Aktivitätsniveau von Wohnungskatzen

  • Themenstarter sabine_neu
  • Beginndatum
  • Stichworte
    abends aktiv balkon uhr
S

sabine_neu

Gast
Hallo,

ich würde gerne mal wissen, wie viele Stunden am Tag Eure Wohnungskatzen aktiv sind bzw. was sie den ganzen Tag über so tun.
Mit aktiv meine ich alles außer schlafen und dösen, also vor allem:
- spielen
- Wohnung/Balkon erforschen
- Interaktion mit anderen Katzen oder mit den Menschen
- aus dem Fenster sehen und beobachten, was draußen passiert

Ich versuche mal zu beschreiben, wie es bei uns ist, wobei es auch noch jahreszeitliche Unterschiede gibt.
Jetzt, im Sommer, höre ich Minnie meist so ab 5 Uhr herumrumpeln. Wenn es sehr heiss ist, ist der frühe Morgen ihre wildeste Spielzeit. Da ist sie auch recht ausdauernd :rolleyes: . Um 6 Uhr stehe ich auf und füttere sie. Wenn ich im Bad fertig bin, spiele ich noch eine Runde mit ihr bzw. sie spielt alleine oder drückt sich auf dem Balkon herum, bis ich gegen 7:15 das Haus verlasse. Mein Mann geht meist gegen 9 Uhr, und bis dahin ist sie auf jeden Fall munter und weiter damit beschäftig zu spielen oder den Balkon zu erforschen oder auf Vögel zu lauern.

Also, morgens mindestens 4 Stunden aktiv.

Abends kommt der erste dann so zwischen 17 Uhr und 17:30 nach Hause. Von da an bis ca. 22 oder 23 Uhr ist Minnie eigentlich auch immer auf den Pfoten. Sie läuft viel in der Wohnung und auf den Balkonen herum (auf einen Balkon kann sie auch, wenn keiner zuhause ist), spielt alleine oder mit uns, will einfach dabei sein. Zwischendurch mal aus dem Fenster gucken oder kurz dösen, bei heissem Wetter auch länger.
Also, wenn es nicht gerade sehr warm ist, abends nochmal mindestens 5 Stunden aktiv.
Dazwischen, wenn wir nicht da sind, scheint sie aber auch nicht nur zu schlafen. Trockenfleischbröckchen, die ich morgens verstecke, sind abends meist weg, Spielmäuse liegen an anderen Stellen, Papiertüten sind total zerfetzt usw.

An Tagen, an denen mindestens einer zuhause ist, ist es morgens und abends ähnlich, sie ist aber auch tagsüber ziemlich viel wach und am herumstromern und nimmt ganz oft Kontakt auf. Sie könnte z.B. im Schlafzimmer völlig ungestört schlafen, aber das macht sie nie. Dafür geht sie dann oft abends und schläft eine Runde tief und fest. Ihre einzige wirklich feste Schlafenszeit ist der Vormittag.

Wenn ich das mal grob überschlage, ist sie an normalen Tagen also 9-12 Stunden aktiv, d.h. sie spielt, erforscht Wohnung/Balkone, läuft hinter uns her bzw. beobachtet, was wir machen (kochen!), lauert auf dem Balkon auf Vögel oder Insekten.

Mich würde wirklich interessieren, wie das bei Euch so ist.
 
Aristo

Aristo

Forenprofi
Mitglied seit
5 Februar 2007
Beiträge
5.218
Das ist aber ne Menge "wach" ... meine Nasen pennen da doch mehr, glaub ich.

Ich stehe so gegen halb 8 Uhr auf, da liegen die drei meist auch noch bei mir im Bett (Jerez und Feli, Paulchen auf der Hängematte). Jerez hat evtl. schon eine Runde "Dosi ärgern" hinter sich, d.h. in der Küche klappern und Schreibtisch abräumen, um zu demonstrieren, dass man Hunger hat ... in letzter Zeit aber eher selten.

Also halb 8 Uhr Küche gehen, drei Katzen hinterher/vorweg, füttern. Dann geh ich ins Bad, meist kommt Jerez dann und setzt sich zu mir auf den Schoß, wenn ich ... :oops: Paulchen guckt mir später beim Haarewaschen/Duschen zu, der olle Spanner :D Anschließend verkrümeln sich die Jungs auf den Balkon, Feli ist meist noch in der Küche zugange (sie frisst nicht gern zusammen mit den Katern). Auf dem Balkon wird noch ne Runde geschmust und gekuschelt, dann muss ich kurz vor 9 Uhr spätestens los.

Von den Wochenenden her weiß ich, dass die Nasen den Tag überwiegend verschlafen, nur Jerez tigert durch die Gegend und will spielen. Ab und zu finde ich auch mal Spielzeug verteilt, aber überwiegend wird wohl doch geruht.

Ich bin normal so gegen 17 Uhr wieder zu Hause, da hocken alle drei hinter der Tür (manchmal haben sie auch eine Wache auf dem Balkon aufgestellt :D ), dann wird Futter eingefordert und anschließend wieder Verdauungsschläfchen. Erst so gegen 19 Uhr werden sie wieder munter und wollen spielen, was je nach Ausdauer eine halbe bis Stunde dauert. Ich würde gern mehr, aber die Herrschaften verschwinden irgendwann. Jerez ist mir aber oft immer am Rockzipfel und will alles mitmachen, sehen, hineinhüpfen ...

Abends ist meist kuscheln am PC oder vorm Fernseher angesagt. Vorm ins Bett gehen bekommen mindestens Feli und Jerez ihre wilden 5 Minuten und fetzen durch die Wohnung, seltener Paulchen, der ist ohnehin etwas bequemer veranlagt :cool: Ich gehe selten vor Mitternacht ins Bett und dann ist auch fast immer gleich Ruhe, ganz selten hört man Jerez mal noch was rumkicken.

Alles in allem, wenn ich das jetzt so schreibe, schlafen meine doch ganz schön viel :oops:

Grüßle
 
Santino

Santino

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14 Oktober 2006
Beiträge
622
Ort
bei München
Bei uns kommts auch auf die Wetterlage an. Wenn es so heiss ist, schalfen sie fast den ganzen Tag, nachts ist dann Remmidemmi.
Ein normaler Tag sieht bei uns so aus:
Aufstehen, Dosi verfolgen, frühstücken, danach nochmal pennen, bis ca. 10-11 Uhr. Dann werden die zwei aktiv, raufen, schauen aus dem Fenster, rumschlurren, spielen. Nachmittags nochmal ein Nickerchen, so ca. 2 Stunden. Dann wieder Raufen, fensterln, etc. bis ca. 24 Uhr (zwischen 21 und 22 Uhr nochmal ne Stunde Schlaf. Dann gehts ins Bett.
Aufgelistet ungefähr so:
Schlafen:ca. 13 Stunden
Spielen, Toben: ca. 2 Stunden
Am Fenster: ca. 4 Stunden
 
Howea

Howea

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
1.895
Ort
Berlin
Ich hab keine Wohnungskatzen außer Old Angelo, und der zählt nicht weil zu alt und eh nicht optimal gesund.
Da könnt ich nur aufzählen: Schlafen auf dem Balkon, schlafen in der Badewanne, trinken aus dem Wasserhahn, fressen, wieder schlafen usw... :D

Ich finde aber Mimi ist ein sehr aktives Tierchen.

LG Howea
 
Barbarossa

Barbarossa

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
20.674
Manchmal bezweifle ich doch, ob Freigänger soooo viel aktiver sind :D! Wenn Moritz morgens völlig erledigt nach seiner Runde zu mir ins Bett klettert, dann riecht er oft am Bauch intensiv nach Moder, Heu oder Thujahecke... Was das wohl zu bedeuten hat? :cool: :rolleyes:
 
H

Hexe173

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
23.641
Alter
51
Ort
CLZ / Oberharz
... Morgen 5 Uhr schmeisst Prisca die Bücher ausm Regal - Weckommando für ALLE und so sorgt Sie den ganzen Tag für Unterhaltung der Bande, denn wehe sie liegen faul in der Ecke - Prisca unsere "Terrorkatze" lässt sich IMMER Etwas einfallen um alle auf Trab zu halten :rolleyes:

tja , sie ist hyperaktiv ... also wird gespielt , gefressen , gespielt , gefressen .... gerne gekuschelt , wenig geschlafen :eek:

Auch mit Ihren guten 4 Jahren hat sie die Energie eines Kittens ;)

Die anderen Cats passen sich Prisca an und so ist unser Rudel sehr aktiv :D
 
shila2

shila2

Forenprofi
Mitglied seit
19 Oktober 2006
Beiträge
2.072
Alter
39
Ort
Amberg
Bei mir ist es von katze zu katze verschieden.

shou-shou hat immer hummeln im hintern und kommt ga nicht zum schlafen.

Ashkii pennt schon ab 14 uhr in der hängematte bis um 20 uhr um dann erst wieder auf die terasse zu gehen:rolleyes:
 
betina

betina

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6 August 2007
Beiträge
406
das ist von katze zu katze verschieden
max scläft sehr viel kommt nur wenn er hunger hat oder auf klo geht
moritz ist um 8.00 wach fressen und schmusen dann auf balkon schlafen bis mittags dann das selbe spiel
die katzen mädels schlafe viel

ist sehr verschieden wie man sieht jede hat ihren charakter eben
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben