Alternative zu Animonda Carny Kitten gesucht!!!

A

Aureon

Neuer Benutzer
Mitglied seit
4. September 2011
Beiträge
4
Hallo, nachdem ich in den letzten Tagen schon diverse Threats und Beiträge zum Thema Katzenernährung hier im Forum durchgelesen habe, habe ich es nun endlich auch mal geschafft, mich hier zu registrieren.^^

Ich habe vor 3 Wochen zwei kleine Kätzchen adoptiert, für die ich nun dringend ein neues Nassfutter suche.

Als ich die beiden bekam, waren sie ca. 11 Wochen alt, hatten keine Namen, kannten keinen Kratzbaum, hatten kein Spielzeug, lebten in einer ca. 20m² 1 Zimmer-Wohnung und bekamen Nass- und Trockenfutter, bei dem Whiskas und Felix noch zu den gesündesten gehörte! Kurzgesagt, der vorherige Dosenöffner, der die beiden selbst nur 2 Wochen hatte, hatte leider überhaupt keine Ahnung von Katzen!!!:reallysad:

Ich bin zwar auch kein riesen Experte, was Katzenernährung angeht, aber das Felix, Whiskas und Co. keine besonders guten Futter sind und Zucker (und eigentlich auch Getreide) in Katzenfutter nichts zu suchen haben, wusste ich auch vorher schon.

Um den beiden etwas gutes zu tun, besonders da eine von ihnen etwas unterentwickelt war, habe ich beide auf "Animonda Carny Kitten" als Nassfutter und "HappyCat Junior" als Trockenfutter umgestellt. Beide Futter werden gern gefressen, besonders das Carny wird jeden Abend regelrecht inhaliert! ;)

Mia, das etwas unterentwickelte Kätzchen entwickelt sich prächtig, man fühlt beim schmusen nicht mehr jeden einzelnen Knochen, sie hat ein richtig glänzendes, weiches und dichtes Fell bekommen und jagt oft total Hyperaktiv durch die Wohnung.

Lea, ihre große Schwester dagegen ist in letzter Zeit sehr ruhig geworden und ich musste feststellen, das sie seit ein paar Tagen Durchfall hat. Da der Tierarzt keine Erkrankung feststellen konnte, ließ ich mal 2 Tage das Carny weg, und siehe da, es ging ihr besser.

Lange rede, kurzer Sinn, ...ich bin nun auf der Suche nach einer guten Alternative zum Carny, die beide vertragen und etwa im gleichen Preissegment liegen. Nach tagelangem Suchen, googeln und Beiträge lesen, habe ich nun folgende potentielle Futter gefunden und würde gerne von euch wissen, welche ihr mir hiervon am ehesten, besonders was die Verträglichkeit angeht, empfehlen würdet:

Meine Favoriten:

- MAC's
- Bozita (Dosen & Tetra)
- Smilla
- Amora Fleisch Pur

Auch ganz interessante Futter:

- RopoCat Feinstes Fleisch
- RopoCat Sensitive Gold
- Cat & Clean
- Landfleisch Pur


Außerdem habe ich hier nun schon sehr oft gelesen, das man ruhig heute eine Marke, morgen eine andere Marke und übermorgen wieder eine andere Marke füttern sollte. Dies ist jedoch das exakte Gegenteil, von allem was ich bisher von bekannten gehört habe. Diese meinten immer, das man das Futter nicht zu oft umstellen sollte, da die Katze dies nicht vertragen würde und das man bei der Futterumstellung immer eine gewisse Zeit das neue Futter mit dem bisherigen Futter mischen sollte.

Meine Frage ist nun, kann man eine Katze an z.B. 5 verschiedene Marken gewöhnen, so das man mal dies und mal das füttern kann, ohne jedesmal Futter zu mischen, oder belastet das den Katzenkörper zu sehr? Sollte man denn evtl. bei der Eingewöhnung dieser z.B. 5 Marken das Futter mischen, oder ist dies generell nicht nötig?:confused:

Ich hoffe, ihr könnt mir bei meinem kleinen Futterproblem weiterhelfen und überspringt das Thema nicht vor Schreck über den langen Text (wenn es um meine beiden Lieblinge geht, finde ich einfach kein Ende:aetschbaetsch2:)!!!
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
U

Upserle

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3. September 2011
Beiträge
486
Ort
Nord Baden
Du sprichst mir aus der Seele mir geht es auch so, ich habe auch 2 Kitten, aber meine kommen vom Tierschutz und das richtige Futter scheint eine Wissenschaft für sich zu sein.

Ich habe mir nach einem Rat vor hier bei Sandras Tieroase das Tespaket bestellt, vielleicht hilft mir das weiter, v.a. sehe ich so auch, was meine Kitten fressen.
 
Brombeerlila

Brombeerlila

Forenprofi
Mitglied seit
30. April 2011
Beiträge
5.109
Lea, ihre große Schwester dagegen ist in letzter Zeit sehr ruhig geworden und ich musste feststellen, das sie seit ein paar Tagen Durchfall hat. Da der Tierarzt keine Erkrankung feststellen konnte, ließ ich mal 2 Tage das Carny weg, und siehe da, es ging ihr besser.

Lange rede, kurzer Sinn, ...ich bin nun auf der Suche nach einer guten Alternative zum Carny, die beide vertragen und etwa im gleichen Preissegment liegen. Nach tagelangem Suchen, googeln und Beiträge lesen, habe ich nun folgende potentielle Futter gefunden und würde gerne von euch wissen, welche ihr mir hiervon am ehesten, besonders was die Verträglichkeit angeht, empfehlen würdet:

Meine Favoriten:
ich hab schon alle deiner aufgelisteten sorten gefüttert, außer smilla :)
- MAC's gutes futter, besonders das mit den karotten mögen meine zwei sehr gerne, wird gut vertragen
- Bozita (Dosen & Tetra) kommt hier auch sehr gut an, gibt aber mehrere katzen hier im forum, die das nicht gut vertragen
- Smilla
- Amora Fleisch Pur wird hier geliebt, besonders das mit käse :D. auch gute verträglichkeit

Auch ganz interessante Futter:

- RopoCat Feinstes Fleisch sehr gute verträglichkeit, 100% fleisch
- RopoCat Sensitive Gold extra für den zarten katzenmagen, würd ich als erstes probieren, da du ja eh durchfallprobleme hast
- Cat & Clean wird hier nicht so gern gemocht, ich finde auch dass das futter extrem stinkt
- Landfleisch Pur auch ein gutes futter, das hier gut vertragen wird


Außerdem habe ich hier nun schon sehr oft gelesen, das man ruhig heute eine Marke, morgen eine andere Marke und übermorgen wieder eine andere Marke füttern sollte. Dies ist jedoch das exakte Gegenteil, von allem was ich bisher von bekannten gehört habe. Diese meinten immer, das man das Futter nicht zu oft umstellen sollte, da die Katze dies nicht vertragen würde und das man bei der Futterumstellung immer eine gewisse Zeit das neue Futter mit dem bisherigen Futter mischen sollte.

also erst mal zu deiner überschrift;)
kittenfutter ist nicht nötig. kannst jedes andre futter auch gebrauchen.
wie heißts hier immer wieder so schön:
"in der natur gibts auch keine extra babymäuse" :D

da du im moment ein durchfallproblem hast, würd ich das carny dann mal weglassen. oder hast du auch andre sorten gefüttert?
kann nämlich dann auch eine unverträglichkeit sein.
bei kitten musst du bei durchfall sehr auf den flüssigkeitshaushalt schaun.
gib am besten extra wasser ins futter, lauwarm.
gutes durchfallfutter ist auch gekochter reis mit gekochtem hühnchen oder putenhackfleisch.

natürlich kannst du mehrere sorten füttern!
sollst du sogar;)
bei den futterherstellen kann sich immer mal wieder die rezeptur ändern und dann hast du zwei katzen, die vielleicht gar nix mehr anrühren ;)
ich fütter ca 13 sorten. :D und ich muss auch nix mischen. probier doch einfach ob sie die neuen sorten mögen, wenn nicht, dann misch noch ein bisschen carny dazu.
gut soviel muss man nicht haben, aber da meine zwei so gut wie alles mögen, (außer fisch) biete ich ihnen gerne die abwechslung.
ich fütter also dreimal am tag verschiedene sorten ;) hatte noch nie probleme damit.
am besten du schaust dich mal, wie erwähnt, bei sandras-tieroase.de um.
dort gibts mittel- bis hochwertiges futter zu den preisen von animonda carny...:smile:

noch zum trockenfutter:
lass das am besten von anfang an weg. ist ungesund, da verursacher für nierensteine, harngrieß etc.
außerdem enthält trofu kaum flüssigkeit was dann wieder durch viel trinken ausgeglichen werden müsste.
 
Zuletzt bearbeitet:
A

Aureon

Neuer Benutzer
Mitglied seit
4. September 2011
Beiträge
4
Danke für die schnelle Antwort euch beiden :verschmitzt:

also erst mal zu deiner überschrift;)
kittenfutter ist nicht nötig. kannst jedes andre futter auch gebrauchen.
wie heißts hier immer wieder so schön:
"in der natur gibts auch keine extra babymäuse" :D

Ja, das hab ich hier auch schon oft gelesen, deshalb habe ich bei den potentiellen neuen Nassfuttern vorallem Futter für ausgewachsene Katzen aufgelistet, da hier ja auch die Auswahl wesentlich höher ist. Die Überschrift bezieht sich vorallem auf das bisher gefütterte Nassfutter, das ich gekauft habe, bevor ich dies wusste. :aetschbaetsch2:

da du im moment ein durchfallproblem hast, würd ich das carny dann mal weglassen. oder hast du auch andre sorten gefüttert?
kann nämlich dann auch eine unverträglichkeit sein.
bei kitten musst du bei durchfall sehr auf den flüssigkeitshaushalt schaun.
gib am besten extra wasser ins futter, lauwarm.
gutes durchfallfutter ist auch gekochter reis mit gekochtem hühnchen oder putenhackfleisch.

Sorry, da habe ich mich wohl nicht ganz eindeutig ausgedrückt (wollte den Text auch nicht noch länger machen).

Nachdem ich den Durchfall bemerkte, habe ich Lea weichgekochten Reis, gemischt mit ein bischen vom Carny (Geflügeltopf) gegeben und habe in jedem Zimmer einen extra Trinknapf aufgestellt. Ich habe mir die kleine dann auch ca. 1-2 mal pro Stunde geschnappt und an einen Trinknapf gesetzt woraufhin sie immer sofort angefangen hat zu trinken.

Am nächsten Tag bin ich dann vorsichtshalber mit beiden zum Tierarzt gegangen und habe mal beide durchchecken lassen. Beide waren bis auf Lea's Durchfall kerngesund. Die nächsten 2 Tage gab es dann nur noch Trockenfutter und Lea erholte sich schnell wieder.

Um das Carny als Ursache eindeutig zu identifizieren habe ich dann noch 1 mal das Carny gefüttert und es ging direkt wieder los bei ihr. Seitdem (vorgestern) bekommen die beiden kein Carny mehr. Heute Abend bekommen die beiden eine Dose "Porta 21", die ich als Probe bekommen habe. Dieses Futter ist mir jedoch auf die Dauer etwas zu teuer und sollte nur als Notlösung dienen.
 
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3. November 2009
Beiträge
34.408
Wenn sie kein Carny vertragen, dann fallen nahezu alle Mittelklassesorten raus. Macs, Smilla, Ropocat... die sind doch alle so.
Du müsstest schon genau wissen, auf was sie davon reagieren?:confused:

Dass der DF bei TroFu weggeht ist ja logisch, das trocknet ja einfach aus.
 
Brombeerlila

Brombeerlila

Forenprofi
Mitglied seit
30. April 2011
Beiträge
5.109
wie gesagt, trofu würd ich auch weglassen.
fütter bei durchfall einfach mal reis mit putenhack gekocht.

versuch einfach mal das ropocat sensitive.
falls deine maus auf alle mittelklassesorte reagiert, musst du dich leider auf den manchmal langen weg des verursacherfindes machen :D
 
Zuletzt bearbeitet:
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3. November 2009
Beiträge
34.408
wie gesagt, trofu würd ich auch weglassen.
fütter bei durchfall einfach mal reis mit putenhack gekocht.

versuch einfach mal das ropocat sensitive.
falls deine maus auf alle mittelklassesorte reagiert, musst du dich leider auf den manchmal langen weg des verursacherfindes machen :D

Bei df keinen Reis, das entwässert doch nur noch mehr. Ich würde dann einfach nur abgekochte Hühnerbrust geben.
 
Brombeerlila

Brombeerlila

Forenprofi
Mitglied seit
30. April 2011
Beiträge
5.109
is das rezept meines ta`s ;)
hat bei mir immer gut geholfen.
aber gut, wenns entwässert dann besser ohne reis. :smile:
 
Nonsequitur

Nonsequitur

Forenprofi
Mitglied seit
27. November 2009
Beiträge
10.267
Ort
bei Heidelberg
Wenn sie kein Carny vertragen, dann fallen nahezu alle Mittelklassesorten raus. Macs, Smilla, Ropocat... die sind doch alle so.
Davon würd ich nicht automatisch ausgehen. Carny ist schon eher am unteren Ende des Mittelklassespektrums, was die Qualität der Nebenerzeugnisse angeht, und alle Sorten sind sehr rindlastig.
Ropocat Sensitive Gold würd ich auch zum Probieren vorschlagen, das ist sortenrein. Oder Mac's, am besten die Sorte "Ente, Pute & Huhn", die anderen enthalten auch meistens Rind.

Und was die Sache mit dem Abwechseln angeht: Man sollte nicht dauernd neue Marken anbieten, das stimmt schon. Aber wenn du eine Marke erstmal eingeschlichen hast, dann ist es ja keine wirkliche Umstellung mehr, bloß eine neue Dose davon aufzumachen. 4-5 bereits bekannte Marken, abwechselnd gefüttert, vertragen gesunde Katzen problemlos und ohne dauerndes Mischen. So eine Fütterung ist nur zu empfehlen - erstens werden damit kleinere Über- oder Unterversorgungen mit einzelnen Nährstoffen korrigiert, zweitens neigen die Katzen dann weniger zum Mäkeln.
 
dasElfenkind

dasElfenkind

Benutzer
Mitglied seit
10. April 2011
Beiträge
86
Ort
Villach
  • #10
Hi,
wie gehts deinen Miezen denn? Hab gerade deinen post entdeckt und wollt auch noch was beisteuern...:smile:

Wie schon bereits erwähnt hat das Carny einen sehr hohen Anteil an Rind, außerdem kann es sein, dass deine Kleinen den hohen Rohproteingehalt des Futters nicht vertragen.
Vorallem wenn sie vorher mit minderwertigem Futter gefüttert wurden, (solche Sorten haben meist einen Rohproteingehalt um die 8% oder weniger) dann kann der Proteingehalt von besseren Sorten um die 11 oder 12% auch leicht zu Durchfall führen, einfach weil sie es noch nicht gewöhnt sind.
 
SweetGwendoline

SweetGwendoline

Forenprofi
Mitglied seit
10. März 2011
Beiträge
2.602
Alter
36
Ort
Leipzig
  • #11
Also meine Meinung:

TroFu weg lassen, v.a. wenn sie DF haben
DF kann von der Umstellung kommen (Rocky ist da auch sehr empfindlich).
Zusätzlich Wasser ins NaFu - mach ich hier immer.
Ansonsten hilft bei DF auch Heilerde - ein wenig übers Futter, das regeneriert den Darm auch wieder, wenn da etwas leicht aus dem Gleichgewicht gekommen sein sollte. Funktioniert bei uns bestens.
Die Sorten, die du aufgeschrieben hast, sind super - gibts auch bei uns.
Aber wenn sie etwas empfindlich sind, dann langsam einschleichen.
Abgekochte Hühnchenbrust als Schonkost ist super. Lass den Reis bei DF weg :)
 
Werbung:
A

Aureon

Neuer Benutzer
Mitglied seit
4. September 2011
Beiträge
4
  • #12
danke für eure vielen Tipps!!!:verschmitzt:

Den beiden geht es jetzt wieder besser, z.Z. gibt es LUX ausm Aldi, gemischt mit etwas Carny (1/4 Carny, 3/4 LUX), das scheint ganz gut vertragen zu werden und sollte, bis mein bestelltes Nassfutter ankommt, ausreichen.

Ich habe den beiden nämlich Sonntag Abend ein "kleines" (43x 400g) Nassfutter-Testpaket bestellt, das morgen oder übermorgen ankommen müsste. Bestellt habe ich Mac's, Ropocat Sensitive, Ropocat Feinstes Fleisch, Bozita Häppchen in Soße, Bozita Häppchen in Gelee, Amora Fleisch pur, Cat&Clean und Smilla Fischtöpfchen.

Ich bin echt mal gespannt, wie die Marken bei den beiden ankommen und natürlich auch wieder raus kommen!:aetschbaetsch2:

Zum Thema "wenn Carny nicht vertragen wird, dann auch kein anderes Mittelklassefutter" muss ich aber auch noch sagen, das ich schon ganz oft gelesen habe, das das Carny von anderen Katzen auch nicht vertragen wird, aber z.B. andere Mittelklasse-Nassfutter schon (z.B. Macs, Bozita, usw.). Daher kann man nicht prinzipiell sagen, "wer Carny nicht verträgt, verträgt auch nicht Macs & Co.", denn schließlich hat jeder Hersteller seine eigenen Rezepturen. Evtl. ist in dem Carny ja auch einfach nur ein Zusatzstoff, den meine kleine nicht verträgt.:rolleyes:

Was die Sache mit dem Trockenfutter angeht, so muss ich sagen, das ich ungern darauf verzichten möchte, da ich innerhalb der Woche von 07:45 bis 18:00 Uhr arbeiten bin und somit nicht zwischendurch Nassfutter geben kann. Diese Zeitspanne zwischen den möglichen Nassfutter-Mahlzeiten wäre mir einfach zu lang. Das Trockenfutter können sich die beiden einfach besser über den Tag einteilen.:aetschbaetsch2:
 
Brombeerlila

Brombeerlila

Forenprofi
Mitglied seit
30. April 2011
Beiträge
5.109
  • #13
stell ihnen doch einfach morgens eine größere portion nassfutter hin? :)
 
T

tallynchen

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16. Juni 2011
Beiträge
111
Ort
Hamburg
  • #14
stell ihnen doch einfach morgens eine größere portion nassfutter hin? :)

Ja, dass ist tatsächlich der nächstmögliche Gedanke.
Wir haben hier identische Vorraussetzungen bzgl. der Arbeitszeiten.

Unser Kitten Kater aber bspw. kann scheinbar keine Reste liegen lassen! :D Wenn er soviel gegessen hat, dass tatsächlich mal ein Sättigungsgefühl eintritt (man sieht den anschließenden Kugelbauch richtig), lässt er es keine 10Minuten ruhen, ehe die nächste Attacke auf sich warte lässt, bis letztlich das letzte Körnchen von beiden Tellern abgeschlappert wurde :rolleyes:

Als Testzwecke gelten hier: 410gr. Bozita verteilt auf eine Katze (21 Wochen) und einen Kater (18 Wochen) :grummel:

Und selbst hier mmmrraut er sich anschließend noch samt Dackelblicks in Richtung Dosenöffner gerichtet, an die Weltspitze :pink-heart:


Morgen versuch ich das Ganze mal mit 1,5 Dosen :oops: Wie ich mich auf die nächste Bestellung freue, welche 800g Dosen beeinhaltet (Grau+Mac´s) :rolleyes:
 
RILI

RILI

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
29. Mai 2011
Beiträge
640
  • #15
habe jetzt auch schon öfters gehört das kitten das carny nich so gut vertragen... manche kriegen durchfall,manche brechen oder kriegen blähungen.
komisch komisch :confused::confused: bei den großen katzen hab ich das noch nie erlebt...

ne größere portion nafu hinzustellen bringt auch nicht bei allen babys was... es gibt sehr viele (leidvolle erfahrung :( ) die so mäkelig sind,das sie das futter nicht mehr anrühren wenns ein paar stunden schon steht.ich frag mich wie man so verwöhnt sein kann in dem alter :wow:
wiederum hab ich rausgefunden das,wenn man einen brei anrührt ( 1dose nafu mit ca 1 dose wasser) die kitten es auch nach stunden noch schlabbern.aber nicht jedes kitten mag diese pampe :( manche wollen was zu kauen und stückchen...
muss man ausprobieren

ich halte von trofu auch nix,gabs hier noch nie zu futtern und niemand hat sich beschwert.
aber wenn man solange außer haus ist und die kitten das nafu verschmähen weils solang dasteht bzw alles gleich vormittags aufessen,finde ich es schon besser wenn wenigstens noch bissl trofu dasteht.nur zur sicherheit falls sie wirklich alles verputzt haben und auf dosi warten müssen.
wenn man dann daheim ist würde ich das trofu gleich wegräumen und erst wieder für die nacht hinstellen
gruß
 

Ähnliche Themen

S
2
Antworten
21
Aufrufe
16K
JK600
O
Antworten
26
Aufrufe
4K
linus83
L
L
Antworten
29
Aufrufe
4K
Lilly74
L
W
Antworten
14
Aufrufe
2K
wadi1982
W
L
Antworten
7
Aufrufe
4K
Maja75

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben