Aufkleber-Aktion gegen den Tierverkauf in Zoogeschäften

  • Themenstarter Boney
  • Beginndatum
Boney

Boney

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
2.172
Ort
Berlin
Hallo,

bei Ebay können Aufkleber bestellt werden, die eine Aussage haben:

"Ich bin gegen den Tierverkauf in Zoogeschäften"

Vielleicht möchte jemand ein paar dieser Aufkleber bestellen. Hier ist der Link dazu


Ich finde diese Aktion ganz toll.


Außerdem gibt es eine Petition zu diesem Thema. Ich weiß, es gibt einige in letzter Zeit. Aber schaut sie euch selber genau an, ich hab schon unterschrieben ;)

 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
Anke

Anke

Forenprofi
Mitglied seit
11. Mai 2008
Beiträge
8.602
Alter
54
Ort
Hannover
Eine sehr gute Sache mit den Aufklebern,finde ich.Hoffe das viele diese Aufkleber kaufen:)
 
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2. August 2007
Beiträge
17.361
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
Und der Aufkleber sieht auch noch richtig gut aus, er ist schön geworden. :D
 
S

Saymuhtome

Gast
Ich werde jetzt viel Schelte und Unverständnis ernten, aber:

Warum nicht Tiere in Zoogeschäften verkaufen? Warum nicht gerade dort?

Klar, weil die Haltungsbedingungen zum teil unsäglich sind und jeder Hinz und Kunz, der irgendwie den Sachkundenachweis schafft, ein Zoogeschäft eröffnen darf. Solange so gerade eben die äußerst beugsamen Regeln des TSG eingehalten werden und der Betrieb Steuern abwirft, kommt kaum ein ordnungsamt auf die Idee, zu schließen. Katzen und junge Hunde in Schaufenstern inklusive.

Jeder, der den Sachkundenachweis irgendwie geschafft hat, kann Verkäufer einstellen. Sachkundenachweis? Nada. Redetalent und die Fähigkeit einen Fisch von einer Spinne zu unterscheiden, reichen. Babykatzen im Schaufenster? Och wie niiiiiieeedlich. Traum jeden Schlüsselkindes, das Grashüpfer und Asseln nur noch aus dem Buch kennt. Große, große Kulleraugen- Papa? Mama? Und Papa und Mama machen. Verkäufer fragt nicht nach Erfahrung und erzählt, das ne Impfung wirklich Geld kostet. Dokumentation? Was das?

Horror? Ist halt so.

Es ist eine Lobby, die jedes Jahr Millionen Umsatz macht. Der mit einer Aufkleberaktion an den Karren fahren? No Way. Ehrlich nicht. Würde ich mich kaum trauen. Denn schneller als man piep sagen, hat man die Klage der Anwälte am Hals. Erstens ist es Verleumdung, zweitens sind es Fachleute, die wissen, was sie tun.

Fachleute? Achja, da war doch was. Ist Zoofachverkäufer ein Ausbildungsberuf? Gibt es Anforderungen an Zoogeschäfte? Gibt es beim Tierverkauf nach TSG die Forderung nach dokumentierter beratung?

Ich glaube, dreimal nein. Warum also nicht den Dino Zoogeschäft am Schwanz packen und ihm Kompetenz beibringen? Sollen sie doch Geld mit dem Tierverkauf verdienen. Aber bitte auch beispielhaft beispiellos sein, was die Qualität angeht? Das nenne ich Können. Wenn man empfehlen kann: " Da kannst Du dir ruhig ein Tier holen, die wissen, was sie tun". Und nicht wie heute: "och Gott, die armen Viecher, haben die überhaupt Wasser?"

Ich kann mich noch gut an die Anti-Legehennenbatteriekampagne erinnern. Wirklich was ändern konnte ad hoc niemand. Aber Dauerstichelei und immer wieder auf die Daumen schauen haben letztlich doch was bewirkt.

gruss
muh
 
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2. August 2007
Beiträge
17.361
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
Ich habe schon einiges gelesen von dir das mir gefallen hat, dieser Beitrag nicht. :mad:

Schau dir, unabhängig von Katzen, nur die unsägliche Qual der Kaninchen in Zoogeschäften an. Gerade bei diesen Temperaturen, geh in einen Baumarkt hier in Oberhausen, in einem winzigen Glaskasten sitzt ein einsamer Hase, der Kasten ist kaum groß genug daß der Hase sich umdrehen kann. In dem Laden sind 35 Grad, wie hoch ist die Temperatur unter den Lampen in dem Glaskasten?

Und das soll ich gutheißen und nicht deutlich dagegen sprechen, auch meine Meinung um das Elend der Tiere mit einem Sticker auf meinem Auto deutlich machen?

Ich bin grundsätzlich dagegen daß in Zoohandlungen Hasen, Meeris, Hunde und katzen und auch Schweine und Faultiere verkauft werden dürfen.
Das sage und meine und zeige ich deutlich und ohne Angst vor Konsequenzen.

Wie du damit umgehst ist deine Angelegenheit.
Enttäuscht bin ich von deinem Beitrag trotzdem.
 
S

Saymuhtome

Gast
Petra,

glaube, wir haben uns gründlich missverstanden. Die Zustände in Otto-Normal-Zoogeschäft heiße ich keineswegs gut, ganz im Gegenteil. Die von Dir angesprochenen Beispiele unterstreichen das.

Mir geht es um folgendes: Wer durch den Verkauf von Tieren Geld verdienen möchte, soll das bitte auch tun. Dies ist in meinen Augen nicht verwerflicher, als der Beruf eines Gebrauchtwagenhändlers. Aber er soll es bitte tiergerecht tun. Dann dürfen die Katzen eben aus ihrem (hoffentlich vorhandenen) Versteck auch in den "Schaukasten" stromern und Menschen begeistern. Es liegt dann in der Hand des hoffentlich ausgebildeteten Zoofachverkäufers, ob er seine Tiere verkauft oder manche doch eher in den Tierschutz vermittelt.

Ein "solcher Laden", in dem sowohl Gewinnabsicht als auch gesunder Menschenverstand herrschen, kann am Geldverdienen kaum gehindert werden. Das ist und bleibt weiterhin für mich der Punkt, wo sich die packen lassen, die heutzutage Katzen und Hundewelpen bei 550 Watt im Schaufenster präsentieren.

Sollen sie ihr Geld verdienen. Aber sollen sie verdammich auch Vorbild sein.

Gruss
muh
 
Boney

Boney

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
2.172
Ort
Berlin

Tschuldigung, bin nicht Petra aber will trotzdem was darauf sagen.

Mir geht es um folgendes: Wer durch den Verkauf von Tieren Geld verdienen möchte, soll das bitte auch tun. Dies ist in meinen Augen nicht verwerflicher, als der Beruf eines Gebrauchtwagenhändlers. Aber er soll es bitte tiergerecht tun. Dann dürfen die Katzen eben aus ihrem (hoffentlich vorhandenen) Versteck auch in den "Schaukasten" stromern und Menschen begeistern. Es liegt dann in der Hand des hoffentlich ausgebildeteten Zoofachverkäufers, ob er seine Tiere verkauft oder manche doch eher in den Tierschutz vermittelt.

Und das sehe ich von einer ganz anderen Seite. Woher kommen die Katzen und Hunde und Kaninchen und Hamster und Meeris???? Warum erzählen wir hier jeden was von Kastration? Da gehen die Argumente für die Kastration aber gründlich flöten wenn man noch Geld für Kitten und Welpen bekommt und man nicht mal Mühe hat, den Nachwuchs los zu werden.

Ein "solcher Laden", in dem sowohl Gewinnabsicht als auch gesunder Menschenverstand herrschen, kann am Geldverdienen kaum gehindert werden. Das ist und bleibt weiterhin für mich der Punkt, wo sich die packen lassen, die heutzutage Katzen und Hundewelpen bei 550 Watt im Schaufenster präsentieren.

Sollen sie ihr Geld verdienen. Aber sollen sie verdammich auch Vorbild sein.
Gruss
muh

Nö, nicht mit Tieren im Schaufenster, die dieses Erlebnis nicht vergessen werden. Hast du dir den Text durchgelesen? Ich finde er macht sehr deutlich, wo das grundlegende Problem ist.

Wäre auch schön, wenn die obige Petition nicht übersehen würde. Das empfinde ich als noch wichtiger.
 
Orphi

Orphi

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
3.617
Ort
Berlin-Neukölln
Ich habe schon einiges gelesen von dir das mir gefallen hat, dieser Beitrag nicht. :mad:
Schau dir, unabhängig von Katzen, nur die unsägliche Qual der Kaninchen in Zoogeschäften an. Gerade bei diesen Temperaturen, geh in einen Baumarkt hier in Oberhausen, in einem winzigen Glaskasten sitzt ein einsamer Hase, der Kasten ist kaum groß genug daß der Hase sich umdrehen kann. In dem Laden sind 35 Grad, wie hoch ist die Temperatur unter den Lampen in dem Glaskasten?
Und das soll ich gutheißen und nicht deutlich dagegen sprechen, auch meine Meinung um das Elend der Tiere mit einem Sticker auf meinem Auto deutlich machen?
Ich bin grundsätzlich dagegen daß in Zoohandlungen Hasen, Meeris, Hunde und katzen und auch Schweine und Faultiere verkauft werden dürfen.
Das sage und meine und zeige ich deutlich und ohne Angst vor Konsequenzen.
Wie du damit umgehst ist deine Angelegenheit.
Enttäuscht bin ich von deinem Beitrag trotzdem.

Hallo Petra, ich finde z.B. diesen Aufkleber gut, der beinhaltet doch alle Tiere, die lebend in Zoohandlungen verkauft werden.
Die Petition habe ich unterschrieben und den Aufkleber kaufe ich mir auch.......
Du kannst nur "Klein" anfangen, um "Großes" zu bewirken, das war schon immer so und irgendwo muss angefangen werden.

Heidi
 
Yosie07

Yosie07

Forenprofi
Mitglied seit
8. März 2008
Beiträge
6.877
Alter
45
Ort
im Geiseltal (Sachsen-Anhalt)
Danke für den Link. Ich hoffe das sich viele die Aufkleber bestellen und etwas damit bewegt wird.
 
Boney

Boney

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
2.172
Ort
Berlin
  • #10
Das hoffe ich auch Yosie :)
 
Huntresss

Huntresss

Forenprofi
Mitglied seit
2. Februar 2007
Beiträge
3.524
Ort
Löwenstadt
  • #11
Ich bin da irgendwie etwas zwiegespalten.. Auf der einen Seite halte ich auch nicht viel davon wenn die Tiere da in zu kleinen Käfigen und Gehegen sitzen, auf der anderen Seite gibt es grössere Läden die in letzter Zeit verstärkt Tiere aufnehmen die aus schlechter Haltung stammen, weil sich die Leute die sich sowas auf irgendwelchen "Messeveranstaltungen" kaufen damit einfach nicht auskennen... Ich denke mal das ist in Bezug vor allem auf Exotische Tiere ein viel wichtigerer Ansatzpunkt, denn es kann nicht angehen das einem 15 Jährigen dort Giftige Tiere verkauft werden ( die Boxen sind zwar gekennzeichnet, aber Hauptsache die Kolhe stimmt ) , oder ein kleiner süsser Alligator wird einem 12 Jährigen Mädchen mal zum "Schmusen" auf den Arm gegeben... Häufig landen diese Tiere dann irgendwann in diesen "Extremzoogeschäften" ( nenn ich jetzt einfach mal so) ... Wenn es die Leute dort nicht gäbe die sich um die Tiere kümmern würden vermutlich immer mehr Giftschlangen, Spinnen, Alligatoren ect. ausgesetzt, und das macht mir auch irgendwie Angst ...
Meistens ist es nämlich auch so das man damit nicht einfach zum nächsten Zoo gehen kann, die nehmen die Tiere nämlich nicht auf, und auch so manches TH ( wenn nicht die meisten) sagt dazu "nein, dafür haben wir keine Leute die sich mit sowas auskennen"....
Ich will hier wie gesagt weiß Gott nicht alles gutheißen was diese Geschäfte machen, aber aus der Richtung gesehen bin ich froh das es sie gibt....
 
Werbung:
Boney

Boney

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
2.172
Ort
Berlin
  • #12
Deine Gedankengänge kann ich schon nachvollziehen. Trotzdem kann ich nicht wirklich zustimmen. Gerade wenn Unbedarften ein giftiges Tier aufgeschwatzt wird, müssten eigentlich alle Alarmglocken läuten.

Im Handel zählt nur der Umsatz, alles andere ist Nebensache. Da wurde so lange drum gekämpft, dass Tiere keine Sachen sind und dann so ein Rückschritt. Das ist einfach nicht akzeptabel.
 
Huntresss

Huntresss

Forenprofi
Mitglied seit
2. Februar 2007
Beiträge
3.524
Ort
Löwenstadt
  • #13
DAs ist ja eben das Problem, das diese Art Tier auf irgendwelchen Börsen ecz. "verhökert" werden... DAs muss auf jeden Fall auch unterbunden werden...
 
Orphi

Orphi

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
3.617
Ort
Berlin-Neukölln
  • #14
ich schubbse mal....

vielleicht will doch noch jemand unterschreiben oder die Aufkleber kaufen....

LG Heidi
 
Los Gatos

Los Gatos

Forenprofi
Mitglied seit
23. März 2008
Beiträge
8.196
Alter
59
Ort
Oberbayern
  • #15
so,

ich hab den Thread gesehen, aber irgendwie hat es nicht geschnackelt bei mir. Sorry.

hab nun zwei x Aufkleber bestellt und mich und meine Tochter bei der Petition eingetragen.
 
Boney

Boney

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
2.172
Ort
Berlin
  • #16
Danke an alle, die schon unterschrieben haben :)

Nachdem was ich gelesen hab, sind die ersten 1000 Unterschriften schon auf dem Weg. Wer noch nicht unterschrieben hat und sich auch ausdrücklich gegen den Tierverkauf in Zoogeschäften ausspricht, hat noch Zeit bis zum 31.08.2008 diese Petition zu unterstützen.
 
P

powercat

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21. November 2006
Beiträge
561
Ort
lübeck
  • #17
Mir geht es um folgendes: Wer durch den Verkauf von Tieren Geld verdienen möchte, soll das bitte auch tun. Dies ist in meinen Augen nicht verwerflicher, als der Beruf eines Gebrauchtwagenhändlers. Aber er soll es bitte tiergerecht tun. Dann dürfen die Katzen eben aus ihrem (hoffentlich vorhandenen) Versteck auch in den "Schaukasten" stromern und Menschen begeistern. Es liegt dann in der Hand des hoffentlich ausgebildeteten Zoofachverkäufers, ob er seine Tiere verkauft oder manche doch eher in den Tierschutz vermittelt.

dem lass mich mal eines entgegen halten, der zoohandel braucht diese tiere nicht um geld zu verdienen, er hat eine ausreichende palette an produkten.
der 'produzent' dieser tiere aber sollte die pflicht haben sie selbst zu verkaufen, denn nur so erkennt er wenn sein markt überfüllt ist, er vielleicht seine 'produktion' bremsen sollte.
und genau für diese 'produzenten' bietet der tierhandel den leichtesten weg, abgeben und weiter produzieren, irgendwie verkauft sich der nachwuchs schon.:rolleyes:
 
Los Gatos

Los Gatos

Forenprofi
Mitglied seit
23. März 2008
Beiträge
8.196
Alter
59
Ort
Oberbayern
  • #18
Ich hab jetzt auch bestellt und unterschrieben.

Hab mich zwar gewundert, dass die Aufkleber noch nicht mal gedruckt sind, aber anhand des Namens konnte ich rausfinden, dass es sich tatsächlich um Züchter handelt.

Bin immer ein wenig misstrauisch. Bei so wenig Geld erst recht.
 
P

powercat

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21. November 2006
Beiträge
561
Ort
lübeck
  • #19
Hab mich zwar gewundert, dass die Aufkleber noch nicht mal gedruckt sind, aber anhand des Namens konnte ich rausfinden, dass es sich tatsächlich um Züchter handelt.

Bin immer ein wenig misstrauisch. Bei so wenig Geld erst recht.

es ist eine züchterkampagne, eben weil in einem großen zoogeschäft katzen eines züchter entdeckt wurden, du kannst den ganzen ablauf hier www.catterys.de nachlesen
 
Boney

Boney

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
2.172
Ort
Berlin
  • #20
Bei den Aufklebern geht es nicht ums Liebe Geld oder darum einen gewissen Betrag zu erzielen. Diese Aufkleber werden zum "Herstellungspreis" verkauft.

Es geht viel mehr um die Aussage, man möchte einfach so viele Leute wie möglich erreichen. Es soll auch noch Tierliebhaber geben, die sich nicht im Internet rumtreiben. Da muss man nicht misstrauisch sein ;)
 
Werbung:

Ähnliche Themen

BlackShadow74
Antworten
18
Aufrufe
2K
BlackShadow74
BlackShadow74
Izzy82
Antworten
14
Aufrufe
1K
Izzy82
Simba-2010
Antworten
10
Aufrufe
2K
die_ananas
die_ananas
Brandy100
Antworten
8
Aufrufe
2K
T
Naylania
Antworten
8
Aufrufe
672
celestino13
C

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben