Anhängliche Katze?

J

julia19_91

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11 Oktober 2012
Beiträge
4
Hey, also ich bin neu hier im Forum und habe folgendes Problem:

Die Vorgeschichte:

Mein Freund und ich haben uns vor 2,5 Jahren 2 Katzen aus dem Tierheim geholt. Damals waren die noch sehr jung, weiß jetzt aber nicht genau wie alt die waren. Die beiden sind Geschwister, sind allerdings vom Aussehen sowie vom Charakter her völlig unterschiedlich. Leo ist rot und ist lieber für sich alleine auf seinem Kratzbaum, also nicht so der Kuschelfreund. Flocke hingegen ist schwarz mit weißen Pfötchen und weißen Kinn und total anhänglich, und das ist das Problem.

Als wir die 2 geholt haben war Leo wie gesagt immer auf seinem Kratzbaum und hat alles beobachtet und Flocke ist sobald ich auf der Couch saß sofort zu mir gekommen und wollte kuscheln und gestreichelt werden. Die beiden haben damals auch immer schön mit im Bett geschlafen. Flocke hat mit bei mir unter der Decke geschlafen und Leo am Fußende bei meinem Freund. Vor gut 1 Jahr habe ich plötzlich eine Allergie gegen die 2 entwickelt und uns wurde gesagt die Katzen müssen weg. Da wir aber so an den hängen kam das für uns nicht in Frage. Dann wurde mir gesagt wir sollen die 2 zumindest aus dem Schlafzimmer aussperren. In der alten Wohnung hat das nicht geklappt. Vor 3 Monaten sind wir dann umgezogen und haben von Anfang an die Schlafzimmertür zu gelassen. Das Problem ist jetzt aber sobald ich Mittags oder wann auch immer ins Schlafzimmer gehe um irgendwas zu holen hängt Flocke vor der Tür und ist am maunzen und am jammern. Es ist inzwischen egal wo ich hingehe Flocke rennt mit, wenn ich in die Küche gehe rennt die mit, wenn ich baden gehe sitzt Flocke so lange neben der Wanne bis ich fertig bin... Das gleiche Spiel haben wir inzwischen jeden Morgen, unter der Woche ist das ein super Wecker, dachte ich am Anfang, inzwischen ist es einfach nur noch nervig. Am Wochenende endet unsere Nachtruhe um Punkt 9 Uhr und wir sind eigentlich Längschläfer. Flocke hängt an der Tür ist am maunzen, am jammern und zerkratzt uns die komplette Tür, wobei das eher das größere Problem ist. Ich weiß allerdings nicht ob das einfach nur daran liegt das die hunger haben oder ob das irgendeinen anderen Grund hat.

Ich habe die Befürchtung das ich die damals einfach zusehr verhätschelt habe aber wie können wir das denn jetzt wieder ändern? Denn so geht das echt nicht mehr weiter! Das kuscheln auf der Couch alles schon und gut aber unsere Tür und unser Schlaf leidet! :)

Schon einmal vielen Dank für eure Hilfe!

LG Julia
 
Werbung:
Kekskoenigin

Kekskoenigin

Forenprofi
Mitglied seit
26 August 2012
Beiträge
3.233
Alter
37
nur für mein Verständnis ;)

mit welcher Begründung sollen sie nicht ins Schlafzimmer?
Ich sehe keinen großen Unterschied ob sie auf dem Sofa bekuschelt werden oder im Bett :verschmitzt:

oder hab ich einen Denkfehler?
 
J

julia19_91

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11 Oktober 2012
Beiträge
4
Wie gesagt ich bin allergisch gegen die beiden und bei mir drückt sich das so aus das ich Atemnot und Hustenkrämpfe bekomme (hab mir durch das Husten schon die Rippen geprellt!!) und das Gefühl habe das ich fast ersticke und das immer nur nachts. Das Schlafzimmer ist jetzt eine katzenfreie Zone damit sich dort so wenig Katzenhaare wie möglich sammlen können, klar das was wir über die Klamotten etc reintragen gehört nunmal dazu aber mein Bett ist jetzt harrfrei und so habe ich diese Erstickungsgefahr nicht mehr bzw gänzlich minimiert. Klappt auch bisher ganz gut, habe keine Atemnot mehr etc. Und entweder muss das so funktionieren oder die zwei müssen weg (würde ich niemals machen), von daher müssen die 2 damit klar kommen das das Schlafzimmer tabu ist.
 
Quadrophenia4

Quadrophenia4

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8 Oktober 2012
Beiträge
104
Ort
Zuhause
Da hilft nur Konsequenz und Ignorieren...
Wenn das Schlafzimmer aus allergietechnischen Gründen für die Katzen tabu ist, dann muss es das immer sein! Also keine Ausnahmen... "Na gut, heute dürft ihr ´mal" oder so...
Um das Kratzen an der Tür und das Maunzen möglicherweise abzustellen, kann man dieses Verhalten nur absolut Ignorieren (auch wenn es noch so schwer fällt)! Die Katze darf durch ihr Verhalten keinerlei Aufmerksamkeit bekommen - auch kein Schimpfen (Katzen machen da nicht unbedingt einen Unterschied - ob Loben oder Meckern: beides ist eine Form von Aufmerksamkeit)!
Es wird ein langer Kampf werden und Du wirst sehr viel Geduld und starke Nerven brauchen (Ohropax?)... aber wenn Du wirklich konsequent bist, hast Du gute Chancen, dass Flocke irgendwann damit aufhört, weil sie lernt, dass dieses Verhalten keinerlei positive Konsequenzen für sie hat.

Viel Erfolg! ;)
 
J

julia19_91

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11 Oktober 2012
Beiträge
4
Das hört sich schon mal gut an, aber wenn ich morgens aufstehe ist das erste was ich mach immer erst die Katzen füttern, also ist es quasi so das die beiden das Gefühl haben ich stehe nur auf um die zu füttern. Hat es Sinn wenn ich und mein Freund uns erst fertig machen und die beiden ignorieren und erst wenn wir fertig sind kriegen die ihr Fressen?
Es hat sich bein uns irgendwie so eingebürgert das die Katzen immer als erstes kommen, also ist es das ja quasi komplett verkehrt (zumindest im Bezug auf das füttern morgens) oder? :aetschbaetsch2:

Seit dem wir in der Wohnung sind waren die beiden jeweils nur 1 mal im Schlafzimmer und das auch nur weil ich morgens total verpennt aufgestanden bin die Tür auf mache und die zwei direkt ins Schlafzimmer gestürmt sind. Na ja viel dran ändern konnte ich dann nicht mehr außer die wieder unterm Bett hervor zu holen und aus dem Schlafzimmer zu buksieren.
 
Quadrophenia4

Quadrophenia4

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8 Oktober 2012
Beiträge
104
Ort
Zuhause
Hat es Sinn wenn ich und mein Freund uns erst fertig machen und die beiden ignorieren und erst wenn wir fertig sind kriegen die ihr Fressen?
Ja, auf jeden Fall!!!
Genau so solltet Ihr es machen, sonst denken die Herr- und Damschaften tatsächlich, sie kriegen jetzt ihre Belohnung für´s Randalieren (zumindest Flocke, und Leo sitzt dann leider mit im Boot ;))!
So würde ich das ´mal versuchen... aber da unsere Felltiger ja bisweilen recht stur und ausdauernd sein können, darfst Du nicht erwarten, dass nächste Woche schon Ruhe ist! Das wird sicher eine Weile dauern, bis die Dame einsieht, dass es keinen Zweck mehr hat, die Dosis zu terrorisieren...
 
J

julia19_91

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11 Oktober 2012
Beiträge
4
Das hört sich nach einem guten Plan an. Dann werden wir das mal so probieren. Ich werde dann einfach mal in ein paar Wochen berichten. Danke für eure schnelle Antworten. Für weiter Vorschläge bin ich gerne offen.:yeah:
 

Ähnliche Themen

Antworten
19
Aufrufe
3K
Kalintje
Antworten
107
Aufrufe
9K
tiedsche
Antworten
7
Aufrufe
876
Catma
C
Antworten
20
Aufrufe
4K
Klütenkopp
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben