Blut am Kot

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
L

Luaenni

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10 Oktober 2018
Beiträge
2
Hallo Leute, vielleicht kennt jemand das Problem: unser Kater (3 Jahre) hat jetzt seit mehreren Monaten (seit Anfang Mai) etwas hellrotes Blut am Kot. Mal mehr, mal ganz wenig, manchmal ist auch einige Tage mal nichts zu sehen. Kot ist eher weich aber kein Durchfall. Da unser Kater etwas faul ist im zubuddeln seines "Geschäftes", sieht man das Blut natürlich. Wenn er es zubuddeln würde, hätte ich es vielleicht nie wahrgenommen. Er spielt, schmust, frisst, trinkt vollkommen normal, keinerlei Hinweis im ganzen Verhalten, dass irgendetwas nicht stimmt. Er ist eine reine Wohnungskatze und sehr aktiv und neugierig. Ich würde sagen, wenn er ein Freigänger wäre, dann wäre es mir niemals aufgefallen. Natürlich ist man aber ständig alamiert weil meiner Meinung nach Blut nie was Gutes bedeutet. Tierarzt hat bisher zweimal Blut abgenommen, zweimal geröntgt, Kot wurde auch eingeschickt. Nichts auffälliges. Behandelt wurde mit Symbioflor. Ausserdem bekommt unser Katerchen seit einigen Wochen eine Darmkur. Leider bleibt alles unverändert.
Der Tierarzt weiss auch nicht was es sein könnte, würde aber um ernsteres auszuschliessen, unseren Kater gerne "aufschneiden" um zu gucken was da so Sache ist im Darm :sad::sad: Wenn er jetzt irgendwie einen kranken Eindruck machen würde dann würde ich sofort sagen: machen wir, aber so ?? Er zeigt ausser dem Blut keinerlei Anzeichen für eine Erkrankung. Der Arzt meinte auf meine Frage hin, was er machen würde, wenn es sein Kater wäre, dass er wahrscheinlich abwarten würde. Es kann ja auch eine empflindliche Schleimhaut sein die immer wieder gereizt wird oder oder oder..... Natürlich auch ein Tumor .... Bin etwas ratlos und weiss nicht was ich tun soll. Was denkt Ihr ??? Kennt jemand das und hat jemand noch eine Vermutung was es sein könnte ? Gefüttert wird mit hochwertigem Trockenfutter (auch schon extra für den Darm) und Nassfutter von Pfotenliebe (auch sehr hochwertig), danke für Eure Nachrichten schon im Voraus :)
 
Werbung:
Jessica.

Jessica.

Forenprofi
Mitglied seit
12 Januar 2014
Beiträge
2.013
Ort
in Deutschland (NRW)
Der Tierarzt weiss auch nicht was es sein könnte, würde aber um ernsteres auszuschliessen, unseren Kater gerne "aufschneiden" um zu gucken was da so Sache ist im Darm :sad::sad:

Er zeigt ausser dem Blut keinerlei Anzeichen für eine Erkrankung. Der Arzt meinte auf meine Frage hin, was er machen würde, wenn es sein Kater wäre, dass er wahrscheinlich abwarten würde. Es kann ja auch eine empflindliche Schleimhaut sein die immer wieder gereizt wird oder oder oder..... Natürlich auch ein Tumor ....

Hallo
Da das schon so mehrere Monate so geht ,würde ich weder abwarten noch den Kater gleich "aufschneiden " lassen.:oops::confused:


Sind die Analdrüsen überprüft worden und war da das Röntgen mit Kontrastmittel?

Am Futter kann das vielleicht auch liegen,das er das Trockenfutter zum Beispiel nicht verträgt.

Ich würde in einer kompetenten Tierklinik eine zweite Meinung einholen und eventuell eine Ultraschalluntersuchung sowie bevor ich da "aufschneiden " lasse,eine Darmspiegelung bei dem Tier vornehmen lassen.
Aber das werden die kompetenten Ärzte in der Tierklinik schon selber mit dir alles besprechen .

Eventuell sieht man schon im Ultraschall etwas .

https://www.tiermedizinportal.de/diagnose/darmspiegelung-koloskopie-bei-tieren/375637


http://faqmobx.info/andere/andere-katzen/9015-blut-im-stuhl-katze-ursachen-und-behandlung.html


Unsere Katze hatte auch als die damals c.a, 3 Jahre alt war mal ein paar Wochen Blut im Kot und da haben wir das Futter umgestellt .

Irgendwann später als sie älter war hat sie dunkles Blut im Kot laut TA gehabt und bekam Infusionen u.s.w.
Lag dann vermutlich an der Verstopfung und da kam dann Gras vermischt mit Haarballen heraus.
Danach ging es ihr wieder besser .

Ich selber hatte vor Jahren Blut im Stuhlgang und da haben sie eine Darmspiegelung durchgeführt.
Da war auch nichts schlimmes außer ein paar Polypen .

Die Daumen sind gedrückt,das die Ursache gefunden wird und nichts weiter "schlimmes "ist.:)
 
L

Luaenni

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10 Oktober 2018
Beiträge
2
Danke für deine Antwort. Ich glaube nicht das ein kontrastmittel gespritzt wurde, werde aber mal nachfragen. Wir haben hier in der Nähe eine gute Tierklinik, da werde ich mal einen Termin ausmachen. Da mein Tierarzt mit keinem Wort eine darmspiegelung erwähnt hat, ging ich davon aus,das dies bei Katzen wohl nicht üblich ist. Schön blöd... :verstummt: das Futter geben wir schon seit einem Jahr und war extra für den Darm da er letztes Jahr schon mal Probleme hatte die aber mit dem neuen Futter verschwinden sind. Kann nach der Zeit eine Unverträglichkeit auftreten??
 
Ayleen

Ayleen

Forenprofi
Mitglied seit
18 Oktober 2011
Beiträge
2.014
Bloss nicht sogleich aufschneiden:(

Ja, lass die Katze in der TK abklären. Kann eine Reizung der Darmschleimhaut sein. Da können dir die TAe in der Klinik sicher weiterhelfen.

Eine Futtermittelallergie kann plötzlich auftreten.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
9
Aufrufe
3K
Antworten
6
Aufrufe
817
Whitewine
Antworten
10
Aufrufe
4K
schokolala
2
Antworten
29
Aufrufe
7K
2 3
Antworten
42
Aufrufe
92K
Sturmscar
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben