilft es ja dem Einen oder Anderen weiter.

Was Alternativmedizin betrifft, gehöre ich ja eher zu den Skeptikern, lasse mich jedoch darauf ein, wenn ich nicht mehr weiter weiß. :oops:

So auch in diesem Fall. Im letzten Jahr im April kurz nach einer Zahnsanierung (die war im MĂ€rz) ging es bei unserem Ankor los, er fraß immer schlechter, fauchte sein Futter an, spuckte es aus, schrie beim Fressen. :(
Die Diagnose war klar, akute Stomatitis. Sein Rachen und teilweise das Zahnfleisch massiv entzĂŒndet. Wir fingen also an mit verschiedenen Behandlungsmethoden. Diverse ABs, Interferon, Antibiogramm. Wieder AB. L-Lysin, Dentisept, Engystol, Traumeel, Colostrum,... Nichts half lĂ€ngerfristig. Schmerzmittel, wenn er gar nicht fressen wollte. So ging es ĂŒber Monate. Cortison hĂ€tte man geben können, klar. Aber dauerhaft Cortison bei einem herzkranken Kater, der auch obendrein Calici hatte, fand der TA nicht gut. Wir haben auch darĂŒber diskutiert, alle ZĂ€hne zu ziehen, wie es oft in Foren geraten wird. Davon sind wir aber auch aus dem Grund ab, weil der Kater in der letzten Narkose fast nicht mehr aufgewacht war. Unser TA hĂ€lt sowieso nichts davon, einem Tier auf Verdacht alle ZĂ€hne zu ziehen und ich auch nicht. Dentalröntgen um Forl aufzuspĂŒren (die ZĂ€hne sahen obenrum super aus) fiel aus o.G. GrĂŒnden zunĂ€chst aus. Ich habe dann zwischendurch einen Termin beim Kardiologen gemacht, um seine NarkosefĂ€higkeit zu ĂŒberprĂŒfen.
Vorher, Anfang September, der Kater wurde immer dĂŒnner und trauriger, kam dann die eine Ärztin in der Praxis mit dem Vorschlag, es mit Blutegeln zu versuchen. :eek: nun ja, nach dem ersten Schock habe ich mir ein kleines Buch gekauft, empfohlen vom TA, und mich eingelesen. Tja, und nach RĂŒcksprache mit dem Arzt haben wir es dann zuhause begonnen. Es wĂ€re auch in der Praxis gemacht worden, aber erstens fand ich es stressfreier fĂŒr Ankor und die Kosten waren recht ĂŒberschaubar. ;)

Von September bis November habe ich insgesamt 4 Blutegel angesetzt. Erst passierte nicht viel. Dann wurde es kontinuierlich besser. Seit November ist unser Ankor komplett ohne Behandlung. Fit wie ein Turnschuh. Er ist schon wieder recht rundlich um die HĂŒften und futtert wie ein Scheunendrescher!
:grin:

Jetzt guckt Ihr bestimmt unglĂ€ubig aus der WĂ€sche, und das kann ich Euch nicht verdenken. WĂŒrde ich auch, wenn ich es nicht selber erlebt hĂ€tte. ;)
Ich stelle gleich noch ein paar Bilder ein und ein Video.

Falls jemand auch etwas dazu beitragen kann, wĂŒrde ich mich ĂŒber Eure Erfahrungsberichte freuen.
Hallo. Ich habe ja momentan dasselbe Problem. Du wurdest in meinem Beitrag erwĂ€hnt â˜ș .. das ist ja faszinierend!! Aber ich glaube das da mein Kater nicht mitmachen wĂŒrde.. de wĂŒrde bestimmt durchdrehen đŸ„ș wie konnte deiner da so ruhig bleiben đŸ€š wie lange dauert so eine Sitzung? Und wie oft muss man das machen, bis man Erfolge sieht?

Hoffentlich liest du das noch :)

Dankeschön 🙏
 
  • #84
Hallo. Ich habe ja momentan dasselbe Problem. Du wurdest in meinem Beitrag erwĂ€hnt â˜ș .. das ist ja faszinierend!! Aber ich glaube das da mein Kater nicht mitmachen wĂŒrde.. de wĂŒrde bestimmt durchdrehen đŸ„ș wie konnte deiner da so ruhig bleiben đŸ€š wie lange dauert so eine Sitzung? Und wie oft muss man das machen, bis man Erfolge sieht?

Hoffentlich liest du das noch :)

Dankeschön 🙏
Klar lese ich das noch. Es ist natĂŒrlich vom Tier abhĂ€ngig. Bei Ankor hatte ich das große GlĂŒck, dass er so cool ist. Eine Sitzung dauert zwischen 30 Minuten bist zu 2 Stunden. Wobei die Egel bei uns nie so lange fest hingen. Kritisch ist der Punkt, wenn sie beißen. Weil das zwickt ziemlich. Danach kann man sie eigentlich nicht mehr spĂŒren.
 
  • Like
Reaktionen: Shellybee
  • #85
Hallo, ich antworte auch einmal. Bei uns ist es auch so, wie Tigerlili schon schrieb: beim Zubeißen hat Findus auch gezuckt. Wir haben das aber direkt in der Unterschale des Kennels gemacht und ihn dann natĂŒrlich zu Beginn auch festgehalten. Nachdem der Egel gebissen hatte, ist Findus meistens sogar richtig weggedĂ€mmert. Ich glaube, ich habe hier das relativ genau auch beschrieben mit Zeitangaben.
 
  • #86
Hallo, ich antworte auch einmal. Bei uns ist es auch so, wie Tigerlili schon schrieb: beim Zubeißen hat Findus auch gezuckt. Wir haben das aber direkt in der Unterschale des Kennels gemacht und ihn dann natĂŒrlich zu Beginn auch festgehalten. Nachdem der Egel gebissen hatte, ist Findus meistens sogar richtig weggedĂ€mmert. Ich glaube, ich habe hier das relativ genau auch beschrieben mit Zeitangaben.
Ja, hast Du! Ich hatte auch bei meinen anderen Tieren mit Egeln gearbeitet. Luna hab ich leider verloren, bevor es ein Ergebnis gab. Und bei Socke war es ein Versuch, da ihre Leukos sehr hoch waren und wir die Ursache nicht finden konnten. Ob es am Ende geholfen hat, weiß ich nicht, jedenfalls ist sie noch bei uns.
jedenfalls immer dasselbe. Beim Beißen muss man sie halten, dann ist es eher entspannt.
 
  • Like
Reaktionen: NicoCurlySue
  • #87
Klar lese ich das noch. Es ist natĂŒrlich vom Tier abhĂ€ngig. Bei Ankor hatte ich das große GlĂŒck, dass er so cool ist. Eine Sitzung dauert zwischen 30 Minuten bist zu 2 Stunden. Wobei die Egel bei uns nie so lange fest hingen. Kritisch ist der Punkt, wenn sie beißen. Weil das zwickt ziemlich. Danach kann man sie eigentlich nicht mehr spĂŒren.
Naja, mein Ohnezahn ist da leider nicht mehr so cool. Das war er mal, vor den vielen Tierarztbesuchen 😏 und wie lange wurde dein Ankor behandelt, bis er geheilt war? Darf ich fragen, wie viel so eine Behandlung denn kostet und wo man das machen lassen kann? Bei meiner TierĂ€rztin geht das bestimmt nicht oder kann man die Egel irgendwie rezeptfrei bestellen und alles selber durchfĂŒhren? Bestimmt nicht oder 😄 sooo viele Fragen

Vielen Dank :)
 
  • #88
Naja, mein Ohnezahn ist da leider nicht mehr so cool. Das war er mal, vor den vielen Tierarztbesuchen 😏 und wie lange wurde dein Ankor behandelt, bis er geheilt war? Darf ich fragen, wie viel so eine Behandlung denn kostet und wo man das machen lassen kann? Bei meiner TierĂ€rztin geht das bestimmt nicht oder kann man die Egel irgendwie rezeptfrei bestellen und alles selber durchfĂŒhren? Bestimmt nicht oder 😄 sooo viele Fragen

Vielen Dank :)
Lies doch bitte von Anfang an, da habe ich alles beschrieben. Du kannst die Egel online bestellen. Das kostet fast nix. Oder einen TA finden, der die Behandlung macht. Die Kosten weiß ich nicht.
 
  • #89
Und es macht auch Sinn, das Buch / die BĂŒcher zu lesen, die ebenfalls oben irgendwo erwĂ€hnt sein mĂŒssten. Die Kosten bei der TÄ waren nicht die Welt, ich weiß es nicht mehr, aber es war wirklich okay. Denn die Tierchen selbst sind nicht so teuer und bei der TÄ wird eben der Egel angelegt und danach bekam ich einen Kaffee, blieb bei Findus und wenn der Egel abfiel, rief ich die TÄ.
Du kannst Dir die webside der Bibertaler Egelzucht anschauen.
 
  • Like
Reaktionen: tigerlili
  • #90
Ich werde jetzt wieder einsteigen. Mein alter Ex-Fippie Carlos hat ZFE und Herz und SchilddrĂŒse. ZĂ€hne raus keine Option.
ich bestell dann mal die kleinen Helfer
.
 
  • #91
Ach je, der Arme. Dann wĂŒnsche ich ganz viel Erfolg. Wenn ZĂ€hne raus so gar keine Option ist und diese aber kaputt wĂ€ren? Dann wĂŒrden ja die Tierchen nicht helfen können, oder?
So oder so: ich wĂŒnsche baldige gute Besserung! 🍀
🍀
 
Werbung:
  • #92
Wir denken, es ist “nur” ZFE, eventuell ist da oben ein Backenzahn, der raus könnte. Aber er ist wirklich ein Risikopatient. Narkose und OP kann auch böse Folgen haben. Somit gehen wir ganz vorsichtig ran. BB ist angefordert, damit wir wissen, wo wir mit Leber/FiP und SchilddrĂŒse stehen zur Zeit. Er frisst gut.
 
  • #93
So. Heute Nachmittag haben wir angefangen. Ankor hat leider auch wieder ZFE, jetzt nach so langer Zeit, den hab ich gleich mit behandelt.
Bilder kommen.
 
  • #94
Hier die ersten Fotos. Sie saugen jetzt etwa ne halbe Stunde.
 

AnhÀnge

  • 7B700516-ACA9-43E1-A27D-DE9243AEE895.jpeg
    7B700516-ACA9-43E1-A27D-DE9243AEE895.jpeg
    22,8 KB · Aufrufe: 46
  • 62EA1010-6FE2-4601-8EE3-31E3369E2968.jpeg
    62EA1010-6FE2-4601-8EE3-31E3369E2968.jpeg
    18,3 KB · Aufrufe: 47
  • 111F0D0D-AB88-4596-A2D9-9DF002A1F74C.jpeg
    111F0D0D-AB88-4596-A2D9-9DF002A1F74C.jpeg
    17,5 KB · Aufrufe: 49
  • 9D15020D-4966-41CF-940A-B3742114F066.jpeg
    9D15020D-4966-41CF-940A-B3742114F066.jpeg
    27 KB · Aufrufe: 47
  • #95
Nach etwa einer Stunde sind Dickie 1 und 2 nun abgefallen. Den Katern geht es gut. Ankor wollte raus, Carlos ist eingeschlafen.es blutet bei beiden kaum nach.
Den NĂ€chsten gibt es in ein paar Wochen.

@Aysin , schau mal hier rein. Vielleicht ist das fĂŒr Euch auch mal interessant
.
 
  • Like
Reaktionen: Aysin
  • #96
Ich lese hier auch mit, einfach weil ich es interessant finde und vielleicht brauchen wir's ja mal. Vielen Dank fĂŒr die Berichterstattung!
 
  • #97
Kurzes Update am Tag 2:Carlos hat gestern recht viel nachgeblutet, aber noch im Rahmen. Ab und zu kam ein Tropfen. Es hörte dann auch nach ca. 1 Stunde komplett auf. Sah nur ziemlich fies aus in seinem weißen Kragen. 😹 Ich hab das heute mit kaltem Wasser ausgewaschen, gestern wollte ich nicht noch mehr stressen.

Ankor hat ganz wenig geblutet. Aber er scheint doch Schmerzen zu haben. Faucht beim GĂ€hnen. Ist mir vorher nicht aufgefallen. 😔 er frißt ja auch gut. Das war also höchste Zeit, die Behandlung wieder zu starten. Ich kann ihm kaum in das MĂ€ulchen schauen, aber was ich sehe, ist ziemlich rot.
 
  • #98
Hallo Gabi,

wie geht es denn Ankor und Carlos?
 
  • #99
Hallo Zusammen!
Ankor hat heute den 2. Egel bekommen. Er zeigt sich schmerzhaft beim Fressen, lÀsst sich aber nicht gut ins Maul schauen. Am Dienstag haben wir einen Termin beim Tierarzt. Dann mache ich Bilder.
das Kerlchen ist gerade abgefallen, war etwa eine Stunde dran. Und dieser Kater lÀsst sich wirklich super hÀndeln. Es blutet nicht viel nach. Das war bei Carlos anders. Deswegen hab ich den das heute erstmal erspart.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • #100
Wie entwickeln sich Carlos und Ankor? Ich habe ein KĂ€tzchen mit Stomatitis und plane, diese Behandlung mit Blutegeln durchzufĂŒhren.
 

Ähnliche Themen

Mikikarl
Antworten
17
Aufrufe
2K
Mikikarl
Mikikarl
Polayuki
Antworten
19
Aufrufe
1K
Polayuki
Polayuki
LivLe92
Antworten
15
Aufrufe
2K
Irmi_
Irmi_
S
Antworten
22
Aufrufe
1K
Max Hase
M
A
Antworten
6
Aufrufe
287
JuliJana
JuliJana

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei NotfĂ€llen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur VerfĂŒgung und unterstĂŒtzen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen RatschlĂ€gen.
ZurĂŒck
Oben