Bin ich eine schlechte Dosi...

Kleeblatt

Kleeblatt

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
5.828
wenn Madam Grete mich des öfteren anfaucht und ich auch ab und an Kratzer habe? Ich könnte sie ja auch ganz in Ruhe lassen, aber das liegt mir nun auch wieder fern, Deshalb wird sie des öfteren zwangsbeschmust und hochgenommen. Sie lässt es ich auch zeitlich begrenzt gefallen, aber dann wird geaucht und gespuckt. Soll ich sie in Ruhe lassen? Ich will aber eigentlich nicht, weil ich sie doch soooo liebe und anfassen muss! Nimmt sie mir das auf die Dauer übel?

Ich hätte soooo gern eine Schmusekatze *seufz* !
 
NellasMiriel

NellasMiriel

Forenprofi
Mitglied seit
21 Oktober 2006
Beiträge
18.601
Ort
Gundelfingen an der Donau

in etwa so?
Marion, meine Drei schmusen Alle......das ist auch eine Aufgabe für sich :D

und klar bist Du eine tolle Dosi.....wenn sie es Dir wirklich übel nehmen würde, sähe das warscheinlich anders aus.....:D

Alles Liebe
Heidi
 
P

Pieper

Forenprofi
Mitglied seit
20 Oktober 2006
Beiträge
10.125
Ort
im Klövensteen
Hallo Marion,

wenn man Kratzer abbekommt und gefaucht wird, dann heißt das, "lass mich in Ruhe".

Du, Marion, musst dann das richtige Maß finden. Bis zum Kratzen oder Fauchen solltest du es möglichst nicht kommen lassen.

Als Manjula hier einzog, durfte sie niemand anfassen. Hochnehmen war absolut verboten, es wurde gefaucht und gekratzt. Bürsten und knutschen war total untersagt.

Ich trug sie einen Meter und setzte sie ab, bevor die Drohmassnahmen auf ihrer Seite gestartet werden konnten. Und so übten wir weiter, Stückchen für Stückchen.

Heute trage ich sie durch den ganzen Garten, wir trainieren immer noch. Manjula entwickelt sich zum Bürstenfetischisten und schnurrt und schmust. Es hatte Jahre gedauert.

Auch wenn man möchte, man muss so erwachsen sein und in aller Ruhe und mit ganz viel Geduld vertrauensbildende Massnahmen ergreifen. Ansonsten kann unbedachtes Handeln dafür sorgen, dass man mehr abgelehnt wird als jemals zuvor.

Ansonsten denke ich, es ist wie bei uns Menschen. Akzeptiere deinen Partner, du kannst ihn dir nicht mit Macht hinkrempeln. Nur mit ganz viel Geduld und Liebe kann man sich annähern, sonst verschreckt man ihn.
 
Barbarossa

Barbarossa

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
20.674
Vielleicht protestiert sie mal kräftiger und pinkelt dir in die Ecken, da die Faucherei dich nicht interessiert?

Eine Katze zwangszubeschmusen, die sich auf ihre Art schon recht heftig wehrt, finde ich gelinde ausgedrückt: nicht schön.

Meine Maxi möchte nicht hochgenommen werden, also lasse ich es. Ich wäre bestürzt, würde mich meine Süße anfauchen, nur weil ich ihr meinen Willen aufdrücken muss.

Ja, wir sind größer und stärker. Welche Möglichkeiten bleiben Grete also noch außer Spucken und Fauchen, um ihr Unbehagen zu zeigen? Ach ja, siehe mein erster Satz. Sie kann dir schließlich nicht sagen: "Sei mal ein wenig sensibler im Umgang mit mir!"
 
NellasMiriel

NellasMiriel

Forenprofi
Mitglied seit
21 Oktober 2006
Beiträge
18.601
Ort
Gundelfingen an der Donau
....ist es denn wirklich heftiges Fauchen und Knurren? Dannnnn ist es natürlich ein deutliches Zeichen, da stimm ich den anderen zu....
ich hab das jetzt eigentlich nicht sooooooooooo bitterernst genommen, hätte ich?

:cool:glg Heidi
 
W

winni

Gast
wenn Madam Grete mich des öfteren anfaucht und ich auch ab und an Kratzer habe? Ich könnte sie ja auch ganz in Ruhe lassen, aber das liegt mir nun auch wieder fern, Deshalb wird sie des öfteren zwangsbeschmust und hochgenommen. Sie lässt es ich auch zeitlich begrenzt gefallen, aber dann wird geaucht und gespuckt. Soll ich sie in Ruhe lassen? Ich will aber eigentlich nicht, weil ich sie doch soooo liebe und anfassen muss! Nimmt sie mir das auf die Dauer übel?

Ich hätte soooo gern eine Schmusekatze *seufz* !
Liebe Marion,

oh nein, Du bist keine schlechte Dosi.

Ich habe hier auch ein Paradebeispiel eines Katers den ich regelmäßig zu seinem Glück zwinge :D Er haßt es beschmust zu werden und wird sicherlich erst wenn er alt, grau, senil und inkontinent ist Streicheleinheiten wirklich genießen.

Aber, die wollen Futter, Kuschelplätze und ein sauberes KaKlo, sprechen soll man auch noch mit ihnen und so muß er einfach auch zwangsbeschmust werden! Natürlich nur so lange wie er es zuläßt.
 
Lotte38

Lotte38

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19 Februar 2007
Beiträge
749
Alter
53
Esmeralda ist zu 90% der Zeit (es sei denn sie liegt gerade in den Wehen) auch so ein *Rührmichnichtan*.
Mit der Zeit habe ich aber gelernt das zu akzeptieren und freue mich um so mehr, wenn sie dann mal von alleine meine Nähe sucht.
Leichter fällt einem die Einsicht dazu, wenn man sich vorstellt, jemand von dem man nicht angefast werden möchte, rückt einem dauernd auf die Pelle!
 
Kleeblatt

Kleeblatt

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
5.828
Also soll ich sie in Ruhe lassen und gar nichts mehr von meiner Katze haben? Mir tut das so leid, weil ich so schmusebedürftig bin! Sie fühlt sich wohl bei uns, ich weiß das, aber sie ist eben eine Zicke. Wenn ihr katzenerfahrenen Leute sagt, ich soll sie in Ruhe lassen, werde ich das tun, aber gleichzeitig sehr, sehr traurig sein. Sie ist jetzt über zwei Jahre bei uns und hat ein gutes Leben, warum ist sie so spröde??? Auch anderen Katzen gegenüber gibt es nur Zoff, außer bei Lover Karli.
Und....ich glaube es war nicht nötig mich sooo agressiv anzugehen. Oder doch? Ach Scheiße, jetzt heule ich auch noch...
 
P

Pieper

Forenprofi
Mitglied seit
20 Oktober 2006
Beiträge
10.125
Ort
im Klövensteen
Leichter fällt einem die Einsicht dazu, wenn man sich vorstellt, jemand von dem man nicht angefast werden möchte, rückt einem dauernd auf die Pelle!
oh ja, sehr gut auf den Punkt gebracht...*grusel*
 
NellasMiriel

NellasMiriel

Forenprofi
Mitglied seit
21 Oktober 2006
Beiträge
18.601
Ort
Gundelfingen an der Donau
Marion,
nur die Ruhe......ich finde, Du bist ja dran Dich zu fragen was richtig und was vielleicht nicht so dolle ist für sie.....
Weißt Du denn ihre Vorgeschichte?
Manchmal können ja auch BB , also individuelle Mischungen helfen wenn sie im seelischen Ungleichgewicht wegen eines Traumas etc. in Bezug auf Menschen sein sollte.....
Wenn Du merkst, jetzt wird es ihr unangenehm, lass sie sofort runter.....
Verbinde doch das Hochnehmen und Streicheln mit etwas was sie sehr gerne mag vielleicht.....mag sie Aldi stangen (oder andere.....Gutzis) ?
und kuck mal ob Du das hinbekommst....nur so lange wie sie mag....

glg Heidi
 
Lotte38

Lotte38

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19 Februar 2007
Beiträge
749
Alter
53
Bestimmt hatte niemand hier die Absicht dich zum weinen zu bringen, glaub mir!
Aber du hast nunmal um unsere Meinung gebeten. Tut mir leid, dass dir das so nah geht.:(
 
P

Pieper

Forenprofi
Mitglied seit
20 Oktober 2006
Beiträge
10.125
Ort
im Klövensteen
Also soll ich sie in Ruhe lassen und gar nichts mehr von meiner Katze haben? Mir tut das so leid, weil ich so schmusebedürftig bin! Sie fühlt sich wohl bei uns, ich weiß das, aber sie ist eben eine Zicke. Wenn ihr katzenerfahrenen Leute sagt, ich soll sie in Ruhe lassen, werde ich das tun, aber gleichzeitig sehr, sehr traurig sein. Sie ist jetzt über zwei Jahre bei uns und hat ein gutes Leben, warum ist sie so spröde??? Auch anderen Katzen gegenüber gibt es nur Zoff, außer bei Lover Karli.
Und....ich glaube es war nicht nötig mich sooo agressiv anzugehen. Oder doch? Ach Scheiße, jetzt heule ich auch noch...
Marion, hier geht es doch nicht um dich? Ich lese gerade, dass du weinst, es scheint doch mehr um dich zu gehen?

Hier geht es doch um die Bedürfnisse einer Katze, die von dir abhängig lebt.

Wenn dir so nach Streicheln ist, dann besorge dir doch eine Zweitkatze, die gern beschmust wird. Das wäre dann für dich und wahrscheinlich auch für Grete eine Hilfe. Grete wird schon kommen, freiwillig sollte es unbedingt sein.
 
alex2005

alex2005

Forenprofi
Mitglied seit
20 Oktober 2006
Beiträge
4.069
Ort
Oberfranken
Also soll ich sie in Ruhe lassen und gar nichts mehr von meiner Katze haben? Mir tut das so leid, weil ich so schmusebedürftig bin! Sie fühlt sich wohl bei uns, ich weiß das, aber sie ist eben eine Zicke. Wenn ihr katzenerfahrenen Leute sagt, ich soll sie in Ruhe lassen, werde ich das tun, aber gleichzeitig sehr, sehr traurig sein. Sie ist jetzt über zwei Jahre bei uns und hat ein gutes Leben, warum ist sie so spröde??? Auch anderen Katzen gegenüber gibt es nur Zoff, außer bei Lover Karli.
Und....ich glaube es war nicht nötig mich sooo agressiv anzugehen. Oder doch? Ach Scheiße, jetzt heule ich auch noch...
Hallo Marion,

manche Katzen mögen es nun mal nicht wenn man sie ständig anfasst oder hochnimmt. Mein Jerry ist genauso, mal kurz streicheln ist ok, aber er will nicht, dass ihn jemand auf dem Arm nimmt. Aber trotzdem sucht er die menschliche Nähe und kuschelt. Er schläft mit im Bett und kuschelt sich an die Füße.
Wenn ich ständig zum Streicheln zwingen würde, käme er bestimmt nicht mehr zu mir.
Versuch es doch mal anders rum. Grete hat ja gar keine Chance von sich aus auf dich zu zukommen. Grete ist halt eine Katze, die lieber selber entscheiden möchte, wann sie schmusen will.
Geh langsam vor. Streichele sie kurz und hör auf bevor sie auch Anzeichen macht zu fauchen und nimm sie nicht mehr auf dem Arm. Dann fühlt sie sich noch wohler bei dir und kommt irgendwann auch zum Schmusen.
 
Kleeblatt

Kleeblatt

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
5.828
....ist es denn wirklich heftiges Fauchen und Knurren? Dannnnn ist es natürlich ein deutliches Zeichen, da stimm ich den anderen zu....
ich hab das jetzt eigentlich nicht sooooooooooo bitterernst genommen, hätte ich?

:cool:glg Heidi
Ich habe keine Fleischwunden, wenn ihr das meint...der eine oder andere Kratzer blutet schon mal, aber harmlos. Wenn sie faucht bekommt sie noch einen Kuss auf den Kopf und ich lasse sie dann runter. Ich halte sie natürlich nicht krampfhaft fest, da hätte ich doch zu großen Respekt vor Krallen und Zähnen. Ich brauche meine Hände noch dringend.
Ach Mensch...ich lass sie besser demnächst noch mehr als sonst ihre Wege gehen, so hart wie es ist.
 
Barbarossa

Barbarossa

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
20.674
Leichter fällt einem die Einsicht dazu, wenn man sich vorstellt, jemand von dem man nicht angefast werden möchte, rückt einem dauernd auf die Pelle!

Naja, es ist ja nicht so, dass Grete Marion nicht mag und nie von ihr angefaßt werden möchte, aber eben nicht ständig und obwohl Grete gerade nicht will, trotzdem. Grete ist eben eine starke Katzenpersönlichkeit mit eigenen Vorstellungen, die sie sich nicht abtrainieren läßt. Sicher wird sie mit zunehmendem Alter aber zugänglicher, wenn du ab jetzt mehr Geduld mit ihr hast.
 
alex2005

alex2005

Forenprofi
Mitglied seit
20 Oktober 2006
Beiträge
4.069
Ort
Oberfranken
Marion,

für mich klingt das ziemlich heftig. Keine meiner Katzen hat mich jemals so heftig gekratzt, dass es blutet.

Heidis Idee ist gut: Streichele sie kurz und gib ihr ein Leckerlie, so verbindet sie das Streicheln mit etwas Positivem. Aber das auf dem Arm nehmen, da würde ich an deiner Stelle verzichten, so schwer es dir auch fallen mag. Bei Grete wirdst du sehr langsam und behutsam vorgehen müssen.
 
Kleeblatt

Kleeblatt

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
5.828
Hallo Marion,

manche Katzen mögen es nun mal nicht wenn man sie ständig anfasst oder hochnimmt. Mein Jerry ist genauso, mal kurz streicheln ist ok, aber er will nicht, dass ihn jemand auf dem Arm nimmt. Aber trotzdem sucht er die menschliche Nähe und kuschelt. Er schläft mit im Bett und kuschelt sich an die Füße.
Wenn ich ständig zum Streicheln zwingen würde, käme er bestimmt nicht mehr zu mir.
Versuch es doch mal anders rum. Grete hat ja gar keine Chance von sich aus auf dich zu zukommen. Grete ist halt eine Katze, die lieber selber entscheiden möchte, wann sie schmusen will.
Geh langsam vor. Streichele sie kurz und hör auf bevor sie auch Anzeichen macht zu fauchen und nimm sie nicht mehr auf dem Arm. Dann fühlt sie sich noch wohler bei dir und kommt irgendwann auch zum Schmusen.
Ach du Schreck, es geht doch gar nicht um STÄNDIG! Ich nehme sie vielleicht zweimal die Woche hoch und versuche sie länger als 2min zu streicheln.
Vorgeschichte????? Ich hab sie seit sie 6 Wochen alt ist....
 
alex2005

alex2005

Forenprofi
Mitglied seit
20 Oktober 2006
Beiträge
4.069
Ort
Oberfranken
Für Grete sind offensichtlich schon diese zweimal zu viel und es dauert zu lange.
Manche Katzen lassen sich gerne auf dem Arm nehmen, andere nicht. Grete ist eben eine Katze, die es nicht mag.

Bailey ist z.b ein Kater, dem man problemlos hochnehmen und knuddeln kann, der genießt es richtig. Jerry würde mir eine langen, wenn ich das gleiche bei ihm versuchen würde. Er ist so wie er ist, und das akzeptiere ich.
 
Inki

Inki

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
838
Alter
51
Ort
Norddeutsche Tiefebene
Liebe Marion,

Gegenfrage: Bin ich eine schlechte Dosine weil ich Tiger heute morgen ausgesperrt habe, weil sie ihre Maus im Haus verspeisen wollte. Sie hat mich so traurig angeschaut....darf ich wirklich nicht rein... das ich ein richtig schlechtes Gewissen hatte. Aber ich mag keine Mausschlachtfeste im Haus.

Aber zu Grete. Mein Schnürrli war auch so wie Grete. Er mochte es gar nicht auf den Arm genommen zu werden (Tiger mag das auch nicht!) und auch ewige Streichelaktionen waren nicht sein´s. Aber er hat die Nähe (mit Abstand) gesucht. Er ist mir um die Beine gestrichen und hat ständig und immer geschnurrt, nur streicheln und kuschel..nein Danke. Tiger mag stundenlag getreichelt werden, aber nicht auf dem Arm sondern sie muß sozusagen frei irgendwo rumliegen können..dannschnurrt sie bis zum abwinken.
Wenn Grete nicht gern gestreichelt werden mag, dann ist das Ihre Art..da kannst Du wohl nicht viel machen.Mag sie kuscheln denn wenn sie nicht auf dem Arm ist. Dennoch heißt es nicht dass sie Dich nicht mag, das glaube ich nun gar nicht. Ich habe zu seinen Lebzeiten eine Menge blutiger Kratzer von Schnürrli verpasst gekommen, weil er eben nicht gestreicherlt werden wollte oder nur mal kurz und dann sofort nicht mehr. DA gab es kein Federnslesen. Wenn Herr Schnürrli nicht wollte, dann hat er gleich zugehauen oder sogar gebissen (gezwickt). Dennoch ich weiß er hat sehr an mir gehangen.

Gib Grete einen (kurzen :)) Knuddler von mir.

LG

Inki
 
kleine66

kleine66

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
8.024
Alter
53
Ort
kleve/ NRW
nicht traurig sein marion.

dein paten-luni ist auch eine kleine "rühr-mich-nicht-an". sie mag nicht auf dem arm, das muß ich eben akzeptieren. fiel mir am anfang auch schwer, aber da mußte ich eben durch.
manchmal kommt sie zu mir und möchte gestreichelt werden.
sie scheint glücklich damit zu sein das ich ihren willen akzeptiere, immer öfter kommt sie mittlerweile und wirft sich vor mir hin damit ich ihren bauch kraulen kann. allerdings darf ich ihr nicht mit meinem kopf zu nahe kommen, das mag sie einfach nicht und sie läuft dann weg.

aber ich glaube auch das ich es einfacher habe damit umzugehen als du, immerhin hab ich noch 5 andere fellpopos hier die sich drum kloppen wer bei mir auf dem schoß liegen darf und wer den besten schmuse-platz im bett bei mir bekommt.
wenn ich das nicht hätte würde ich vielleicht auch immer wieder versuchen lunilein zu beschmusen.

ist dein mann immer noch gegen eine 2. katze? denn ich glaube das wäre für euch das richtige, wenn es ein schmusebär wäre.
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben