Baustellenlärm

C

Catma

Gast
Ich muss mal meinen Frust loswerden :grummel:

Ich wohne in einer Mehrparteienhaussiedlung, 8 Doppelhäuser und da werden gerade die Grundsielleitungen erneuert.

Mein Haus ist als letztes, erst im Oktober dran, aber am 1. Haus gehts bereits los, da wird gepresslufthammert und was weiß ich, es muss eben der Boden aufgerissen werden...

So, aber die gesamte Bauzeit über ist direkt unter meiner Wohnung ein Parkplatz geplättet worden und da wird der Schutt abgeladen, da lagert das Baumaterial, die Bagger werden direkt unter meinem Schlafzimmerfenster geparkt und das Klohäuschen steht da auch noch...

Den ganzen Tag über Gedröhne...

Meine Nerven, nunja, ich bin da recht langmütig - was muss, das muss... :rolleyes:

Aber meine 4 Kater werden mir langsam nervös hier... Ständig bollert irgendetwas, es wird gebohrt, gerammt, rangiert und manchmal steht da nur ein Baufahrzeug stundenlang mit laufendem Motor herum... :rolleyes:

Die Kater huschen schon hier herum, irgendwie angespannt, sind schreckhafter geworden...
Auf den Balkon mögen sie kaum mehr...

Wie soll das werden, wenn direkt in meinem Haus der Keller aufgerissen wird :eek:

Ich hab Angst!

Es ist gerade alles so harmonisch hier mit den 4en und ich merke, wie gerade der gestärkte Orlando wieder schreckhafter wird, herumschleicht... und er wird auch von den anderen schon wieder so beäugt... achherrje...

Hat schonmal jemand ähnliches überlebt? Wie haben die Katzen darauf reagiert?
 
Werbung:
dayday4

dayday4

Forenprofi
Mitglied seit
18. Juni 2008
Beiträge
27.335
Ort
Im Grünen
Das ist total blöd. Andauernder Baulärm kann sensibele Katzen auf Dauer schon echt nervös machen.

Ich hab so was zu Glück noch nicht erlebt. Hier reicht es schon wenn ein Nachbar die Bohrmaschine anschmeißt. Da kannste Leo aber in Panik verfallen sehen. Für ihn wär so was auch echt ein Dilemma.

Steck doch mal Feliway ein. Vielleicht hilft es wenigstens ein bisschen,
Und gib dem Schisser Zylkene. Damit werden gerade in solchen Situationen die Stress auslösen, gute Erfolge erzielt.

Und Zylkene ist ja auch keine Chemie und schadet nicht. Ich würds versuchen.
 
MioLeo

MioLeo

Forenprofi
Mitglied seit
15. Juli 2009
Beiträge
4.161
Ort
Zürich
hello

meine hatten auch immer schiss bei baulärm.
ich habs gemacht, wie ichs immer mache, mit allem: zeigen. woher der lärm kommt, wer das tut, guck mal da, bauarbeiter, bauarbeiter fragen, ob er denn kurz herkommen möge, guckmal, der ist doch nett...

seither weiss man, aha, es hämmert, es bohrt (gerade 2 wochen fassade hinter uns)..... und es ist uns egal. bzw. mir nicht. ;)

liebe grüsse
 
C

Catma

Gast
Das ist total blöd. Andauernder Baulärm kann sensibele Katzen auf Dauer schon echt nervös machen.

Ich hab so was zu Glück noch nicht erlebt. Hier reicht es schon wenn ein Nachbar die Bohrmaschine anschmeißt. Da kannste Leo aber in Panik verfallen sehen. Für ihn wär so was auch echt ein Dilemma.
Ja, das ist es, dieses Dauerhafte macht mir Sorge - hier ist immer mal etwas Lärm, Laubgebläse oder Bohrmaschine - und irgendwo hier in der Wohnung haust ja auch das böse Staubsaugtier, das regelmäßig losgelassen wird... Solche kleine Dramen verkraften sie ganz gut... Also Leo und Orlando sind dann schon gestresst, aber eben nur situativ, da müssense durch :D nein, im Ernst, das ist ok. Aber eben dieses Dauerhafte... nicht dass mir meine sorgsam therapierte Gruppendynamik ;) wieder den Bach runter geht...

Feliway hat in der Eingewöhnungszeit toll geholfen. Das war aber im Februar, nun halte ich aber so oft es geht die Balkontür geöffnet, vor allem nachts - verfliegt dann der Duftstoff nicht?

Zylkene habe ich mich bereits eingelesen... werde mir wohl doch mal 1 Packung bestellen... Wenn es wirklich nicht schadet, dann vielleicht allen 4en geben? Weil es wird sich ja steigern, es wird von Haus zu Haus vorgearbeitet, rückt immer näher... :massaker:
 
dayday4

dayday4

Forenprofi
Mitglied seit
18. Juni 2008
Beiträge
27.335
Ort
Im Grünen
Ich würd Feliway trotzdem zum Einsatz bringen. Steck es nicht gerade in dem Raum ein wo du die Türe offen hast.

Und Zylkene würd ich auch der ganzen Gruppe geben. Hier hast du mal einen Link dazu. Vielleicht kennst du den ja noch nicht.

http://www.medpets.de/zylkene/
 
C

Catma

Gast
hello

meine hatten auch immer schiss bei baulärm.
ich habs gemacht, wie ichs immer mache, mit allem: zeigen. woher der lärm kommt, wer das tut, guck mal da, bauarbeiter, bauarbeiter fragen, ob er denn kurz herkommen möge, guckmal, der ist doch nett...

seither weiss man, aha, es hämmert, es bohrt (gerade 2 wochen fassade hinter uns)..... und es ist uns egal. bzw. mir nicht. ;)

liebe grüsse
:grin: Süß - ja, du wirst lachen, das mache ich schon oft - wenn zB Orlando aus dem Küchenfenster schaut, dann erzähle ich
"ja, schau nur, das sieht hier alles anders aus, deswegen ist das so laut - pass auf, gleich rumpelts (es rumpelt ständig irgendetws :rolleyes:) *rumpel* siehst du, ist nur Gerumpel"

Er schaut dann wirklich so als wollte er sagen "ja ok, ich verstehe -

aber mach das weg!!!"
 
C

Catma

Gast
Ich würd Feliway trotzdem zum Einsatz bringen. Steck es nicht gerade in dem Raum ein wo du die Türe offen hast.

Und Zylkene würd ich auch der ganzen Gruppe geben. Hier hast du mal einen Link dazu. Vielleicht kennst du den ja noch nicht.

http://www.medpets.de/zylkene/
Ja, danke, den kenne ich, hab auch bereits den Zylkene-Thread hier durchgelesen... Ich probiers einfach mal damit - und wenn die Baustelle näher rückt, kann man ja noch das Feliwayzusätzlich stecken. Hoffentlich schlagen die Zylkene auch an... Noch hält es sich ja in Grenzen...
 
dayday4

dayday4

Forenprofi
Mitglied seit
18. Juni 2008
Beiträge
27.335
Ort
Im Grünen
Ja, danke, den kenne ich, hab auch bereits den Zylkene-Thread hier durchgelesen... Ich probiers einfach mal damit - und wenn die Baustelle näher rückt, kann man ja noch das Feliwayzusätzlich stecken. Hoffentlich schlagen die Zylkene auch an... Noch hält es sich ja in Grenzen...

Ich drück dir fest die Daumen das es nicht allzu viel Stress für deine Süßen wird und sie alles gut verkraften
 
MioLeo

MioLeo

Forenprofi
Mitglied seit
15. Juli 2009
Beiträge
4.161
Ort
Zürich
  • #10
@catma:

grins. ;)
na denn bestell mal zylkene. denn wegmachen kannst dus ja nicht.

oder kauf oropax für katzen. kopfhörer mit mozart? ;)
 
M

Meli'

Forenprofi
Mitglied seit
16. Oktober 2010
Beiträge
3.664
Alter
34
Ort
Herrenberg
  • #11
Unsere waren auch ganz unruhig, als ungefähr 20 Meter von uns ein Haus abgerissen wurde. Aber da hab ich selbst die Vibrationen in der Luft und im Boden gespürt, man war das nervig... Was sie auch garnicht abkönnen, ist tiefliegende Flugzeuge oder Hubschrauber. Erst gestern war bei uns in der Nähe "Flugtag" und die Katzen waren ganz kirr. :rolleyes:

Die Katzen haben sich aber schnell wieder eingekriegt, war ja auch nie lange. Aber da es bei euch länger dauert, würde ich dir auch zu Zyklene raten.
 
Werbung:
C

Catma

Gast
  • #12
oder kauf oropax für katzen. kopfhörer mit mozart? ;)
Oder die Tiere schockfrosten und nach Silvester wieder auftauen, dann nehm ich das gleich mit :stumm:
Unsere waren auch ganz unruhig, als ungefähr 20 Meter von uns ein Haus abgerissen wurde. Aber da hab ich selbst die Vibrationen in der Luft und im Boden gespürt, man war das nervig... Was sie auch garnicht abkönnen, ist tiefliegende Flugzeuge oder Hubschrauber. Erst gestern war bei uns in der Nähe "Flugtag" und die Katzen waren ganz kirr. :rolleyes:

Die Katzen haben sich aber schnell wieder eingekriegt, war ja auch nie lange. Aber da es bei euch länger dauert, würde ich dir auch zu Zyklene raten.
Ja, Zylkene sind gerade bestellt...

Oh ja, dieses Vibrieren... na, dann war ja bei euch ja auch einiges los, das dauert ja auch, bis so ein Haus abgerissen ist...

Also jetzt ungelogen - zur Zeit sind außer dem 4 Baustellen in unmittelbarer Nähe.

Vier.

Die S-Bahnstation, da wird ein Fahrstuhl eingebaut, also erstmal alles ausschachten und Stahlträger in die Erde rammen, das vibriert schön... Allerdings hört man es nicht so arg laut, daran haben sich die Tiger bereits gewöhnt.

Direkt gegenüber wurde ein Grundstück geplättet und wird jetzt auch ausgeschachtet. Ein großesGrundstück. Das dauert...

Schräg gegenüber wurde ein abgebranntes Haus abgerissen und wird jetzt wieder aufgebaut. Erstmal den Keller ausschachten...

Und 2 Häuser neben mir - keine Ahnung, was da passiert, das Haus ist eingerüstet und es werden Stahlträger gesägt :dead:

Ich hab mich noch nie so aufs Jahresende gefreut... Ab November wird hier wieder die gewohnte Ruhe herrschen und zur Not nasche ich an den Zylkenen.
 
Zuletzt bearbeitet:
MamaSchlawinis

MamaSchlawinis

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20. Dezember 2010
Beiträge
289
Alter
34
Ort
unterfranken
  • #13
bei uns wird schon seit mai die straße direkt vorm haus neugemacht.
ich bin total frustriert, weil man nichtmal ein fenster auflassen kann.
von früh um 7 bis abend um 6 is hier radau und ich muss eigentlich für prüfungen lernen :mad:

meine miezen sehens zum glück gelassen.
die schlafen einfach und wenn sie auf den balkon drängen,
dann gucken sie dem bagger oder der walze noch neugierig aus sicherer entfernung zu, obwohl alles dröhnt und das haus vibriert :confused:
von den beiden sollte ich mir mal ne scheibe abschneiden.

hab leider keinen tipp, aber ich wünsch viel erfolg mit deinen süßen und dass sie das alles gut verkraften!
 
C

Catma

Gast
  • #14
Danke :)
bei uns wird schon seit mai die straße direkt vorm haus neugemacht.
ich bin total frustriert, weil man nichtmal ein fenster auflassen kann.
von früh um 7 bis abend um 6 is hier radau und ich muss eigentlich für prüfungen lernen :mad:
seit Mai :eek: na dann haste das volle Programm von Presslufthammer bis zur Dampfwalze ja bald durch :stumm:
meine miezen sehens zum glück gelassen.
die schlafen einfach und wenn sie auf den balkon drängen,
dann gucken sie dem bagger oder der walze noch neugierig aus sicherer entfernung zu, obwohl alles dröhnt und das haus vibriert :confused:
:D Bist du sicher, dass du 2 Katzen hast?

Obwohl - mein Carlos kennt da auch nix... er hört den Lärm, klar, aber hebt mal kurz das Haupt und gut ist.
Er fürchtet sich vor nichts außer wenn es draußen gewittert (Donner).

Chico war auch lange Zeit ganz der Alte, aber jetzt so langsam lässt er sich von Orlandos´und Leos´ Nervosität anstecken...
 
hexenkatz

hexenkatz

Forenprofi
Mitglied seit
18. August 2010
Beiträge
1.356
Ort
NRW
  • #15
Hier bei meiner Mutter vorm Haus wird auch seit Monaten die Straße immer wieder aufgerissen, wieder die Abwasserrohre rausgenommen, dann wieder Kabel verlegt. Jetzt ist der komplette Straßenbelag seit gut 3 Wochen weg und sämtliche Zufahrten zum Haus gesperrt. Man kann das Auto einen guten km weit weg parken (mit Glück), da alle Anwohner ihre Autos vom Grundstück nehmen mussten damit sie überhaupt zur Arbeit kommen. Mit Pech kann man erstmal Minutanlang quer durch die Wohngegenden latschen damit man zum Haus kommt.
Die Mülltonnen muss man mittlerweile irgendwo in entfernte Seitenstraßen abstellen da sie vor den Häusern seit Wochen nicht mehr abgeholt werden können (sofern man die Mülltonnen über die Gräben vor den Häusern wuchten kann).

Die Hecke vorm Haus wurde weggerissen von den Bauarbeitern weil sie den Bürgersteig verbreitern wollen/ sollen (und mal eben locker 1/2 Meter Grundstück auf 15 Meter flöten ging dabei).

Ab 6 Uhr gehts los. Mit Glück ist über Nacht Ruhe wenn sie die Generatoren abstellen die teils direkt vor den Schlafzimmern stehen.
Die zwei Wochen Urlaub hatte sich meine Mutter wahrlich anders vorgstellt. Mietzen sind Dauer-Genervt weil sie Draußen nur noch den Lärm abbekommen. Drinnen ist es auch nicht besser.

Ärgerlich ist vor allem, dass meine Mutter durch den Flohbefall in der ersten Etage die Teppiche entsorgt hat die dort lagen (neben allem möglichen anderen Zeug wie Kissen und was weiß ich nicht noch alles) und die jetzt nicht abgeholt werden können. Sie dümpeln jetzt in der Garage vor sich hin in Säcken und keiner weiß, wann das endlich entsorgt werden kann.

Ich kann mir sehr gut vorstellen, wie so eine Großbaustelle Dich und die Katzen nervt. ich drücke die Daumen, dass es nicht noch schlimmer wird :)
 
M

Meli'

Forenprofi
Mitglied seit
16. Oktober 2010
Beiträge
3.664
Alter
34
Ort
Herrenberg
  • #16
Hier bei meiner Mutter vorm Haus wird auch seit Monaten die Straße immer wieder aufgerissen, wieder die Abwasserrohre rausgenommen, dann wieder Kabel verlegt. Jetzt ist der komplette Straßenbelag seit gut 3 Wochen weg und sämtliche Zufahrten zum Haus gesperrt. Man kann das Auto einen guten km weit weg parken (mit Glück), da alle Anwohner ihre Autos vom Grundstück nehmen mussten damit sie überhaupt zur Arbeit kommen. Mit Pech kann man erstmal Minutanlang quer durch die Wohngegenden latschen damit man zum Haus kommt.
Die Mülltonnen muss man mittlerweile irgendwo in entfernte Seitenstraßen abstellen da sie vor den Häusern seit Wochen nicht mehr abgeholt werden können (sofern man die Mülltonnen über die Gräben vor den Häusern wuchten kann).

:wow:
Wahnsinn... Meine Güte, Gott sei Dank steht sowas bei uns nicht an!

Gut, schräg gegenüber von uns wird der Spielplatz neu gemach (wurde auch mal Zeit! :mad:) und so Luftlinie 100 Meter wird ein Haus gebaut. Aber die Katzen juckt das weniger (ist ja alles nicht besonders laut).
 
J

Jule390

Forenprofi
Mitglied seit
16. Oktober 2009
Beiträge
29.437
  • #17
Vor einigen Jahren wurde bei uns im ganzen Block die Wärmedämmung verbessert.
D.h. um jedes Haus wurde erstmal ein Gerüst gebaut, dann wurden dicke Dämmplatten angedübelt, das war ein Höllenlärm.
Ausserdem mussten die Arbeit regelmässig auf dem Gerüst vor unseren Fenstern hin- und herlaufen und sogar auf unserem Balkon arbeiten.
Das war die Zeit, in der ich hier eingezogen bin. (Bin zu meinem damaligen noch Freund und heute Ehemann gezogen).
Ich dachte, die Katzen würden am Rad drehen. Aber sie haben es gut weggesteckt. Sie fanden es spannend wenn die Bauarbeiter direkt an unseren Fenstern gearbeitet haben. Emmi hab ich mal erwischt als sie oben auf einem Catwalk lag und einen Arbeiter angeflirtet hat der draussen am Arbeiten war :)
 
M

Meli'

Forenprofi
Mitglied seit
16. Oktober 2010
Beiträge
3.664
Alter
34
Ort
Herrenberg
  • #18
C

Catma

Gast
  • #20
Vor einigen Jahren wurde bei uns im ganzen Block die Wärmedämmung verbessert.
D.h. um jedes Haus wurde erstmal ein Gerüst gebaut, dann wurden dicke Dämmplatten angedübelt, das war ein Höllenlärm.
Ich kann mir gerade jede Art von Lärm gut vorstellen :D
Ausserdem mussten die Arbeit regelmässig auf dem Gerüst vor unseren Fenstern hin- und herlaufen und sogar auf unserem Balkon arbeiten.
Das war die Zeit, in der ich hier eingezogen bin. (Bin zu meinem damaligen noch Freund und heute Ehemann gezogen).
Ich dachte, die Katzen würden am Rad drehen. Aber sie haben es gut weggesteckt. Sie fanden es spannend wenn die Bauarbeiter direkt an unseren Fenstern gearbeitet haben. Emmi hab ich mal erwischt als sie oben auf einem Catwalk lag und einen Arbeiter angeflirtet hat der draussen am Arbeiten war :)
Wow. Coole Katzen :) Hattest du damals auch schon die 4er / 5er-Truppe?
Ich hatte ja 2 (Carlos und Leo) und seit im Februar Chico und Orlando hinzugekommen sind, gab es erstmal Gewusel, aber seitdem alles reibungslos läuft, habe ich den Eindruck, alles ist insgesamt entspannter, Konflikte verlaufen sich ;), man orientiert sich eher an den "gefestigteren" Charakteren, Leo wurde sogar insgesamt selbstbewusster und weniger schreckhaft...
Nur eben jetzt habe ich Angst bzw gibt es erste Anzeichen dass alles ein bisschen wackelt, ist ja erst seit kurzem so harmonisch...
 
Werbung:

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben