Angina? Magen-Darm? Ab wann muss eine Besserung eintreten?

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Callysta

Callysta

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30. März 2013
Beiträge
189
Ort
Hamburg
Hallo Ihr Lieben,

ich habe die Beiträge schon durchforstet, aber "Katze frisst nicht" gibt es x-mal, passen tut es trotzdem nicht.

Meine Norwegerin Myra - 2,5 Jahre alt, 4,6 kg schwer und bis dato topfit und sehr agil, hat vor drei Tagen erbrochen und Durchfall gehabt. Seitdem frisst sie nichts mehr, trinkt nur noch und ist apathisch.

Ich war am nächsten Morgen direkt beim TA, es gab Antibiotika und Vitamin B12 (glaube ich). Fieber war fast 41°.

Tag zwei: Nur etwas getrunken (Freiwillig), apathisch und schwach. War dann wieder beim TA. Schmerzmittel, etwas Appetitanregendes. Und die Ärztin meinte, beim Halsabtasten Schmerzreaktion feststellen zu können.

Wieder zu Hause hat sie eine halbe Portion Nassfutter mit Soße weggeschlabbert und ich war glücklich. Dabei blieb es aber bisher. Heute hat sie auch nur etwas Soße vom Nassfutter geschlabbert, leckt sich auffällig oft Maul/Nase. Sie ist immer noch sehr schwach und hat Durchfall (klar, kann ja nichts richtiges rauskommen). Insgesamt wirkt sie ein klein wenig wacher.

Die TÄ meint, für eine richtige Diagnostik (Röntgen & Labor) sieht sie noch keine Veranlassung. Ich soll heute nochmal Schmerzmittel und AB geben.

Ich bin irre besorgt - müsste nicht schon eine deutlichere Besserung eintreten?

Mein Kater frisst etwas weniger als sonst, ist aber absolut in guter Verfassung.

Bin ich zu ungeduldig?

LG
Katrin
 
Werbung:
F

FrauFreitag

Forenprofi
Mitglied seit
8. September 2009
Beiträge
3.872
was für ein antibiotikum bekommt deine katze?
wie sieht der rachen aus - wurde kontrolliert, kannst du reinschauen? gerötet, läsionen, bläschen?
 
E

Eifelkater

Forenprofi
Mitglied seit
3. September 2014
Beiträge
6.202
Ort
Rhein-Sieg-Kreis/ Windeck
Ich würde mir eine andere Tierörztin suchen und umgehend eine Kotprobe und ein Blutbild machen lassen. Eine Infusion ist vermutlich auch nicht verkehrt.

Antibiotika und Durchfall ist ein Problem, weil man unter Umständen dann nicht mehr nachvollziehen kann, ob der Durchfall ein Krankheitssymptom oder eine Nebenwirkung ist.
 
F

FrauFreitag

Forenprofi
Mitglied seit
8. September 2009
Beiträge
3.872
Ich finde das Vorgehen des Tierarztes auch absolut bedenklich.

eine schmerzreaktion beim abtasten am hals deutet eigentlich auf eine pharyngitis und/oder laryngitis hin.
deshalb ist es wichtig, hier zu wissen, wie der hals aussieht und wie bisher behandelt wird.

ABER das mit dem durchfall passt nicht dazu - und dass sich die katze die ganze zeit das mäulchen schlecht, deutet eigentlich darauf hin, dass ihr kotzübel ist.

kann deine katze etwas giftiges gefressen haben? in der wohnung oder draußen? es könnte eben auch oder zusätzlich zu einer halsentzündung eine vergiftung sein oder eine verätzung ...

mir fehlt hier von seitens deines tierarztes der versuch, überhaupt irgendetwas zu diagnostizieren!
ICH würde hier DRINGEND HEUTE NOCH einen anderen tierarzt aufsuchen!

1.) wenn die katze nicht frisst, dann muss sie gepäppelt werden.
reconvales tonikum besorgen. Päppelnahrung kochen - Hühnchen, evtl. mit Möhrchen und Hüttenkäse (dem mit den vielen Kalorien).
2.) sollte sie etwas gegen evtl. übelkeit bekommen wie z.b. cerenia oder emeprid.
3.) rachenkontrolle - siehe mein letzter post!
evtl. andere antibiose (was hat sie bekommen?)
 
E

Eifelkater

Forenprofi
Mitglied seit
3. September 2014
Beiträge
6.202
Ort
Rhein-Sieg-Kreis/ Windeck
@ Frau Freitag: Ich finde vor allem das hier bedenklich

hat vor drei Tagen erbrochen und Durchfall gehabt. Seitdem frisst sie nichts mehr, trinkt nur noch und ist apathisch.

Ich war am nächsten Morgen direkt beim TA, es gab Antibiotika und Vitamin B12 (glaube ich). Fieber war fast 41°.



Tag zwei: Nur etwas getrunken (Freiwillig), apathisch und schwach. War dann wieder beim TA. Schmerzmittel, etwas Appetitanregendes. Und die Ärztin meinte, beim Halsabtasten Schmerzreaktion feststellen zu können.



Ein Kater bricht und hat Durchfall und Fieber und die Ärztin meint einen Tag später, dass da evntuell eine Schmerzreaktion beim Halsabtasten ist? Normalerweise sind Schmerzreaktionen ja doch auch für die Besitzer recht ersichtlich. Und in den Hals scheint sie ja gar nicht geguckt zu haben....:stumm:
 
Callysta

Callysta

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30. März 2013
Beiträge
189
Ort
Hamburg
Es könnte sein, dass sie im Chamäleonterra an einer Dracaena gefressen hat. Bin nicht sicher.

Der Rachen ist nicht gerötet, Schleimhäute sehen gut aus!

Welche Medikamente sie bekommen hat, weiß ich nicht, aber ich lasse mir gleich mal eine Liste ausdrucken.

Dass sie Durchfall hat, habe ich für normal gehalten, weil sie ja nun nichts frisst. heute war er etwas dunkler, weil sie gestern nach dem TA-Besuch ja 50 g Nassfutter gefressen hat.

Also lieber eine Klinik aufsuchen? Sie ist übrigens Wohnungskatze mit Balkonfreigang. Mein Kater frisst auch auffällig wenig, ist aber vom Verhalten her absolut unauffällig.
 
Callysta

Callysta

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30. März 2013
Beiträge
189
Ort
Hamburg
Nachtrag. Ich habe sie eben mit einem Faden zum Spielen aufgefordert und sie hat auch mitgemacht. Nicht allzu euphorisch, aber daran war bisher nicht zu denken. I

ch überlege, ihr mal so einen Liquid Snack anzubieten. Ist zwar nicht gesund, aber um den Appetit vielleicht etwas anzuregen?
 
F

FrauFreitag

Forenprofi
Mitglied seit
8. September 2009
Beiträge
3.872
heute ist SAMSTAG.
deine katze hat, nach deinen eigenen angaben, seit DREI TAGEN so gut wie nichts gefressen.
sie speichelt - was auf fette übelkeit hindeutet und/oder eine rachengeschichte.

was möchtest du jetzt mit liquidsnacks?

komm in die puschen und geh reconvales tonikum einkaufen bzw. versuch es von irgendwo her zu bekommen!
kauf päppelfutter bzw. nahrungsmittel, mit denen du welches herstellen kannst!

und: ICH würde JETZT zu einem anderen tierarzt bzw. zu einer (guten) klinik fahren und die katze nochmals anschauen lassen!
und ein mittel gegen die übelkeit besorgen!

dracaena sind im übrigen ALLE giftig für katzen, so die erste recherche im netz. und das kann sehr wohl zu durchfall, magenproblemen, erbrechen führen.
 
Callysta

Callysta

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30. März 2013
Beiträge
189
Ort
Hamburg
Futter erbrochen hat sie Mittwoch abend.

Donnerstag früh war ich beim TA, Diagnose: Erbrechen, Diarrhoe
Bis Freitag hat sie nur getrunken, Fieber ging auf 39.2 runter. Dann war ich Freitag 16 Uhr nochmal bei der TÄ -danach hat sie gefressen und ist etwas wacher, reagiert auf Spielaufforderungen.

Gegebene Medikamente:
Cerenia 0,50 ml
Buscopan 0,30 ml
Tdfecline 0,60 ml
Duphamox 0,50 ml

Soviel zum Sachstand. Heute schlabbert sie am Nassfutter und der Liquidsnack wurde sogar recht schnell geschlabbert (ich habe Deinen Beitrag erst danach gelesen). Jedenfalls schien ihr das gut zu schmecken. Bierhefe findet sie doof.

Ich habe die Adressen von zwei Tierkliniken und werde hinfahren, wenn es sich nicht deutlich bessert.

Ob sie die Dracaena angefressen hat, kann ich nicht mit Sicherheit sagen. Beim Kater jedoch mit 100%iger Sicherheit. Der ist aber putzmunter.
 
F

FrauFreitag

Forenprofi
Mitglied seit
8. September 2009
Beiträge
3.872
  • #10
hast du dir jetzt nochmals etwas für ihre übelkeit/ihren magen besorgt?
cerenia und/oder buscopan?
hast du anderes futter gekauft, damit sie über das wochenende etwas hat?
 
Callysta

Callysta

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30. März 2013
Beiträge
189
Ort
Hamburg
  • #11
Sie bekommt Melosus (gegen Schmerzen) und ich füttere ihr Hills a/d mit etwas Bierhefe und warmen Wasser gemischt über Pipette. Da brösel ich dann auch das Antibiotikum rein. Findet sie zwar nicht super, lässt es sich aber gefallen und geht nichtmal weg.

Insgesamt ist sie wacher und hat heute nacht mal wieder meine Wäscheschublade ausgeräumt. gestern gab es auch schon mehrere Mini-Würstchen im Klo.

Heute hat sie von alleine am Soßen-Nassfutter gechlabbert und den Liquid Snack sogar richtig gierig. Feste Sachen (wie ein Stückchen vom geliebten Katzen-Stick) nimmt sie nach wie vor nicht.

Der Kater hat übrigens auch leichten Durchfall bekommen, ist aber vom Verhalten her absolut fit.
 
Werbung:
Callysta

Callysta

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30. März 2013
Beiträge
189
Ort
Hamburg
  • #12
Ich komme eben vom Sport zurück und Myra kommt mir an der Tür entgegen, um ins Treppenhaus zu laufen und da ru,zukugeln, wie immer. Ich bin überglücklich. Fressen tut sie auch wieder eigenständig!

Das Schlimmste dürfte nun vorüber sein.
 

Ähnliche Themen

D
Antworten
8
Aufrufe
17K
Momito
Momito
S
Antworten
42
Aufrufe
2K
Sherni95
S
Z
Antworten
39
Aufrufe
1K
Quilla
C
Antworten
4
Aufrufe
494
F

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben