Barf-Neuling

  • Themenstarter Plitti
  • Beginndatum
P

Plitti

Neuer Benutzer
Mitglied seit
6. Januar 2011
Beiträge
12
Hallo an alle Barf-Experten,

nachdem ich nun tagelang dieses Forum durchforscht habe und mich über die verschiedenen Ernährungsformen informiert habe, wurde ich neugierig auf das Barfen. Es klingt sehr vernünftig, Tiere so natürlich wie möglich zu ernähren.

Leider habe ich sehr wenig Ahnung davon, aber schon so einiges Wissenswertes darüber in eurem Forum erfahren.

Meine Katze ist 1 1/2 Jahre alt, gesund und munter und sehr eßfreudig. Sie würde den ganzen Tag futtern, wenn ich sie ließe. Auch ist sie nicht mäkelig; sie mag alles.

Bisher habe ich sie mit Naßfutter (Yarrah pate) gefüttert. Dazu bekommt sie gekochtes Hühnchen, mal ein Stück Kartoffel oder Reis dazu (im Verhältnis 60:40). Auch etwas Trockenfutter von Hill's. Ein Klecks Joghurt oder Quark schmeckt ihr auch.

Seit gestern gebe ich ihr zu jeder Mahlzeit ein paar Stückchen rohes Fleisch dazu. Zusammen mit dem anderen Futter und mit Hühnerbrühe (entfettet) nimmt sie die rohen Stückchen gern. Als Alleinfutter möchte sie es nicht. Ich will auf diesem Wege versuchen, sie an das Barfen zu gewöhnen.

Jetzt lese ich aber, daß Rohfleisch allein nicht ausreichen würde; man muß Zugaben in Form von Vitaminen, Taurin usw. zufügen.
Ich habe auch bei euch gelesen, daß man das "Felini complete" zugeben kann; besser sei es jedoch, die Supplimente selbst zusammenzustellen.
Das kann ich noch nicht und ich würde mich freuen, wenn ihr mir dabei helfen würdet.

Bisher barfe ich ja noch nicht 100%, aber das wird angestrebt.

Liebe Grüße
Plitti
 
A

Werbung

Hellskitten

Hellskitten

Forenprofi
Mitglied seit
13. Oktober 2006
Beiträge
7.245
Alter
40
Fang doch erst mal mit dem Felini Complete an.
Das kannst du m.E. bedenkenlos mehrere Wochen oder auch Monate als Supplement verwenden.

Bis dahin hast du die natürliche Supplementierung verstanden. Und dann gibt es ja auch noch weitere Fertigsuppies wie Instincts TC und EasyBarf. Außerdem Anbieter, die fertiges Rohfutter verkaufen und Grundrezepte.

Lies dich doch einfach mal in Ruhe durch die Kategorie hier - da werden sich die ersten Fragen sicher schon klären :).
 
January54

January54

Forenprofi
Mitglied seit
13. April 2010
Beiträge
7.465
Alter
66
Ich barfe auch zu 70% mit Felini complete.
Werde das auch beibehalten.-
Schnell sauber und einfach!:D
Ist mir auch sicherer,als selbst zu rechnen und zusammenzustellen.-
LG Ute
 
M

mrs.filch

Forenprofi
Mitglied seit
7. März 2008
Beiträge
10.448
Ort
Düsseldorf
Felini complete ist ein tolles Einsteigermittel, und ich denke, man kann damit den Barfanteil deutlich ausweiten - meinem subjektiven Gefühl nach bis auf 50%

Aber, jedes Produkt beruht auf irgendwelchen Datenbanken, und die können irren. Auch die natürliche Supplementierung beruht auf Datenbanken, die ebenso irren können.

Darum ist es immer am besten, so viel wie möglich abzuwechseln, bei den Barfmethoden wie auch bei den Bedarfswerten, die man zugrunde legt.



Plitti, bleib ruhig erst einmal dabei immer wieder Rohfleisch zum Dosenfutter dazuzufüttern. Die Hühnerbrühe muss nicht entfettet werden, im Gegenteil, Fett ist ganz wichtig für Katzen, sie verarbeiten Fett völlig anders als Menschen.

So ganz allmählich wird sie das Fleisch mehr und mehr akzeptieren, und wenn du weiter so viel liest, bist du derweil auch auf dem Stand, dass du das Thema im Griff hast.

Schau doch erst mal oben bei den angepinnten Themen nach den Links.

Ach ja, eine 100% Barf-Fütterung solltest du nicht anstreben. Es ist gut, wenn Katze auch noch Dosenfutter akzeptiert, denn Notfälle (Tierklinik) können immer kommen.
 
P

Plitti

Neuer Benutzer
Mitglied seit
6. Januar 2011
Beiträge
12
Hallo,

an alle, die mir so prompt geantwortet haben.

Danke auch für eure lieben Ratschläge.

Ich denke, daß ich das Barfen so instinktiv schon etwas richtig gemacht habe, so immer ein bißchen mehr rohes Fleisch dazu geben.
Ich gebe meiner Susi rohe Hühnermägen, Putenschnitzel, Suppenfleisch vom Rind, mal ein bißchen Hühnerleber und werde Felini complete dazugeben.
Wenn ich dann noch etwas Dosenfutter, gekochtes Hühnchen, Kartoffel und Reis gebe, ist meine Kleine bestimmt gut ernährt. Was meint ihr?

Im Sommer ist sie viel draußen und fängt Mäuse, was ja bekanntlich die beste Nahrung ist (ich bekomme auch mal eine!)

Vielen herzlichen Dank nochmal für euren Rat.
Ich freue mich immer, wenn ich von euch Unterstützung bekomme.

Liebe Grüße
Plitti
 
Hellskitten

Hellskitten

Forenprofi
Mitglied seit
13. Oktober 2006
Beiträge
7.245
Alter
40
Klingt gut :). Nur bitte keine Leber zum Felini. Sonst hast du ganz schnell einen Vitamin A-Überschuss und das ist nicht gut.
 
M

mrs.filch

Forenprofi
Mitglied seit
7. März 2008
Beiträge
10.448
Ort
Düsseldorf
Gekochte Kartoffel und Reis kannst du eigentlich auch weglassen, das bringt der Katze nicht sonderlich viel.

Und warum du viele Fleischsorten roh fütterst (und schön abwechslungsreich :)), aber Hühnchen kochst, erschließt sich mir auch nicht ganz :confused: Ich koche Hühnchen nur, wenn hier Magendiät angesagt ist? hast du einen bestimmten Grund dafür?
 

Ähnliche Themen

bruno-henry2011
  • bruno-henry2011
  • Barfen
Antworten
11
Aufrufe
4K
bruno-henry2011
bruno-henry2011
16+4 Pfoten
Antworten
31
Aufrufe
3K
16+4 Pfoten
16+4 Pfoten
Luca & Luna
Antworten
27
Aufrufe
1K
Kuro
Kuro

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben