Bin ich irre oder die anderen???

  • Themenstarter Sylvester
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
M

mousecat

Gast
  • #21
Sicher sollte man sein Tier kennen, aber das ersetzt weder TA noch THP ;)

Soll es auch garnicht, ganz im Gegenteil, durch Früherkennung
lassen sich viele Krankheiten noch in den Griff bekommen. Ich denke
da z.B. an Nieren/Basensteine. Bei vielen Katzen kommt die Diagnose
viel zu spät, Penisamputationen wären garnicht nötig, wenn die
frühen Anzeichen der Erkrankung rechtzeitig erkannt werden würde.
 
Werbung:
anjaII

anjaII

Forenprofi
Mitglied seit
2. März 2008
Beiträge
18.754
Ort
Fellsenioren-und Zivistift
  • #22
Es gibt sicher "schwarze Schafe", aber es gibt auch gute und seriöse THP.

Ich habe unwissentlich einen schwerstkranken Kater aufgenommen, bei dem die TÄ sagten, es ginge nur noch um wenige Tage und wir sollten uns langsam verabschieden. Ein Termin für´s Erlösen war gemacht.....dank TK und THP lebt der Kater immer noch.

Wer TK und THP nicht vertrauen möchte, der muß es ja nicht, aber er soll sich bitte nicht darüber lustig machen...über eine Sache, von der er nichts weiß und nichts versteht.

Schließ mich da mal absolut an ;)
Meine THP arbeitet mit Haaranalyse.Die Haare werden ausgependelt :)
Habe von Harley mal unabhängig voneinander Blut vom TA und Haare von meiner THP untersuchen lassen.
Beide kamen auf das gleiche Ergebnis:Nieren-und Leberwerte erhöht,
Ob unsre Fellis genau 'sagen' können,was mit ihnen ist oder wo der Schuh drückt,hab ich noch nicht ausprobiert,aber eine TK mit Beiden mal sprechen lassen.Sehr interessant :)

Was heist eigendlich THP?

Also ich würde ja mal zu der Trulla hin gehen, mir von ihr sagen lassen was mein kater ihr erzählt hat, was er für "Beschwerden" hat und dann würde ich zum TA fahren und mir anhören was er denn bei meinm kater an Beschwerden feststellt. Das wär doch mal hoch interessant :D
THP = Tierheilpraktiker/-in
TK = Tierkommunikation
 
traeumelein

traeumelein

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6. April 2008
Beiträge
962
Ort
Bodenseeregion
  • #23
Wer TK und THP nicht vertrauen möchte, der muß es ja nicht, aber er soll sich bitte nicht darüber lustig machen...über eine Sache, von der er nichts weiß und nichts versteht.

Hmm, dass sehe ich nun anderst.

Ich persönlich lege z.B. Tarotkarten und glaube daran.
Ich kann das nicht annähernd begründen, warum ich daran glaube , ich nehme es auch niemand krumm, wenn sich jemand darüber lustig macht.
Es gibt sehr viele Menschen, die das belächeln, die sich lustig machen.

Es gibt Menschen die glauben an Gott, es gibt Menschen die das belächeln und sich lustig machen.

Ich denke schon, dass wenn ich persönlich TK als Blödsinn empfinde, dass ich dies äussern kann.
Das sollte dich natürlich nicht davon abbringen, trotzdem daran zu glauben und dazu zu stehen :)
 
anjaII

anjaII

Forenprofi
Mitglied seit
2. März 2008
Beiträge
18.754
Ort
Fellsenioren-und Zivistift
  • #24
Belächeln und darüber lustig machen (egal jetzt um welches Thema) sind bei mir zwei paar verschiedene Schuhe.:)
Ich mache mich weder über die 'Ungläubigen' noch über die 'Gläubigen' lustig,sondern respektiere und toleriere verschiedene Meinungen und Ansichten.
Selber bin ich in verschiedenen Zonen im Zwiespalt,setze mich aber damit auseinander.
Hm...war das nu OT :confused::confused:Dann sorry ;)
 
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
  • #25
Da das Geld knapp ist, würde ich sagen, Du hast 2 Möglichkeiten.
1. Schulmedizin, die bisher offenbar nicht helfen konnte, wobei es hier wie überall auch sehr auf den Arzt und dessen Wissen ankommt. Möglicherweise muß z.B. erst einmal sehr sorgfältig und umfangreich getestet werden, wo die Ursachen der Symptome liegen.
2. Homöopathie - für mich zählt Tierkommunikation nicht dazu. Daher würde ich auch nicht unbedingt zu jemanden gehen, der sich diagnostisch offenbar völlig auf TK stützt, in meinen Augen (wenn es wirklich nur TK wäre) ist das nämlich fahrlässig.
Auch ein Homoöpath stellt die Diagnose nicht einfach aus dem Nichts und auch dort gibt es gute und höflich gesagt, weniger gute.

Ohne jetzt in die Debatte um TK eingreifen zu wollen - was soll in dem konkreten Fall eine TK bringen? Angenommen es liegt eine Allergie als Ursache vor, soll die Katze der TK sagen "hey, ich bin allergisch auf Mais, Emulgatoren 39, 42 und Zuckerrübensirup"?
Sorry, aber sowas halte ich für Nonsense.
 
M

Momenta

Gast
  • #26
anjaII

anjaII

Forenprofi
Mitglied seit
2. März 2008
Beiträge
18.754
Ort
Fellsenioren-und Zivistift
  • #27
2. Homöopathie - für mich zählt Tierkommunikation nicht dazu. Daher würde ich auch nicht unbedingt zu jemanden gehen, der sich diagnostisch offenbar völlig auf TK stützt, in meinen Augen (wenn es wirklich nur TK wäre) ist das nämlich fahrlässig.
Auch ein Homoöpath stellt die Diagnose nicht einfach aus dem Nichts und auch dort gibt es gute und höflich gesagt, weniger gute.

.
Auch da stimme ich voll und ganz zu.Die TK,mit der ich bzw. Harley und Merlin in Kontakt getreten sind,sagte mir ganz klar,daß sie keine Aussagen zu Krankheitsbildern machen kann und will,da unsre Fellis sich dahingehend auch nicht äußern würden/könnten :)
Sie gab mir nur zu verstehen,daß Merlin 'sagte',daß er nach paar wenigen Minuten spielen erstmal außer Atem sei und ne Pause bräuchte.Bei seiner Vorgeschichte (die die TK nicht wusste) absolut nachvollziehbar.
Aber Merlin 'sagte' nicht: Mein Lungenkrebs macht mir zu schaffen ;)
 
R

Ricci

Gast
  • #28
Wie wäre es mal zur Abwechslung mit Respekt?
Kennst Du die Frau oder warum äusserst Du Dich abwertend über sie?


Nee ich kenne die Frau nicht, aber dass sie Tierheilpraktikerin ist und auf grund des "Katze-Mensch"-Gesprächs irgendwelche Mdikamente gibt, also da würde ich mein Kater niemals hinschicken und ich finde das auch sehr unverantwortlich. Dass sie mit der Katze "Redet".. ok - das ist ihr Sache, aber dafür 50!! Euro verlangt und dann noch Medikament gibt, damit zieht sie andern Leuten das Geld aus der Tasche und und womöglich bringen ihre Medikamente auch nicht die erwartet Heilung, vllt sogar das Gegenteil.. Und das reicht für mich schon vollkommen aus um sie "Trulla" nennen zu dürfen ;)
 
stupsie

stupsie

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8. September 2008
Beiträge
441
Ort
Neubrandenburg
  • #29
Nee ich kenne die Frau nicht, aber dass sie Tierheilpraktikerin ist und auf grund des "Katze-Mensch"-Gesprächs irgendwelche Mdikamente gibt, also da würde ich mein Kater niemals hinschicken und ich finde das auch sehr unverantwortlich. Dass sie mit der Katze "Redet".. ok - das ist ihr Sache, aber dafür 50!! Euro verlangt und dann noch Medikament gibt, damit zieht sie andern Leuten das Geld aus der Tasche und und womöglich bringen ihre Medikamente auch nicht die erwartet Heilung, vllt sogar das Gegenteil.. Und das reicht für mich schon vollkommen aus um sie "Trulla" nennen zu dürfen ;)

Hm...sehe ich auch so
 
anjaII

anjaII

Forenprofi
Mitglied seit
2. März 2008
Beiträge
18.754
Ort
Fellsenioren-und Zivistift
  • #30
Nee ich kenne die Frau nicht, aber dass sie Tierheilpraktikerin ist und auf grund des "Katze-Mensch"-Gesprächs irgendwelche Mdikamente gibt, also da würde ich mein Kater niemals hinschicken und ich finde das auch sehr unverantwortlich. Dass sie mit der Katze "Redet".. ok - das ist ihr Sache, aber dafür 50!! Euro verlangt und dann noch Medikament gibt, damit zieht sie andern Leuten das Geld aus der Tasche und und womöglich bringen ihre Medikamente auch nicht die erwartet Heilung, vllt sogar das Gegenteil.. Und das reicht für mich schon vollkommen aus um sie "Trulla" nennen zu dürfen ;)

Hast du eigentlich schon eigene Erfahrungen gemacht mit THP oder TK ?(Achtung: Kein Angriff,sondern nur Neugierde von mir ;))


Also alleine über TK würde ich auch keine Medis verabreichen.Eine Rückversicherung einzuholen ist da meines Erachtens auch angebracht:)
 
R

Ricci

Gast
  • #31
Als ich noch jünger war habe ich auch mal an Tarot etc.. geglaubt und habe neben der Schule bei einer Tarot-Hotline gearbeitet. Also Leute rufen kostenpflichtig an, sie sagen was sie wissen möchten und ich lege entsprechend die Karten..

Und da kann ich nur sagen: was da, bei der Hotlein für Gestalten gearbeitet haben... also die haben am Telefon nur erzählt dass sie die Karten lesen und haben den Leuten irgendein Quatsch erzählt, Tarot-Karten haben die garnicht besesen. Und 80% der Mitarbeiter haben auch nicht daran geglaubt. Hauptsache Geld, Geld, Geld.
Meine Mutter ist auch total auf diesem Tarot-Trip, sie ruft ständig bei diesen Hotlines an. Und da erzählt sie mir doch neulich: "Du, auf dem Elternabend von Deiner kleinen Schwester, da war ein Vater, der hat mir erzählt dass er seit einiger Zeitals Wahrsager Arbeitet und er das eingedlich total Affig findet und sich heilmich über die Leute kaputt lacht die zu ihm kommen." Sie - total Verunsicher guckt sich jetzt genauer an zu wem sie geht. Aber generell halte ich diese ganzen "ich unterhalte mich mit deinem Tier" und "ich sage Dir wann Du Stirbst" - Kram nicht besonders viel, aber wenn jemand daran glaubt... das soll seine Sache sein. Aber sobald jemand dafür Geld verlangt und andere Leute da mit rein zeiht... da werde ich erstemal seeeeeeehr skeptisch und etwas sauer.
 
Werbung:
M

Momenta

Gast
  • #32
Ricci,

Dass sie mit der Katze "Redet".. ok - das ist ihr Sache, aber dafür 50!! Euro verlangt und dann noch Medikament gibt, damit zieht sie andern Leuten das Geld aus der Tasche und und womöglich bringen ihre Medikamente auch nicht die erwartet Heilung, vllt sogar das Gegenteil..

Du kennst diese Frau nicht und behauptest öffentlich, daß sie den Menschen das Geld aus der Tasche zieht.

Du behauptest, daß keine Heilung eintritt.

Du behauptest, daß sogar das Gegenteil eintreten kann.


Und das reicht für mich schon vollkommen aus um sie "Trulla" nennen zu dürfen ;)


Du behauptest Dinge über eine Person, die Du 1. nicht kennst, 2. nicht weißt wie sie arbeitet und 3. als "Trulla" betitelst.


Ich weiß nicht woher Du diese Überheblichkeit nimmst, deshalb wäre es mal ratsam, wenn Du Dir mal einige Gedanken darüber machst, was Du öffentlich von Dir gibst und was Du über Dir völlig unbekannte Menschen schreibst.
 
anjaII

anjaII

Forenprofi
Mitglied seit
2. März 2008
Beiträge
18.754
Ort
Fellsenioren-und Zivistift
  • #33
Als ich noch jünger war habe ich auch mal an Tarot etc.. geglaubt und habe neben der Schule bei einer Tarot-Hotline gearbeitet. Also Leute rufen kostenpflichtig an, sie sagen was sie wissen möchten und ich lege entsprechend die Karten..

Und da kann ich nur sagen: was da, bei der Hotlein für Gestalten gearbeitet haben... also die haben am Telefon nur erzählt dass sie die Karten lesen und haben den Leuten irgendein Quatsch erzählt, Tarot-Karten haben die garnicht besesen. Und 80% der Mitarbeiter haben auch nicht daran geglaubt. Hauptsache Geld, Geld, Geld.
Meine Mutter ist auch total auf diesem Tarot-Trip, sie ruft ständig bei diesen Hotlines an. Und da erzählt sie mir doch neulich: "Du, auf dem Elternabend von Deiner kleinen Schwester, da war ein Vater, der hat mir erzählt dass er seit einiger Zeitals Wahrsager Arbeitet und er das eingedlich total Affig findet und sich heilmich über die Leute kaputt lacht die zu ihm kommen." Sie - total Verunsicher guckt sich jetzt genauer an zu wem sie geht. Aber generell halte ich diese ganzen "ich unterhalte mich mit deinem Tier" und "ich sage Dir wann Du Stirbst" - Kram nicht besonders viel, aber wenn jemand daran glaubt... das soll seine Sache sein. Aber sobald jemand dafür Geld verlangt und andere Leute da mit rein zeiht... da werde ich erstemal seeeeeeehr skeptisch und etwas sauer.

Den Vergleich finde ich absolut daneben ;);)
Möchte aber auf keinen Fall ausschließen,daß es unter den TK's und THP's auch schwarze Schafe gibt :)
 
NellasMiriel

NellasMiriel

Forenprofi
Mitglied seit
21. Oktober 2006
Beiträge
18.600
Ort
Gundelfingen an der Donau
  • #34
Nee ich kenne die Frau nicht, aber dass sie Tierheilpraktikerin ist und auf grund des "Katze-Mensch"-Gesprächs irgendwelche Mdikamente gibt, also da würde ich mein Kater niemals hinschicken und ich finde das auch sehr unverantwortlich. Dass sie mit der Katze "Redet".. ok - das ist ihr Sache, aber dafür 50!! Euro verlangt und dann noch Medikament gibt, damit zieht sie andern Leuten das Geld aus der Tasche und und womöglich bringen ihre Medikamente auch nicht die erwartet Heilung, vllt sogar das Gegenteil.. Und das reicht für mich schon vollkommen aus um sie "Trulla" nennen zu dürfen ;)

Du kennst weder die Frau, noch hast Du ihre Heilerfolge gesehen oder direkt erlebt - sie dann dermaßen abzuqulifizieren empfinde ich als unverschämt.
Sie hat eine fachlich qualifizierte Ausbildung als THP und wenn sie zusätzlich dazu anhand der TK weitere Anhaltspunkte hat für einen naturheilmedizinischen Ansatz - umso besser....
Wenn ich nicht an die Bioresonanz "geglaubt" hätte, die Nero anhand einer einzigen Haarprobe nach einem Jahr Erkrankung und schulmedizinischer Mißerfolge, heilen konnte- dann wäre er nicht mehr da!
Ich versuche lieber Alles, auch wenn ich es mir bis dato nicht erklären kann.....

lg Heidi
 
Birdie

Birdie

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. Juni 2008
Beiträge
973
Alter
46
Ort
Bremen
  • #35
Wißt ihr, was ich nicht gut finde?

Dass sich jetzt in diesem Fred darüber augfehängt wird, dass irgendjemand eine wahrscheinlich gedankenlose Bemerkung gemacht hat.
Dabei steht doch noch irgendwo, dass alle denken und glauben dürfen, was sie für richtig halten.
Schön, es ist nicht nett und auch durchaus abwertend, dieses Wörtchen "Trulla". Andererseits gibt das deutlich zu verstehen, was dahintersteckt, nämlich die Aussage: Finde ich alles Quatsch. Das ist eine Meinung und die darf vetrteten werden.
Auch darf daraufhin aufmerksam gemacht werden, hey, das war ziemlich daneben, denk doch beim nächsten Mal vorher über deine Wortwahl nach.
Aber: die eigentlich Frage war doch wohl eine ganz andere. (s. 1. Beitrag). Wieso werden solche Dinge, die einige persönlich nehmen, nicht auf der PN-Ebene angesprochen, so dass das eigentliche Thema eventuell noch etwas länger behandelt werden kann?
 
R

Ricci

Gast
  • #36
Du kennst diese Frau nicht und behauptest öffentlich, daß sie den Menschen das Geld aus der Tasche zieht.
Aus meiner Erfahrung heraus gehe ich davon aus. Siehe:
Als ich noch jünger war habe ich auch mal an Tarot etc.. geglaubt und habe neben der Schule bei einer Tarot-Hotline gearbeitet. Also Leute rufen kostenpflichtig an, sie sagen was sie wissen möchten und ich lege entsprechend die Karten..

Und da kann ich nur sagen: was da, bei der Hotlein für Gestalten gearbeitet haben... also die haben am Telefon nur erzählt dass sie die Karten lesen und haben den Leuten irgendein Quatsch erzählt, Tarot-Karten haben die garnicht besesen. Und 80% der Mitarbeiter haben auch nicht daran geglaubt. Hauptsache Geld, Geld, Geld.
Meine Mutter ist auch total auf diesem Tarot-Trip, sie ruft ständig bei diesen Hotlines an. Und da erzählt sie mir doch neulich: "Du, auf dem Elternabend von Deiner kleinen Schwester, da war ein Vater, der hat mir erzählt dass er seit einiger Zeitals Wahrsager Arbeitet und er das eingedlich total Affig findet und sich heilmich über die Leute kaputt lacht die zu ihm kommen." Sie - total Verunsicher guckt sich jetzt genauer an zu wem sie geht. Aber generell halte ich diese ganzen "ich unterhalte mich mit deinem Tier" und "ich sage Dir wann Du Stirbst" - Kram nicht besonders viel, aber wenn jemand daran glaubt... das soll seine Sache sein. Aber sobald jemand dafür Geld verlangt und andere Leute da mit rein zeiht... da werde ich erstemal seeeeeeehr skeptisch und etwas sauer.


Du behauptest, daß keine Heilung eintritt.

Du behauptest, daß sogar das Gegenteil eintreten kann.

siehe:
Dass sie mit der Katze "Redet".. ok - das ist ihr Sache, aber dafür 50!! Euro verlangt und dann noch Medikament gibt, damit zieht sie andern Leuten das Geld aus der Tasche und und womöglich bringen ihre Medikamente auch nicht die erwartet Heilung, vllt sogar das Gegenteil.. Und das reicht für mich schon vollkommen aus um sie "Trulla" nennen zu dürfen ;)
 
anjaII

anjaII

Forenprofi
Mitglied seit
2. März 2008
Beiträge
18.754
Ort
Fellsenioren-und Zivistift
  • #37
@Birdie:
Die einzigen Fragen waren diese im Eingangspost mit der Überschrift: Bin ich irre oder die anderen???

;);)
Ähhhh.... Was soll ich jetzt tun? Die Dame der CIA melden, denn die könnte mit Hilfe von Mäusen bei einem gemütlichen Kaffeklatsch jede feindliche Reagierung ausspionieren oder soll ich ihr besser gleich ein Taxi zur nächsten Irrenanstalt schicken und meine Kollegin auch abholen lassen?

:

Und das sich eine -wie ich finde durchaus noch akzeptable- Diskussion daraus entwickelt,ist doch gar nicht schlimm.
Das Thema TK und THP wurde schon woanders bis zum Erbrechen auseinanderklamüstelt und trotzdem lese ich sehr gerne weitere Meinungen -ob negativ oder positiv- darüber :)
 
Birdie

Birdie

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. Juni 2008
Beiträge
973
Alter
46
Ort
Bremen
  • #38
Ja, ist richtig.
Ist aber ja kein Einzelfall, dass sich Threads in eine vollkommen themenunabhängige Diskussion verwandeln. Stört mich allgemein. In diesem Falle wohl nicht gerade die geeigneteste Stelle, da mal nachzufragen. Nichts für ungut :)
 
anjaII

anjaII

Forenprofi
Mitglied seit
2. März 2008
Beiträge
18.754
Ort
Fellsenioren-und Zivistift
  • #39
Ja, ist richtig.
Ist aber ja kein Einzelfall, dass sich Threads in eine vollkommen themenunabhängige Diskussion verwandeln. Stört mich allgemein. In diesem Falle wohl nicht gerade die geeigneteste Stelle, da mal nachzufragen. Nichts für ungut :)

Ich weiß,was du meinst.Man hat immer Bedenken,daß es wieder ausartet.
Muß aber nicht sein (hoff ich doch mal)
76.gif
76.gif
76.gif
 
M

Momenta

Gast
  • #40
Hallo Ricci,

Aus meiner Erfahrung heraus gehe ich davon aus. Siehe:

der Ausgangspunkt war eine THP, die Tieren helfen kann und nicht, ob Du mit 22 Jahren schon Erfahrungen mit Tarot hast.

Ich unterstelle der Frau einfach mal eine gute Kompetenz und finde den Verlauf dieser Diskussion sehr schade, wenn die Fähigkeit anderen Lebewesen zu helfen mit einer Tarot-Hotline verglichen wird und vor allem über unbekannten Personen geschrieben wird, daß sie Menschen Geld aus der Tasche ziehen.
 
Werbung:

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben