Beim spielen einen ausperren?

M

Minna

Neuer Benutzer
Mitglied seit
5. April 2011
Beiträge
23
Ort
Bad Salzuflen
Hallo zusammen.
Weis nicht ob ich hier richtig bin.
Nun zu meinem Problem.
Habe Bruder und Schwester aus dem TH.
Kann ich auch ruhig mal eine von den Beiden aussperren, damit der andere auch mal in den Genuß kommt sich auszutoben?

Bei mir ist es so das meine Kira ,ein Wirbelwind hoch3 ist, und sobald wir anfangen zu spielen (mit Angel), mein Einstein keinerlei Chancen hat mitzuspielen.
Er sitzt dann ganz betröppelt in der Ecke und schaut nur zu.
Gestern Abend habe ich Kira einfach mal ausgesperrt (obwohl das Mauzen weh tat) und siehe da er hatte viel spaß und tobte richtig ausgelassen herum und hat es genossen das Spielzeug nicht teilen zu müssen.

Habt ihr ähnliche Probleme? Und wie regelt ihr das?
Muss dazusagen das ich die einzigste bin die mit den beiden spielt.

Gruß Petra
 
Werbung:
Maggie

Maggie

Forenprofi
Mitglied seit
18. November 2006
Beiträge
22.272
Ort
bei Köln
Nee, aussperren würde ich nicht. Nimm doch mal zwei Federangeln!?;)
Oder werf mal ein paar Fellmäuse ins Zimmer. 1 Katze kann ja auch nur 1 Tweil hinterherlaufen.
 
N

Nicht registriert

Gast
Hallo Petra,

ja, ich sperre durchaus mal eine Katze aus oder ein, jenachdem wer wie was tun soll oder auch nicht ;)

Zwei meiner Katzen springen beim Spielen immer dazwischen. Meine Lady kann das absolut garnicht leiden und würde sofort losprügeln.

Damit also jeder zu seinem Recht kommt, habe ich anfangs Lady mit mir im Wohnzimmer eingesperrt, die beiden anderen warteten draußen. Oder ich habe die beiden ins Wohnzimmer gesperrt und mit Lady im Schlafzimmer gespielt.

In der zwischenzeit hat entweder mein Mann die anderen Katzen bespaßt oder sie mussten halt mal 10 min warten. Vorfreude ist die schönste Freude ;) :D


Keine Sorge.....nimm Dir Zeit für jede Katze, schließ die Tür und stell der Katze, die draußen wartet z.B. ein Fummelbrett mit Leckerlies hin oder lege Spielzeug bereit oder ein Kissen mit Baldrian o.ä.

Auch Katzen können lernen, daß sie mal warten müssen :)
 
Maggie

Maggie

Forenprofi
Mitglied seit
18. November 2006
Beiträge
22.272
Ort
bei Köln
Hallo Petra,

ja, ich sperre durchaus mal eine Katze aus oder ein, jenachdem wer wie was tun soll oder auch nicht ;)

Zwei meiner Katzen springen beim Spielen immer dazwischen. Meine Lady kann das absolut garnicht leiden und würde sofort losprügeln.

Damit also jeder zu seinem Recht kommt, habe ich anfangs Lady mit mir im Wohnzimmer eingesperrt, die beiden anderen warteten draußen. Oder ich habe die beiden ins Wohnzimmer gesperrt und mit Lady im Schlafzimmer gespielt.

In der zwischenzeit hat entweder mein Mann die anderen Katzen bespaßt oder sie mussten halt mal 10 min warten. Vorfreude ist die schönste Freude ;) :D


Keine Sorge.....nimm Dir Zeit für jede Katze, schließ die Tür und stell der Katze, die draußen wartet z.B. ein Fummelbrett mit Leckerlies hin oder lege Spielzeug bereit oder ein Kissen mit Baldrian o.ä.

Auch Katzen können lernen, daß sie mal warten müssen :)

:eek: Nee oder?

Na dann - ich hatte so ein Problem noch nicht, hätte aber jetzt auch nicht gedacht, dass man sie ruhig mal aussperren kann.:eek:

Mir würde das leid tun und ich würde denken, die Katze fühle sich abgestempelt :stumm:
 
harumi

harumi

Forenprofi
Mitglied seit
13. September 2010
Beiträge
3.119
Ort
zuhause
Nee, aussperren würde ich nicht. Nimm doch mal zwei Federangeln!?;)
Oder werf mal ein paar Fellmäuse ins Zimmer. 1 Katze kann ja auch nur 1 Tweil hinterherlaufen.

Das dachte ich auch immer, meine Chili kann aber eine Fellmaus verfolgen und dann innerhalb von einer Nanosekunde wieder an der Spielangel hängen...

Wir halten das hier auch so, Chili ist auch so eine Dränglerin und da hat Peppa selten die Chance, mal mitzuspielen. Chili wird dann im Flur abgelenkt und Peppa bespaßt. Finde daran nichts Schlimmes, wenn Miez mal 10 Minuten warten muss...
 
M

Minna

Neuer Benutzer
Mitglied seit
5. April 2011
Beiträge
23
Ort
Bad Salzuflen
Dann bin ich ja beruhigt!:zufrieden:
Dachte schon das ich da wer weis was schlimmes mit der Kleinen anstelle.
Nur mit Maus werfen ist es bei ihr auch nicht getan ,sie sitzt dann vor der Tür und ist kräftig am mauzen.
Einstein kann sich auch nicht richtig entspannen weil er sich immer umsieht ob sie nicht doch noch angestürmt kommt.
Ich werde es dann in Zukunft so halten und mit beiden anfangen und wenn ich merke das er mal wieder keine Chance bekommt, die Kleine halt mal aussperren und dann den Kater bespassen und im Anschluß noch mal die Kleine.

Gruß Petra
 
C

Conny87

Forenprofi
Mitglied seit
19. Mai 2008
Beiträge
5.240
Ort
Dresden
Mir würde das leid tun und ich würde denken, die Katze fühle sich abgestempelt :stumm:

Ich mach das auch so, wenn mein Freund nicht da ist und ich alleine mit denen spielen "muss".
Mag sein, dass er ein bisschen mufflig ist, während er im anderen Zimmer ist, aber sobald die Türe aufgeht und er all das Leid, dass er die letzten 5-10 Minuten ertragen musste, schon wieder vergessen :D.
 
Luis & Lea

Luis & Lea

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11. Juli 2011
Beiträge
183
  • #10
Da gibts doch auch gute Spiele die beide zusammen spielen...

z.B diese carrera Bahn Schiene mit dem Ball drin, oder was ich ganz neu hab diese komische Batterie maus unter dem Tuch.

Da spielen beide zusammen...sie halt bisschen langsamer und er bisschen wilder.

Oder gehts drum das du dabei sein willst beim Spiel?
 
M

Minna

Neuer Benutzer
Mitglied seit
5. April 2011
Beiträge
23
Ort
Bad Salzuflen
  • #11
Nein Ich muss nicht unbedingt dabeisein.
Wenn ich am arbeiten bin spielen sie ja auch alleine miteinander.
Denke nur das das spiel mit mir auch wichtig ist um die Bindung zu stärken da die beiden erst seit Ostern bei mir sind.
In manchen Bereichen sind sie auch noch etwas ängstlich und deshalb finde ich das gemeinsame spiel mit der dosi wichtig. Oder sehe ich das falsch?

Gruß Petra
 
Werbung:
minna e

minna e

Forenprofi
Mitglied seit
22. Januar 2010
Beiträge
29.684
Alter
53
Ort
NRW
  • #12
Nein Ich muss nicht unbedingt dabeisein.
Wenn ich am arbeiten bin spielen sie ja auch alleine miteinander.
Denke nur das das spiel mit mir auch wichtig ist um die Bindung zu stärken da die beiden erst seit Ostern bei mir sind.
In manchen Bereichen sind sie auch noch etwas ängstlich und deshalb finde ich das gemeinsame spiel mit der dosi wichtig. Oder sehe ich das falsch?

Gruß Petra

nein :)

auch wenn deine fellies miteinander spielen, ist es super schön, wenn sie noch spielstunden mit dosie haben.

und ich schließe mich im übrigen an, es schadet nicht, eine ungeduldige, zu forsche oder zickige katze auch mal auszuschließen.

das schadet nicht ;)
 
Dangerous

Dangerous

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. August 2011
Beiträge
206
Ort
RLP
  • #13
Juhu zusammen,

meine 2 Kampfschwestern sind ähnlich. Klein Abby ist eher ruhig und schüchtern und steht meist hinten an, wenns ums Spielen geht. Hat man 2 Angeln zum Spielen da, krallt sich klein Ziva alle beide... hat ja nich umsonst 2 Pfoten zum Festhalten. :rolleyes:

Daher mach ichs meist auch so, das ich Ziva anderweitig beschäftige oder Männe und ich teilen uns die Beschäftigung. Sprich Männe mit einer im Flur oder Schlafzimmer und ich dann im Wohnzimmer bzw. umgekehrt. Sonst käme klein Abby wohl auch nie zum spielen :oops:
 
Aristo

Aristo

Forenprofi
Mitglied seit
5. Februar 2007
Beiträge
5.218
  • #14
Ich sperre Joschi auch ab und zu in der Küche ein (so für ca. 10 min), damit ich mit Jerez in Ruhe mit der Angel spielen kann.

Die Situation ist bei uns wie folgt: Hole ich die Angel, steht Joschi bei Fuß und rennt dann alles und alle walzenartig übern Haufen, was ihm im Weg steht. Jerez würde gern mitmachen, kommt aber nicht zum Zuge und sitzt dann in einer Ecke und guckt zu. Auch bei zwei Angeln bringt das nicht viel, da sich die beiden ja ständig in die Quere kämen (ich bin allein und mein Wedelradius ist nicht sooo groß *g*) .Also wird der Joschbär für ein paar Minuten in die Verbannung geschickt ;), Jerez guckt immer erst noch, ob die Tür auch wirklich zu ist, und legt dann los!

So hat er auch seinen Spaß - 10 min reichen ihm völlig - und der Joschbär nimmt es mir nicht übel, zumal ihm die Zwangspause ganz gut tut, da er recht schnell "hechelt".
 
Balli

Balli

Forenprofi
Mitglied seit
26. Januar 2011
Beiträge
8.466
  • #15
Hallo zusammen.
Weis nicht ob ich hier richtig bin.
Nun zu meinem Problem.
Habe Bruder und Schwester aus dem TH.
Kann ich auch ruhig mal eine von den Beiden aussperren, damit der andere auch mal in den Genuß kommt sich auszutoben?

Bei mir ist es so das meine Kira ,ein Wirbelwind hoch3 ist, und sobald wir anfangen zu spielen (mit Angel), mein Einstein keinerlei Chancen hat mitzuspielen.
Er sitzt dann ganz betröppelt in der Ecke und schaut nur zu.
Gestern Abend habe ich Kira einfach mal ausgesperrt (obwohl das Mauzen weh tat) und siehe da er hatte viel spaß und tobte richtig ausgelassen herum und hat es genossen das Spielzeug nicht teilen zu müssen.

Habt ihr ähnliche Probleme? Und wie regelt ihr das?
Muss dazusagen das ich die einzigste bin die mit den beiden spielt.

Gruß Petra


Ich habe hier ein festes Angel-Team mit 7 Mitspielern.

Andere, die auch gerne mit der Angel spielen wollen, denen das 7er-Team aber einfach zu durchgeknallt ist (wenn die loslegen, gehts echt rund), nehme ich mit in ein Zimmer, Türe zu und mit denen wird einzeln oder zu zweit gespielt.
 

Ähnliche Themen

Rayanne
Antworten
5
Aufrufe
881
Rayanne
Rayanne
E
Antworten
4
Aufrufe
268
EmilieLee
E
Andrea&Katze Cinderella
Antworten
5
Aufrufe
439
minna e
minna e
Tigerblade
Antworten
12
Aufrufe
1K
QT77
P
Antworten
10
Aufrufe
668
Angellike
Angellike

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben