Bestimmung der Fellfarbe/Zeichnung

Nonsequitur

Nonsequitur

Forenprofi
Mitglied seit
27. November 2009
Beiträge
10.267
Ort
bei Heidelberg
  • #21
FIP kann man echt nicht testen?
Eine Freundin von mir hatte 2 FIP Katzen und dann ist eine leider gestorben. Damit die verblieben aber nicht allein ist, hat sie sich einen Kater aus dem Tierheim geholt, der wohl auch FIP hat. Aber woher wissen die das dann, wenn man das gar nicht testen kann?
Gemeint ist höchstwahrscheinlich nicht FIP, sondern das Feline Coronavirus - das ist an sich harmlos, es kann nur unter ungeklärten Umständen im Körper der Katze zu dem immer tödlichen FIP-Virus mutieren.
Mit dem Standardtest bestimmt man aber nur die Menge der Antikörper gegen Corona im Blut, damit kann man nicht zwischen harmlosen Corona- und tödlichen FIP-Viren unterscheiden.

Außerdem wird eine Katze, die tatsächlich eine ausgebrochene FIP hat, bestimmt nicht mehr vermittelt werden. Denn die ist todkrank, hat höchstens noch ein paar Wochen zu leben, und sieht auch so aus.
Katzen, die bloß mit dem Coronavirus infiziert sind, können dagegen noch viele Jahre gesund leben und an was ganz anderem sterben.

Weil viele Leute - anscheinend auch Tierschützer und manche Tierärzte - allerdings glauben, dass FIP genauso funktionieren würde wie FIV, wird das harmlose Coronavirus auch gern mal als "FIP-Virus" bezeichnet, obwohl es das nicht ist.
Ach ja, und manche sagen schlicht FIP, obwohl sie FIV meinen. Die Standardtests für Katzen sind auch FIV und FeLV, nicht FIP und FeLV.
 
Werbung:
Faulaffenschaf

Faulaffenschaf

Forenprofi
Mitglied seit
24. November 2009
Beiträge
11.649
  • #23
Also "meine" Züchterin hatte mich beim Kauf der Katzen auch gefragt, ob ich für mein Mädchen auch einen Stammbaum haben will. Sie hatte damals aber ehrlich gesagt, dass es ihr eigentlich nur um die paar Euros geht, die sie sich gerne sparen würde.
Dazu muss man sagen, dass ich meine Beiden ja aus dem gleichen Wurf hab, der Stammbaum also identisch ist für beide.
Da ich beide nur als Liebhabertiere wollte und die Kleine einen Knickschwanz hat, hatte sie eben gefragt.
Aber als ich meinte, ich hätte dennoch gerne einen, hat sie das sofort und ohne Weiteres gemacht.

Vielleicht versuchst Du es auch einfach mal so?
Also sagen dass du einfach gerne einen hättest.
und wegen ein "paar Euros"( es sind je nach Verein 8-20) riskiert diese Frau ihre Vereinszugehörigkeit?:confused:
 
cat81

cat81

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. Juli 2011
Beiträge
433
  • #25
Ja, eindeutig tabby cl. und so schöne Luxpinsel :wow: Würde die Züchterin der Kleinen auch einfach mal nett und sachlich fragen, wann du den Stammbaum bekommst!? Kann gut verstehen, das du so weit gefahren bist.... Bin ich damals auch. Habe mir auch viele Züchter angeschaut..... Allerdings lief es bei mir auch nicht so doll .....Kann auch schon ein Buch darüber schreiben. Naja - es ist halt passiert - was soll man machen. Mittlerweile interessiert mich alles über Katzen. Lese gerade auch sehr gute Bücher. Ich drück dir die Daumen. Würde mich freuen, wenn es was neues gibt.

Gruß
 
Ati

Ati

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23. Juni 2011
Beiträge
164
Ort
Berlin
  • #27
ohhhhhh, die ist ja zuckersüß die Kleine!!! :pink-heart:


und wegen ein "paar Euros"( es sind je nach Verein 8-20) riskiert diese Frau ihre Vereinszugehörigkeit?:confused:
Ich wusste gar nicht, dass sie deswegen ihre Vereinszugehörigkeit verlieren könnte... interessant! Ich hatte für die Katze auch weniger gezahlt als für den Kater wegen dem Knickschwanz... Aber ich hab den Stammbaum ja dann doch bekommen, der Rest ist mir relativ egal.


@Nonsequitur: Vielen Dank für die Erklärung. Ich vermute mal, dass die beiden Katzen von ihr dann wirklich FIV hatten. Bei der einen ist es dann bösartig mutiert. Und nun hat sie einen neuen Kater mit FIV dazu geholt.
Stimmt es dann auch, dass wenn ich meine Katzen zu ihr geben würde, die sich auch damit anstecken (können)? [Sorry, ich weiß ist eigentlich off-topic :(]
 
Zuletzt bearbeitet:
Nonsequitur

Nonsequitur

Forenprofi
Mitglied seit
27. November 2009
Beiträge
10.267
Ort
bei Heidelberg
  • #28
FIV mutiert nicht (im Gegensatz zum Coronavirus), es bricht höchstens aus. :(
Bevor du deine Katzen zu deiner Freundin gibst, solltest du wirklich zweifelsfrei in Erfahrung bringen, ob es sich um FIV oder um Corona handelt. Die Übertragungswege und Risiken sind bei beiden Krankheiten nämlich unterschiedlich.

FIV überträgt sich wahrscheinlich nur über die Blutbahn, also wenn alle beteiligten Katzen friedlich und kastriert sind - sich also weder paaren noch blutig kloppen -, können auch gemischte Gruppen zusammenleben, ohne dass sich die FIV-negativen Tiere anstecken.
Corona wird dagegen über den Kot übertragen, also kann man sich da schon durch gemeinsame Katzenklobenutzung anstecken. Aber wie gesagt, Corona ist erstmal ungefährlich, solange er nicht mutiert.
Also insgesamt ist eine FIV-Ansteckung bei einer sonst gesunden Katze um einiges folgenschwerer als eine Corona-Ansteckung, aber die Wahrscheinlichkeit, dass man sich ansteckt, ist bei Corona höher.
 
NevaVienna

NevaVienna

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. Juli 2011
Beiträge
150
Ort
Wien
  • #29
So, hab jetzt eine Antwort von der Züchterin, bin dadurch schon um einiges schlauer, aber alle Fragen sind damit leider auch nicht beantwortet.

Also sie hat den Wurf wegen den 2. Vätern gar nicht beim Verein gemeldet. Warum genau sie das nicht gemacht hat, ist mir immer noch schleierhaft. V.a. wenn sie dadurch doch ihre Vereinszugehörigkeit riskiert...

Die Katzen sind bei der Züchterin immerhin alle FIV/FIP und Leukose negativ getestet.

@NevaVienna: Dann ist der Vater auch ein red tabby, nicht wahr? Und die Mutter ist bunt, also mit tortie oder torbie?

Die Mutter ist black silver torbie, der Vater red tabby

Andere Frage:
Ich hab die Kleine 2 Tage nachdem ich sie bekommen hab impfen lassen, weil die Auffrischung schon überfällig war. Die Züchterin hat jetzt gemeint, dass das zu früh war und jetzt das Risiko besteht, dass sie krank wird, wegen dem Stress usw. Was sagt ihr dazu, muss ich mir Sorgen machen?

Liebe Grüße
NevaVienna
 
cat81

cat81

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. Juli 2011
Beiträge
433
  • #30
Hallo,

wann hast du Sie denn impfen lassen?
 
R

Rumo

Forenprofi
Mitglied seit
12. Oktober 2010
Beiträge
1.284
  • #31
So, hab jetzt eine Antwort von der Züchterin, bin dadurch schon um einiges schlauer, aber alle Fragen sind damit leider auch nicht beantwortet.

Also sie hat den Wurf wegen den 2. Vätern gar nicht beim Verein gemeldet. Warum genau sie das nicht gemacht hat, ist mir immer noch schleierhaft. V.a. wenn sie dadurch doch ihre Vereinszugehörigkeit riskiert...

Die Katzen sind bei der Züchterin immerhin alle FIV/FIP und Leukose negativ getestet.



Die Mutter ist black silver torbie, der Vater red tabby

Andere Frage:
Ich hab die Kleine 2 Tage nachdem ich sie bekommen hab impfen lassen, weil die Auffrischung schon überfällig war. Die Züchterin hat jetzt gemeint, dass das zu früh war und jetzt das Risiko besteht, dass sie krank wird, wegen dem Stress usw. Was sagt ihr dazu, muss ich mir Sorgen machen?

Liebe Grüße
NevaVienna


Kann, aber muss nicht. Meine Rumo saß 2 Tage nach ihrer Ankunft auch mit mir das erste Mal beim Tierarzt, Zamo hat seine Auffrischung gmeinsam mit Rumo ebenfalls 2 Tage danach bekommen. Kug dass du das ganze Stressarm gestaltest, kommt natürlich auch auf die Abenteuerlust der Mietze an. Meine Rumo war da einfach immer spezial-locker und fand das mehr spannend als stressig. Nimm leckerlies für die Fahrt mit usw.

Hab ich es überlesen, die Kleine bekommt doch noch nen Partner oder?:smile:
 
Werbung:
Faulaffenschaf

Faulaffenschaf

Forenprofi
Mitglied seit
24. November 2009
Beiträge
11.649
  • #32

Also sie hat den Wurf wegen den 2. Vätern gar nicht beim Verein gemeldet.
Warum genau sie das nicht gemacht hat, ist mir immer noch schleierhaft. V.a. wenn sie dadurch doch ihre Vereinszugehörigkeit riskiert...

Dann unterscheidet sich diese Person von den dhd-Vermehrern lediglich dadurch,dass sie Vereinsbeiträge bezahlt :(

wer weiß, wie oft sie dem Verein schon Würfe unterschlagen hat,und wie höufig die armen Mamas Kitten produzieren müssen, ohne, dass sie ihre Regenerationspausen zwischen den Würfen einhalten dürfen ... :confused::mad::eek:
 
NevaVienna

NevaVienna

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. Juli 2011
Beiträge
150
Ort
Wien
  • #33
Kann, aber muss nicht. Meine Rumo saß 2 Tage nach ihrer Ankunft auch mit mir das erste Mal beim Tierarzt, Zamo hat seine Auffrischung gmeinsam mit Rumo ebenfalls 2 Tage danach bekommen. Kug dass du das ganze Stressarm gestaltest, kommt natürlich auch auf die Abenteuerlust der Mietze an. Meine Rumo war da einfach immer spezial-locker und fand das mehr spannend als stressig. Nimm leckerlies für die Fahrt mit usw.

Hab ich es überlesen, die Kleine bekommt doch noch nen Partner oder?:smile:

Ok, ich war schon beim TA, Fahrt war ganz stressfrei, hatte zumindest eine Fahrerin, sprich ich konnte bei ihr sein. Sie hat seelenruhig geschlafen, nur die paar Minuten beim TA selbst fand sie dann nicht so toll. Mehr als hoffen und sie genau beobachten kann ich da ja nicht tun. Hätt ich das vorher gewusst, müsst ich mir jetzt keine Sorgen machen. -.-

Jaja, ein 2. Kätzchen wird bald bei uns einziehen. Aber der ist jetzt noch zu jung, mit 12 Wochen bekomm ich ihn dann. Bis dahin spiel ich mal Geschwisterchen-Ersatz. - So gut das eben geht. :)
 
K

Kimber

Forenprofi
Mitglied seit
2. März 2008
Beiträge
2.481
Ort
Hessen
  • #34
Dass sie den Wurf nicht gemeldet hat, ist nicht ok. Spricht wohl dafür, dass die Katze nicht schon wieder hätte tragen dürfen. Wann war denn ihr letzter Wurf davor? Wie alt ist die Mutter? Verwandt sind Vater und Mutter nicht, oder? Weil Du nicht wusstest, wie die Mutter aussieht.
Es ist sehr seltsam, dass ein seriöser Züchter wegen Nichtmeldung seine Vereinszugehörigkeit riskiert, daher meine Annahme, dass da was nicht stimmt.

Außerdem wundert es mich, dass Du das Tier ohne vollständige Grundimmunisierung und die Standardtests erhalten hast.
 
R

Rumo

Forenprofi
Mitglied seit
12. Oktober 2010
Beiträge
1.284
  • #35
Ok, ich war schon beim TA, Fahrt war ganz stressfrei, hatte zumindest eine Fahrerin, sprich ich konnte bei ihr sein. Sie hat seelenruhig geschlafen, nur die paar Minuten beim TA selbst fand sie dann nicht so toll. Mehr als hoffen und sie genau beobachten kann ich da ja nicht tun. Hätt ich das vorher gewusst, müsst ich mir jetzt keine Sorgen machen. -.-

Jaja, ein 2. Kätzchen wird bald bei uns einziehen. Aber der ist jetzt noch zu jung, mit 12 Wochen bekomm ich ihn dann. Bis dahin spiel ich mal Geschwisterchen-Ersatz. - So gut das eben geht. :)

Na siehste, geht doch soweit. Es gibt Katzen für die ist TA-Besuch Stress pur und Mietzen, da isses ganz locker. Bei mir ist nur Zamo die Drama-Queen, der weint und miaut in höchsten tönen während der Fahrt, aber bei der TÄ drin ist dann alles in Butter
 
NevaVienna

NevaVienna

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. Juli 2011
Beiträge
150
Ort
Wien
  • #36
Dann unterscheidet sich diese Person von den dhd-Vermehrern lediglich dadurch,dass sie Vereinsbeiträge bezahlt :(

wer weiß, wie oft sie dem Verein schon Würfe unterschlagen hat,und wie höufig die armen Mamas Kitten produzieren müssen, ohne, dass sie ihre Regenerationspausen zwischen den Würfen einhalten dürfen ... :confused::mad::eek:

Ich glaub ihr schon, dass das ein Versehen war und nicht absichtlich. Was interessant ist, ist dass sie auf der Website schon einen Wurf mit dem Geburtsdatum stehen hat, da ist meine Kleine nur nicht dabei. Also entweder sie hatte zwei Würfe am selben Tag oder sie hat nur die von dem einen Vater "unterschlagen".

Ist aber nur eine Theorie...
 
NevaVienna

NevaVienna

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. Juli 2011
Beiträge
150
Ort
Wien
  • #37
Dass sie den Wurf nicht gemeldet hat, ist nicht ok. Spricht wohl dafür, dass die Katze nicht schon wieder hätte tragen dürfen. Wann war denn ihr letzter Wurf davor? Wie alt ist die Mutter? Verwandt sind Vater und Mutter nicht, oder? Weil Du nicht wusstest, wie die Mutter aussieht.
Es ist sehr seltsam, dass ein seriöser Züchter wegen Nichtmeldung seine Vereinszugehörigkeit riskiert, daher meine Annahme, dass da was nicht stimmt.

Außerdem wundert es mich, dass Du das Tier ohne vollständige Grundimmunisierung und die Standardtests erhalten hast.

Ich finde das auch mehr als seltsam.. Wegen fehlenden Tests und Immunisierung denke ich - hoffe ich - dass es da nur ums Geld ging. Die Züchterin hat sich ja schon beschwert, dass sie so viel an Spritkosten zahlt, weil sie mir entgegen fährt.. Werde die Tests aber jedenfalls machen lassen, sobald sie 6 Monate alt ist. Auch wenn mir die Züchterin versichert hat, dass alle Zuchttiere negativ auf die relevanten Krankheiten getestet sind.

Ich schau mal, dass ich die Stammbäume der Elterntiere noch bekomm, vl bringt das ein wenig Licht in das Ganze.

Alter der Mutter weiß ich leider nicht, genausowenig wie ihren letzen Wurf.
 
Zuletzt bearbeitet:
K

Kimber

Forenprofi
Mitglied seit
2. März 2008
Beiträge
2.481
Ort
Hessen
  • #38
Wegen fehlenden Tests und Immunisierung denke ich - hoffe ich - dass es da nur ums Geld ging. Die Züchterin hat sich ja schon beschwert, dass sie so viel an Spritkosten zahlt, weil sie mir entgegen fährt..

Ähem...nicht wenige Züchter bringen sämtliche Kitten zum Käufer, egal wie weit er weg wohnt...

Alter der Mutter weiß ich leider nicht, genausowenig wie ihren letzen Wurf.

Hat sie die Tiere denn nicht auf ihrer Homepage?
 
Zuletzt bearbeitet:
NevaVienna

NevaVienna

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. Juli 2011
Beiträge
150
Ort
Wien
  • #39
Ähem...nicht wenige Züchter bringen sämtliche Kitten zum Käufer, egal wie weit er weg wohnt...



Hat sie die Tiere denn nicht auf ihrer Homepage?

Nein, der Vater ist überhaupt von einer anderen Züchterin, sie war dort zum Decken. Dass die Mutter nicht auf der Website zu finden ist, finde ich auch komisch. Sie hat überhaupt keine torbie-Kätzin dort wie es die Mutter angeblich ist..

Aber ich bekomm noch die Stammbäume der beiden Tiere, hat sie mir zumindest versprochen.
 
C

Cooncat

Forenprofi
Mitglied seit
29. Juli 2009
Beiträge
1.046
Ort
Deutschland
  • #40
Alles sehr mysteriös :confused:
Und wenn sie zum Decken fährt, wie können dann 2 Väter möglich sein????

Da ich ja nun die HP kenne, von der du DENKST, dass es ihre ist, kann ich nur bestätigen, dass weder ein red-tabby Kater noch eine silver-torbie Katze darauf zu sehen ist.
Auch der gesamte Name und der Ort / Anschrift der "Züchterin" von der du gekauft hast (übrigends ohne KV) ist völlig anders als auf der HP angegeben ;)

Ich vermute, du wirst die Stammbäume nie sehen.

Das wird eine Schwarzzüchterin sein, die irgendeine (natürlich existierende) HP auf Anfrage angibt und dir erzählt, im Himmel ist Jahrmarkt.

Das einzige was du noch machen könntest, die INHABERIN der HP, die sie angegeben hat mal anschreiben und den Fall schildern.
Abwarten, welche Antwort kommt ;)

Kein seriöser Züchter verkauft - wie in deinem Fall - auf der Straße (entgegengekommen), ohne Elterntiere vorher zu zeigen oder überhaupt vorher Kontakt mit dem Käufer zu haben, nur mit einer Impfung und schon garnicht ohne Kaufvertrag;)

Aber ein Trost : typvoll ist die Kleine und der KP lag noch im Rahmen ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben