Aggresive Lucrecia

L

level

Neuer Benutzer
Mitglied seit
12. April 2008
Beiträge
4
Hallo zusammen, ich habe ein Problem mit meinem Stubentiger und man hat mir geraten mich mal an euch zu wenden ob ihr Ideen dazu habt.

Also alles von Anfang an:

Meine 1. Katze heißt Saschi, EKH, sie ist 3 Jahre alt und kastriert. Ich hab sie aus einem Tierheim wo sie lange auf einen Dosenöffner wartete da keiner sie haben wollte. Ihr musste vor 2 Jahren der rechte Vorderlauf amputiert werden (Autounfall) danach kam sie ins Tierheim und dann zu uns. Saschi ist mein ein und alles und ich liebe sie abgöttisch :)
Eines Tages lief uns ein kleiner Kater zu. Saschi verstand sich super mit ihm und alle waren glücklich, leider musste ich den kleinen Kater wieder abgeben -seine Familie hatte ihn schon überall gesucht und waren froh ihn wiederzuhaben.
Darauf hin war Saschi sehr traurig, deshlab entschied ich mich eine weitere Katze zu adoptieren.

Im Internet fand ich eine Seite auf der Katzen aus Spanischen Tierheimen vermittelt wurden.
Da fand ich Lucrecia, ebenfalls ca 3 Jahre alt, kastriert, Siam-Mix, Vorbesitzer hat ihr die Krallen gezogen. 3 Monate ist Lucrecia jetzt bei uns.
Nach kurzen Anlaufschwierigkeiten ist sie nun sehr anhänglich, verschmust und verspielt.

Aber sobald sie Saschi sieht rastet sie förmlich aus. Sie greift Saschi in einer Tour an und schreit dazu sehr laut. Ständig will Lucrecia Saschi beißen. Selbst wenn Saschi auf dem Balkon ist springt Lucrecia die ganze Zeit ans Fenster und faucht und schreit. Es ist nicht möglich das die beiden zusammen in einem Raum sind da Lucrecia Saschi sofort attackiert sobald sie sie sieht.
Wenn Lucrecia sieht das ich Saschi auf dem Arm habe und dann wieder aus dem Zimmer rauskomme (wir müssen alle Türen geschlossen halten da Lucrecia Saschi keine Ruhe läßt) attakiert sie mich auch.

Eigentlich ist Lucrecia eine super süße Katze... nur wenn sie Saschi sieht macht es bei ihr "klick" und sie rastet förmlich aus...

Ich hoffe Ihr könnt mir weiterhelfen...

Viele Grüße

PS: natürlich sind beide Wohungskatzen da es für sie zu gefährlich draußen wäre.



und Fotos :)

Saschi: http://www.xerver.eu/Saschi1.JPG
Lucrecia: http://www.xerver.eu/Lucrecia1.JPG
 
Werbung:
M

mrs.filch

Forenprofi
Mitglied seit
7. März 2008
Beiträge
10.448
Ort
Düsseldorf
Hallo Level,

das hört sich heftig an, und ich kann dir leider gar nicht helfen.

Aber ich schubs dich mal.....

Willkommen im Forum!
 
M

Momenta

Gast
Hallo Level,

herzlich willkommen im Forum.

Bei Tierheimtieren ist die Vergangenheit häufig nicht bekannt, deshalb kann es zu Problemen kommen, die manchmal nichts mit den vorhandenen Tieren zu tun haben brauchen, sondern sich u.U. eigentlich gegen Tiere/Menschen aus der Vergangenheit gerichtet sind.

Lucrecias Verhalten ist nicht "normal". Sie hat offensichtlich ein Problem mit Saschi, evt. kann sie mit der Gehbehinderung von Saschi nicht umgehen?

Was passiert, wenn Du nicht einschreitest? Wie reagiert Saschi, wenn sie angegriffen wird?

Sollte Lucrecia z.B. Probleme mit der "Behinderung" haben, kann dies tiefere Ursachen haben und ob das verändert werden kann ist fraglich.

Lucrecia ist bereits 3 Monate bei Euch und das Verhältnis der Katzen ist nicht annähernd besser geworden. Das kann weder für die eine noch für die andere Katze befriedigend sein.

Was hast Du versucht, um die Aggressionen zu mildern?

LG
Claudia
 
M

Minouche

Gast
Hallo ,erstmal Herzlich Willkommen hier.

Ich kenne dein Problem schon aus dem KHS Forum und du hast ja auch schon viel probiert.
Es ist einfach manchmal so ,dass die Katzis einfach nicht harmonieren wollen.
Lucrecia ist ja eine Siam oder?
Ich habe die Tila ja von dort,auch ne Siam,sie ist klein und sie versteht sich mit den Jungs ,aber keiner von denen würde sich wagen, ihr nur ein Härchen zu krümmen.
Baghira ist sehr dominant und hat er schlechte Laune lässt er die auch an den Jungs aus.
Bei Tila niemals,habe ich auch schon oft überlegt ,warum?

Ich denke, Siamesen sind in der Regel sehr dominante Katzen und Lucrecia wohl ganz besonders und Saschi ist halt mehr normal ,sozial.
Vielleicht gibt es hier ja noch gute Tipps,meine persönliche Meinung ist ,die Beiden harmonisieren nicht.
Saschi kann sich da nicht durchsetzen:(
 
L

level

Neuer Benutzer
Mitglied seit
12. April 2008
Beiträge
4
Also was ich schon alles probiert hab:

Ihre Katzenklo's getauscht, ihre Decken und Spielzeuge getauscht. (wobei sobald Lucrecia Saschi's Decke daliegen hat legt sie sich nicht drauf sondern einfach daneben)
Seit einem Monat bekommen beide regelmäßig diese Bachblütenmischung von Canina, gegen Aggression für Lucrecia (3mal täglich) und gegen Angst für Saschi (2mal täglich).

Und *peinlich* ich hab auch schon versucht sie mit meinem Urin zu "makieren" 4 Mal hab ich das versucht - da es keine Besserung gezeigt hat hab ich damit wieder aufgehört.

Gittertüren oder ähnliches kann ich nicht mehr versuchen da sich Lucrecia sonst wehtut.. sie schlägt die ganze zeit dagegen etc.

Das Problem ist das Saschi sich in keinster weise wehrt... Obwohl da Saschi ja im Vorteil wäre da sie Krallen hat und Lucrecia nicht...

Saschi leidet natürlich sehr unter dieser Situation... ich glaube Lucrecia macht das gar nichts aus... sie scheint sehr glücklich zu sein... das einzigste was sie stört ist wenn ich abends in bett gehe und die Tür hinter mir zu mache und sie nicht mit rein kann (weil Saschi ja bei mir im Bett schläft)
 
M

Momenta

Gast
Hallo Level,

vom Markieren mit dem eigenen Urin halte ich persönlich garnichts, aber das hat sich ja auch erledigt.

Mir tut Saschi leid. Sie scheint eine freundliche Katze zu sein, die nun von einer unausgeglichenen Katze attackiert wird.

Hast Du schon einen Tierpsychologen befragt? Viele beraten telefonisch, in Eurem Fall wäre es aber gut, wenn jemand vor Ort wäre und sich die Situation auch direkt anschauen kann.

Es wäre gut, wenn der Grund für Lucrecias Verhalten gefunden wird, denn Saschi kann so eine Situation nicht dauerhaft zugemutet werden.

LG
Claudia
 
L

level

Neuer Benutzer
Mitglied seit
12. April 2008
Beiträge
4
leider kenne ich keinen Tierpsychologen bei uns in Gegend, ich hab auch schonmal danach gegoogelt aber nur einen hier in der nähe gefunden aber über den schone xtrem viel schlechtes gelesen und gehört. Kennt vielleicht jemand einen guten aus dem Raum Stuttgart?
 
M

Momenta

Gast
Hallo level,

manchmal sind Tierheilpraktiker auch besonders geschult, was das Tierverhalten angeht.

Tierpsychologen genießen schnell einen schlechten Ruf, wenn sie das Problem nicht umgehend lösen können. Leider ist auch den besten Fachleuten die Möglichkeit genommen, wenn der Besitzer nach Jahren, in denen das Problem besteht, anruft und erwartet, daß das Problem in zwei Tagen gelöst wird.

Manchmal hilft es, wenn man selbst Erfahrungen sammelt, die dann natürlich auch negativ enden können ;)

LG
Claudia
 
Mafi

Mafi

Forenprofi
Mitglied seit
5. Februar 2008
Beiträge
22.815
Alter
51
Ort
BaWü
Oh je, Du Arme!
Auch wenn das bestimmt nicht das ist was Du hören willst, ich glaube es wäre das beste wenn Du für Lucrecia einen neuen guten Platz als Einzelkatze suchst.

Ich glaube das das für Dich sicher furchbar ist.
Man hört genau das Du Beide sehr lieb hast.

Aber ich kann mir nicht vorstellen das deine Kleine mit ihr je ein glückliches Leben führen wird.

Sie (Saschi) will ja gerne einen kätzischen Freund.
Aber sie kommt mit der dominanten, aggressiven Art von Lucrecia nicht klar.

Ich denke es wäre für Lucrecia am besten wenn sie bei einem Rentner Paar als einzel Prinzessin leben könnte. Und Deine Saschi einen weniger dominanten Partner bekommen könnte.

Es tut mir leid das ich nichts anderes schreiben kann!:(
 
L

level

Neuer Benutzer
Mitglied seit
12. April 2008
Beiträge
4
  • #10
Das ist schon schlimm für mich... es bricht mir das Herz die beiden so zu sehen :(
 
Mafi

Mafi

Forenprofi
Mitglied seit
5. Februar 2008
Beiträge
22.815
Alter
51
Ort
BaWü
  • #11
Komm lass Dich mal umärmeln, ich kann mir sehr gut vorstellen wie es Dir geht!

Aber Du musst im Sinne Deiner Katzen entscheiden, Du kannst nicht zusammen halten was nicht zusammen gehört!
Und Du wirst Dich mit den Beiden bestimmt auch immer total zerrissen fühlen!

Wenn ich Du wäre würde ich jetzt mit großer Sorgfalt ein neues Zuhause für Lucrecia suchen.

Lass es Dir durch den Kopf gehen, Du musst ja nichts überstürzen!
 
Werbung:
M

Minouche

Gast
  • #12
Ich kann dich da sehr gut verstehen,da ich selber mal so eine Entscheidung treffen musste.
Das tut verflixt weh,aber für die Katzis war es die einzige richtige Entscheidung.
Gebe da Mafi recht.
Ich habe mich damals auch an Durchhalteparolen geklammert und auch alles Mögliche versucht.Ohne Erfolg.
 
M

Momenta

Gast
  • #13
Hallo level,

Das ist schon schlimm für mich... es bricht mir das Herz die beiden so zu sehen :(

es ist nicht nur schlimm für Dich, auch für Saschi und für Lucrecia. Die eine Katze lebt ständig in Angst, die andere steht dauerhaft unter Stress.


Ich habe letztes Jahr zwei spanische Kätzinnen (nacheinanderander) zu uns genommen und mit der zweiten Kätzin kam Plautzen-Elli nicht klar, absolut überhaupt nicht klar. Da lief ein ganz persönliches Ding zwischen den beiden ab.

Wir haben viele verschiedene Therapien angewandt, diverse Fachleute eingeschaltet, aber die Abneigung wurde zunehmend schlimmer, bis es soweit war, daß die Kätzin nur um die Ecke schauen musste und Plautzen-Elli von jetzt auf gleich innerhalb einer Sekunde ihren gewichtigen Körper beschleunigte und wie von Sinnen herumprügelte.


Wie Mafi schon schrieb: Trotz Liebe, Geduld und Verständnis kann der Mensch nichts zusammenhalten, was seitens der Katzen nichts zusammenpasst.


Eine Trennung der Tiere führte dazu, daß alle beteiligten Katzen entspannen konnten.


Damit meine ich nicht, daß man vorschnell aufgeben soll, vorschnell die kleinen Zickereien überwerten soll, darum geht es ja nicht.
Bei absoluter einseitiger oder gegenseitiger Abneigung sollte man als Mensch seine Verantwortung für die Tiere wahrnehmen. Man hat nicht nur die Verantwortung für die Versorgung, für das Füttern und Streicheln, sondern auch für das seelische Wohl der Tiere.

Ich habe in den letzten Jahren drei erwachsene Kätzinnen zu einem erwachsenen Kater aufgenommen. Dreimal waren es Tiere, deren Vergangenheit mir nicht bekannt war.
Keine Zusammenführung war einfach, aber wir haben es mit Liebe, Geduld, Verständnis, Tierkommunikation, Homöopathie, Bachblüten etc. hinbekommen.
Bei der letzten Zusammenführung wurde dann offensichtlich.....das passt nicht, auch wenn ich das Tier sehr sehr sorgfältig ausgesucht habe.


Level, man kann immer nur versuchen, ein passendes Tier auszuwählen, ob es letztlich wirklich harmoniert entscheiden die Katzen.
Aber wenn man ein Tier aus schlechten Verhältnissen aufnimmt, dann sollte es im neuen Zuhause weder Angst erleben noch Angst verbreiten.

Viele Grüße
Claudia
 
NellasMiriel

NellasMiriel

Forenprofi
Mitglied seit
21. Oktober 2006
Beiträge
18.600
Ort
Gundelfingen an der Donau
  • #14
Hallo und willkommen!
Das hört sich sehr schlimm an und Du musst nicht unbedingt immer vor Ort sein - aber wo wohnst Du denn? Damit Dir eventuell direkte Adressen gegeben werden könnten?

Hier mal eine Tierkommunikatorin....vielleicht kann sie Dir weiterhelfen.

Home

glg HEIDI
 
mikesh

mikesh

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
5. Dezember 2007
Beiträge
498
  • #15
Hallo,

weißt du zufällig, wie Lucrecia in Spanien auf andere Katzen reagiert hat? War sie da auch so unter Stress? Kennt sie überhaupt andere Katzen oder war sie gar dort auf einer Einzelstelle?

Ich kann mir gut vorstellen, dass es etwas mit Angst zu tun hat. Lucrecia hat ja keine Krallen mehr. Das ist sicherlich nicht nur ein Trauma gewesen, sondern das sind ja normalerweise auch die natürlichen "Abwehrwaffen" der Katzen und da ihr dieses Mittel fehlt, führt sie diesen Tanz auf, damit Saschi ihr nichts tut. Angriff ist immer noch die beste Verteidigung.

Vielleicht erreichst du wirklich etwas mit Tierkommunikation. Wenn du dafür offen bist, kann ich dir auch jemand nennen.

Allerdings muss ich sagen, ich tendiere auch eher dazu die beiden Katzen zu trennen und Lucrecia einen schönen Einzelplatz zu gönnen.

Wirklich sehr traurig, aber manchmal soll es eben einfach nicht sein.



mikesh
 

Ähnliche Themen

G
Antworten
8
Aufrufe
928
Kaly
D
2
Antworten
26
Aufrufe
983
K
M
Antworten
7
Aufrufe
3K
M
P
Antworten
1
Aufrufe
560
Starfairy
S
R
Antworten
15
Aufrufe
2K
Alannah

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben